Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More 8in1 Promotion Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. Januar 2014
Ich habe seit ca. 3 Monaten das 50-150 OS und bin total begeistert von dem Objektiv. Ich habe zuerst "leichte" Objektive in dem Brennweitenbereich gesucht. Habe mir das Tokina 50-135 f2.8, Sigma 50-150 f2.8 ohne OS und ein Tamron 70-200 f2.8 ausgeliehen. Die Objektive haben alle Ihre Vor- und Nachteile. Ich wollte eigentlich auf keinen Fall ein so schweres Objektiv haben, wie das Sigma 50-150 OS, aber ich habe es mir dann doch testweise bestellt. Und ich habe es nicht wieder hergegeben. :D
Verarbeitung: 5/5
Bildqualität: 5/5
Autofokus: 4/5
Bildstabilisator: 5/5

Also falls kein Vollformatwechsel ansteht, unbedingt anschauen! Vg
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Februar 2014
Habe das Teil seit 2,5 Monaten und es hat sich schnell zu meinem Immerdrauf-Objektiv entwickelt.Gekauft habe ich es weil es für meine APS-C-Kamera (EOS 60D) den idealen Brennweitenbereich bietet. Ein 70-200 an einer APS-C-Kamera wäre von der Anfangsbrennweite nicht breit genug. Ich verwende es hauptsächlich für Portraits auf Partys/Feiern und für Sportaufnahmen in der Halle (v. a. Handball) und dafür ist es optimal.

Vorteile:
- Es gibt für ein Zoomobjektiv fast keine Verzeichnungen
- Der Autofokus ist sehr schnell und sehr genau (z. B. Handballer im Sprungwurf von vorne)
- Die Haptik ist sehr wertig, es fühlt sich gut an und die Einstellringe habe genau die richtige Gängigkeit (nicht zu leicht, nicht zu schwer)
- Ausstattung ist mit Gegenlichtblende, Stativschelle und Köcher bestens
- CAs sind nur sehr gering vorhanden

Nachteile:
- Das Teil ist sehr schwer (über 1,3 kg)!
- Es ist sehr lang (und damit auffällig), vor allem wenn noch die Gegenlichtblende montiert ist (was als Schutz für die Frontlinse empfehlenswert ist)
- Nur für APS-C-Kameras

Noch keine richtigen Aussagen kann ich über den Bildstabilisator machen, da ich v. a. bewegte Objekte (Sport- und Portraits) fotografiere, ist er meist ausgeschaltet (der Geschwindigkeit wegen).

Bisher bin ich sehr zufrieden und kann das Teil nur empfehlen.
22 Kommentare| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2014
Dieses Objektiv ist wirklich knackscharf und das schon bei Offenblende 2.8
Kann man wirklich als absolut empfehlenswert bezeichnen für die Bereiche
Portrait, Hochzeit und Sportaufnahmen.
Aber bitte daran denken, diese Linse ist nur für den APS-C (Crop) Bereich
und nicht für eine Vollformat Kamera geeignet.
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. November 2015
Dieses Glas ist super für Sportaufnahmen in der Halle geeignet, da man dort a) wenig Licht hat und b) kurze Verschlusszeiten wählen muss.
Für draußen und Wandern eher nicht so gut, da doch ein ganz schöner Brocken.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. November 2015
Ich habe es mir gebraucht gekauft.
Eigentlich suchte ich ein leistbares 70-200, die alten Tamron und Sigma 70-200 sind zum vergessen (zu weich bei Offenblende), lediglich das neue Tamron 70-200 di VC USD wäre eine Preis/Leistungs vertretbare Linse.
Neu würde ich mir eher das neueste Tamron 70-200 kaufen, da es im gleichen Preisbereich aber dann auch für Vollformat geeignet.
Will man allerdings den vergleichbaren Brennweitenbreich für APS-C dann ist diese ein absolutes Highlite.

Es ist superscharf bei Offenblende, der OS auf ganz gut wobei 90% der Anwendungen ohne OS sind.

Das Gewicht macht nichts, ausser man läuft als Eventfotograf als Packesel mit 2 Kameras rum, andernfalls sollte man sich einen guten Rucksack zulegen. Trage auch das große 150-500 einen Tag lang Problemlos in der Pampa rum und bin kein Boddybilder.

Im gegensatz zu den Sigma ART Objektiven scheint hier der Fokus Problemlos ohne Nachstellen zu sitzen. Warum das hier funktioniert und nicht bei den FB ist mir ein Rätsel.

Fazit: wer 50-150mm auf APS-C sucht und auf APS-C sicher die nächsten 1-2 Jahre bleibt ist hier absolut richtig.
wer auch eine Vollformat Kamera sein eigen nennt oder mal umsteigen wil, sollte bei Neukauf auch das 70-200 der Konkurrenz im Auge behalten und sich den Kauf vorher gut überlegen welcher Brennweitenbreich für ihn/sie massgebend ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2013
ich habe dieses objektiv gekauft weil mir das 70-200 etwas zu weit in den zoom bereich geht. da ich nicht viel tiere fotografiere und nicht umbedingt eine hohe brennweite brauche ist dieses objektiv sehr gut. umso mehr freue ich mich über die anfangsbrennweite von 50mm die mit meinem 17-55 2.8 canon objektiv sehr gut passt. das überschneiden der brennweiten ist in dem fall nicht schlimm da ich dann nicht mehr so oft wechseln muss. wenn ich doch mal nicht so weit reinzoomen will oder nicht genügen platz habe um zurück zu gehen. das hat mich bei meinem günstig erworbenen 75-300 gestört. ich musste ständig zurück gehen um nicht zu nah am motiv zu sein.

die verarbeitung ist perfekt. das objektiv fühlt sich auch im zusammenhang mit dem gewicht sehr wertig an. auch die tasche, das geli und die stativschelle ist ein großer pluspunkt für sigma. ein paar testfotos mit dem externen blitz haben mich von der optischen leistung beeindruckt. ich freue mich schon auf weitere test und kreative fotos.

klare empfehlung!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juli 2012
Zu Amazon:
Hatte das Objektiv bestellt, und es befand sich gerade am Versandweg, als der VP um 33 EURO gesenkt wurde - Der entgegenkommende Support hat nach Rueckfrage innerhalb von 2h freundlich geantwortet und anstandslos die Differenz nach einer weiteren Stunde zurueckerstattet.

=> 6 Sterne von 5 moeglichen

Zum SIGMA 50-150mm f2.8 OS:
(subjektiv verglichen zu meinen bisherigen Linsen - NIKKOR 18-105mm f3.5-5.6 VR / NIKKOR 18-200mm f3.5-5.6 VR1 / TAMRON 18-270mm f3.5-6.5 VC / TAMRON 17-50mm f2.8 VC / TAMRON 70-300mm f4-5.6 VC)

- Gewicht: Das Teil wird bei mir an der NIKON D5100 verwendet, und natuerlich stellt sich ein Ungleichgewicht ein. Wobei ich damit null Probleme habe - lediglich fuehrt nun halt die linke Objektiv-Hand, und nicht mehr die rechte Body-Hand - das ist voll okay. Bei 10min Dauer-Shooting-Gebrauch mit halbausgestreckter Hand merkt man das Gesamt-Gewicht aber doch ganz schoen (auch mein halbwegs sportlicher Mann). Das normale lockere herumtragen hingegen stellt kein Problem dar.
- Stativschelle: Mit der beiliegenden massiven Schelle ist die Body-Objektiv-Kombo auch problemlos mit einem Gorillapod-SLR super ausbalanciert zu verwenden.
- Schaerfe: Relativ viel Tiefenschaerfebereich @ f2.8 - bereits hier ist der fokusierte Bereich erstaunlich scharf!
- Fokus: 0,00 Fokusversatz bei f2.8 - Fokus ist kaum wahrnehmbar, zuverlaessig & sehr schnell.
- OS Stabi: leise und kaum wahrnehmbare Aktivierung, verbraucht gefühlt weniger Akku als TAMRON Sucherbild-Festnagel-VCs.
- Bokeh: Sahnemaschine. Speziell der nahe out-of-focus Bereich ist ja oft grausam bei anderen Linsen - hier einfach genial!
- Preis-Leistung: In etwa gleich gut/schlecht zu sehen, wie bei meinen bisherigen guenstigeren Linsen - pay more, get more - wenn man das noetige Interesse mitbringt, und dadurch leider jede noch so kleine Unschoenheit sofort sieht, dann ist man der Kanditat fuer so eine Linse...

Direkter Benchmark zum 3x guenstigeren TAMRON 70-300mm f4-5.6 VC:
- TAMRON hat mehr Farbsaeume bei starken Kontrasten.
- TAMRON ist im nahen out-of-focus Bereich (Bokeh) viel unruhiger.
- TAMRON ist von 70-150mm vergleichbar gut in der Schaerfe bei den Blenden f4(70mm) bis f5.6(150mm) - das SIGMA ist im Finale bei f8 natuerlich schon schaerfer.
- TAMRON verliert im Bereich 150-300mm bekannterweise an Schaerfe - somit kann es praktisch vom SIGMA @ 150mm (entsprechend zu 150-300mm am PC gecropt) eingeholt werden! In der Praxis bekommt man beim SIGMA sozusagen ein spitzen 50-150mm f2.8 und für seltene Ausnahmefälle, ein mit den preiswerteren von der optischen Leistung vergleichbares, virtuelles 150-300mm Tele in einem Gehaeuse (mit einem 2,0 Konverter kann es meiner Meinung nach auch nicht besser sein)...
- TAMRONs VC ist bei mir in der Praxis zwar vergleichbar gut (5,0x bzw. 2,6 Blendenstufen länger stabil) mit dem SIGMA (5,5x bzw. 2,9 Blendenstufen länger stabil), jedoch konnte ich beim TAMRON durch den Gewichtsvorteil 1,6x länger (0,8 Blendenstufen) ruhig ohne Stabi halten - somit ist das SIGMA hier etwas weniger praxistauglich (gilt nat. für alle schweren Scherben). Testszenario: 19h00 Hochsommer, Fokus auf Lampe einer ca. 25m entfernte Strassenaterne - ich konnte mit dem TAMRON @ 150mm (225mm KB) bis 1/100s ruhig halten - mit VC bis 1/20s. Im Gegenzug konnte ich mit dem SIGMA @ 150mm nur bis 1/160s ruhig halten - mit OS bis 1/30s (bereits mit linker Hand von unten her stabiler gehalten - seitlich gehalten erhält man ein wesentlich schlechteres Ergebnis!)

=> 5 Sterne von 5 moeglichen
0Kommentar| 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. September 2014
Ich verwende das Objektiv an einer Nikon D7100.

Ich hatte mir zuerst das Sigma 24-70/2.8 bestellt, fand aber den Brennweitenbereich nicht so optimal. Nachdem Es zurückgeschickt hatte, habe ich mir das 50-150/2.8 bestellt.

Die Verarbeitung ist sehr gut, es fühlt sich sehr hochwertig an. Der Autofokus ist schnell und leise und zumindest bei meinem Exemplar auch immer da wo er sein soll. An der Bildqualität ist auch nichts auszusetzen, ich bin rundum absolut zufrieden mit diesem Objektiv.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juli 2013
Das Objektiv ist echt super, durch die Lichtstärke lassen sich schöne Scharf- Unscharfeffekte erzielen, einziges Manko ist das Gewicht dadurch ist es als Standardobjektiv nicht wirklich weiterzuempfehlen; aber wer mehrere Objektive besitzt für den ist das Sigma Telephoto Zoom 50 - 150 mm F/2,8 APO eine echte Bereicherung.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2013
Bestellt habe ich das Objektiv aufgrund eines Tests, der dem Objektiv überragende Schärfeleistung attestiert. Genutzt habe ich es an einer D7100 von Nikon mit 24M-Pixel-Sensor, also genau das richtige Objektiv für die Kamera. Offenbar hat der Tester ein gutes Exemplar erwischt, mein Exemplar fokussierte nicht richtig.
Daraufhin habe ich ein zweites Exemplar geordert, dort war die Abbildungsleistung unterschiedlich, in der rechten unteren Bildecke war die Abbildung matschig, sonst scharf.
Da das Objektiv zudem außerordentlich schwer und groß ist, habe ich mich für ein anderes Objektiv entschieden. Mir scheint, dass Sigma keine oder nur mangelhafte Endkontrollen durchführt, bei einer anderen Linse von Sigma musste ich drei Objektive ordern, bevor ich ein halbwegs zufriedenstellendes Exemplar erwischte, schade.
1616 Kommentare| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)