Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Books Summer Shop 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

3,6 von 5 Sternen
40
3,6 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:6,45 €+ 3,00 € Versandkosten


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. März 2013
Hatte mir mehr von dem Film versprochen - war sehr enttäuscht - landet leider in der hintersten Ecke vom Schrank.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juni 2014
Ein Sommer in New York: abwächslungsreich, erfrischende Atmosphere, ein Sommer der indirekt zur Auszeit wird, eine Denkpause und sicherlich kein der Teufel trägt Prada, eine Geschichte, die einem klar macht das der Altersunterschied zuviele Intrigen mit sich bringt und verbierkt
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Januar 2016
Nee oder? Also man kann über diesen Film einiges sagen, aber langweilig trifft es nun wirklich nicht.
Wenn man eine Sommer-Komödie erwaret, bei der man leichtes Wohlfühl - Kino serviert bekommt, wird sicherlich entäuscht. Wer es aber zulässt, sich in die jeweiligen Personen hinein zu versetzen, wird überrascht. Alec Baldwin zeigt hier, dass er sowohl schwierige und selbstzentrierte, als auch verletzlich und sensible Rollen spielen kann. Sein Gegenüber Sarah Michelle Gellar ist erfrischend und ein tolles Gegenüber für Baldwin. Die Geschichte erzählt vom Erwachsen werden, vom Loslassen und dass wir dann das Beste bekommen, wenn wir lernen auf eigenen Beinen zu stehen. Ich persönlich habe nicht viel erwartet als ich den Film "zufällig" im TV gesehen habe. Aber ich wurde positiv überrascht, der Film ging zu Herzen und blieb auch etwas hängen....das kann ich lange nicht von jedem Film behaupten.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Oktober 2013
Ein verregneter Sonntagmorgen und ich hatte das Glück, dieses wunderbare, erfrischende Filmchen über Schreiben, lesen und den Traum Verlegerin zu sein, zu sehen.

Für mich spiegelt der Film die Höhen und Tiefen einer jungen Lektorin (Sarah Michelle Gellar) wieder, die ihren eigenen Weg sucht.

Konfrontiert mit einem Mann, der nicht wirklich zu ihr passt, einer witzigen, intellektuellen Auseinandersetzung mit ihrem neuen Protektor und Lover (Alec Baldwin) und der schweren Krankheit ihres Vaters in einer Familie, die gern vor Gefühlen wegläuft, versucht sie sich in ihrem Job durchzusetzen und träumt davon, von der einfachen Lektorin zur gefeierten Verlegerin aufzusteigen.

Ein wunderbarer Film aus der New Yorker Autorenszene, der wieder mehr Lust macht, sich mit dem Autoren- und Verlegerleben zubeschäftigen.

(c) Gudrun Anders
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. August 2012
Dass sich die belesene junge Frau von dem allseits bekannten Verleger einnehmen laesst, ist nicht verwunderlich: er ist charmant und liebevoll und bemueht sich auch, ihren beruflichen Weg zu ebnen und steht ihr in heiklen Situationen bei.

Laenger als einen Sommer konnte die Romanze nicht dauern, weil bald herauskommen musste, was im Film nur angedeutet wird. Gluecklicherweise hat der Regisseur darauf verzichtet, neben der gezeigten schoenen Zeit, die die Verliebten zusammen hatten, die dunkle Seite der Geschichte darzustellen, indem er aus der Sicht der Lektorin erzählt. Spaetestens als sie benachrichtigt wird, dass ihr Geliebter im Krankenhaus liegt und unter welchen Umstaenden, wird der jungen Frau bewusst, was sie sich aufgeladen hat und auch ihr Vater macht ihr klar, dass es sich um schwerste gesundheitliche Beeinträchtigungen handelt wegen Alkoholmissbrauchs. Die Exzesse sind nicht vorgefuehrt worden, wohl aber ist nachvollziehbar, was die Familie des Autors und alle nachfolgenden Gefaehrtinnen mit ihm erleben mussten. Und so ist es auch abwegig, dass die junge Frau den zum Schluss erhaltenen Heiratsantrag (verzweifelter Versuch, sie an sich zu binden) annehmen kann.

Die Schauspieler sind m.E. bestens fuer ihre Rollen ausgewaehlt, sei es die Umsetzung und auch die äußere Erscheinung. Die Story ist interessant und nicht ohne eine gewisse Leichtigkeit, zumal der Hintergrund ausgeklammert wird.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2013
Ich habe den Film schon vor einer Weile zusammen mit meinen Mädels gesehen und wir haben alle Tränen gelacht (und geweint) ;-) Sarah Michelle Gellar ist supersüß und spielt ihre Rolle perfekt und naja, wer auf ältere Männer steht, wird sicher auch an Alec Baldwin seine Freude haben ;-) Das ist ja Geschmackssache. Die beiden geben auf jeden Fall ein tolles Pärchen ab. Man weiß bei „Ein Sommer in New York“ was einen erwartet: Ein toller schnulziger Liebesfilm für Frauen jedes Alters und eine romantische Story mit einer bezaubernden Hauptdarstellerin. Damit kann man gar nichts falsch machen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. April 2015
Ich liebe Sarah Michelle Gellar und das war auch der Grund mir diesen Film zu kaufen. Ich fand den Film sehr gut, eine nette Abendunterhaltung.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. April 2014
Ich hatte mir von dem Film mehr erhofft. Der Film war ziemlich langweilig und nichts sagend. Ich werde ihn mir nicht noch einmal ansehen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. September 2013
Der Film erscheint nicht ganz real, ist aber sehr unterhaltsam und gut gespielt. kann man weiterempfehlen.Bild und Tonqualität sehr gut.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. April 2013
Eine junge, unsichere Frau verliebt sich in einen weitaus älteren Mann. Ich finde, die Problematik bei diesem grossen Altersunterschied ist nicht gut genug umgesetzt. Auch dass Sie lange nicht merkt, dass er immer noch trinkt, obwohl er sagt, er sei trocken. Und dann noch der Tod des Vaters. Das ist ein bißchen viel. Warum ist Sie an Anfang so unsicher. Das muss doch einen Grund haben.
Dieser Film ist doch etwas von der ruhigeren Art. Wer darauf steht....
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

4,69 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken