Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. Juli 2016
Was die Leute immer mit der Grafik haben! Die Grafik ist toll... auch für ein schon paar Jahre älteres Spiel. Selbst ein neues Spiel mit dieser Grafik würde ich mir kaufen, wenn das Spiel selber Spass macht etc. Und im Übrigen: Nicht jeder hat einen Highend-PC zuhause stehen oder kann sich diesen mal einfach so leisten, nur weil ein Spiel danach schreit und dann trotzdem grottenschlecht anzusehen ist, laggt ohne Ende oder nur als Schlafmittel zu gebrauchen ist!

Die Installation über Origin war supereinfach...keine Probleme. Das Spiel läuft bei mir flüssig, ohne Bugs.

Die Geschichte ist interessant, die Hauptfigur sympathisch. Ab und zu ein witziger Spruch, ne Bombe hier, ne Bombe da und man darf den bösen Buben aufs Maul hauen. Was will man als "Ire" mehr? ;) Gut, in Deutschland darf ich mir keine Hakenkreuze ansehen, dafür aber nackte Möpse... okay. Nackte Möpse sind ja auch viel schöner, oder ;)

Ich finde, es ist ein gelungenes Spiel. Schade, dass es hier keinen Nachfolger geben wird...
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2017
Sehr umständliches Handling bis endlich der Download vonstatten geht. Es werden Vorgänge auf meinem Rechner vorgenommen,
auf die Ich keinen Einfluss habe. .Ausserdem befremded mich das Sicherheisgehabe, sehr. Bin doch kein Betrüger, habe das Produkt erlich erworben! Das Formular für die Garantierückgabe war nicht einfach zu finden. Konnte es aber nicht öffen, da der entsprechende Eintrag in meinem Bestellverlauf nicht angezeigt wurde. Bis zum Zeitpunkt 21.03.2017 15:51H MEZ warte ich auf diesen Eintrag im Bestellverlauf.
Sollte es nicht hinhauen, werde ich großzügig auf die Erstattung verzichten müssen.
Ein frustrierter Kunde.
LUTZ
P.S.:
Die EUR 4,99 waren das nicht wert
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2014
Den Spielinhalt setze ich mal als bekannt voraus, das Game ist von 2009, deshalb natürlich nicht mit modernen Grafikengines vergleichbar. Dennoch ist die Optik alles andere als schlecht und schafft ein ansehnliches "Look and Feel". Bei der Installation des Keys in Origin hat man 3 Optionen:

Die 1. ist die Deutsche Version, welche um einige Elemente gecuttet wurde, die für die eigentliche Atmosphäre des Games wirklich wichtig sind.

Zitat aus der Produktbeschreibung:
"Saboteur ist in Deutschland komplett ungeschnitten! Das Spiel ist in Bezug auf den Gewaltgrad identisch mit bspw. der US oder UK-Version. Es wurden lediglich verfassungswidrige Symbole entfernt."

Die 2. ist die US Version.

Die 3. Option ist die UK Version, die weiterhin noch Französisch, Polnisch und noch eine Sprache unterstützt. Deutsch zumindest mal nicht (laut Beschreibung). Ihr könnt hier dennoch ganz entspannt zur UK Version greifen, das Game wird dann (inklusive der Symbole) Uncut geladen, ist jedoch komplett in Deutsch, auch mit deutschen Untertiteln, wobei die deutsche Sprachausgabe der geschnittenen Version entspricht, da man sich hier wohl verständlicherweise nicht die Mühe einer 2ten Synchronisation für die anderen deutschsprachigen Länder machen wollte.

Wer also die Deutsche Uncut Version haben möchte (das setze ich doch mal bei jedem volljährigem Gamer voraus), kann bei Schnittberichte noch einmal nachsehen, wo genau die Unterschiede zwischen Cut und Uncut sind.

Für 4,99€ inklusive Uncut ein absolutes Schnäppchen, wenn man sich auf das Spielszenario einlassen kann & möchte.
22 Kommentare| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2016
Das Spiel ist eines der wenigen WW2 Spiele, das ich auch heute noch spielen will. Anfang der 2000er war das im Prinzip mit den WW2 Spielen wie heute mit den Zombie Spielen - sie schossen wie Pilze aus dem Boden und ein Ende war teilweise nicht absehbar. Es gab viele gute Spiele wie Sudden Strike oder auch die Medal of Honor Reihe, aber irgendwann war es dann auch mal gut und ich konnte diese Spiele nicht mehr sehen.

The Saboteur setzt hier nicht als typische Railshooter wie CoD oder MoH auf, sondern als Open World Game, das dem GTA Prinzip folgt. Toll finde ich dabei, dass das Spiel teilweise in S/W ist. Erst wenn ein Sektor befreit wurde, wandelt es sich in eine farbige Umgebung um. Das hat nicht nur einen optischen, sondern auch einen kleinen emotionalen Effekt.

Technisch ist das Spiel gut gealtert. Es lief ohne Probleme auf Windows 10 mit einem i5 6600K und einer Radeon HD7850.
Es sieht auch immer noch gut aus. Man merkt das Alter an den wenigen Polygonen, aber der Kunststil der Umgebung und Charaktere ist immer noch top.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. November 2016
Ansich ist The Saboteur ein echt gutes Spiel, auch wenn es sich glaube ich selber manchmal nicht ernst nimmt. ;) deswegen etwas Abzug. Ansonsten kann ich das Game auch 2016 noch empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2016
Ich habe The Saboteur schon auf der PS3 durchgespielt und finde es ist eines der besten Open World Spiele. Pandemic hat mit Mercenaries und Destroy all Humans schon zwei grandiose Open World Shooter (und leider nicht so grandiose Fortsetzungen) gemacht und The Saboteur gehört auf jeden Fall zum Besten des Studios.

Auf Origin konnte ich (wohne in Österreich) auswählen welche Version ich haben möchte und habe mich für die US Version entschieden, da Hakenkreuze und andere Nazisymbole hier einfach wichtig für die Atmosphäre sind und die englischen Sprecher, allen voran Sean, einen super Job machen.

Die Hauptfigur Sean ist sowieso einer der coolsten Charaktere die man jemals spielen durfte. Irischer Akzent, große Klappe, keinen Respekt und teilt aber ordentlich aus! Absolut sympathischer Typ und bringt mich mit seinen Sprüchen immer wieder zum lachen.

Falls Sie Lust auf ein spannendes Open World Abenteuer mit coolem Setting bei dem auch der Humor nicht zu kurz kommt wollen, dann sind bei The Saboteur absolut richtig.

Zur PC Version: Ich habe einen Core i7 3770, 8GB DDR3 Arbeitsspeicher, eine MSI 970er GeForce und Windows 10 Pro 64bit.

Das Spiel läuft absolut zuverlässig: Keine Abstürze, keine Grafikfehler oder ähnliches und startet ohne Probleme.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2016
Ich erzähle jetzt mal nichts zur Geschichte, denn die kann man auch googlen.
Das Storytelling, sowie die Handlung sind sehr gut gemacht, man hat stets einen roten Faden im Spielverlauf.
Die Spielwelt ist offen gestaltet und es gibt auch neben der eigentlichen Handlung recht viel zu tun, auch wenn die Abwechslung neben der Hauptmission ein wenig fehlt.
Allerdings nicht sehr viel schlechter als in heutigen "Open-World"-Titeln.
Im Grunde kann man Stunden damit verbringen durch die Stadt zu fahren und die Zonen von den Nazis zu befreihen, viel mehr aber auch nicht.
Auch die Grafik ist für das Alter des Spiels doch noch recht anschaulich.
Das Spiel erinnert mich an eine Art Mischung aus Hitman, Mafia und Call of Duty.

Durch das Alter des Spiels und des damit verbundenden Preises kann man absolut nichts verkehrt machen.
Auch die Installion verlief bei mir problemlos.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Oktober 2016
Das Spiel erschien in einer Zeit, in der so viele Kracher erschienen, dass man es leicht verpassen konnte. So ist es auch mir passiert, aber vor einige Wochen war das Spiel bei amazon für weniger als 2 Euro verfügbar und dann habe ich zugeschlagen.

Das im 2. Weltkrieg angesiedelte Spiel ist seiner Zeit an einigen Stellen vor raus und präsentiert sich als feines Open World Spiel. Natürlich ist es technisch und grafisch nicht auf dem Stand aktueller Titel, aber es ist verdammt gut gealtert und man kann es noch heute sehr gut spielen. Spielerisch fühlt es sich ein wenig wie ein Ubisoft Open World (Far Cry, Assassins Creed, etc.) an, hat aber eine feine Story und sehr gutes Setting.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. September 2014
Um es direkt am Anfang zu erwähnen: Die in den bisherigen Rezensionen zu diesem Spiel oft beschriebenen technischen Mägel traten bei mir nicht auf. Es passierte ein einziges Mal, dass das Spiel sich aufhing. Was den Download, die Installation sowie die Einstellung von Grafik und Steuerung angeht lief alles wie geschmiert.

Nun zum Spiel selbst:
Wer ein erfrischendes Open-World Szenario mit spannender Story sucht ist hier richtig! Es spielt sich ein wenig wie GTA im zweiten Weltkrieg, zusätzlich reitzvoll ist wie Möglichkeit zu klettern und Paris "von oben" zu erkunden. Die Möglichkeit neben den Missionen diverse Sabotageakte zu verüben ist zunächst auch sehr Spannend, wurde aber in der zweiten Hälfte des Spieles schnell unnötig, da man dann bereits mehr als genung Geld (das man für Sabotage bekommt) hatte.

Die Story:
Diese ist sehr Fesselnd uns Spannend, es gibt einige überraschende Wendungen. Auch wenn das Ende schon relativ schnell erahnbar ist, wird man auf dem Weg dorthin sehr gut unterhalten.

Grafik und Steuerung:
Die Grafik ist, dem Alter des Spiels entsprechend, nicht mehr auf dem neusten Stand aber trotzdem in Ordnung. Wer nicht hochauflösende High-End Effekte sucht wird zufrieden sein. Die Steuerung ist anderen Open World Spielen sehr ähnlich, insofern dürfte es auch hier keine Überraschungen geben. Es gibt kein freies Speichern sondern, wie bei fast allen Open-World Spielen, Speicherpunkte. Man hat jedoch die Freiheit, wenn man grade keine Mission absolviert, die Vortschritte was die begangenen Sabotageakte, das verdiente Geld und die absolvierten Rennen zu Speichern.

Die Spielewelt:
Ein kleiner Negativpunkt für alle die's genau nehmen: Paris und insbesondere das Umland sind von ihrer Größe sehr weit vom Original entfernt. Im Spiel ist es möglich innerhalb von zwei Minuten von Paris zur Havenstadt Le Havre zu fahren. In der Realtiät sollte man das Zehnfache an Zeit einplanen. Ansonsten sorgt die Möglichkeit nicht nur in Paris, sondern auch mm erwähnten Le Havre, in Stuttgart und in Französischen Landschaften wie der Normandie aktiv zu sein für sehr viel Abwechslung.

Fazit:
Saboteur bietet viele Stunden Spielzeit und eine spannende Story, das für sehr kleines Geld. Klare Kaufempfehlung.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Oktober 2014
Achtung! An alle ATI-Radeon-Karten User: Spiel hat erhebliche Probleme mit diesen Karten. Das Problem war schon bei
Spielerscheinen bekannt. Ein Patch 1.03 wurde nachgeschossen, dann gingen die Entwickler zu Grunde, so dass der
endgültige Patch 1.04 nicht mehr veröffentlicht wurde. Install klappt wunderbar, aber klickt man auf Spielen, kommt nur mehr ein schwarzer Bildschirm, beim Umschalten der Task erscheint eine Meldung, dass die Grafikhardware nicht initialisiert werden konnte.
Trotz stundenlangem Stöbern in den diversen Foren, die über dieses Problem jammern und auch Ratschläge geben, kein Erfolg,
weder durch Abschalten einiger Prozessorkerne!! oder Umbenennen der exe-Datei. Auch der sehr bemühte EA-Support konnte
keine Lösung anbieten. Habe dann das Handtuch geworfen. In einem Testbericht von Computerbild aus 2009 habe ich dann
erfahren, dass es technisch nicht möglich ist, mit Radeon HD-Karten der Serie 5000 und 6000 zu spielen. Hier fehlt der
leider nicht mehr nachgeschossene Patch 1.04. Da es sich um ein bekanntes Problem seit 2009 handelt, hätte Amazon in der Produktbeschreibung angeben müssen, dass das Spiel mit ATI-Radeon-Karten nur bedingt oder gar nicht funktionert . Auch wenn
es nur 5 Euro kostet, sollte ein Spiel funktionieren. Bin in diesem Fall sehr verärgert.
Also wer es kauft, auf eigenes Risiko, vielleicht ist das Geld beim Fenster hinausgeworfen.

Update am 2.1.2015, mein PC mit dem Radeon-Chipsatz ist eingegangen. Habe nun einen neuen PC mit einer G-Force GTX 260, siehe da der Saboteur läuft tadellos auf der höchsten Auflösung. Die Grafik ist
sehr gut, sowohl die Fahrzeuge und Figuren der Besatzer sind sehr wirklichkeitsgetreu nachempfunden, die Atmosphäre von Paris wird gut wiedergegeben. Die Story ist dicht und sehr realistisch.
Kann das Spiel nun mit ruhigem Gewissen sehr weiterempfehlen, korrigiere die Sterne auf 5,aber nur für N-Vidia Grafikkarten. Achtung nach wie vor bei Radeon-Karten!
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)