Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,2 von 5 Sternen
99
3,2 von 5 Sternen
Stil: Modell 2012 - silber anthrazit|Ändern
Preis:529,90 €+ Versandkostenfrei
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. Oktober 2012
499 Euro sind viel Geld. Wenn man 499 Euro ausgibt und einen Crosstrainer der lange bekannten Firma Kettler kauft, meint man, etwas Vernünftiges geliefert zu bekommen.

Mitnichten. Nach dem wirklich liebevollen Aufbau (sogar mit Drehmomentschlüssel) wackelte erst einmal der rechte Halteholm in seiner (unlogischen) einseitigen Befestigung.

Danach stellt man fest, dass man für jedes Training wieder von Anfang an die Benutzernummer und das Alter eingeben muss. Der Computer merkt sich das nicht.

Dann fängt das Gerät nach etwa 5 Minuten Training an, Quietschgeräusche zu machen, die sich immer weiter steigern und nach 20 Minuten so laut sind, dass man seinen Fernseher nicht mehr hört oder auf nachbarfeindliche Lautstärke stellen muss. Dabei wackelt der vordere Aufbau, der vom Werk aus befestigt ist, stark nach rechts und links. Ich habe überprüft, ob das an meiner Befestigung der Standfüße lag - die waren aber bombenfest.

Die einzige Alternative ist: Zurückschicken. Kettler hat mich damit insgesamt 3,5 Stunden Auf- und Abbauarbeit gekostet - Gratulation hierzu. Man sollte doch den negativen Rezensionen mehr Aufmerksamkeit schenken, auch wenn unverständlicherweise für das Gerät einige positive dabei sind

Nie wieder Kettler, der Name hält nicht was er einmal versprach. Wenn man für 499 Euro keinen vernünftigen Crosstrainer bauen kann, dann baut ihn bitte auch nicht und erspart den Leuten die Enttäuschung und die Arbeit.
22 Kommentare| 90 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. November 2012
Ich habe den Crosstrainer Axos P jetzt seit Juli 2012 im Gebrauch. Ich nutze ihn quasi täglich ca. 1 Std. Alles in allem hat sich die Investition gelohnt: das Gerät läuft ruhig und rund, die ermittelten Werte (Kalorienverbrauch, Distanz, Umdrehungen) erscheinen als recht brauchbar und entsprechen etwa denen, die auch auch bei anderen Geräten angezeigt bekommen habe (im Fitness-Studio).
Es gibt einige abwechslungsreiche, voreingestellte Laufprogramm sowie die Möglichkeit sich auch selbst ein Laufprogramm zu erstellen. Ich selbst nutze aber i.d.R. die manuelle Auswahl, weil ich mich dann einfach danach richten kann, wie ich am jeweiligen Tag drauf bin.

Ein paar kleine (schnell zu behebende) "Mängel" muss ich trotzdem erwähnen: Kettler hat für mich immer auch ein gewisses Qualitätversprechen beinhaltet. Leider musste ich schnell feststellen, dass die Schrauben, mit denen die Abdeckungen befestigt werden, absolut minderwertig sind. Gut, sind ja nur für die Abdeckungen, aber die Schrauben sind von so schlechter Qualität, dass die man die Abdeckungen nicht mal ordentlich befestigen kann, bevor sich die Schraubenköpfe schon rund gedreht haben. Ich empfehle jedem, der die Abdeckungen anbringen möchte, sich einen ordentlichen Satz Schrauben im Baumarkt zu kaufen, die man wenigstens vernünftig fest anschrauben kann.

Wie erwähnt ist der Crosstrainer bei mir quasi im Dauereinsatz, nach rund 2 Monaten musste ich dann feststellen, dass das Gerät elendig anfing zu quietschen. Das Problem trat quasi vom einen zum anderen Moment ein. Fing leise an und steigerte sich innerhalb von max. 10 Minuten so sehr, dass ich den Fernseher trotz voller Lautstärke nicht mehr verstehen konnte. Unglaublich nervig kann ich nur sagen. Eine eingehende Untersuchung der Gerätes ergab, dass sich an den Stellen, an denen das Gerät in irgendeiner Weise verschraubt ist, der Lack weggescheuert hat und so die Unterlegscheiben auf dem Metall gerieben haben und so ein unsäglich Quietschen entstand. Gelöst habe ich das Problem, indem ich alle Metall-Unterlegscheiben durch welche aus Kunststoff ersetzt habe und siehe da, der Crosstrainer war wieder so leise wie am ersten Tag.

Nach weiteren 2 Monaten trat erneut Quietschen auf. Nach langer Suche musste ich feststellen, dass das Problem dieses Mal von den Standfüßen kam, denn dort wo die Standfüße an das Gerät montiert werden, hatte sich auch der Lack abgerieben. Auch hier schnell Kunststoff-Unterlegscheiben eingelegt und weg war das Quietschen.

Meine Tipps noch mal kurz zusammengefasst: Alle Unterlegscheiben durch welche aus Kunststoff ersetzen und direkt auch welche zwischen Standfuß und Gerät einlegen, das erspart einem größere Basteleien nach einiger Zeit. Zu dem würde ich darauf verzichten die meisten Abdeckungen anzubringen, da man sie sowieso nach einiger Zeit wieder abmontieren muss, um die Schrauben nachzuziehen. Wenn man die Abdeckungen aber unbedingt dran haben möchte, dann sollte man sich einen ordentlichen Satz Schrauben im Baumarkt kaufen und nicht den mitgelieferten verwenden.

Abgesehen von diesen kleineren Unzulänglichkeiten kann ich das Produkt aber uneingeschränkt empfehlen. Finde es halt nur schade, da es sich eigentlich durchweg um Probleme handelt, die auch Kettler selbst aufgefallen sein sollten. Wenigstens gibt es gute und günstige Methoden, um diesen Herr zu werden.
11 Kommentar| 61 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2012
Die Lieferung per Hermes zum gewünschten Termin (Samstag) hat reibungslos geklappt.
Der Fahrer hat sich ca. eine Std. vor Ankunft telefonisch gemeldet.

Der Aufbau war unproblematisch und ca. in 1,5 Std. erledigt. Allerdings fehlte mir in der Bedienungsanleitung der Hinweis darauf, das die Schrauben wirklich extrem fest angezogen werden sollten um unerwünschte Geräusche beim Betrieb zu vermeiden. Mein Tipp für den Aufbau: Die Kunststoffabdeckungen zumindest bei ersten Training weglassen und danach nochmal die Schrauben anziehen.

Die ersten Trainings bewirkten ein echtes Aha-Erlebnis. Wir hatten vor dem Kettler einen gebrauchten Cross-Trainer (wahrscheinlich Quelle-Katalog o.ä.). Das Gerät war sehr laut und lief "unrund". Bei dem Kettler Cross P ist das Gegenteil der Fall. Man hört kein Knirschen oder andere Störgeräusche. Das Gerät läuft toll. Das Training macht richtig Spass!

Die Funktionen lassen vielfältige Trainingsprogramme zu: max. Puls, Fitness, Benutzerdefiniert (viele Möglichkeiten: Max. Puls, Max. Zeit, Max. Strecke, etc), Vorgegebene Programme.

Die Pulsmessung mit dem mitgelieferten Ohrclip klappt einwandfrei.

Mein Fazit: Empfehlenswertes Gerät. Der Mehrpreis zu evtl. günstigeren Geräten ist meiner Meinung gerechtfertigt.
0Kommentar| 43 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2013
Zweck: Dieses Gerät habe ich (Gewicht: 95kg, Größe: 1.86m) mit dem Ziel gekauft, vom Wetter unabhängig und regelmäßig in Einheiten von je 1h alle 2 Tage zu trainieren. Bis zu den unten geschilderten Vorkommnissen hielt ich diesen Rhythmus.

Qualität: Das Gerät verursachte nach kurzer Zeit quietschende Geräusche am Verbindungsstück zwischen Säule und Haupteinheit (im Folgenden Sockel genannt) aufgrund sich lockernder Schrauben. Die Schrauben zog ich nach der im Servicecenter beschriebenen Reihenfolge mit einem eigens dafür angeschafften Drehmoment-Schlüssel an. Nach mehreren Einheiten und wiederholtem und zwecklosen Festziehen entschied ich mich für einen Umtausch.

Lieferung: Dies alles hier Beschriebene ist notwendig gewesen, weil sich Hermes lange weigerte, das Paket einfach in den Gang abzulegen, bis ich am Telefon irgendwann etwas ungehalten wurde und die Dame mir sagte, ich solle eine entsprechende Nachricht am Liefertag an die Tür kleben.
Zwischen Amazon und Hermes besteht meiner traurigen Erfahrung nach keine funktionierende Kommunikation. Hermes machte mir klar, dass sie Lieferzeiten nach 18 Uhr nicht anbieten. Meine Freundin und ich sind ungewöhnlicher Weise arbeitstätig und haben in unserer noch kurzen Wohnzeit keine Nachbarn kennen gelernt, denen wir einen Lieferzeitraum wie 13-18 Uhr (=5h daheim bleiben müssen!) zumuten würden. Ich musste mir sowohl für die Anlieferung, als auch für den Umtausch kurzfristig und eigens dafür frei nehmen.
Mehrere Male kommunizierte ich mit Amazon, die nur einmal eine falsche Auskunft angaben: für dieses Produkt existiert ein Wunsch-Liefertermin. Jedes Mal, wenn Amazon mit Hermes kommunizierte, gingen in meinen Augen Informationen wie die obigen an Hermes vorbei. Termine wurden einfach verschoben, die obigen zeitlichen Umstände ignoriert, ich mehrmals hin und her verbunden, usw.. Dies gipfelte in einer von mir "verpassten" Lieferung, bei welcher ich eine halbe Minute (ich sah auf die Uhr!) wegen eines abklingenden Hexenschusses zur Tür brauchte. Nach einmaligem klingeln machte sich der Kurier wieder auf zu seinem LKW. Ich humpelte ans Fenster, um ihm, der sein Fenster halb offen hatte, erfolglos zuzurufen, er solle warten. Er fuhr weg. Zum Schluss (nach über einer Woche "Verhandlungen") klappte die Koordination, aber es wusste Hermes nichts von einer Notfallverpackung, nach welcher ich mehrfach Amazon und Hermes bat. Dieses Verhalten ist zum exzellenten Hermes Kurierdienst in Tübingen, wo ich früher wohnte, nicht zu überbieten. Der Kundendienst von Amazon hingegen bemühte sich spürbar, die Situation zu mildern, wenn auch dadurch das Kommunikationsproblem nicht beseitigt wurde.

Fazit: Ich bin der Ansicht, dass ein Fittness-Gerät, welches bis zu 130kg schwere Personen auszuhalten vermag, mit meinem Gewicht zurechtkommen sollte. Ich bin ebenfalls der Meinung, dass sich Kettler sehr gut überlegen sollte, ob sie nicht einen stabileren Sockel und Edelstahl-Schrauben zu ihrem fast 500€ teuren Gerät mit einpacken sollten, da diese beiden Komponenten beim gesamten Gerät den auf den ersten Blick größten Verschleiß haben. Kettler sollte sich ebenfalls überlegen, von Ihrem Kundenservice, den ich in dieser Angelegenheit befragte, mehr hilfreiche Informationen an den Kunden zu geben, als jene Seite des Aufbau-Heftes abzuschreiben.
Bei Amazon und im Internet allgemein werde ich nie wieder derart große Pakete bestellen, da ich mir eine weitere derartige Hermes-Lieferung ersparen möchte.

Mahnung an Kettler, Hermes und Amazon: Für mehr Zufriedenheit bitte ich Sie alle, dringend in diesen Kritikpunkten etwas sinnvolles und nicht unbedingt bürokratisierendes zu unternehmen. Diese einfache Bestellung hat mein Vertrauen in alle drei Parteien verletzt. Ursächlich meine ich damit in erster Linie, dass Ihre technischen und organisatorischen Mängel auf meinem Rücken ausgetragen wurden.
11 Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2013
Wir haben das Gerät trotz der Warnungen anderer Käufer bestellt - schön dumm! Wir können uns nur den anderen negativen Bewertungen anschließen: Es quietscht und quietscht und knarrt und knarrt und quietscht....... Wir haben alle Hinweise, die hier gegeben wurden, berücksichtigt. Leider ohne Erfolg. Nach 2 Wochen konnte man keine Schrauben mehr anziehen, weil sie sonst gebrochen wären, daher ging das Gerät zurück. Schlechter geht nicht!
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. März 2012
Der Aufbau ging alleine schnell von der Hand; lediglich die Abdeckung unterhalb des "Bordcomputers" lässt sich nicht montieren (darum nicht die volle Punktzahl).
Wie vom Hersteller empfohlen, sollten die Abdeckungen der beweglichen Teile erst nach einigen Betriebsstunden montiert werden, wenn man die Vebindungsschrauben nachgezogen hat.

Die Verarbeitung der Plastikanbauteile ist sehr gut; es gibt nichts mehr zu Entgraten. Die Schweißnähte der Metallteile machen einen soliden Eindruck.

Im Betrieb ist das Gerät nahezu lautlos, alles läuft rund und geschmeidig. Durch die integrierten Rollen lässt sich der Crosstrainer leicht in der Wohnung verschieben. Das Gerät hat meinen POLAR-Pulsgurt auf Anhieb erkannt; ein gesonderter Empfänger ist nicht erforderlich.
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 26. Februar 2012
Auch meine Familie hat jetzt diesen Crosstrainer seit 2,5 Wochen. Die Lieferung war schnell und das große, schwere Paket wurde bis zum Aufstellungort gebracht. Der Aufbau war ganz schön aufregend. Es waren viele Teile, die zusammen kommen mußten. Angegeben ist ein Drehmomentenschlüssel, den wir aber nicht hatten. Ging auch ohne. Das andere benötigte Werkzeug war mit im Lieferumfang enthalten. Trotzdem haben wir unser eigenes genommen. Als der Crosstrainer nun endlich fertig zusammengebaut war, suchten wir verkrampft den Stecker für das Stromkabel. In der Beschreibung haben wir keinen Hinweis dazu gefunden. Ganz hinten am Rad unten ist der Anschluß.

Beim Benutzen klapperten die Fußstangen. Also Kundenservice fragen. Ja aber in der Gebrauchsanweisung ist kein Hinweis dazu angegeben. Also in Internet auf die Seite Kettler.de gegangen und dann eine Mail an den Service geschrieben. Antwort dauerte nicht lange. Man meinte, die Schrauben fester anziehen. Also die Kappen wieder ab und Schrauben richtig angezogen. Seit dem kein Klappern mehr. Nach einer Woche mußten wir die Schrauben erneut anziehen. Die Kappen machen wir gar nicht mehr ran.

Das Gerät läuft sehr ruhig und ist total leise. Mit dem Computerprogramm muß man sich erst einfuchsen, wenn man damit nicht schon Erfahrung hat.

Da der Stromverbrauch bei uns auch eine kleine Rolle gespielt hat (es soll immer am Strom bleiben um die eingegebenen Daten zu erhalten), haben wir ein Meßgerät angeschlossen. Im Standby 0,2 Watt und beim Training 0,5 Watt. Das ist ja wohl mehr als in Ordnung.

Es gibt verschiedene Programme. Alle funktionieren tadellos. Ob beim Hoch- oder Runterschalten rattert es im Gerät immer. Die Anzeige vom Computer ist sehr übersichtlich. Nur die Bedienung hätte man vereinfachen können. Die meisten Eingaben werden hauptsächlich über den großen Knopf in der Mitte (gleichzeitig Rad) gesteuert.

Der Preis ist in Ordnung und wir hoffen, noch viele Kilometer damit zu trainieren.
review image
22 Kommentare| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. März 2012
Nach dem Auspacken und vernünftigem hinlegen, was ca. 15 Minuten dauerte, begann ich mit dem Zusammenbau.

ALs gelernter Handwerker und jemand, der vor 10 Jahren schon einmal solch ein Gerät, wenn auch einer anderen Marke, zusammengebaut hat kann ich sagen :

Das Gerät lässt sich mit etwas Geschick durchaus alleine aufbauen, bei mir hat es ziemlich genau 90 Minuten gedauert.

Nach einem Tag klappert noch nichts, die Anleitung rät auch, nach 6 Tagen Nutzung sämtliche Schrauben nochmal nachzuziehen. Das Gerät läuft absolut ruhig, man hört im Nebenraum weder die Mechanik noch den Stellmotor, der die Belastung verändert.

Einziger kleinster Wermutstropfen : Es fehlte eine Mutter M8 ( oder ich habe sie übersehen und aus Versehen mit entsorgt ;) ), aber die hat ein gut sortierter Handwerker ja eh im Haus.

Bis jetzt eine absolute Empfehlung, ein absoluter Laie sollte sich von einem handwerklich begabten aber helfen lassen !
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. September 2012
Das Gerät wirkt massiv und lässt sich einfach bedienen. Nach einiger Benutzung jedoch und kurioserweise kurz nach Ablauf der Garantiezeit brach die Achse und machte das gesamte Gerät unbrauchbar (und ich habe kein Übergewicht!). Zu diesem schlechten Produkt kommt ein noch viel schlechterer Kundenservice: Auf Mails wird nicht reagiert, ebenso wenig auf Telefonate, das Unternehmen ist schlichtweg eine Katastrophe an Kundenservice und Produktqualität. Soviel ist klar: NIE WIEDER KETTLER. Lieber ein Billigprodukt, wo man sich weniger ärgert, wenn es nach der Garantiezeit kaputt geht oder doch lieber echte Qualität wie Technogym - nur bloss nicht Kettler!
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2012
Nachdem mir mein alter Kettler Crosstrainer nach 8 Jahren und einigen 1000 Kilometer den Dienst quittiert hat, habe ich mich für den Axos P entschieden.

Der Aufbau ist nicht sehr aufwändig, nach etwa 2 Stunden kann man mit dem Trainig beginnen. Das Werkzeug wird mitgeliefert ist aber von minderwertiger Qualität (einer der Schraubenschlüssel ist mir bei der Montage abgebrochen).
Die Kunststoffabdeckungen sollte man erst nach einigen Trainingseinheiten monieren, nach 2 Wochen musste ich die Griffstangen nochmal nachziehen.

Das Gerät läuft schön ruhig (wenn alle Schrauben festgezogen sind), steht sehr stabil und der Trainigscomputer liefert nach einiger Einarbeitungszeit vernünftige, individuelle Programme.

Das einzige, was mir nicht gefällt ist die Pulsmessung über die Handflächen, bei meinem Gerät dauert es fast 30 Sekungen, bis der Computer meinen Puls ermittelt hat, das konnte mein alter Trainer wesentlich schneller.
Über eine Beleuchtung im Display hätte ich mich auch gefreut, ist aber nicht so wichtig für mich.
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 4 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)