Sale Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle SonosGewinnen BundesligaLive 20% Extra Rabatt auf ausgewählte Sportartikel

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen
53
4,9 von 5 Sternen
SOS - Save Olli Schulz
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:11,09 €


am 1. Juli 2014
Olli Schulz die wahr gewordene Utopie einer unseren niemals wahr gewordenen Kindheits-und Jugendträumen. Alt ist er niemals geworden, aber wer ist das schon? Mit seinen tiefgreifenden und oft sehr humoristischen Texten trifft er dahin wo es wenige schaffen, nämlich genau ins Herz. Er lässt einen nicht alleine zurück, als den ewig zweifelnden leidenden Künstler, sondern sagt:" Hey hier bin Ich und Ich weiß genau so wenig wie Du". Er scheint seine Lebensphilosophie in der Romantik und in Liebe gefunden zu haben und zeigt einem jedem, warum das Leben schön ist und warum sich das Leben zu leben lohnt und richtig, wichtig und schön ist, trotz vieler Tausender Rückschläge und des Verdrusses jeden Tages, sind es doch die kleinen Dinge, die das Leben glücklich erscheinen lassen. Mit Koks & Nutten übertrifft sich Olli Schulz beinahe selber und zeigt die tragische Geschichte eines Musikers auf. Eine Geschichte, die wahrscheinlich in abgeschwächter Form auf viele zutrifft. Zu tränen gerührt und mit Hoffnung durchsetzt, hörte ich dieses Lied und begann an die Zukunft und nicht mehr an die Vergangenheit zu glauben. Kauft euch dieses Album! Es wird euer Leben verändern!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. April 2012
Dieses Album von Olli Schulz hat alles was ein gutes Album haben muss, er weiß es wie kaum ein anderer ein Mix aus leisen inhaltsvollen Lieder zu schreiben, wie auch einen Teil von Liedern zum schmunzeln und abschalten außerdem kommt er in allen Liedern ohne Band aus und hat so sehr schöne Lieder mit der Guitarre. Diese Platte ist genau mein Geschmack und hat sich auf jedenfall gelohnt zu kaufen und hinterlässt nach dem hören ein gutes Gefühl. Man kann nur sagen Olli bitte mach weiter so!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. Juli 2013
Selten fiel es mir so leicht zu sagen, dass ein Album fünf Sterne verdient: Das ist einfach ganz großes Kino mit Witz und Tiefgang, mit sinnvoller Instrumentierung (mal mehr, mal reduziert), mal ergreifend, mal sehr persönlich, sehr ehrlich, ja da gibts einfach nichts zu sagen, das könnte fast auch ein Best Of Album sein.

Ein paar Sätze zu ausgewählten Songs mit Hitfaktor:

Wenn es gut ist - Sehr schöner Opener, warm und locker. Das Album hat einen ergriffen, aber es kommt noch einiges...

Spielerfrau - Wahrscheinlich sein witzigster Song und daneben so eingängig, als ob es ein 30 Jahre alter Klassiker wäre

Koks und Nutten - Tiefsinnige Geschichte vom Aufstieg, Niedergang und Wiederaufgefangenwerden eines Rockstars. Vielleicht einer der größten Olli Songs neben "Isabelle" oder "Weil die Zeit..."

Schrecklich schöne Welt - Unfassbar legere Offbeat-Reggae-Musik mit leichter Lebensphilosophie

H.D.F.K.K. - Appell an Depri-Alternativ-Mädels bitte doch Kinder zu zeugen, sehr witzig und geht ab

Insgesamt fällt kein wirklicher Ausfall auf. Es wirkt, als ob er sein ganzes Können unglaublich gut auf den Punkt gebracht und zu diesem Album gebastelt hat. Vielleicht hat auch der große Produzent Moses Schneider etwas dazu beigetragen, wer weiß...

KAUFEN!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. März 2017
Ich habe leider erst recht spät mitbekommen, dass er auch singt. Ich mag seine Stimme und seine Songs. Es ist endlich mal etwas anderes und nicht immer das gleiche Pop/Rock-Radio-Gedudel. Die Texte sind gut und es passt einfach alles. Sehr zu empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. April 2012
Tja, was soll man sagen..eine perfekte Mischung aus Entertaiment, Komik und Tiefgang. Olli Schulz schafft es, alle 3 Aspekte zu vereinen und mit genau diesen Eigenschaften ist ihm wiedermal ein exzellentes Album gelungen. Wer seine Musik mag, MUSS sich dieses Album kaufen, am besten im Kombination mit der DVD zum ablachen.
Gestern erst war ich auf einem seiner Konzerte und er hat mich abermals begeistert mit seiner Bühnenshow.
Olli, mach weiter so und bleib wie du bist, dann können wir uns (hoffentlich) noch auf einige weitere wunderbarer Alben erfreuen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. Oktober 2012
Ob nun Liedermacher oder doch Rockmusiker, in Olli Schulz steckt eigentlich beides. „S.O.S“ ist das pure Ergebnis einer Aufnahme-Session mit Produzent Moses Schneider (Beatsteaks, Tocotronic). Nur Schulz und seine Gitarre. Dazu ein klein wenig Schlagzeug, Klavier und ein paar Effekte. Mehr nicht. Aber wie bei allen Songwritern liegt auch bei Olli Schulz das Hauptaugenmerk natürlich bei den Texten. Es gibt rein theoretisch nichts, über das Schulz nicht singen könnte. Außer vielleicht Sex. Das kann angeblich nur Bonnie Prince Billy. Das sagt Schulz zumindest selbst. So angerissen seine Geschichten über gescheiterte Musikerkarrieren und Spielerfrauen auch sind, desto beachtlicher ist es, mit welch einfachen Mitteln ihm eine derart ausfüllende Musikalität gelingt. Zwischendurch lässt Schulz auch mal den Komiker raushängen, was allerdings nicht immer wirklich unterhaltsam- sondern manchmal auch nervig ist. Aber am besten ist Schulz ohnehin, wenn er es gar nicht darauf ankommen lässt, lustig zu sein. Denn die Songs auf „S.O.S“ fesseln auch so den Zuhörer. So wie in „Ich dachte du bist es“ oder „Koks & Nutten“.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. Januar 2015
Also den ganzen positiven Reszensionen kann ich mich nicht ganz anschließen.
Bevor wir uns missverstehen:
Ich habe Olli gesehen als "Vorband" der Ärzte als er noch unter dem Pseudonym "und der Hund Marie" auftrat so ca anno 2003, gesehen. Damals wolte er seine erste CD "Brichst du mir das Herz brech ich dir die beine" promoten und hatte noch keine eigene Comediesenung (welche ich übrigens leider noch nicht gesehen habe). Und...
Ich mag ihn. Wirklich.

Ich fand die Vorgänger "Es brennt so schön" und "Warten auf den Boomerang" richtig klasse und wenn ich überlege wie hoch meine Erwartungen nach diesen Alben waren find ich das hier stellenweise einfach enttäuschend.
Es ist ein sehr reduziertes Album so wie die ersten beiden Werke "Brichst du mir das Herz dann brech ich dir die Beine" und "das beige Album". Da war es auch so dass mir zwar ein/zwei Songs gefielen aber eben nicht das Gesamtwerk, was bei "Es brennt so schön" und "Warten auf den Boomerang" der Fall war. Sein neueres Werk "Feelings aus der Asche" kann ich übrigens wieder auch wieder komplett empfehlen. ;)

Aber nun zu diesem Album...

Die ersten vier Songs sind für mich auch die Besten des ganzen Albums. Leider kann er dieses Niveau nicht über das ganze Album halten. Bei "Wenn es gut ist" spricht er eine Lebensweisheit an "Wenn es gut ist wird es schön sein und ein Leben lang passieren, wenn es böse ist, weißt du es und wirt es schnell verlieren". Ein einfacher Song nur mit Gitarre begleitet der jedoch Ohrwurmcharakter hat und durch die Message auch direkt hängen bleibt, ein schöner Einstieg das muss man ihm lassen.

"Irgendetwas fehlt" ist ein Song über eine Beziehung in der Beide sich gegenseitig vermissen mit sehr interessanten Wortspielen wie man sie von hm kennt. "Irgendwas fehlt hier - und ich fürchte dass bin ich !" Dennoch bleibt der Song nur ok, dann kommt mein Liebling des Albums:

"Ich kenn da einen" ist für mich der Übersong des Albums. Diese Mischung aus Disco und 60er Rock'n'Roll Jahre Sound regt zum tanzen an. Gleichzeitig prangert er hier textlich ganz geschickt unsere Gesellschaft und die oft immer oberflächlicher werdenden Beziehungen an und er geht dem Hörer damit ganz bewusst gesanglich völlig auf die Nerven. Dies meine ich aber positiv, denn damit zeigt er zynisch auf wie künstich diese Art der Beziehungen sind.

"Ich dachte du bist es" klingt wie eine Mischung aus Country und Roadmoviesoundtrack und erzählt eine Geschichte über eine Affäre mit einer Frau der man nie ganz trauen kann, wegen ihres Lifestyles, bei der ich mir nicht siche bin wie das Ende gemeint ist. Es könnte einfach eine Trenung sein oder Olli hat hier eine versteckte Mordgeschichte eingebaut...kommt auf die Betrachtungsweise an...Ich würde sagen: zweitbester Song des Albums, aber dann...

Der Rest ist leider unter diesem Niveu. "Old dirty Man" (mit Bongotrommeln (!)) handelt vom Älter werden. Teilweise gibt es hier und da Sozialkritik "Schöne neue Welt" oder einfach banales "Spielerfrauen" Diese krampfhaften lustigen Nummern hat er eigentlich nicht nötig. Naja...bei "Koks und Nutte" wird es noch einmal iteressant. Hier geht es um einen gescheiterten Musiker, da "Nutten, Kocks und falschen Freunden" verfällt. Jedoch baut der Song eigentlich nur auf den Tabuworten im Titel auf. Auch eine Tiergeschichte hat er mit dem "kleinen Bären" wieder au dem Album und bei "Phosporman" verwandelt sich der Song rein musikalisch gegen Ende in eine richtige Keyboardhymne. Alles ganz nett aber leider nicht besonders.

Eines will ich noch erwähnen: H.D.F.K.K:".
Die Abkürzung steht für "Halt die Fresse krieg ein Kind" und ist auch eine lustige Nummer. Im Gegensatz zum Rest bleibt der Song allerdings durch seinen Ohrwurmrefrain lange im Ohr und bei der ein oder anderen Begegnung mit Mitmenschen hat sich doch jeder sicher schon gedacht... ;)

Faszit: Schlecht ist sie nicht aber wie gesagt ich hatte nach den starken Vorgängern mehr erwartet...

Anspieltipps:

1. Ich kenn dan einen Ich dachte du bist es
2. Wenn es gut ist
3. Ich dachte du bist es
4. Phosporman
5. H.D.F.K.K.

Beste CD's von Olli:

1. Warten auf den Boomerang
2. Feelings aus der Asche
3. Es brennt so schön
4. SOS - Save Olli Schulz
5. Brichst du mir das Herz brech ich dir die Beine
6. Das beige Album
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. April 2012
Alte Alben von Herrn Schulz schon rauf und runter gehört wurde es einfach mal wieder Zeit für etwas Neues. Lange und gespannt habe ich den Tag der Veröffentlichung herbei gesehnt und wurde natürlich nicht enttäuscht. Alleine der Titel des guten Stücks klingt ja schon vielversprechend.

Wer etwas für die Lachmuskeln braucht, aber gleichermaßen gerne über das Leben sinniert, der ist bei Olli Schulz ja schon immer irgendwie an der richtigen Adresse gewesen. Aufwendig produziert klang die "es brennt so schön" fast schon etwas zu seriös, dagegen ist die SOS eine Wohltat für meine Ohren. Und für die Lachmuskeln. Trifft den Nerv einfach wieder, genau da, wo es mal angefangen hat.

Endlich ist die Sonne ein Arsch und irgendwas fehlt mir noch... Nein, mal im Ernst, es ist sehr gelungen und hält, was die Live-Auftritte versprechen (fast). ;)

Ich freue mich schon, wenn es wieder heißt, der Olli hat ein neues Album...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. März 2012
Die meisten Songs kannte ich schon von seinen Konzerten und auch "Der kleine Bär" ist "nur" neu aufgenommen (sehr schön übrigens). Live kommen die Songs natürlich nochmal anders rüber, weil Olli einem dann auch die Geschichte dazu/dahinter erzählt. Für mich ist es eine prima Zusammenfassung, mit der ich mich zurück ins Knust oder auf die Dachterasse träumen kann. Andererseits bekommt es auf der Platte mit seinen kleinen Einwürfen zwischendurch wieder seinen ganz eigenen Charme. Ich kann mich definitiv nicht für das beste Lied der Platte entscheiden (zumal "das beste Lied der Platte" ja auch gar nicht drauf ist ;))
Es ist auf jeden Fall ein schöner Streifzug durch alle Seiten, die Olli gesanglich und "textlich" (ist das überhaupt ein Wort?) zu bieten hat!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. Februar 2013
Tolle Musik, mit noch tolleren Texten. Olli Schulz ist einer der wenigen Künstler die es schaffen, Menschen auf verschiedenste Art und Weise die Tränen in die Augen zu treiben. Mal weil man sich vor Lachen nicht mehr einkriegt und mal weil die Texte wirklich ans Herz gehen. Ich bewundere das sehr. Endlich jemand der nicht in eine Schublade zu pressen ist, sondern ein Künstler der durch Vielschichtigkeit überzeugt. Ich verneige mich und ziehe meinen Hut (und alles was ich sonst noch ziehen kann) vor dem, meiner Meinung nach, besten Singer/Songwriter dieser Nation. Vielen Dank für ein weiters sensationelles Album...Achso, fast vergessen: kaufen, kaufen, kaufen...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Das Beige Album
8,29 €
Warten Auf Den Bumerang
6,19 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken