Hier klicken Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimited WS HW16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
252
4,8 von 5 Sternen
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:17,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. Oktober 2012
Hi,

das James Cameron nicht nur der "König der Welt" ist, sondern auch als König des 3D-Kinos bezeichnet werden kann, beweist er erneut mit der 3D-Umsetzung seines Klassikers von 1997.

18Mio Dollar und viele Monate Arbeit hat er und sein Team in das Projekt gesteckt, um das Blockbuster-Drama dem heutigem technischem Stand anzupassen.
Nach den ersten Unterwasserszenen allerdings staunt man ungläubig, dass der Film "nur" konvertiert worden ist.

3D-Bild:
In der Tat ist es so, dass James Cameron die bis dato beste 3D-Konvertierung vorlegt. Eine außerordentlich weitreichende Tiefenwirkung lässt einem das Geschehen auf der Titanic intensiver und näher vorkommen als jemals zuvor. Dabei überzeugt die sehr natürliche Einsetzung des 3DŽs, es wurde keine Effekthascherei (Pop-Outs) betrieben. Das 1,77:1 Format ist quasi eine Voraussetzung für das gelungene 3D-Erlebnis.

Viele Szenen profitieren von der Dritten Dimension, so folgende Szene: Als Rose auf der Reling steht und kurz davor ist zu springen, erfasst die Kamera rechts im Bild das Deck der Titanic, links stürtzt der Blick in das, von den Schiffsschrauben, aufgewühlte Wasser. Man kann förmlich die Höhe einschätzen aus der Rose ins Wasser stürzen würde. Als am Ende der Bug der Titanic senkrecht im Wasser steht, die Kamera von oben das Schauspiel erfasst, erhält diese Szene ihre Perfektion. Besser kann man es nicht machen. Dafür wurden auch einige Male die Hintergründe (Sternenhimmel) eneuert, um dem 3D eine noch stärkerer Wirkung zu verleihen.

Ghosting sucht man vegebens, nur in Szenen mit hohem Kontrast (weiße Schrift vor dunklem Hintergrund) lassen sich Doppelbilder erahnen.

Im Vergleich mit anderen Top 3D-Filmen reiht sich Titanic 3D neben Avatar und diversen IMAX 3D-Produktionen ein. Der ebenfalls konvertierte "The Avengers" kann nur in wenigen Szenen mithalten. Die ebenfalls gelungenen 3D Animationen "Legende der Wächter" und "Ich - einfach Unverbesserlich" können trotz des Vorteils, komplett im PC enstanden zu sein, Titanic nicht übertrumpfen.

2D-Bild:
Das 2D-Bild sollte man sich ebenfalls im Vollbild anschauen, denn die hohe Plastizität und klasse Kontraste machen auch das 2D-Bild zum Erlebnis. Hervorragend lässt sich die Farbgebung bezeichnen, wirklich in jeder Szene vollkommen stimmig. Ebenso kann der satte Schwarzwert überzeugen. Abgerundet wird das 2D-Vergnügen durch enorme Schärfe und keinem bis kaum Filmkorn. Zum Referenzbild reicht es meiner Meinung nach aber nicht, dafür ist das Filmmaterial zu detailarm.

Der Umstand, dass der Film mittlerweile 15 Jahre auf dem Buckel hat, lässt einen erneut ungläubig, ob der dargebotenen optischen Leistung, staunen.

Ton:
Der Ton liegt "nur" in DTS 5.1 vor. Wer einmal Master&Commander (ebenfalls DTS 5.1) auf einer potenten Anlage erleben konnte, weiß das das dieses Tonformat völlig ausreichend ist um das Zimmer in ein akustisches Schlachtfeld zu verwandeln.

Bei Titanic haben die Tonmeister ebenfalls gute Arbeit geleistet. Dialoge sind jederzeit gut verständlich, der Soundtrack von James Horner ist hevorragend eingepasst.

Wenn es im Film zur Sache geht, bleiben auch die Lautsprecher nicht still.
Brachial ertönt das Ächzen des riesigen Schiffes und trägt zur panischen und angsterfüllten Stimmung bei, als die Titanic untergeht.
Der Subwoofer darf, wenn er mal darf, ordentlich Druck machen.

Fazit:

3D: 5 Sterne
2D: 5 Sterne
Ton: 4,5 Sterne

Für jeden der Titanic gerne schaut und sich von diesem besonderen Film nocheinmal in besonderem Maße beeindrucken lassen will, kann ohne Bedenken zugreifen. Für Filmliebhaber und 3D-Enthusiasten ist der Film ohnehin ein Muss ;)

Zum Schluss noch ein Satz zu meiner Lieblingsszene:
Wer jetzt denkt, die Bug-Szene oder die Szene in der Jack stirbt rühre einen zu Tränen, der hat recht. Vielmehr sind es allerdings die Szenen der 4 Musiker, die während des Untergangs der Titanic immer weiter spielen obwohl ihnen eh keiner mehr zuhört, die einen mitreißen.

Equipment:
TV - Samsung LE46C750
BDP - Samsung BD-D6900S
Sound - Denon AVR 2312, Canton GLE 490, Canon SUB10
33 Kommentare| 59 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Oktober 2012
....... stellte ich mir, als die 3D Version des doch schon sehr alten Films angekündigt wurde.
Die ursprüngliche Version in 2D hatte ich bereits seit Jahren im Schrank stehen und hatte mir diesen 2-mal angeschaut und verspürte keine Lust auf ein weiteres Mal.

Wie das im Leben aber so ist, habe ich dann doch die 3D Variante (trotz des hohen Preises) bei Amazon vorbestellt.
Zum Erscheinungsdatum war die Blu-Ray Box schon bald bei mir eingetroffen.
Die Aufmachung der Box überraschte. Die Umverpackung mit dem "Glanzeffekt" sieht sehr schön aus und das beide Versionen des Films (2D + 3D) enthalten waren, entschädigte etwas für den Preis.

Aber was war das ? Der 3D Film ist auf 2 !! Blu-Ray Disk's enthalten ?
Das war ja noch nie bei anderen 3D Filmen der Fall. Dies ließ auf hohe Qualität und damit hohe Datenraten schließen.

Also die erste Scheibe in den Player eingelegt. Und was ist das erste was der Filmliebhaber bemerkt? Eine einwandfreie Bildqualität in vollem 16:9 Format. KLASSE.

Nun aber auf die 3D Darstellung konzentriert.
Was hier zu sehen war, hat mich als 3D Liebhaber der ersten Stunde total überrascht.
Ein Film, der lediglich "nachbearbeitet" wurde, in einer so klaren und einwandfreien Bildqualität zu sehen und das auch noch in 3D, war einfach nur der Hammer!
Man hat tatsächlich das Gefühl, sich mitten in der Titanic zu befinden und alles "live" mitzuerleben.

Die Farben und die Klarheit der Bilder sind einfach nur toll und auch sämtliche Effekte sind der Wahnsinn. Wie hat Cameron das nur gemacht, alle Aufnahmen dermaßen plastisch darzustellen?

Um es kurz zu machen, der Kauf ist einfach nur zu empfehlen, wenn man die Titanic einmal, wie "vor Ort dabei" erleben will.
***** Von mir volle 5 Sterne *****
11 Kommentar| 113 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Oktober 2012
..sowohl das Geld welches in die Neuproduktion gesteckt wurde, wie auch die Kosten für die 3D Blu-ray. Ich könnte mich ärgern, dass ich mich von billigen 2D – 3D Konvertierungen und daher scheinbar berechtigten negativen Unkenrufen von einem Kinobesuch der 3D Neuauflage hab abhalten lassen :(

Man fragt sich beim Betrachten von Titanic 3D ständig, ob Cameron diesen Film samt Tauchfahrten von Anfang an schon heimlich in 3D gedreht hatte, um uns nun eine Art Zaubertrick vorführen zu können.

Wer das Video an irgendeiner Stelle (selbst völlig nebensächliche teilweise durch Bewegung verschwommene Szenen) anhält, dann abwechselnd das linke und rechte Auge zukneift, wird erstaunt feststellen, dass er abwechselnd (Rechts/Links) hinter(!) die Objekte des Vordergrundes sehen kann.

Keiner der mir bekannten automatischen 2D -> 3D Konvertierer, auch der in 3D Fernsehern integrierte ist dazu in der Lage! Nach meiner Erfahrung fallen auch ca. 9 von 10 Filmen die mit 3D werben durch diesen Test durch – d.h. sie sind definitiv kein echtes 3D, sondern nur Abzocke, denn fast alle 3D Fernseher können sowas billiges auch!

Der Zaubertrick bei Titanic bestand vermutlich darin, jedes einzelne und noch so kleine Bildobjekt in jedem der unzähligen Einzelbilder bzgl. der Tiefe im Raum “manuell“ zu analysieren zu markieren und durch Vergrößerung passend in den Vordergrund zu ziehen. Was für eine gigantische Arbeit! Das erinnert ein wenig an die Handcolorierung der ersten Farbfilme.

Sorry, aber das kann man nicht mit dem Begriff „Konvertierung“ bezeichnen, denn die läuft gemeinhin automatisch über Software, welche bisher nicht wirklich zuverlässig Vordergrund und Hintergrund erkennen kann (man möge mich berichtigen).
Das Ergebnis zählt und das Ergebnis dieser Neuproduktion ist echtes 3D!

Respekt für diese Leistung und nach Avatar_1 3D nun ungeduldiges Warten auf das nächste Werk von J. Cameron! – Und das nächste Mal lass ich mich nicht von diesen 1 Stern Kommentaren vom Kauf der 3D Bluray oder dem Kinobesuch abhalten ;-)
1313 Kommentare| 97 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2013
Auf den Inhalt werde ich hier nicht groß eingehen, der geneigte Käufer wird den Film bereits im Kino, auf DVD oder im Fernsehen gesehen haben.

Die Aufmachung ist ansprechend, sie wirkt alles andere als lieblos. Der Hauptfilm kommt auf 2 Scheiben, was zwar etwas nervig ist, aber da hier der Länge des Films Rechnung getragen werden muß und Cameron dann lieber möglichst hohe Datenrate vorzieht, ist das zu verschmerzen, zumal die zweite Scheibe auch ohne viel Nervkram fix startet.

Zum 3D:

Was ich hier betrachten durfte, bat mich als ewigem Nörgler ziemlich von den Socken gehauen.
Ich habe Transformers3, Episode 1 und Thor allesamt in 3D im Kino gesehen und fand sie gelinde gesagt alle zum abgewöhnen, was das 3D anging. Da kam bei mir nie das gleiche Feeling wie z.B. bei Avatar auf. Nun kaufe ich mir diese Scheibe, erwarte eigentlich nicht viel davon und werde von Anfang an von diesem Film neu gefesselt. Es macht ei fach Spaß, die Größe und die vielen Menschen im Film neu zu erfahren, ein so großes Mittendringefühl hatte ich nie bei Titanic. Das Bild ist immer scharf, das 3D besticht durch gute Tiefenwirkung auch bei unwichtigen Szenen. Diese Frischzellenkur hat dem Film wahrlich gut getan und ich bin froh, mir nicht schon vorher die einfache Bluray von Titanic gekauft zu haben. Wer eine 3D Anlage hat, sollte hier dringend zugreifen und selber erleben, was man aus alten Filmen zaubern kann, wenn man die richtigen Leute dran setzt.

Cameron, Respekt!!!!

Dringende Kaufempfehlung!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Oktober 2012
Zugegeben: Es waren die vielen guten Kundenbewertungen hier bei Amazon, die mich zum Kauf des Filmes veranlasst haben. Zumal ich erstmalig die 3D-Funktion meines neuen TV-Gerätes testen wollte. Mittlerweile besitze ich schon einige weitere 3D-Filme.Den Film kannte ich bereits von früher und hatte diesen bezüglich der Handlung in sehr guter Erinnerung. Eigentlich wollte ich bei meiner "TV-Premiere" nur mal eben das 3D-Bild antesten....und habe mir dann das gesamte Filmvergnügen nonstop gegönnt. Ein Erlebnis in 3D!!! Sagenhafte räumliche Tiefenwirkung (insbesonder bei den Innenaufnahmen) und das fast durchgängig über die komplette Länge. Ok, auf Popouts muss man verzichten; aber die würden m.E. auch zur Dramaturgie des Filmes nicht passen sondern sind bei Action-Filmen besser angebracht.Für eine 3D-Konvertierung , wahrscheinlich eine der besten überhaupt, gehört dieser Film zur ersten Referenz. Kaufempfehlung
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2012
Ich habe "Titanic" auf Blu-Ray gesehen. Als der Klassiker nochmal in die Kinos kam in 3D war ich schlicht weg geplättet von der technischen Meisterleistung James Cameron und seinen Team Er hat seine 97er Baby ins neue Jahrtausend geholt und das in der gewohnt routinierten Perfettion,wie es von Cameron nicht anderes zu erwarten war. Männer müssen zwar die erste Hälfte tapfer durchhalten bis diese den Herz Liebes Teil" Love und Klassengesellschafts bla bla hinter sich gebracht haben, werden aber danach durch Technischen Action Overkill entschädigt. In der zweiten Hälfte des Filmes läuft Cameron zur Höchstform auf was das Action Spektakel angeht. Der Untergang der Titanic war schon als 2D der Hammer. In 3D ist es nur noch Atemberaubend. Cameron hat seine Titanic großartig bearbeitet. Wenn man bedenkt dass der Film schon einige Jahre alt ist und nicht in 3D gemacht wurde, sieht sein Meisterwerk großartig aus.3D Technik vom feinsten. Ertappte mich öfter wie ich nach Luft schnappte, wenn das Wasser auf einen zuschoss.
Dasselbe traf auf das Untergangsszenario zu. Man sieht es nicht. Man erlebt es! Der Zuseher steht praktisch auf dem untergehenden Schiff! Wohl wissend was folgen wird! Der Überlebenskampf wird zum eigenen.
Genauso habe ich es empfunden als ich im Kino war. Und genauso empfand ich, als ich die Blu-Ray3D auf Philips 50PFL7956K/02 127 cm (50 Zoll) 21:9 Ambilight 3D LED-Backlight-Fernseher, sah! Und da wusste ich...ja auch ich bin nun im 3D Zeitalter angekommen.
Die Blue Ray ist eine wahre Sensation. Das Schiff der Träumme ist nun perfekt. Das Bild eine wahre pracht.2D oder 3D. es ist perfekt, wie der Film selber. Selbst der Sound lässt nichts offen und man schrammt haarscharf an das Vergehen der Ruhestörung vorbei, wenn man diesen hochdreht. Deutsch zwar "nur" in 5.1 DTS aber bitte...sowas von Volumen das es einen die Ohren weg bläst. Der englische Sound ist davon "fast" nichts zu unterscheiden, auser der Sprache natürlich und leichten höheren bass einsatz, wenn die Maschinen volle Kraft voraus drönen.
Ich kann nur jeden 3D Zweifler sagen. Es ist vollbracht! "Avatar" wird meine Ausführungen nur noch verstärken. Wenn man solch Filmmaterial einmal in 3D gesehen hat im heimkino, will man nichts anderes mehr.
5 Sterne für Camerons Meisterleistung seine Meilenstein in 3D zu bearbeiten. Im Gegensatz zum Schiff wird dieses Werk nie untergehen und die Generationen überdauern.
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2016
Wer (wie ich) bislang geglaubt hat die absolute 3D-Referenz läge bei "Avatar", der darf sich hier (wie ich) gerne eines Besseren belehren lassen. Es gibt eigentlich keine einzige Szene im Film, bei der man nicht den Eindruck hat man würde direkt daneben stehen. Unglaublich was hier für eine plastische Tiefenwirkung heraus geholt wurde! Das kann mit "Avatar" definitiv mithalten. Auch gibt es das eine oder andere kleine Pop-Out, allerdings nichts Übertriebenes und immer stimmig und passend... Sagenhaft! Auch mir fällt es schwer zu glauben, dass der Film "nur" konvertiert und nicht von vorneherein in Real3D gedreht worden sein soll...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. August 2013
Ich habe seit längerem einen 3D TV zuhause, habe mir aber erst jetzt ein Dolby System bestellt, was natürlich ebenfalls 3D unterstützt. Samsung bietet den Kunden einen Internetchannel über Smart TV, mit dem man schon mal 3D Inhalte (Trailer, Dokus, Short Movies etc.) ansehen kann. Aber leider alles nur in Englisch! (Naja, der Sprache bin ich mächtig, aber dennoch möchte man ja dann irgendwann einen richtigen Film sehen). Also entschied ich mich für die neu aufgelegte Version von Titanic - denn diesen Titel hatte ich bisher eh nicht in meiner Sammlung.

Ich hab ihn mir sofort angeschaut und kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Es ist unfassbar wie gut das 3D dieses Films ist, obwohl der Titel eigentlich, laut James Cameron, weder in einer guten Digitalversion vorlag, geschweige denn ja damals schon in 3D gedreht wurde. Bild & Ton wurden also nun generalüberholt und dann mit milliarden Frames in 3D konvertiert. Eine mega sissifussarbeit die ein ganzes Jahr ein riesen Team von Spezialisten beschäftigte. Viele stellen sich das so einfach vor, in etwa "Ach, PC an, Konvertierungsprogramm starten und die Gurke rechnen lassen!", aber leider geht das schlecht! Jede Blume, Jeder Tisch, jeder Komparse (...) musste einzeln bearbeitet werden um den Film in 3D erscheinen zu lassen - also Respekt vor dem Endergebnis!

Ich war eigentlich nie ein besonderer Fan von Titanic - man hat ihn damals gesehen und für gut gefunden, aber nach 2x ansehen hatte ich persönlich an diesem Film kein großes interesse mehr - was nicht heißen soll, dass der Inhalt schlecht ist. Es ist schon ein guter Film. Aber wer ihn tatsächlich in seiner allerbesten Version erleben will, sollte ihn definitiv in 3D sehen. Denn wenn es dann wieder heißt "Meine Herren, die Titanic wird untergehen!", ist man mittendrin, statt nur dabei!

Fazit: Ich werde ihn mir nun doch noch mehrfach ansehen und die Effekte bestaunen, denn für mich ist 3D @ Home noch ziemlich neu und faszinierend. (Und Titanic ist ja nicht der letzte Film in 3D!) Zwar empfinde ich es eher so, als würde man die Handlung durch ein Fenster sehen, statt das etwas aus dem Fernseher rauskommt, aber man hat wirklich das Gefühl, dass sich hinter diesem "Fenster" gerade die Realität abspielt!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. November 2012
Titanic in 3D - man kann vor der dahinter stehenden technischen Meisterleistung (je nach Klasse und Fahrkarte) nur den Zylinder oder die Schiebermütze ziehen! Was hier auf Basis des alten 2D-Filmmaterials geleistet wurde ist schlicht atemberaubend, vorbildhaft und hat Referenzqualität für alle, die ebenfalls einem 2D-Klassiker die dritte Dimension eröffnen möchten. Wenn man bedenkt wie in Sachen 3D mit den lachhaften rot/grün-Pappbrillen und einem verschwommenen Filmbild in denselben Paprikafarben einmal alles angefangen hat, dann hat das Kino mit Titanic die dritte Dimension endlich wahrhaftig und endgültig für sich erobert. Und dabei wirkt die Dreidimensionalität erstmals wirklich durchgängig plastisch und nicht so, als würden mehrere eindimensionale Ebenen kulissenhaft hintereinander gestapelt. Das ist - im ganz buchstäblichen Sinne - ganz großes Kino! Mittendrin statt nur dabei trifft in diesem Fall voll zu. Wohl dem, der einen großen Bildschirm und eine gute Surroundanlage sein Eigen nennt, denn erst damit wird der Genuss vollkommen, ragt das Heck der Titanic in imposanter Größe ins heimische Wohnzimmer, um dann zwischen Dutzenden im Wasser Treibenden in den ebenso spiegelglatten wie eiseskalten Fluten des Atlantiks zu versinken. Jeder eisige Lufthauch der Schwimmenden, jedes Eiskristall auf ihren Leibern ist dabei knackscharf zu sehen. Denn die überragende Bildqualität lässt einen ganz neue Details erkennen, die das Auge zuvor kaum wahrnahm, seien es das Muster des Bordporzellans, Feinheiten an eleganten Roben oder vieles andere. Lange hat man auf Titanic in 3D warten müssen aber angesichts der Arbeit, die hier drin steckt, war das unumgänglich und verzeihlich. Als Film eh schon ein Klassiker und als 3D BluRay das must have schlechthin! Tiefer in ein Movie hinein versinken als hier kann man wohl nicht, tiefer sinken konnte nur die Titanic selbst und beschenkte uns bei aller Tragik damit lange Zeit später mit diesem Ereignis von einem Film!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2012
Über den Inhalt des Films gibt es nicht mehr viel zu sagen, also spare ich mir das.

Nun zu Konvertierung: Als erstes fällt ins Auge das das Bild geöffnet wurde und so das Bild ohne schwarze Balken meinen ganzen 16:9 Tv ausfüllt. Dies unterstreicht
besonders die fantastische Tiefenwirkung. Man merkt die Zeit und das Budget die für diese Konvertierung aufgewendet wurden(60 Monate& 18 Millionen) dieser Produktion deutlich an.Besonders bei Nahaufnahmen der Gesichter kommt es zu guten Popout Effekten die sich aber nahtlos in das Gesammtbild einfügen und dadurch nichtr aufgesetzt oder reisserisch Wirken. Nach Avatar und Hugo Cabret für mich der beste 3d Film trotz Konvertierung.

Ob das ganze jetzt Geldmacherei ist spielt für mich insofern keine Rolle, da ich denke das Dieses bestimmt Herrn Camerons nächsten Projekten zugute
kommt und ich es Ihm auch für seine Leistung gönne. Anders als einem Herrn Lucas mit seiner Episode Eins...*ohne Worte*
11 Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden