Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,4 von 5 Sternen
15
3,4 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:8,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. Mai 2005
Kernfrage: Ist dieses Kultbuch wenigstens halbwegs angemessen in das Medium Film transportiert worden? Die Antwort ist ja. Die äußere Handlung des Buches ist sehr exakt umgesetzt. Sämtliche Szenen entsprechen, jedenfalls auf den ersten Blick, dem Buch. So weit so gut, aber wie sieht es mit der Gedankenwelt der Romanfigur Harry Haller aus? Dessen Innenleben, also die Entwicklung seiner Selbstwahrnehmung vom simplen Mensch-Wolf-Konstrukt hin zu einer komplexeren Selbstwahrnehmung, wird gekonnt in einigen ausgesuchten und pointierten Episoden und zentralen Kernsätzen dargestellt. Bewußtseinserweiterung durch Drogenkonsum spielt Gott-sei-Dank und zurecht nur eine untergeordnete Rolle (alle Alt-Hippies bitte das Buch nochmal bei klarem Bewußtsein lesen!). Der Film bedient sich hierbei einiger Stilelemente, die sicher nicht jedermanns Geschmack treffen werden. Das Traktat vom Steppenwolf wird etwa als Zeichentrickeinschub in Monty-Python-Stil präsentiert - skurril. Das magische Theater finde ich in seiner surrealen, an die Werke Salvador Dali erinnernden Umsetzung durchaus gelungen. Mehr kann ein Film wohl nicht leisten. Der Film ist aber dadurch nicht total abgehoben und garade durch die Straffung der komplexen Gedankenwelt Hesses hervorragend geeignet sich noch einmal an das Buch zu erinnern bzw. um vor oder nach dem Lesen noch einmal eine pointierte Fassung zu erleben. Die schauspielerische Leistung, die Kulisse etc. sind vielleicht etwas vintage aber durchaus ok. Die deutsche Stimme der Hermine ist völlig daneben. Ein Videofreak mag mir hier entgegenhalten, dass der Film gut ist und hier wieder rumgejammert wird das Buch sei ja besser etc. Stimmt, aber: Steppenwolf gehört mit Sicherheit zur Weltliteratur und zudem zu den besten Büchern überhaupt. Der Film geht keine eigenen Wege, sondern versucht das Buch umzusetzen. Daher muss der Vergleich und die Bewertung des Films hier das Buch berücksichtigen. Daher meine klare Empfehlung an das Bildungsbürgertum, Schüler und Interessierte: Buch lesen und den Film anschauen. Film vier Sterne.
0Kommentar| 58 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Februar 2010
WARNUNG:
Dieser Film gehört NICHT zum leicht verdaulichen Mainstream bzw. einfach zu konsumierenden Popcornkino, er entspricht nicht dem breiten Massengeschmack und war seinerzeit auch leider kein Kassenerfolg, sondern er zählt vielmehr zur seltenen Gattung der höchst anspruchsvollen, nachdenklich stimmenden, vollkommen eigenständigen und künstlerisch wertvollen Literaturverfilmungen.

Regisseur Fred Haines und Kameramann Tomislav Pinter haben mit großem Idealismus, sowie mit viel Können und Liebe zum Detail, von der berühmten Romanvorlage von Hermann Hesse, einen äußerst niveauvollen, unheimlich tiefgehenden und außergewöhnlich surrealistischen Film mit durchweg großartigen Schauspielern produziert. Außerdem entsprechen die weitgehend mysteriösen, teilweise unwirklich, leicht geheimnisvoll und manchmal auch etwas abstrakt wirkenden Drehorte und Filmkulissen, ausgezeichnet der surrealistischen Atmospähre des Buches.

Kein geringerer als Max von Sydow, wurde mit der Rolle des Harry Haller, dem Alter Ego von Nobelpreisträger Hermann Hesse kongenial besetzt und spielt die Zerissenheit der Persönlichkeit des Harry Haller in seiner "Midlife Crisis" recht eindrucksvoll. Während des Films werden sowohl die Oberflächlichkeit und Engstirnigkeit des Spießbürgertums, als auch der Irrsinn des Krieges aufgearbeitet. Letztendlich geht es darum, den Menschen auf der ewigen individuellen Suche nach sich selbst zu zeigen, während sich die äußere Welt spiralförmig immer weiter in Richtung Wahnsinn bewegt.

Sicherlich, dieser Film ist offenbar keine leichte Kost und augenscheinlich auch nicht jedermanns Fall, aber für mich ist dies eine der beeindruckendsten und faszinierendsten Literaturverfilmungen die ich je gesehen habe; und für Liebhaber des Surrealismus, aber auch des anspruchsvollen Kinos mit Niveau, ist dieser Film bestimmt sehr empfehlenswert.
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. März 2010
Angesichts der Romanvorlage von Hermann Hesse, hielten es vordem die meisten "Experten" für unmöglich diesen Roman zu verfilmen. Aber dennoch ist es dem Regisseur gelungen, einen einfühlsam gemachten Film mit vielen großartigen Momenten, wie es sie auch im Roman gibt (man denke hier z.B. an das magische Theater), zu produzieren. Dies war sicherlich keine leichte Aufgabe.
Alles ist relativ. Manche Kritiker oder Rezensenten benehmen sich päpstlicher als der Papst und meinen wohl, nur weil sie das Buch gelesen haben, qualifiziert sie das schon zum "Experten", der diesen Film unbedingt verreissen muß. Angesichts der vielen relativ schlechten Filme, die bis jetzt schon auf DVD erschienen sind, ist dieser Film tatsächlich eine herausragende Ausnahme und hätte mehr als nur 5 Sterne verdient.
Also liebe Leute: Lieber den Film selbst anschauen und sich ein eigenes Urteil bilden. Auf jeden Fall ist dieser Film, Inhalt und Form betreffend, qualitativ äußerst hochwertig und wirklich sehr sehenswert.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. November 2015
Ich denke,der Regiseur dieser Verfilmung,hatte keine Ahnung vom Hermann Hesse.Dieses Buch ist bis jetzt das einzige Buch,zu dem ich immer wieder zurückkehre.Die Ausdrucksweise,die Gedanken,diese umfassende geistige Zustände des Harrys-das alles könnte keiner so wie H.Hesse beschreiben. Und schon in der ersten Szene,in der der wunderbare Max von Sydov,diese"lauwarme Tage"(...)diese Tage "ohne Lust und Schmerz" dermassen vermasselt. Ich hätte es zu nicht so schnell und gehetzt vorgetragen und dargestellt.Es sind schmerzliche,mühsame Gedanken eines älteren, kranken Mannes. darum ging in diesem Buch.Dieses Kapitel ist einer der wichtichsten in beschreibung vom Harry.Zum Trost hat Max von Sydov,mit den genauen Ausdrücken im Gesicht,das dargestellt,was die treue Leser und Anhänger des "Steppenwolfes"beim Lesen empfunden haben.Es geht hier eben, vor allem, um den furchtbaren inneren Kampf. Ja!,der Harry war schon einwenig schizophren,aber nicht nur!wie es im diesen Film gezeigt wurde.Ich bin froh,dass ich das Buch vor der Verfilmung gelesen habe - nicht umgekehrt;sonst hätte ich ja nichtmal mir danach das gekauft. Hermann Hesse ist ein Zauberer.Durch ihn habe ich Liebe zu deutsche Literatur entwickelt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2010
Ich fand den Film beeindruckend in seinem Bemühen, dem Roman gerecht zu werden. Schön zu sehen, wie man sich damals noch Mühe gab,
möglichst nah am Text zu bleiben, auch die Atmosphäre Basels einzufangen und die der zwanziger Jahre. Max von Sydow ist etwas charmanter und positiver als ich mir Harry Haller vorgestellt hatte. Die Araukarie im Treppenhaus hätte man unbedingt zeigen müssen! Das Romantische
des Romans kommt gut heraus mit den Schriftzeichen auf der Mauer bis zum Maskenumzug am Schluss.
Eine gelungene Literaturverfilmung, wie sie heute leider nicht mehr gemacht wird.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2014
Das meiste was mir an Hesses Buch gefallen hat geht hier irgendwie unter. Es ist sicherlich schwer dieses tiefgründige Meisterwerk filmisch umzusetzen. Es wurde versucht, einiges ist gelungen aber das meiste wohl nicht so. Was hätte Hermann Hesse zu der Verfilmung gesagt? Vielleicht: <<Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen>> oder <<Genau dort, wo die Bilder aufhören, fängt die Philosophie an<<
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juni 2014
warum hat mir dieses buch so besonders gut gefallen?

weil ich mich - teilweise - darin erkenne. Die Sonnen- und die Schattenseiten find ich wunderbar ausgelegt.
Es ist gewagt, sich so bloss zu legen. Un grain de "folie"" steckt doch in jedem Menschen. Nur wagt es kaum jemand zu sagen, sich selbst einzugestehen.
Hermann Hesse, macht es. Fantastisch. Und das DVD dazu ist komplementierend.
Eine akzeptierte Neurose. Die, eines Künstlers. Haben sie nicht alle eine Funken "spleen"?
LH
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2007
Handelt es sich um einen Film? Nein. Möglicherweise läßt sich der Stoff nicht angemessen verfilmen. Wer zu bequem ist, das Buch zu lesen, bestelle sich das Hörbuch bei Amazon und lasse sich von Gerd Westphal oder von Will Quadflieg vorlesen. Die leiern nicht so schnell herunter, betonen richtig und vorallem, - lesen den ganzen Text. Und sie legen dem Autor nichts in den Mund. Hermann Hesse starb bereits 1962, er war kein 68er, auch wenn die tonangebende Kultur-Schickeria natürlich auch ihn vereinnahmen möchte. Aber wer ihn liest weiß, daß er sich darob im Grabe herumdreht. Der Film ist Zeitverschwendung.
0Kommentar| 31 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juni 2016
Nur für Verrückte der Eintritt kostet dem Verstand !!! Absolute Kaufempfelung von mir ein super Film den man gesehen haben sollte !!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Februar 2013
dieser Film übersteigt mein jeglichen Sinn für Kunst denn er überfordert einfach nur die Sinne.
Anfangs war ich noch ein begeisterter Zuschauer, aber ich habe schlicht den Faden verloren.
Ich werde ihn noch mehrmals schauen um zu testen ob es nur das Ungewohnte war. Ich bin ein großer hesse Fan, daher kann ich nur sagen diese Verfilmung ist mit Vorsicht und hellwach zu genisßen
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,50 €
13,49 €
8,49 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken