Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimitedEcho Fußball longss17



am 9. September 2014
das Buch ist etwas ganz besonderes, es geht einem richtig unter die Haut, es ist so geschrieben, das es schon automatisch so ist das ich mir selber mein Leben anschauen muss und vor allen ehrlich für sich und seine Liebsten. Super Buch
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Oktober 2014
Harold Fry läuft durch ganz England um einer Frau das Leben zu retten. Am Ende rettet er damit sein eigenes Leben.
Dieser Satz beschreibt in Kürze das ganze Buch. Mehr braucht man nicht sagen. Das Buch muss man lesen. Sehr gut.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2015
Vor allem das Ende hat mich berührt und überzeugt. Also auch wenn man evtl. von der langen Reise etwas ermüdet sein sollte (so wie Harold), dran bleiben lohnt sich - das Ende der Reise sollte man erleben.

Unbedingt lesen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Februar 2014
Die Geschichte von Harold hat mich sehr bewegt. Die verschiedenen Orte konnte ich mir richtig bildlich vorstellen u. ich konnte mich an meinen schönen Urlaub in Cornwall u. leider auch an den traurigen Tod meiner Tante erinnern.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2014
Dieses Buch bringt einem zum Nachdenken. Hat man in seinem Leben wirklich das getan was man "eigentlich" wollte! Harold Fry macht das, was andere sich denken und stellt dann fest, wie viele sein Handeln für gut empfinden
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2013
Ich habe diesen Roman an einem einzigen Tag verschlungen. Auch wenn er nicht wirklich "spannend" im engeren Sinne ist, war es wunderbar, Harold bei seiner Reise zu begleiten und am Ende ........ nun ja, anzukommen. Die Geschichte ist berührend und regt dazu an, seine eigene Sicht auf die Welt zu überdenken. Der Plottwist bezüglich des Sohnes hat mich übrigens wirklich überrascht.
Auch der Schreibstil hat mich überzeugt, sehr flüssig, fehlerfrei und passend zu den Charakteren. Apropos Charaktere: Mir hat die Entwicklung des Hauptcharakters und der Nebencharaktere gut gefallen – auch dann, als sie einfach nur sie selbst geblieben sind, denn nicht alle Menschen können so einfach aus ihrer Haut.
Ich empfehle Lesern, die nicht immer Action und Spannung beim Lesen brauchen, unbedingt Harold und all die anderen auf dieser Reise zu begleiten.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. März 2014
Diesmal läuft und läuft und läuft kein Hundertjähriger davon, sondern ein rüstiger Pensionär.
Auf seinem langen Weg findet er zu sich selbst und wird zumindest bedingt zum Retter.

Trotz Überlängen ein Gernleser.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2013
Vielversprechender Inhalt in schönem Gewand ... doch die Apate lässt grüßen.

Nachdem ich vor einiger Zeit dem prallen Jubel um dieses Buch aufsaß, hatte ich es gekauft und christlich gewandet und gülden umschleift verschenkt.
Nur weil die böse Natter des ungezügelten Kommerzes bereits in frühen Jahren Besitz von meinem rustikalen Geist ergriff und ich deshalb das monumentale Jutesäckchen in vorweihnachtlichem Kaufrausch mit einer schier unüberschaubaren Anzahl anderer bunter Glückseligkeiten gefüllt hatte, endete der Abend für mich nicht in Teer und Federn.
Doch wenn ich Unwissender der ausgebliebenen Euphorie anfänglich noch mit Unverständnis begegnete, kann ich nun, nachdem ich kürzlich das Hörbuch ertrug, verstehen, dass selbst das stählerne Fundament sozialer Kompetenz nicht jeder Erschütterung standhalten kann.

Die Begeisterung der Welt kann ich in diesem Fall also leider nicht teilen.
Der dem Älterwerden innewohnende Gedanke sich aufzumachen und die Karawane des Versäumten und Vertanen einzuholen, sollte ein wenig mehr bieten als wiederholt neu besohlte Segelschuhe und zahllose Begegnungen mit langweiligen Charakteren. Finde ich. Hoffe ich!

Für diejenigen, die sich aus unterschiedlichsten Gründen in einer Phase Ihres Lebens befinden, in der ihre Seele nach Road-Literatur über alte Männer lechzt und die "Lukas der Lokomotivführer" bereits kennen, empfiehlt sich ein mehrstündiges Techtelmechtel mit Jonas Jonassons Debütroman "Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand".
In meinem Umfeld stieß insbesondere das Hörbuch sogar über drei Generationen auf ungeteilte Begeisterung.
Während sich der grundsedierte Harold Fry auf den Weg macht, um seinem Dasein auf der Zielgeraden noch einen Hauch an Bedeutung zu geben, zieht der hundertjährige Allan Karlsson ins Ungewisse, um genau das zu tun, was er immer getan hat: Leben!
In der Fabelwelt wäre Allan Karlsson ein Kormoran mit bunt gestempeltem Reisepass und Harold Fry eine seelisch angeschossene Rohrdommel mit verklebtem Gefieder. Ein alter mit dem Straßenstaub der Welt überzogener Chevrolet Impala mit Seele, im Vergleich zu einem silbergrauen VW Passat mit penibelst geführtem Inspektionsheft.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. August 2014
Es macht nachdenklich, wie Harold auf diesem langen Fußweg seinen Gedanken und Gefühlen nachspürt und vieles für sich in Ordnung bringt, ebenso die paralell beschriebenen Gedanken und Gefühle seiner Frau sind bedenkenswert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. März 2015
Harolds Leben, so banal und doch so tragisch und voll von den unterschiedlichsten Menschen, die ihm begegnen. Es gibt Hoffnung, Anlass zum Schmunzeln ,zum Nachdenken und manchmal auch zum Weinen. Einfach ein Wow- Erlebnis!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)