Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
12
4,4 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:15,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. Mai 2012
"Wecker liest Rilke" und zwar auf eine sanfte, zärtliche, ja fast zerbrechliche und dann doch wieder sehr vitale Weise. Der "fehlbare" Münchner, der mir bereits seit vielen Jahren durch seine Musik imponiert, mir aber durch sein Buch "Die Kunst des Scheiterns" ans Herz gewachsen ist, umspielt manche Verse Rilkes hier und da mit kurzen Klaviereinlagen. Es sind leise Töne, welche die tiefe Aussagekraft von Rilkes Gedichten unterstreichen. Jedes gesprochene Wort des Münchners verleihen dem Geist Rilkes und seiner außergewöhnlichen Fähigkeit Gefühle, Empfindungen und Wahrnehmungen in Bildern und Worten auszudrücken, eine fast unbändige Kraft, die den Zuhörer mitten ins Herz trifft. Diese CD ist - im Vergleich zum Rilke Projekt - ein Werk, dass - so wirkt es - finanzielle nicht sehr aufwendig ist, aber deswegen umso berührender, weil alles überflüssige wegfällt und man den Gedichten neugierig lauscht. Immer wieder aufs Neue.
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Und wieder einmal Rilke. Diesmal von Konstantin Wecker. Und wieder einmal entdeckt man ihn neu. Gemeint ist Rilke, doch es lässt sich durchaus auch auf Wecker übertragen, denn auch wenn die Zuneigung zur sanften Poesie für Wecker natürlich nicht Neuland ist, so nimmt man ihn doch meist eher als impulsiven Revoluzzer wahr, als streitbaren Denker, als einen der sich leidenschaftlich ins Leben wirft. So durchgängig ruhig und zärtlich, sanft und zerbrechlich, wie bei dieser Produktion, hat man Konstantin Wecker jedenfalls selten erlebt.

Ist "Wecker liest Rilke" nun ein Hörbuch oder ein Musik-Album? Ich meine beides. Es wird nicht gesungen, wie teilweise im sehr erfolgreichen und inzwischen vierteiligen Rilke-Projekt von Richard Schönherz und Angelica Fleer, und die musikalische Ausgestaltung ist auch nicht annähernd so opulent wie ebenda. Doch Wecker rezitiert nicht in vollkommener Stille. Er umspielt die Verse behutsam mit Piano-Improvisationen. Keine Kompositionen, keine Melodien, die den Hörer von Rilkes Versen wegführen, sondern perlende Töne, die die Wirkung der Gedichte akzentuieren und die emotionale Kraft von Rilkes Worten eindringlich verstärken.

Wecker leistet hier wirklich Großes, auch wenn das kompositorisch natürlich nichts Aufregendes darstellt, beweist er (einmal mehr) sein feinsinniges Gespür für die Tasten auf seinem Klavier und die Wirkung die sie, im richtigen Moment berührt, erzielen.
Seine Art der Rezitation lässt keinen Zweifel, er liest Rilke nicht aus wirtschaftlichem Kalkül, er liebt ihn.

Nach anfänglichem Unbehagen bei der Ankündigung, dass Wecker nun auch Gedichte von Rainer Maria Rilke bearbeitet hat und veröffentlicht, weil für mein Dafürhalten Rilke, wie übrigens auch Hermann Hesse, zu inflationär verwertet wird, wandelte sich beim ersten Hören dieser CD (sei es nun Album oder Hörbuch) der Zweifel und das Unbehagen sehr rasch in bittsüßes Wohlwollen und Dankbarkeit. Dankbarkeit, weil Wecker die Gedichte aus seinem Empfinden heraus interpretiert und man ihn so noch einmal vollkommen neu entdeckt. Gemeint ist auch hier nicht ausschließlich Rilke, denn vielleicht offenbart Konstantin Wecker, nicht zuletzt durch die Auswahl der Gedichte, hier genauso viel über sich, wie in seinen eigenen Texten.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2012
"Gegen den Zeitgeist" - so könnte seit jeher das übergeordnete Motto für das gesamte Werk von Konstantin Wecker lauten.

In seinen Anfängen, als Liedermacher gefälligst mit einer Gitarre und sonst nichts möglichst aggressiv aufzutreten hatten, trat er mit Konzertflügel und Cello auf und träumte unter anderem vom Sommer, der nicht mehr weit ist und von mediterranen Balkonen.

Als man ihn nach "Willi" endgültig als ausschließlichen Polit-Agitator festnageln wollte, reagierte er darauf mit dem leider viel zu wenig beachteten, völlig verinnerlichten, fast klassisch anmutenden Liederzyklus - Album "Liebesflug".

Und in Zeiten, in denen die Masse "Ole, ole, ole, ole! / Wir sind die Champions, ole!" für Lyrik hält - sofern sie den Begriff Lyrik überhaupt schon einmal gehört hat -, kommt er mit Rilke daher!

Recht so, Konstantin - und weiter so!
"Goldene Schallplatten" wirst Du damit nicht erlangen. Aber Du wirst denen, die die reine Kraft des Wortes noch zu schätzen wissen, Mut machen und Hoffnung geben, dass auch in Zeiten, in denen RTL & Co. Niveau und Kultur in Grund und Boden bomben, doch noch das Wahre wahr bleiben darf und zur Kenntnis genommen werden kann.

Dass Du Rilkes Texte zwar spürbar und hörbar von Herzen, aber gleichzeitig auch erfrischend natürlich deklamierst, das hebt diese Produktion wohltuend von anderen Lesungen im mitunter doch recht abgehobenen "Hofschauspieler"-Duktus ab.

Diese etwas andere Wecker - CD - und alle, die, anderen Poeten gewidmet, hoffentlich noch folgen werden, werden wie gesagt keine Massen erreichen.

Dass diese Massenkompatibilität aber auch nicht wirklich wichtig ist, das war Konstantin schon sehr früh in seiner Karriere klar, als er 1983 in der Filmmusik zum Film "Weiße Rose" formulierte: "Es geht um's Tun und nicht um's Siegen."

Dem ist nichts hinzuzufügen.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2012
Am 30.4.2012 stellte Konstantin Wecker in der Buchhandlung "Lehmkuhl" in Schwabing seine neue Rilke-CD vor. Es war eine sehr berührende, fast andächtige Stimmung. Konstantin hat die Gabe Gedichte ( und natürlich auch Lieder :) ) sehr intensiv vorzutragen. So ist diese CD auch ein sehr ausdrucksvolles Werk geworden. Manche Rilke-Gedichte werden mit Musik untermalt. Sie ist aber nie überbordend, bleibt immer im Hintergrund, unterstreicht die Poesie ohne zu dominieren.
Diese CD erreicht zwei Zielgruppen: Die eine, die sich schon immer mit Lyrik befasst hat, wird überrascht von einem sehr klaren, geradlinigen Werk und kann sicher vieles neu entdecken und die andere, die vielleicht den Zugang zu Gedichten noch nicht bzw. noch wenig gefunden hat, kann einfach der Stimme und den Worten folgen, sich verzaubern lassen ohne interpretieren zu müssen.

Eine CD, die es unbedingt Wert ist gekauft zu werden. Es ist zu hoffen, dass weitere von anderen Dichtern folgen. Wäre schön!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juni 2012
Als Schülerin hatte ich so meine Probleme mit Rilke. Es fiel mir schwer ihn zu verstehen und zu interpretieren. Aber vielleicht muss ja nicht immer etwas in einen Dichter hineininterpretiert werden. Seit ich Konstantin Wecker hörte, wie einfühlsam er diese Lyrik las, ja fast sang, glaubte ich eine Art Melodie in den Gedichten zu erkennen und empfand Rilkes Lyrik wie die Komposition von Liedern. Plötzlich gefiel mir Rilke, auch wenn ich immer noch nicht alles verstand.
Diese CD ist sehr empfehlenswert, wenn man sich auf Rilke und Wecker ganz unvoreingenommen einlassen will und sich treiben lassen will.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2012
Diese CD ist eine wirklich gelungene Sammlung, um Rilke zu entdecken. Mir erging es so, da ich mit dem Dichter noch nicht so oft in Berührung kam. Die romantisch - ehrliche Art des Vortrags ergreift einem von der ersten Sekunde an und läßt bis zum letzten Wort nicht mehr los.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2012
Mich freut es sehr, dass Konstantin Wecker diese CD aufgenommen hat. Höre sie gerne wenn ich nach einem Arbeitstag nach Hause komme und entspanne mich dabei. Auch die Klaviermusik dazu gefällt mir sehr gut.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Oktober 2014
.Nicht schlecht vielleicht ein bißchen trocken- man muss genau hinhören.
Sicher etwas für eingefleischte Wecker Fans. Seine Songs sind besser.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2012
Mir gefällt diese Lyrik CD sehr gut, und es wäre toll, würde Konstantin Wecker mehr solche CDs aufnehmen zum Beispiel mit Texten von Goethe, Benn oder Trakl. Es ist wirklich ein Erlebnis diese wunderbaren Texte von ihm vorgelesen zu bekommen und dazu die Klaviermusik, einfach ganz große Klasse
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2015
Ganz ehrlich: Auch wenn ich diese Version von "Abschied" mag - gefällt mir die Betonung von Ben Becker gelesen besser und stimmiger von den Aussagen. Sorry Herr Wecker.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

14,99 €
7,99 €
4,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken