Hier klicken April Flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. März 2013
Habe mir das Nanomax 230 T nach umfangreicher Recherche zugelegt.
Das Stativ hält, was es verspricht und lässt sich sowohl für kleine Studioaufnahmen (Freisteller etc.) als auch für Städtetrips oder Reisen nutzen. Nutze eine Canon 60D mit recht schweren L-Objektiven. Logisch aber, dass das Stativ kein großes und teures Profi-Teil ersetzen kann, allein schon von der Belastbarkeit her. Für kleine Touren mit möglichst wenig Gepäck bietet es sich aber sehr schön an.
Es wirkt schon beim Auspacken hochwertig und sagt mir auch mit vielen kleinen nützlichen Features zu, die das ganze Produkt sehr durchdacht erscheinen lassen.
Einzig der Kugelkopf ist nicht ganz ohne: Er hält die Kamera bei Abwärtsperspektiven erst nach sehr festem Zuschrauben wirklich bombenfest. Außerdem sackt er beim beim Einstellen immer ein wenig nach, aber welches Stativ in der Größenordnung tut das nicht? Der am Kugelkopf befestigte Kamerateller lässt sich direkt an der Kamera festschrauben. Leider wurde hier auf eine Schnellwechselvorrichtung verzichtet, was praktisch gewesen wäre. Falls man also seine Location beim Fotografieren öfter mal in kurzer Zeit wechseln will, muss man die Kamera samt Stativ umhertragen. Ob das akzeptabel ist, ist Ansichtssache - bei der Kompaktheit des Stativs für mich kein besonderes Problem. Wer will, kann auch einen (etwa 50 € teuren) Kugelkopf mit Schnellwechselplatte von Cullmann kaufen, der sich mit dem Stativ angeblich kombinieren lässt.

Um es übersichtlicher zu halten hier nochmal die Pro- und Kontraargumente:

Pro:

+ Sehr klein und handlich (Maße in der Beschreibung treffen zu)
+ Beine durch Feststellscharniere unkompliziert zu bedienen, durchdachtes Spreiz-Konzept mittels Drehköpfen auch für tiefere Aufnahmen
+ Kugelkopf nimmt für das Einstellen viel Gedrehe und Gekurbel an Griffen ab
+ geeignet auch für die Makrofotografie, da man "breitbeinig" auf einer Stativ-Höhe von 20 cm arbeiten kann
+ Schaumstoffummantelte Beine, was sich vor allem beim Transport oder in kalten Gebieten beim Outdoorshooting bezahlt macht
+ preislich im Vergleich zu anderen Stativen, die nur aus billigem Plastik bestehen, trotz guter Ausstattung nur wenig Unterschied

Kontra:

- keine Schnellwechselplatte

Neutral:

o Kugelkopf muss bei schwereren Kameras und Objektiven sehr fest eingestellt werden, sobald man diesen nach unten neigen will
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juli 2012
Cullmann Nanomax 230T CB6.1 / Kugelkopf

Man sollte bei einer Stativ-Rezension immer folgende Maßstäbe im Hinterkopf behalten:

* Preis
* Gewicht
* Packmasse

Es gibt nicht DAS Universalstativ.

Neben dem Cullmann habe ich noch ein ca. 3kg (ohne Kopf) schweres Manfrotto Stativ im Einsatz mit einem Midi-Kopf welches auch meine D800 mit 2.8/80-210mm sicher und stabil trägt. Aber auch diese Stativ kommt dann zB mit einem Panoramakopf an seine Grenzen. Jedes Stativ hat seine Grenzen, es sei denn es ist unendlich schwer und man schleppt immer eine 20kg Sandsack mit.

Handling:
Das Cullmann ist zusammengepackt sehr kompakt, es hat oben eine Moosgummiummantelung an den Beinen was im tiefen Winter sehr praktisch ist und einen gewissen Schutz bietet.

Verarbeitung:
Die Verarbeitung ist für diesen Preis OK. Die Klappen um die Beine zu lösen und zu fixieren sind aus Kunststoff. Es wird sich mit den Jahren zeigen ob sie stabil genug sind. Aber sie machen einen guten Eindruck und das Stativ hat 10 Jahre Garantie.

Stabilität:
Zieht man die drei Beine bis zum Maximum aus, so sollte es für normale Anwenungsfälle auf Reisen ausreichen. Mit ausgezogener Mittelsäule (ca. + 15cm) wird es deutlich instabiler. Aber wie gesagt, bei einem Stativ dieser Preisklasse ist das normal.
Mit meiner Nikon D700 / D800 und einer 50er Festbrennweite oder einem Weitwinkel ist es ausreichend stabil. Mut dem schwereren 2.8/24-70 ist es schon etwas wackeliger und mit dem 2.8/80-210 wird es langsam eng.
Der Untergrund sollte stabil sein und bei starkem Wind würde es auch instabil werden.

Praxis:
Als Reisestativ, bei diesem Preis und diesen Packmassen und diesem Gewicht, kann ich es klar empfehlen.
Als richtiges Stativ auch für härtere Umgebungen und schwere Kameras und Objektive, tja, da wird es dann eng.
Da werde ich sicher bei meinem Manfrotto mit Midi-Kugelkopf bleiben, das dann aber auch bei ca. 300 EUR liegt.

Ich habe die Variante mit Kugelkopf bestellt und auf dieser eine Manfrotto Wechselplatte montiert.

Zusammenfassung: Als leichtes Reisestativ ausreichend und wegen der Abmessungen, Gewicht und Preis dann 5 Sterne!
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2013
Habe meinem Bruder dieses Stativ für die Reise mit seiner SLT-Kamera gekauft. Das erste Stativ musste ich leider zurücksenden, da ein Stativbein lockerer war als die beiden anderen - das darf einmal passieren. Das Ersatzstativ ist perfekt. Leicht, handliche Größe für die Reise, angenehme Polsterung der Stativbeine, guter Widerstand der Stativbeine, fest fixierbarer Kugelkopf, auch für schwerere DSLR- oder SLT-Kameras bis 3,5 kg. Stativbeine durch einen einfachen Mechanismus auch ganz flach einstellbar und somit auch für die Makrofotografie geeignet.
Es ist klar, dass aus Gewichtsersparnis die Ausführung teilweise aus Kunststoff ist, - der Kopf ist aus Aluminium - aber als Reisestativ will man ja ein leichtes und handliches Stativ. Für schwierigere Situationen, wie etwa Wind, wird man sich zu Hause ja eh eines vibrationsfreieren, schwereren, massiveren Stativs bedienen. Und ein Fern- oder zumidest Kabelauslöser macht bei Stativaufnahmen sowieso jederzeit Sinn.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Oktober 2013
Nach 10 mal festziehen ist der Kopf CB6 ausgeleiert und hält nicht mehr bzw. kaputt.
Stativ sehr gut.Der Kopf ist tauschbar und ist unbedingt anzuraten,da früher oder später die Kamera mit Objektiv nach unten klappt und das ganze umfällt.Die Mehrkosten an zusätzlichem Kopf, bzw. eine evtl.Beschädigung der Kamera, sollte man in die Kalkulation mit einbeziehen.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Februar 2013
Das Stativ an sich ist super. es macht einen robusten Eindruck und passt selbst in kleine Taschen, so dass man es wirklich immer dabei haben kann. Abrüge gibt es leider am Spannsystem - das ist nämlich nicht vorhanden. man muss also die Kamera auf dem Stativ oder das Stativ auf die Kamera drehen. Das ist lästig, wenn man es immer nur für kurze Zeit benutzt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. November 2012
Hallo, das Cullmann Nanomax 230T ist in meinen Augen ein erstklassiges Reisestativ.... leicht, robust und gute Tragkraft! Hat mir schon ein paar außergewöhnliche Bilder beschert, ohne das Stativ wohl kaum möglich! Verpackung und Versand durch den Verkäufer wirklich absolut top! Würde das Produkt weiterempfehlen...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. September 2014
das Stativ wurde schnell geliefert. Es ist für mich ein super Stativ, wenn ich auf Reisen bin, braucht nicht viel Platz und ist schnell aufgebaut.

Kann ich nur jedem empfehlen, der ein Stativ zum Reisen sucht.

kleines Manko:
- Kamera mit Teleobjektiv ist fast zu schwer für das Stativ
- die Schrauben der Stativfüße leiern mit der Zeit aus, ist für die Stabilität egal, lediglich beim Transport ist es lästig, wenn immer ein Fuß nicht mit den anderen zusammen bleibt, Abhilfe war ein Haargummi meiner Freundin.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2015
Bin sehr zufrieden mit dem Stativ, habe es mir für einen Wanderurlaub gekauft. Nutze es an einer Nikon D7100. Passt prima in den Rucksack oder in meine Kameratasche. Gute Qualität, gut verarbeitet, Preis Leistung stimmt meiner Meinung nach. Ja, es gibt Bestimmt leichtere, aus Carbon, für das Geld kann man aber dann auch schon fast wieder Urlaub machen... ;)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. August 2013
Es geht hier um ein Reisestativ, das macht was es soll. Für Studio o.ä. gibt es Studiostative. Man kriegt, was man bestellt.

Für die Reise ist es perfekt. Man kann sogar den Kugelkopf noch abschrauben und hat damit nochmal ca 5-6 cm gutgemacht. Bei mir passt es somit komplett IN meine Fototasche.

Es ist auf Leichtbau getrimmt, macht aber keinen billigen Eindruck. Eine "normale" DSLR wird ordentlich gehalten. Ich denke, eine große DSLR mit einem großen Objektiv ist darauf evtl etwas schwierig zu handeln, da müsste es dann eher ein Schwenkkopf sein.

Bei dem Preis absolut ok und von mir eine Empfehlung. Wer allerdings Geld über hat, oder es richtig oft nutzt, wäre mit einem Manfrotto o.ä. evtl besser dran, weil das etwas solider ist.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2014
Die bewährte Cullmannverarbeitungsqualität findet sich auch in diesem handgepäcktauglichen Reisetativ. Ich schätze an Cullmannstativen besonders die Festellmechanik, die auch nach Jahren und bei jeder Temperatur ihren Dienst versieht.
Sie findet sich auch bei diesem low-price-Stativ für das kleine Gepäck wieder.
Die Stabilität des kleinen Helferleins hat mich bei den ersten Nachtaufnahmen sofort überzeugt. Meine Kamera, D600 mit Batteriegriff und 24-70mm also kein Leichtgewicht, erzeugte Bilder darauf in Langzeitbelichtung superscharfe Bilder.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)