Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Fashion Sale Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic festival 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. Dezember 2012
Dies ist nun schon unser drittes Öfchen und dieses ist mit Abstand das praktischste. Klein aber fein, passen hier genau unsere drei Frühstücksbrötchen zum Backen hinein. Nach genau fünf Minuten sind sie so wie wir sie gerne haben. Der ganze Innenraum dieses Miniofens heizt sich auf, so dass die Brötchen nicht von oben oder unten verbrannt sind. Sehr schönes und feines Design.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Januar 2013
In meiner kleinen Studentenwohnung war eigentlich alles vorhanden, nur das wichtigste für die Weihnachtszeit fehlte: Ein Backofen. Da war ich sehr glücklich, als ich bei Amazon das Angebot für diesen Tischbackofen entdeckt habe und habe ihn mir sofort bestellt.
Die Lieferung erfolgte schnell, wie immer. Beim Auspacken der Ware musste ich dann aber doch schmunzeln, weil der Backofen einfach so niedlich aussieht. Ohne großen Aufwand war er auch schon aufgestellt (Stecker in die Steckdose und los gehts) und konnte getestet werden.
Was mir gleich zu Anfang positiv aufgefallen ist: Wenn man die Tür des Ofens öffnet, kommt einem das eingefasste Rost gleich ein kleines Stück entgegen, man man muss also nicht die Hände in den Ofen zwängen und sich womöglich verbrennen. Allerdings lässt sich dieses Rost nicht verstellen (geschweigedenn entfernen). Bei dem ersten Betrieb war ich etwas verwirrt, weil der Ofen "nur" vier Stufen hat: "Aus", "Oberhitze", "Unterhitze" und "Ober- und Unterhitze" (verständlich mit Symbolen beschrieben). Ich verstand jedoch schnell, dass eine Stufe wie "Umluft" überhaupt nicht notwendig ist, da der Backofen so klein ist, dass sich die Wärme auch so gleichmäßig verteilt. Für die perfekte Zeit ist unten am Ofen eine Eieruhr integriert, welche den Ofen sofort ausschaltet, wenn die Zeit abgelaufen ist. Unheimlich praktisch! Mit dem Ofen beigeliefert ist ein kleines (wirklich sehr kleines) Backblech, welches perfekt hineinpasst. Bei der Lieferung befindet es sich direkt schon im Backofen.
Der Anfang mag etwas holprig gewesen sein, doch sehr schnell gewöhnte ich mich an die Funktionen des Produktes. Der erste Test erfolgte mit Mini-Pizzen (Es passten 6 Piccolinis hinein), welche zu meiner Überraschung nicht einmal ein Bisschen angebrannt waren. Und das, wo ich doch mit meinen Kochkünsten nicht gerade einen Preis gewinnen kann. Geschmeckt haben sie hervorragend, der Backofen hat also den Geschmack nicht im geringsten verändert (Man kennt es ja manchmal mit billigen Backöfen, wo die Backwaren im Endeffekt mehr nach Plastik schmecken als nach allem anderen).
Alles in allem bin ich dermaßen begeistert von diesem kleinen Ofen, dass ich am liebsten jeden Tag irgendetwas backen würde. Für Studenten- und Singlehaushalte ist der Ofen also absolut zu empfehlen! Doch jeder, der in seinem Haushalt mehr als eine Person führt, sollte sich doch für einen größeren Backofen entscheiden, da dieser hier wirklich nur exakt für eine Mahlzeit reicht (nicht mehr!). Als Single wird man mit diesem Ofen aber große Freude haben, besonders weil er keinen Platz wegnimmt.
Ich hoffe, diese Rezension war für Sie hilfreich und ich wünsche ihnen viel Erfolg mit diesem Produkt, wenn sie sich dafür entscheiden.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Dezember 2012
Beschreibung:
Das Gerät ist im Grunde ein Toaster mit geschlossenem Gehäuse. Oben und unten befinden sich je zwei Heizstäbe, die getrennt oder zusammen geschaltet werden können.
Der eingebaute Gitterrost wird beim Öffnen der Ofentür um ca. drei Zentimeter nach vorn geschwenkt. Er läßt sich zum Reinigen aber nicht komplett heraus nehmen. Der Boden kann aufgeklappt werden zur Beseitigung von Krümeln.
Die Betriebsdauer wird mit einer mechanischen Zeitschaltuhr eingestellt, deren Ticken an eine Zeitbombe erinnert (bisher ist aber noch nichts explodiert :-)). Am Ende gibt es einen hellen Glockenton und das Gerät schaltet ab.

Praktische Erfahrung:
Zumeist nutze ich das Teil für Aufbackbrötchen. Das klappt gut, aber man muss aufpassen, dass nichts verbrennt. Die oberen Heizstäbe sind - je nach Brötchendicke - relativ dicht am Backgut.
Die Backzeiten sind deutlich kürzer als auf den Brötchenpackungen angegeben.
Sehr gut läßt sich auch Ofenkäse oder belegte Baguettes zubereiten. Ich nutze dazu immer das beiliegende Backblech, weil runtergetropfter Käse oder Fett sicher schwer vom Gitterrost zu entfernen ist (da nicht abnehmbar).
Vor der ersten Benutzung muss man das Severin-Gerät eine Viertelstunde "einbrennen" lassen. Das raucht und stinkt ordentlich. Also am besten auf dem Balkon einweihen.
Im Betrieb wird das Gehäuse sehr heiß. Mindestens eine handbreit Abstand zu anderen Geräten u. Wänden ist daher nötig.
Unverzichtbares Zubehör ist ein Topflappen für die Entnahme der Speisen, sonst gibts verbrannte Finger.

Fazit:
Nützliches Gerät für die Frühstücksbrötchen oder kleine Speisen für die der richtige Backofen zu viel Zeit- u. Energieaufwand erfordert.
Mir gefällt es.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2013
Vom Preis-/Leistungsverhältnis gibt es nichts zu meckern!
Das Gerät funktioniert und tut das was es soll. Brötchen kann man gut aufbacken, auch für manche kleine Fertiggerichte leistet es gute Dienste!
Ist natürlich ein Mini-Gerät und bereits für eine ganze Pizza etwas zu winzig.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2013
der kleine Ofen ist funktional; bringt gute Aufbackleistung (ich nutze ihn vor allem zum Aufbacken von Brötchen); negativ ist die Reinigung der unteren Platte-die ist mit einer dünnen Stange in das Gehäuse eingehängt und lässt sich schwer und umständlich rausnehmen und wieder einhängen;
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2013
Ich persönlich hätte lieber einen 15 Minuten-Timer und das END-Signal etwas lauter, aber man kann eben nicht alles haben. Ansonsten macht das Teil was es soll.
(Beim nächsten Kauf, werde ich aber auf getrennten Timer für Ober-, und Unterhitze achten. Denn bei 6 Minuten Ober- und Unterhitze zum aufbacken von gefrorenen Brötchen, gibt es verbrannte Brötchenoberteile.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Mai 2013
Der Tischbackofen ist an und für sich nicht schlecht.
Allerdings passt nicht einmal eine ganze Pizza rein, so dass ich sie in der Mitte durchbrechen muss, um sie einzeln in den Ofen zu schieben. Er hat außerdem nur eine Gradzahl (200°C), die man einstellen kann. Läuft aber trotzdem.
Den einen Stern ziehe ich wirklich nur dafür ab, dass der Ofen ein kleines bisschen zu klein ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. November 2013
....ich habe mir diesen ofen gekauft um hauptsächlich Frühstücksbrötchen aufzubacken, das funktioniert jedoch nur bedingt da sich das Rädchen zur zeiteinstellung nicht prezise im bereich von unter 5 minuten einstellen lässt, somit erhält man bedauerlicher weise oft nur verbrannte oder kalte Brötchen. Zum mini Pizza oder Baguet aufbacken ist dieses öffchen jedoch sehr gut zu verwenden und man ist erstaunt wieviel da hinein geht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. September 2013
dieser Tischbackofen beschert mir jeden morgen auf der Oberfläche meines Brötchens eine schwarze Kruste.der Backofen hat immer eine 250grad einstellung ,die man leider nicht verstellen kann.das Backblech hat nur eine Einschubhöhe,dadurch ist der Inhalt immer zu dicht an der Heizquelle.es gibt ober-unter-und oberunterhitze gleichzeitig.. .die Zeiteinstellung ist immer ungenau,die Minuten sind schlecht einzustellen.ich habe mir einen anderen Minibackofen von tristar gekauft.die Minuten sind dort gut einzustellen.verschiedene temperatureinstellungen.keine 0ber-Unterhitze,dass ist auch nicht nötig
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. April 2013
bin gar nicht zufrieden damit. War schon drauf und dran Gerät zurück zu geben. Tür hängt zu tief Brötchen fallen fast wieder raus. Unter 5 min geht sie manchmal aus. Muß 10 min einstellen, damit die Heizstäbe überhaupt angehen. Fehlkauf des Jahrhunderts.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)