Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. August 2013
Nachdem ich nun Monate erfolgreich einem E-Reader wieder stehen konnte, wurde ich nun doch schwach und habe mir den Kindle Paperwhite bestellt. Warum der Kindle? Erstens wegen den vielen kostenlosen eBooks auf Amazon und zweitens, weil mir der Paperwhite optisch am besten gefallen hat. Am nächsten Tag kam dann auch schon das langersehnte Paket an und ich musste meinen Kindle natürlich erstmal begutachten.

Optisch ist er wirklich ein Hingucker obwohl er eher schlicht gehalten wurde. Das schwarz gefällt mir sehr gut, allerdings sieht man darauf sehr schnell Fingerabdrücke, was doch etwas störend ist und nicht wirklich toll aussieht.

Auch mit der Größe bin ich sehr zufrieden, da er genau die idealen Maße hat um super in der Hand zu liegen. Was mir sehr positiv im Gegensatz zu einem herkömmlichen Buch gefällt, ist, dass er sehr leicht ist und auch nach längerem halten der Arm nicht schwer wird.

Der Anschaltknopf des Gerätes ist sehr leicht zu finden, auch im dunkeln. Diesen einfach kurz drücken und schon fährt der Kindle hoch. Hat man keine Lust mehr zum Lesen kann man entweder den Knopf kurz drücken, dann geht der Kindle in den Stand By Modus und es erscheint eines der vielen Bildschirmschoner. Oder man drückt etwa 5 Sekunden auf den Knopf, dann schaltet sich der Kindle komplett aus. Dies funktioniert alles sehr einfach und reibungslos. Auch im ausgeschalteten Zustand reagiert der Paperwhite sofort nach kurzen Drücken des Einschaltknopfes und er ist wieder Startbereit.

Das Einrichten des Gerätes verlief reibungslos und schnell. Danach gibt man einfach seine Amazon-Kundendaten ein und kann sich alle bereits bestellten eBooks per Cloud auf seinen Kindle laden. Das gefällt mir besonders sehr gut, da ich meine Kindle-Inhalte nun auf meinem Smartphone und auf dem Paperwhite lesen kann.

Das Display ist in Schwarz / Weiß gehalten und vermittelt so das Lesegefühl wie bei einem echten Buch. Sehr gut gefällt mir auch das Display, dass eine Beschichtung hat und es sich wie richtige Buchseiten anfühlt.

Oben im Menü findet man eine kleine Birne. Mit dieser lässt sich die Beleuchtung des Paperwhite ohne Probleme von 0 - 24 einstellen. Meine ideale Leuchtstärke habe ich noch nicht gefunden, aber da es sehr einfach und schnell geht, kann man auch während des Lesens nochmal schnell heller oder dunkler machen. Das Lichtergebnis finde ich sehr in Ordnung, da es gleichbleibend ist und die Beleuchtung nicht nur auf einer Stelle zu sehen ist.

Die Qualität des Displays konnte mich auch sehr überzeugen, da es keine Pixelfehler, Verwacklungen oder anderes aufweisen konnte. Der Bildschirm ist gerade, die Beleuchtung sehr angenehm, der Text lässt sich sehr schön lesen und das Display reagiert sofort bei jeden Touch.

Was mir auch sehr gut gefällt ist die Anzeige am unteren Bildrand. Diese zeigt an, wie lange man noch an diesem Kapitel ungefähr ließt wobei hier auf die individuelle Lesegeschwindigkeit geachtet wird. Außerdem zeigt er an, wie viel Prozent man insgesamt von diesem eBook schon gelesen hat.

Im Lieferumfang ist der Kindle Paperwhite und ein USB-Kabel. Einen passenden Adapter für die Steckdose kann man sich gleich mit bestellen. Wer allerdings ein Smartphone hat, und so einen Adapter schon zuhause hat (wie beim Samsung Galaxy S3), kann sich so getrost Geld sparen.

Das Laden des Kindle Paperwhite dauert ungefähr 4 Stunden, dann ist er komplett geladen. Allerdings kann man ihn auch während des Lesens an der Steckdose lassen, und muss nicht warten bis der Akku voll ist.

Bei Ausgeschaltetem WLAN, Beleuchtungsstufe 0 -10 und ca 8 Lesestunden am Tag hält der Akku etwa eine Woche bis er nachgeladen werden muss.

Mein Fazit:

Ich bin begeistert. Der Paperwhite sieht klasse aus, ist sehr leicht und handlich, man hat seine Bücher immer mit dabei und der Akku hält sehr lange. Ich vergebe volle 5 Sterne und möchte darauf nicht mehr verzichten.
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juli 2013
Hallo!

Ich lese für mein Leben gerne! Doch leider habe ich das große Problem, dass fast alle Bücher von der Schrift her viel zu klein für mich sind und das Lesen mit Lupe auf Dauer auch nicht wirklich Spass macht. Dazu muss ich sagen, dass ich stark sehbehindert bin und die Schrift des Kindle beim Lesen immer auf viert- oder drittgrößter Stufe stehen habe (je nach Schriftart). Außerdem brauche ich zum Lesen eine gute Beleuchtung.

Ich hielt früher absolut nichts von E-Book-Readern, habe mich auch nie damit beschäftigt, sowas brauchte ich nicht, es ging doch nichts über ein "echtes" Buch! So dachte ich noch bis vor einigen Monaten... Doch dann zeigte mir eine Bekannte den E-Book-Reader ihrer Tochter (sie hat ebenfalls schlechte Augen) ausführlich zeigte. Es war ein Gerät von Sony und ich war gleich sehr angetan als ich sah, wie groß man dort die Schrift stellen konnte und wie gut das lesbar war!
Als ich mich dann vor 2 Wochen wieder mal frustriert durch ein Buch gekämpft hatte, das ich wie immer kaum lesen konnte, fasste ich den Entschluss, mich mit dem Thema E-Book-Reader intensiver auseinander zu setzen.
Die Recherchen gingen los und schnell war klar, es wird entweder ein Kindle oder ein Sony. Ich habe viele Testberichte und Kundenrezensionen gelesen, mir Vergleichsvideos angeguckt usw. Nach einigem Hin und Her entschied ich mich für den Kindle; zum einen, da ich sowieso viel bei Amazon bestelle, mich die Bindung an den Kindle-Shop nicht stört und der Kindle oft auch als "der Beste E-Book-Reader" beschrieben wurde, und zum anderen, weil mir der Sony doch etwas arg träge erschien und diese großen Tasten auch nicht gerade den hochwertigsten Eindruck des Geräts auf mich machten.

Ich hatte mich zuerst aber für den ganz normalen Kindle 4 inkl. Originaltasche mit Beleuchtung entschieden. Dieser wurde auch prompt geliefert und sogleich von mir ausgiebig getestet. Am Anfang hatte ich arge Probleme mit der Bedienung des Steuerkreuzes, dieses hat zwar einen sehr guten Druckpunkt, aber ist sehr hakelig zu bedienen. Ständig drückte ich mit dem Daumen eine nebenliegende Taste unbeabsichtigt mit, das war schon sehr nervig. Aber nach einer kurzen Zeit hat sich das Problem gelegt und ich kam mit dem Steuerkreuz besser zurecht. Soweit, sogut, ich war zufrieden.
Die Ernüchterung kam allerdings abends im Bett: Die kleine Lampe in der Hülle war echt ein Witz! Diese leuchtete zwar die obere Hälfte des Displays ausreichend aus, allerdings war die Schrift nach unten hin für mich kaum bis gar nicht mehr zu lesen. Für ein entspanntes Lesen vor dem Schlafengehn für mich absolut ungeeignet!
Enttäuscht entschloss ich, den Kindle zurückzuschicken und mir stattdessen den Paperwhite zu gönnen.

Den Kindle Paperwhite bestellte ich mit einigen Bauchschmerzen, hatte ich doch soviel schlechtes darüber gelesen von defekten LED's über Farbwolken bis hin zu schiefen Display's usw.
Die Spannung war groß, als mein neuer Kindle Paperwhite gestern geliefert wurde. Ausgepackt, angeschaltet, Beleuchtung auf höchster Stufe und erstmal das Display betrachtet. Keine kaputte LED, kein schiefes Display, keine sichtbaren Farbwolken.
Nun kann es natürlich sein, dass ich mit meinen schlechten Augen diese schlicht und ergreifend einfach nicht sehe ;-) Darum habe ich den Paperwhite meinem Ehemann in spe in die Hand gedrückt und ihn mit seinen Adleraugen draufschauen lassen. Und er bestätigte mir, dass das Gerät gleichmäßig ausgeleuchtet sei und auch er keine Farbwolken sieht, außer am unteren Bildschirmrand, aber diese dunklen Schatten sind ja mittlerweile weithin bekannt (ich sehe sie auch), aber sie reichen nicht bis in die Schrift und stören mich eher weniger. Bei Tageslicht sind sie gar nicht zu sehen. Jedoch: Je höher die Beleuchtung, desto stärker sind diese Schatten sichtbar. In der linken unteren Ecke ist ein Schatten, der etwas großflächiger ausfällt, aber auch dieser ist bei Tageslicht nicht zu sehen und ansonsten auch nicht weiter störend für mich.
Die Beleuchtung ist wirklich toll! Vor allem abends im Bett kann ich jetzt ohne Deckenlicht, im komplett dunklem Raum ohne Probleme lesen. Ich hatte die Beleuchtung dabei zwischen Stufe 10-15, manchmal auch etwas höher, das muss ich mir mal noch einpendeln, hab das gute Teil ja auch erst seit gestern.

Aber ich bin bisher wirklich sehr glücklich mit dem Gerät! Wie sich der Akku macht, wird sich noch zeigen. Ich hatte ihn gestern nicht extra aufgeladen, er war noch halbvoll. Und die Bedienung ist wirklich kinderleicht und selbsterklärend. Auch das Einrichten des WLAN-Netzes hat prima geklappt. Bei meinem ersten Ausflug in die Leihbücherei (Ich bin Prime-Kundin) habe ich mir gleich ein Buch ausgeliehen, das funktioniert genauso gut und einfach wie der Kauf der Bücher über den Kindle-Shop.
Lediglich die Schrift könnte für meinen Geschmack etwas schwärzer sein. Wenn ich sie mit dem des Kindle 4 vergleiche, so war die Schrift des Kindle 4 doch wesentlich dunkler.

Ich kann beide Geräte empfehlen! Aber wer, wie ich, auf eine gute Beleuchtung beim Lesen angewiesen ist, der sollte vielleicht besser zum Paperwhite greifen.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. April 2013
Als Nutzer eines Kindle der 1. Generation (mit Keyboard) habe ich mir längere Zeit überlegt, den neuen Kindle Paperwhite anzuschaffen. Die Beleuchtung und die Touchfunktion haben mich schon sehr gereizt und die Möglichkeit einen Kopfhörer anzuschließen (das ging beim alten Modell), habe ich nie genutzt. Dann kam Ende März 2013 die Rabatt-Aktion (Kindle PW für 114,- € statt 129,- € und die Kindle PW Lederhülle für knapp 30,- € statt knapp 35,- €.) Da habe ich zugeschlagen und beides bestellt. Die superschnelle Lieferung von Amazon ist wie immer sehr lobenswert. Der Kauf war die absolut richtige Enscheidung. Ich bin mit dem Kindle sehr zufrieden. Die Übernahme all meiner Bücher aus der Amazon-Cloud ging einfach und reibungslos, der neue Kindle war ja bereits auf mein Amazon-Konto angemeldet. Schnell noch meine neuen Ordner angelegt und die Bücher entsprechend einsortiert - fertig! Geht mit der Touchfunktion und dem deutschen Menü (bei meinem alten Kindle gab es leider nur ein englisches Menü) sehr einfach. Die Einrichtung (WLAN usw.) und die Bedienung sind ein Kinderspiel, man kann sagen "selbsterklärend". Ich liebe dieses Gerät und bin einfach nur begeistert. Die häufig beschriebene schwache Beleuchtung am unteren Rand ist minimal wahrnehmbar, stört mich aber beim Lesen gar nicht. Hier muss man einfach mal mit der Beleuchtungsstärke die individuell beste Einstellung für sich finden. Mir macht das Lesen mit dem neuen Kindle Paperwhite viel Spaß, die Weiterentwicklung seit meinem ersten Kindle ist enorm. Ich kann den Kindle PW guten Gewissens zum Kauf empfehlen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. April 2013
Da ich schon vorab "gewarnt" wurde, war es für mich nicht so schlimm, als ich meinen Kindle in Händen hielt und feststellte, dass die Beleuchtung am unteren Rand etwas "wellig weil grau schattiert" aussieht. Wir hatten 2 Kindles zur selben Zeit bestellt und beide hatten dieses Problem. Insgesamt haben wir ein Gerät 1x getauscht und das andere Gerät 2x, bis wir zufrieden waren.

Hat man diese Anlaufschwierigkeiten gemanaged (und der Service von Amazon ist in der Form einfach nur top), kann man wirklich rundum begeistert seinen e-Book-Reader nutzen. Das Display ist angenehm einzustellen - so dass jeder die Schrift und Helligkeit finden sollte, die ihm liegt. Auch fremde Dokumente kann man sich via e-mail auf den Kindle laden und hat diese dann jederzeit bei sich.

Die WLAN-Verbindung war in wenigen Sekunden hergestellt und danach jederzeit connected, ohne Probleme zu machen.

Mir gefällt sehr, dass ich mir bei meinem Kindle verschiedene Überordner anlegen kann, in denen ich die Bücher dann sortieren kann. Das alles geht einfach mit wenigen Handgriffen.

Extrem begeistert bin ich von dem integrierten Wörterbuch. Liest man einen Text, in dem es Worte gibt, die man nicht kennt, reicht es, auf dieses Wort kurz draufzutippen, und schon hat man eine tolle Erklärung.

Ich hatte bereits über 100 Bücher via Amazon erworben und als ich diese dann in die jeweiligen Unterordner sortieren wollte, war mir natürlich nicht mehr bei jedem Buch präsent, ob es sich um einen Roman, einen Krimi oder Thriller handeln würde - zweimal antippe und man ist in der Buchbeschreibung.

Alles in allem bin ich hochzufrieden und liebe es, auf meinem Kindle zu lesen. Ich hab ihn erst kurz und somit noch nicht alle Funktionen ausreichend getestet.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. März 2013
kann man nichts schreiben, was nicht schon 1000mal geschrieben wurde. Ich stehe auf das Buchgefühl, aber ich muss zugeben, dass ich aufgrund meines Smartphones durch die Kindle-App auf den Geschmack gekommen bin, immer Lesestoff dabeizuhaben und kein extra Buch mitnehmen zu müssen. Inzwischen überbrücke ich jedwede noch so kleine Wartezeit, sei es beim Arzt oder Kind von der Schule abholen, mit Lesen per Smartphone. In Räumen ist das auch gar kein Problem, draußen jedoch schwer möglich.

In Hinblick auf anstehenden Pfingsturlaub habe ich mich für den Paperwhite entschieden. Im grellen Sonnenlicht ist Lesen kein Problem und nachts, wenn man mal nicht einschlafen kann, liest man bequem ohne den Partner zu stören. Ich gebe zu, dass ich schon 1 Woche gebraucht habe, um die Handhabung zu mögen (es ist halt einfach kein echtes Buch), aber inzwischen bin ich absolut zufrieden. Das größte Plus für den Urlaub ist auch, dass wir mind. 5 kg Gewicht an Büchern sparen.

Wie gesagt, zu den technischen Details ist ausgiebig geschrieben worden, das muss an dieser Stelle nicht nochmals wiederholt werden.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2017
Ich besitze dieses Gerät nun einige Jahre weswegen ich es auch ausgiebig testen konnte.
Ich versuche meine umfangreichen Erfahrungen deshalb etwas zu gliedern:
-Aussehen/Handling: Das Gerät ist leicht und ausreichend flach. Die Verarbeitung ist absolut zufriedenstellend, nichts zu meckern. das Gerät kann auch mal ins reisegepäck ohne dass es Schaden nimmt.
-Bedienung: Sämtliche Bedienung erfolgt mittels Touchscreen, wie man es ja heutzutage vom Smartphone gewohnt ist.
-Display: Schwarz-Weiß-E-Ink. Dieses erlaubt gestochenscharfes Textlesen auch bei heller Beleuchtung, wenn man zb in der Sonne liegt. Das kann man bei normalen LCD-Displays absolut vergessen. Und genau wegen dieser Eigenschaft habe ich mir den Reader auch angeschafft. das Display reagiert träge, was bei Eingaben mitunter etwas nervig sein kann aber das ist der Technologie geschuldet uns nicht anders machbar. Deswegen auch keinen Abzug. Die Hintergrundbeleuchtung ist gut gelöst, man kann auch in absoluter Dunkelheit damit lesen auch ohen einen schlafenden Partner dabei zu stören. Dafür absolut daumen hoch! Man sieht zwar die LEDs etwas ungleichmäßig durchschimmern, das stört aber nicht. Warum sich das Licht allerdings nicht ganz abschalten lässt ist mit ein großes Rätsel, es leuchtet immer etwas auch wenn man es komplett herunterregelt und gar nicht braucht! Allerdings jetzt auch kein Grund dafür Punktabzug zu geben.
-Akkulaufzeit: Selbst bei starkem Gebrauch mehrere Wochen. Das gerät braucht keinen Strom um das bild zu halten, sondern nur wenn das Bild gewechselt oder beleuchtet wird. Da kommt kein LCD-Gerät auch nur ansatzweise mit. Allerdings entlädt sich der Akku relativ stark wenn das Gerät ausgeschaltet gelagert wird. Außerdem ist der Akku nicht ohne weiteres austauschbar. Aber auch nichts mehr ungewöhnliches. heutzutage...Die Ladezeit beträgt einige Stunden, Lesen ist dabei möglich, die Status-LED informiert über den Ladezustand gelb=laden, grün=voll.
-Nachladen von Lesestoff: Funktioniert online über den Kindleshop. Das Gerät ist in 2 varianten erhältlich: Nur WLAN oder WLAN plus Mobilfunkanbindung. Ich habe letzteres da ich kein WLAN besitze. Es wird KEINE Simkarte benötigt! Die ist fest eingebaut, der Nutzer muss abgesehen vom höheren Anschaffungspreis nichts für die Mobilfunkverbindung zahlen. Sehr löblich! Allerdings dann auch mit stark eingeschränkter Internetfunktion, ohne WLAN ist nur der Kindleshop erreichbar. Aber mehr will man eigentlich auch gar nicht, der Spaß am Surfen würde sich mit dem Gerät technologiebedingt in Grenzen halten. Deshalb absolut prima gelöst so!
Alles in allem bin ich mit dem Gerät sehr zufrieden, deshalb auch volle Sterne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 19. Januar 2013
Wenn mir jemand vor einem Jahr prophezeit hätte, dass ich mir einen Kindle kaufen würde, hätte ich dies vehement von mir gewiesen. Nicht weil ich den Kindle nicht gut fände, sondern weil mein Umgehen und Wissen mit elektonischem Gerät doch sehr beschränkt ist.Doch wie heißt es noch."Sag niemals nie", und so war meine Neugierde auf so einen Apparat doch irgendwann so groß, das ich ihn mir hab schicken lassen. 14 tägiges Umtauschrecht gab mir die Sicherheit ihn zurückschicken zu können, wenn ich nicht mit ihm klar kam.
Als erstes möchte ich hier, wie einige andere auch, sagen, dass der Kindle für mich kein Buch ersetzt. Meine Regale werden auch weiterhin unter der zunehmenden Last meiner bestellten und gelesenen Bücher ächzen müssen und ich werde mich auch weiterhin an diesen erfreuen. Aber, es gibt einfach einige Gründe, die mich überzeugten .

1.Die Menge an Büchern , die dieses Gerät speichert und mir ermöglicht dort eine Bibliothek anzulegen, ohne ein neues Regal zu benötigen.

2.Einige Kilos mehr für Kleidung zur Verfügung zu haben wenn ich verreise, denn die gingen mir meistens durch mindestens 6-7 Bücher, die ich mitnahm, verloren.

3.Es gibt für mich mittlerweile einige Bücher, die ich interessant finde und die es nur als ebook Ausgabe gibt.

4.Ich kann abends ein spannendes Buch weiterlesen, ohne meinen Mann vom Schlafen abzuhalten.Dies ermöglicht die integrierte Beleuchtung.

Aber nun zum Gerät und der Einschätzung einer unbedarften Nutzerin, was elektronische Geräte angeht.
Als der Kindle bei uns ankam, musste erst einmal unsere Fritzbox umgestellt werden, da wir sie nur auf LAN eingestellt hatten. Das war aber nicht weiter schwierig. Nachdem dann der Kindle eingerichtet, angemeldet und das Handbuch gelesen war, konnte ich endlich meine Fingerfertigkeit in Sachen Touch unter Beweis stellen.Da ich mit meinen 55 Jahren nicht unbedingt jemand bin, der stundenlang mit einem Touchhandy, bzw. Smartphon spielt, hatte ich hier überhaupt keine Vorkenntnisse. Ich kann aber jeden , der ähnliche Bedenken hat, beruhigen. Sowohl der Umgang per touch,alsauch die Bedienung des Kindle sind kinderleicht.Man wird in das Programm eingeführt, kann sich für Schriftart, Schriftgröße und und Randgröße entscheiden, um ein optimales Lesen zu gewährleisten.Es wird erklärt, wie man vorwärts und rückwärts geht, was die Menüleiste am oberen Rand bietet und wie man mit dem Kindel bestellen kann.Alles kinderleicht und in Sekundenschnelle geschehen.Falls man aus Versehen einen Artikel bestellt hat, kann ihn sogar per touch wieder stornieren. Also alles "idiotensicher".

Das Gerät liegt gut in der Hand, der Bildschirm hat etwa die Größe eines Taschenbuches, auch das Gewicht entspricht dem in etwa.Ich persönlich habe mir noch einen Lederumschlag für meinen Kindle gekauft, in den er genau hineinpasst und den Bildschirm schützt. Auch ein Adapter,um ihn über die Steckdose aufzuladen, habe ich meiner Bestellung hinzugefügt.

Bisher bin ich mit meinem Gerät, auf das ich übrigens auch Zeitungen laden kann, dass bestimmte Absätze markiert , wenn ich möchte, oder sogar ganze Textpassagen in verschiedene Sprachen übersetzt, sehr zufrieden.
Falls sich an dieser Zufriedenheit irgend etwas ändert, werde ich es hier noch nachtragen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
+ super Kontrast
+ im Halbdunkel und Dunkeln durch die Beleuchtung besser als Papier
+ spektakuläre Akkulaufzeit, eine Ladung hält für mehr als ein dickes Buch
+ handlich und stabil
+ einfache Menüsteuerung über Touchscreen
+ durch das geringe Gewicht bequem zum Lesen im Liegen
o Display ist zwar schneller als alte Kindles, aber immer noch lahm
- Ein/Ausschalter an der Unterseite ist sehr unpraktisch
- man kann elektronische Amazon-Bücher nicht weiterverschenken oder verleihen

Der Lesekomfort ist super. Wer viel liest und reist, findet hier das optimale Gerät für unterwegs. Ich würde ja gerne mehr Bücher in der oft etwas günstigeren Kindle-Version kaufen, aber dann darf ich sie nur alleine lesen, eine Weitergabe nach dem Lesen wie bei Papierbüchern ist nicht möglich. Deshalb nur vier Sterne, das Gerät selbst ist hervorragend.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2016
Das Kindle Paperwhite ist wirklich ein tolles Gerät!
Ich fass mal schnell alle Vorteile zusammen:

- Gut lesbar (perfekt lesbar)
- Hintergrundbeleuchtung
- Endlos Speicher für Bücher
- Schnell und unkompliziert neue Bücher kaufen
- Sehr lange Akkulaufzeit (Hält in der Regel einen ganzen Urlaub)
- leicht

Dar einzige Grund der gegen einen Kindle sprechen würde ist die Amazon Exklusivität.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. August 2013
Ich liebe Bücher und wehrte mich lange Zeit gegen ebooks. Doch da ich oft fernab guter Buchhandlungen im Ausland unterwegs bin freute ich mich doch auf den kindle der mich zurzeit in Afrika begleitet. Sechs Bücher im Koffer mitschleppen oder eine ganze Bibliothek in der Handtasche dabei haben?
Natürlich ist das mit dem blättern zu Lieblingspassagen nicht so leicht vor allem da ich normalerweise ein photographischen Gedächtnis habe und genau weiß wo ich was finde. Geht mir dem Kindle nicht so.
Allerdings vergisst man beim lesen tatsächlich dass es sich um ein elektronisches gerät handelt. Fuer überall da wo papierbuecher unpraktisch oder unzugänglich sind ist der Kindle ein Champion. Ich liebe es dass man jedes gewünschte Buch sofort lesen kann, mitten im Busch, vorausgesetzt man hat wifi.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 8 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken