find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. April 2012
Im Gegensatz zum Autor der ersten Rezension (30.03.2012 - 2 Sterne) besitze ich das Gerät persönlich seit einigen Tagen und habe in den Wochen vor dem Kauf sämtliche Foren, Hersteller-Sites und Rezensionen durchforstet, um mir über die aktuellen Modellreihen und die Neuerscheinungen meiner bevorzugten Hersteller einen besseren Eindruck zu verschaffen. Generell gilt meines Erachtens immer der Grundsatz, dass jeder das für sich passenede Produkt finden und dabei seine eigenen Vorstellungen und Ansprüche erfüllt finden muss.
Demnach bin ich völlig objektiv und sachlich an die Suche nach einem neuen TV gegangen, für mich war dabei nicht entscheidend, ob der UE46ES6100 eine Weiterentwicklung eines anderen Modells ist, oder ob er vielleicht sogar einen Rückschritt darstellt. Seine technischen Details sprechen für ihn und wie oben schon erwähnt, entsprachen sie meinen Ansprüchen.

Der Aufbau, die Inbetriebnahme und die Erstinstallation (inkl. WLAN-Einrichtung) waren ein Kinderspiel und in wenigen Minuten erledigt. Die Fernbedienung und das Menü sind absolut selbsterklärend, auch wenn ich zugeben muss, dass das Handling der FB ein wenig Gewöhnung bedarf. Einige Tasten hätte ich persönlich anders entworfen und auch anders angeordnet (Navigationspfeiltasten / Enter-/Returntaste), des Weiteren hätte eine Tastenbeleuchtung für manche Situationen nicht geschadet.
Trotzdessen konnte ich alle Grundeinstellungen in Bild und Ton schnell meinen Bedürfnissen anpassen, sehr behilflich dabei sind auch die Kurzerläuterungen, die zu jedem Menüpunkt auf der rechten Seite angezeigt werden und der sofort sicht- und hörbare Effekt jedes gewählten Menüpunktes.

Ich betreibe einen externen digitalen HD-Kabelrecorder am ES6100 und war nach der Ersteinrichtung von der Bild- und Tonqualität schier begeistert. Mein knapp 5 Jahre alter Samsung 32" LCD-TV kann hier in keinem Punkt mithalten. Vor allem der Ton hat mich doch sehr positiv überrascht, insgesamt ist das Klangbild m. E. absolut rund, also klare Stimmen, angenehme Tiefen und keine klirrenden Höhen.
Die Bildqualität ist natürlich stark abhängig vom Eingangssignal, aber auch die Nicht-HD-Sender werden in sehr guter Qualität dargestellt, ich konnte keine Schlieren und kein "Nachziehen" bei schnellen Bewegungen oder diffusen Belichtungssituationen im Bild feststellen. Weder bei TV-Empfang, noch bei der Wiedergabe von DVDs oder Blu-Rays.
Die 2D/3D-Konvertierung funktioniert super, und man kann gleich die beiden mitgelieferten Active-Shutter-3D-Brillen testen. Wenngleich ich zugeben muss, dass ich für das normale TV-Signal diese Funktion für überbewertet halte. Der Effekt stellt sich nicht wirklich ein, was aber ein generelles "Problem" aller 3D-fähigen TVs ist und kein Samsung-spezifisches. Über die Explore-3D-App kann man dann aber herausfinden, was der ES6100 wirklich in der Lage ist darzustellen. In kurzen Trailern (2-3 Minuten) wird man mit 3D-Effekten "beschossen" und man kann sich sicher sein, dass man für zukünftige Entwicklungen und Anschaffungen gerüstet ist.

Das Smart-TV Angebot ist bereits vorinstalliert recht umfassend und kann über Samsung-Apps und den offenen Webbrowser immer wieder erneuert und erweitert werden. Dank der Remote-App kann man das Gerät auch über sein Smart-Phone steuern, was bei der Eingabe z. B. bei YouTube oder im eben erwähnten offenen Webbrowser sehr hilfreich und zeitsparend ist.
Die Ladezeiten der Websites, Videos etc. sind überraschend schnell und die Wiedergabe stabil. Über die AllShare-Software kann man Fotos, Videos und sonstige Dateien kabellos von seinem Handy oder dem Laptop auf den ES6100 übertragen und das alles, ohne großen Aufwand oder besondere Kenntnisse.
Das USB-Recording konnte ich nicht testen, da technisch bedingt dafür der interne Kabelreceiver genutzt werden muss. Dafür hätte ich ein CI-Modul für die Smart-Card meines Kabelanbieters benötigt, was ich mir natürlich aufgrund des vorhandenen HD-Recorders gespart habe.

Auch wenn ich mir einen Fernseher in erster Linie zum fernsehen anschaffe, so muss ich doch zugeben, dass die Vielzahl an Features meine Neugier geweckt hat und man nach und nach entdeckt, was man alles machen und nutzen kann.

Fazit: Ein optisch ansprechendes und tolles Gerät mit großem Leistungsumfang, das meinen Ansprüchen mehr als gerecht wird. Preis und Leistung stimmen. Wer mehr will, muss mehr zahlen, wobei ich nicht wüsste, an welcher Stelle ich mich beim ES6100 in der Funktionalität einschränken muss. Ich bin begeistert und kann den UE46ES6100 jedem für seine engere Auswahl nur empfehlen.
1919 Kommentare| 356 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. August 2017
Der Samsung 32 Zoll Fernseher hat ein tolles und klares Bild. Die Maße eignem sich wie bei uns ideal als Fernseher für die Küche oder das Schlafzimmer. Im tollen Klavierlook und mit seinen 4 Füßen ist er optisch ein Highlight. Ausgestattet mit einer Reihe von apps ist auch das Surfen im Internet z.B bei Youtube möglich
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. April 2017
Der Fehrnsehr hat bis vor kurzem noch einen guten Job gemacht, leider hat das Gerät schon nach drei Jahren einen Defekt. Samsung liefert fehlerhafte Software-Updates aus, so dass das Gerät sich ständig ausschaltet und nicht mehr zu gebruachen ist. Sehr enttäuschend!
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juni 2012
Hat alles was das Herz begehrt, funktioniert einwandfrei, und wenn man sich vorher mal damit auseinander setzt, dann ist es auch klar, dass er kein Triple Tuner hat. Das ist der 6300,der ist baugleich, hat aber noch Sat Tuner. WLAN integriert, alle möglichen Anschlüsse, mehr geht nicht :) und ich kann auch nicht nachvollziehen, dass der Ton immer angemakelt wird, ich meine was erwarten manche denn von TV Lautsprecher? Also ich erwarte sie klar sind und das sind sie, für mich auch top. Von mir gibt es eine absolute Kaufempfehlung.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. August 2013
Ich hab mich so so sooooo gefreut auf meinen neuen Fernseher.
Also zuerst: Die Lieferung war top, angekommen ist ein Riesenkarton, also allein hab ich das Ding nicht tragen können. :D

Schnell alles zerfetzt, das Ding aufgestellt, passt perfekt und gerade noch in meinen Wohnzimmerschrank! Perfekt!

Dann kommts... Ich will das SAT Kabel anschließen - UPS ! DIESES DING HAT KEINEN INTEGRIERTEN SAT Receiver -.- s wohl ein schlechter Scherz. Naja - jetzt hab ich erst wieder meinen alten Receiver dort. Mann - was hab ich mich geärgert. Aber LESER wissen mehr... Keiner hat Schuld. Aber nebenbei: Ich finde es persönlich eine Frechheit, dass jeder Billigsdorfer TV bereits einen integrierten Receiver hat. Und das fette geile Teil hier NICHT .... O M G!

Naja bevor ich ihn deswegen zurückschicke und mir das antue - es gibt schlimmeres.

Das nächste Manko, was darauf aufbaut, mir jedoch nicht ganz eingeht:
"Mit dem integrierten TV-Recorder kommen Sie in den Genuss eines digitalen Videorecorders mit allen wichtigen Funktionen. So können Sie mit der TimeShift-Funktion jederzeit eine Live-Sendung anhalten und über die elektronische Programmzeitschrift lässt sich Ihre Lieblingssendung komfortabel per Knopfdruck programmieren. Einfach ein Speichermedium an die USB-Schnittstelle anschließen und schon kann es losgehen. "

WOW SUPER TV Recorder - allerdings wenn ich auf den Knopf drücke, sagt er mir "Funktion nicht verfügbar" - WARUM? Weil kein Receiver integriert ist.
Warum hat der doofe TV dann die unnötige Funktion?... Erscheint mir unlogisch - aber ok. Sehr sehr schade, die Funktion wäre für mich Gold wert....

Also zusammengefasst...

- Receiverproblem :(
- HDMI Slots hat er nur 2....
- Bedienung - wie Eingaben über die Tastatur - sind echt mühsam, mit der Fernbedienung hin und herspringen zwischen den Buchstaben pfff... Allerdings: Der TV kennt herkömmliche USB Tastaturen, also nehm ich an, Funk Tastaturen funktionieren auch ;) Für iPhone Besitzer aber gar kein Problem - siehe unten ;)

Was ich gut finde - allerdings ist das mein erster Flachbildplasma, habe vorher selbst nur einen alten RöhrenTV gehabt...

+ Die APPS - Ich finde es sehr cool, dass ich Youtube Vids vom TV aus suchen und angucken kann. Wenns mal nichts im Fernsehen spielt, hau ich mir ne Servus TV Doku aus der Online Datenbank rein oder guck Youtube... echt klasse!
+ Sound - der is echt super! Und das Ding geht echt laut... Ich hab immer nur auf Lautstärke max. 18 gestellt von keine Ahnung , 100? :D
+ Farbenpracht - Echt super geiles Bild! Auch wenns nicht HD ist, das hat mich dann ein wenig beruhigt (wegen Receiver).
+ 3D Funktion: Die is echt arg! Habs folgendermaßen ausgetestet: Über Youtube ein 3D Vid rausgesucht (Avatar Trailer 3D). Der
TV berechnet sich das selbst. Er wandelt das Bild in 3D um und ich finde das echt nicht schlecht.
+ Generell ein schönes, stylisches Gerät.
+ WLAN - Er verbindet sich immer automatisch, echt cool den TV im Netz zu haben :D
+ Für mich ganz wichtig: Eine Sleep-Funktion. Da ich selber andauuuernd eingepennt bin und der alte Fernseher durchgelaufen ist bis in die MOrgenstunden ist das Feature für mich auch Gold wert.
ABER: hätte man besser machen können. Man kann nur auswählen zwischen 30min, 60min, 2h oder so... Warum integriert man nicht gleich eine händische Minuteneingabe?....

Und jetzt noch ein echt geiles Feature (Für iPhone Besitzer)
+++++ Es gibt ein APP fürs iPhone, wenn iPhone + TV im Wlan hängen, findet das Handy den TV und ich kann den über mein Handy steuern. Praktisch eine 2te Fernbedienung. Weiters löst das mein Tastaturen Problem: Die iPhone Tastatur kann verwendet werden ;) ECHT GEIL! :D

Hoffe ich konnte euch bei eurer Entscheidung ein wenig weiterhelfen!

Also alles in Allem... Ich hab mich daran gewöhnt, dass mein Receiver wieder drunter steht, das Bild ist trotzdem echt super.
44 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2013
Leicht dünn und sehr scharf !
Guter LED fernseher für das geld !!Kann man nur empfehlen sehr strom sparend ! undüberraschender weise sehr guter klang selbst ein wenig bass ist zu hören.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juni 2012
+ lebendige farben (wie immer bei samsung, habe ich ein wenig runtergestellt da es sonst unnatürlich wirkt)

+ hoher kontrast (muss man auch ein bißchen runterstellen)

+ full hd gut umgesetzt, das bild ist sehr scharf

+ 3D: funktioniert super mit aktiver shutterbrille - mache es bei 3d filmen immer ganz dunkel, ansonsten stört das leider (flimmert leicht und außerdem spiegelt es in der brille)
ist aber wirklich genial, finde das 3D zuhause sogar besser als im kino weil es noch schärfer wirkt (klarer vorteil der aktiven shutter technologie im gegensatz zu polarisationsbrillen)

+ spielemodus: sehr wichtig für die xbox da sonst inputlag
einstellungen für xbox: helligkeit rauf, kontrast runter, optimalkontrast aus, gamma rauf - ansonsten sind die dunklen stellen viel zu dunkel und man sieht nichts (vor allem wenn man vom hellen ins dunkle kommt) ... leider liefert die xbox nur 720p und nicht immer ganz scharfe hd konturen, das merkt man bei so nem großen fernseher natürlich mehr

+ USB slot: fernseher erkennt selbst und direkt vom USB Stick Fotos, Videos und Musik in allen erdenklichen Formaten (so wie man es vom DVD Player gewöhnt ist)

+ rießengroß: 55zoll sind nicht zu unterschätzen, schaut zuhause noch um einiges größer aus als im laden ;)
empfehle ich erst bei mehr als 3m abstand zum tv, vor allem wenn man auch öfters fernschaut (siehe minuspunkte)

+ design: superflach, dünner rand, ein bißchen ein gewöhnungsbedürftiger aber alles in allem doch eleganter standfuß (ist aber sicher geschmackssache)

+ Preis: sehr günstig für einen 55zoll 3D LED fernseher

- fernschauen in standard definition: wie gesagt, mindestabstand 3m... ich selbst sitze ca. 3,5m entfernt, was zum filmschauen (in hd) absolut genial ist aber bei normalem fernsehen kann man dann leider doch einzelne pixel erkennen
ist aber kein kritikpunkt am fernseher, da das einfach an der schlechten auflösung des materials liegt

- leichtes clouding: deshalb gibts nen punkt abzug, ist mir bis jetzt einmal bei einem 3D film aufgefallen (nur in ganz abgedunkeltem raum und wenn die szene etwas länger dauert, da sich das auge dann an die dunkelheit gewöhnt)
ich habe hier auch mit einem schwarzen testbild getestet, man sieht nur wenn der raum komplett dunkel ist. Interessanterweise ist das Clouding da im Film Modus stärker zu beobachten als im Modus Standard...
Beim Film ist es mir nur am Rand aufgefallen, mit dem Testbild sieht man aber leider auch in der Mitte des Fernsehers zwei leicht hellere Stellen - ich fürchte das ist normal bei LED TVs, wer damit nicht leben kannn muss zu einem plasma greifen.

- keine 5.1 audioweiterleitung: der fernseher besitzt zwar nen optischen audioausgang, also man kann alle seine geräte mit hdmi am fernseher anstecken und den ton über den audioausgang an die anlage/den verstärker weitergeben, aber dabei "verschluckt" der fernseher das dolby digital 5.1 (deshalb verwende ich diese audioweiterleitung nicht)

- nur 3 HDMI Stecker: für mich persönlich leider einer zu wenig, da ich eine Set-Top-Box, eine XBOX, AppleTV und einen DVD Player verwende - habe mir hier mit einem günstigen HDMI umstecker weitergeholfen (3 auf 1), aber das hat natürlich auch nachteile, da sich er fernseher dann auch nur 3 verschiedene bildeinstellungen merkt (bei jedem anstecker habe ich andere einstellungen, je nachdem ob ich normal fernschaue, film schaue oder xbox spiele) und wahrscheinlich führt der umstecker auch zu geringem qualitätsverlust

+/- Smart TV & Internet: Dazu will ich nicht allzuviel sagen, da man das sowieso nicht braucht. Praktisch ist die Wiedergabe vom USB Stick (falls man keinen DVD Player hat, der das kann) und dass man YouTube Videos direkt am Fernseher schauen kann (obwohl hier die Wiedergabe bei mir nicht in ausreichend guter Auflösung funktioniert... liegt wahrscheinlich daran, dass der Fernseher die HD Wiedergabe über das WLAN nicht hinkriegt)

Alles in allem aber wirklich ist das ein Top-Fernseher zu einem unglaublich günstigen Preis (war beim saturn im angebot um 1.222,-). 1 Punkt Abzug gibts wegen dem leichten clouding und der fehlenden 5.1 audioweiterleitung.

Am Ende will ich noch kurz erklären, was die Unterschiede zu den teureren Serien von Samsung sind:
> "nur" 200Hz CMR: soweit ich weiß, verbaut Samsung in diesem Modell ein 100Hz Panel und rechnet das Signal auf 200Hz hoch. Finde ich absolut ausreichend, ich glaube auch, dass man den Unterschied kaum wahrnehmen kann
> kein MicroDimming: die besseren Modelle von Samsung verwenden LED Microdimming. Da das aber nur rein softwaretechnisch funktioniert und die LEDs trotzdem nur am Rand sitzen, kann ich mir nicht vorstellen, dass das zu sichtbaren Verbesserungen führt
> vielleicht achten sie bei den teureren Modellen mehr darauf, dass Clouding verhindert wird, aber das wäre hier reine Spekulation... wahrscheinlich kann das bei nem teureren Modell genauso vorkommen
77 Kommentare| 67 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Oktober 2012
So habe mir heute den UE46ES6100 zugelegt, nachdem er beim "Jupiter" meines Vetrauens im Angebot war. Trotzdem möchte ich gerne eine Rezesion hier abgeben.

1. Aufbau:

Der Aufbau gestaltet sich etwas komplizierter als erwartet, aber wer nicht ungeschickt mit dem Schraubendreher ist, der bekommt auch das hin. Ein Vorteil ist es auf jeden Fall, das Gerät zu zweit aufzubauen.

2. Erstinstallation:

Nachdem ich das Gerät eingeschaltet hatte, wurde ich einfach und kundenfreundlich durchs Menü geführt. Die W-Lan installation war auch kinderleicht. Update wurde bei mir keines gezogen, daher kann ich nichts dazu sagen, wie dies abläuft.
Meine Bildquelle beziehe ich aus einem Sat-Receiver von "Himmel" und daher musste ich keine Senderinstallation durchführen.

3. Bildqualität:

Da ich vorher einen 32" Toshiba LCD besaß und der auch schon knapp 5 Jahre alt war, hat mich der erste Eindruck des neuen Bildes förmlich umgehauen.
Die Bildschärfe ist astrein, die Farben sehr kräftig und satt. Natürlich ist das Bild mit einer HD-Quelle wesentlich besser als ein normales SD-Signal, aber auch das SD-Signal ist für mein Empfinden ein recht gutes Bild.
Die Quelle von einer BluRay ist unbeschreiblich. Das Bild hat eine solche Tiefenschärfe, das es teilweise schon irreal rüberkommt und man glaubt einen kleinen 3D-Effekt wahrzunehmen.
Die virteulle 3D Umschaltung ist meiner Meinung nach Geschmackssache. Ich bin kein Freund davon, da es nicht wirklich einen 3D Effekt erzielt. Hier sollte man dann schon eine echte 3D BluRay testen.
Auch bei meinem Gerät kommt das sogenannte Clouding an den Ecken des Panels zum Vorschein, aber es ist weißgott nicht so schlimm, wie es hier von vielen beschrieben wird. Wer bei meinem Gerät nicht genau hinschaut, dem fällt es sehr wahrscheinlich nicht auf.

4. Tonqualität:

Ich persönlich höre meinen Ton über eine Samsung BluRay Heimkinoanlage und daher kann ich wenig zu dem TV Ton sagen. Das was ich aber kurz zu hören bekommen habe, war für ein solch flaches Gerät sehr gut. Also wer keine externe Tonausgabequelle besitzt, ist bestens mit dem Ton aus dem TV bedient.

5. SmartHub:

Ist für mich absolut uninteressant, da ich Internet am PC, Notebook & Iphone betreibe und dort auch wesentlich schneller und einfacher in der Handhabung ist.

6. USB-Anschluss:

Der Ker ließt einfach alles, was ich ihm zum fressen gebe. Sämtliche Video, Foto oder Musik Dateien werden gelesen und abgespielt. Auch der Mediaplayer ist einfach zu bedienen und genügt meinen Ansprüchen.

Fazit:

Wer nicht viel für einen 46" LED-TV ausgeben mag und kein absoluter Technikfreak ist, wird mit dem UE46ES6100 mehr als zufrieden sein. Die 400Hz oder 800Hz Modelle sind natürlich noch besser in ihrer Bildqualität, kosten aber im Schnitt 300€ - 400€ mehr.
Kleiner Tipp: Wer den TV in relativ dunklen Räumen benutzt, sollte die Panelhelligkeit nicht zu hoch drehen, weil dann der Weiß- und Schwarzanteil im TV sehr milchig wirkt.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2013
Wie fast alle Elektrogeräte in meinem Haus (SSDs, Monitore, Notebooks, Tablet, Smartphones etc.) musste natürlich auch mein neuer Fernseher von Samsung sein.
Und wie üblich entspricht das Gerät dem typischen Samsung-Klischee: Hardware top, da gibt es nichts zu meckern.
Klasse Bild, Ton gebe ich über ein externes System aus, kann dazu also nichts sagen.
Die Software ist allerdings, leider auch typisch Samsung, katastrophal.
Anders als bei einem Monitor, einem Kühlschrank oder einem Smartphone mit Android, wo Samsung softwaretechnisch kaum was falsch machen kann, ist ein Fernseher doch sehr softwarelastig.
Im konkreten Fall heisst das:

- Der Fernseher akzeptiert für die Timeshift-Funktion grundsätzlich nur sehr wenige USB-Sticks/Festplatten. Auch Nachfragen im Elektromarkt haben bestätigt, dass ich nicht der erste bin, der mehrere USB-Stick-Modelle ausprobiert hat, bis dann mal einer funktioniert hat.
- Die Navigation ist mega umständlich, das Eintippen von Webadressen dauert teils mehrere Minuten (!!!)
- Der Browser hat Schwierigkeiten mit div. Streamingdiensten, z.B. save.tv. Manchmal geht es, manchmal hängt es an allen möglichen Stellen (Ruckler bei der Wiedergabe, Cookies werden nicht richtig gespeichert etc.)
- Das Sortieren der Sender ist so umständlich, dass es nur mit div. Programmen am PC geht. Die Samsung-eigenen Programme für den PC funktionieren hierbei lustigerweise nicht (Datei wird nicht akzeptiert etc.), nur andere kostenfreie Alternativen von anderen Anbietern (Freeware) funktionieren einigermaßen...
- Die Allshare-Funktionen mit meinem Galaxy S3 sind auch ziemlich doof zu bedienen. Videos lassen sich nicht so einfach abspielen, für das 1:1-Übertragen des Bildschirms vom Handy auf den Fernseher braucht man dann wieder ein extra Gerät, auch mit dem S3. Was einigermaßen funktioniert ist das Anzeigen von Fotos des S3 auf dem Fernseher.
- Es gibt, von Samsung selbst, Android-Apps, die als Fernbedienung für Smart-TVs funktionieren sollen (ob dieses Modell nun explizit in der Kompatibilitätsliste steht - keine Ahnung). Alle diese Apps funktionieren aber nicht. Und das mit einem nagelneuen Fernseher-Modell mit dem absoluten nagelneuen Highend-Flagschiff-Smartphone (manche dieser Apps sind mit dem S3 gar nicht erst kompatibel und somit nicht installierbar). Letztendlich bekam ich keine dieser Kombinationen zum laufen. Wie dumm von mir zu glauben, dass 2 nagelneue Serie 2012-Geräte vom selben Hersteller der mit Allshare wirbt, miteinander problemlos zusammenarbeiten.
- Auf der Startseite des Smart-TV stehen verschiedene Apps, z.B. für das Surfen im Internet oder zum Schauen von Musikfernsehen. Unter anderem gibt es dort auch Apps, die man weder verschieben noch löschen kann. Vorinstallierte, sog. "Zwangsapps". So strahlt mir nun den ganzen Tag die App der Berliner Philharmoniker entgegen, direkt oben links meines Fernsehers. Ich sehe sie jeden Tag und kann sie weder löschen noch verschieben, auch ein deinstallieren im App-Shop ist nicht möglich. Toll. Ich müsste Geld bezahlen, um die App richtig nutzen zu können, außerdem interessieren mich Philharmoniker absolut überhaupt nicht. Sollten sie mich jedoch einmal interessieren, werde ich von den Berliner Philharmonikern ganz besonders großen Abstand nehmen.
- Allshare mit anderen Geräten (z.B. Festplatten, die am Router angeschlossen sind) funktioniert an sich. Leider dauert es aber Stunden bis der Fernseher die Festplatten indiziert hat. Nach 1 Stunde waren gerade mal ca. 20 Dateien indiziert. Am Anfang dachte ich, das Ganze ist defekt, weil die Ordner als leer angezeigt wurden. Erst nach einigen Minuten wurde dann die erste Datei in der Ordnerliste angezeigt. Toll, insbesondere im Zeitalter der Digitalfotographie, der Online-Videorekorder und der 100-Mbit-Internetleitungen, wo man sich in 20 Minuten mal eben schnell 50 Folgen seiner Lieblingsserie herunterladen kann. Bringt dann viel, wenn der Fernseher dann nochmal 3 Stunden braucht, bis er diese Dateien überhaupt mal gefunden hat und wiedergeben kann.
- Das Streamen von freigegebenen Windows-Ordnern funktioniert irgendwie auch nicht. Habe alles mögliche versucht. Erst wenn man sich dann die "grandiose" Allshare-Software für den PC heruntergeladen hat, funktioniert es. Allerdings kann man dann beim Streamen, wenn z.B. nach 1 Stunde Film mal die Verbindung zum PC abbricht (warum auch immer) nicht mal wieder an die Stelle vorspulen. Das ist dann "nicht verfügbar". Man muss also 1 Stunde warten, bis man wieder an dieser Stelle ist, wo man war. Oder diese TV-Aufnahme einfach auf einen (kompatiblen, wenn man denn einen findet :D) USB-Stick spielen und den am TV einstecken. Dann kann man plötzlich spulen. Vielleicht reicht dem Herrn Fernseher ja die Geschwindigkeit meines Gigabit-Netzwerks mit 300 Mbit-Dual-Channel-WLAN nicht aus um z.B. in doppelter Geschwindigkeit vorzuspulen (dafür wären in diesem Fall ca. 1% meiner real gemessenen WLAN-Geschwindigkeit erforderlich)... Und noch was zur Allshare-Software: Diese begrüßt mich seir kurzem jeden Tag am PC mit irgendwelchen nervigen Meldungen, welches Gerät wieder auf irgendwas zugreifen will.
- Man kann an diesem Fernseher, wenn man denn mal einen kompatiblen USB-Stick gefunden hat, auch Fernsehsendungen aufnehmen. Das funktioniert soweit auch (mit freien Sendern, das kann Samsung nicht beeinflussen), allerdings kann man eine Sendung nur entweder aufnehmen während sie läuft, und dann eine Endzeit definieren oder genau so aufnehmen, wie sie im Programm steht. Also z.B. morgen von 20:15 Uhr bis 22:15 Uhr. Wer schon mal einen Videorecorder bedient hat weiss, dass nur extrem selten irgendwelche Sendungen im Fernsehen auf die Sekunde genau beginnen und auf die Sekunde genau enden. Vermutlich haben die Samsung-Softwareentwickler noch nie einen Videorekorder bedient, denn dieser Fernseher beginnt die Aufnahme auf die Sekunde genau und beendet sie auf die Sekunde genau. Es gibt keine Möglichkeit, einen Puffer am Anfang oder Ende der Aufnahme zu definieren. Das führt also zu 99% unvollständigen Aufnahmen und somit dazu, dass man diese Funktion auch überhaupt nicht nutzt und das Gefühl hat, die Funktion existiert nur, um in der Feature-Liste zu stehen. Wobei das vermutlich gar nicht so beabsichtigt ist. Man darf nicht vergessen, dass es hier um Samsung geht und Samsung und Software, das ist wie der Teufel und das Weihwasser. Die meinen das vermutlich nicht böse, sie können es halt einfach nicht.

Letztendlich habe ich mir nun also doch noch für weitere 700 € einen Home-PC gekauft, da der Umgang mit diesem "Smart-TV" einen wirklich in einer Dauerschleife an den Rand der Verzweiflung bringt.
Samsung und Software? Das beißt sich in meinen Augen, und es wird immer schlimmer.
Ich habe jahrelang auf Samsungprodukte gesetzt und mich immer wieder über schlechte Software geärgert.
Je komplexer jedoch die Technik wird, desto schlimmer wird auch die Software.
Mit diesem Gerät hat Samsung dem Ganzen für mich nun endgültig die Krone aufgesetzt.
Technische Produkte können in diesem Jahrtausend richtig zum Kassenschlager werden und den Markt umkrempeln, wenn die Software benutzerfreundlich ist. Spätestens seit dem iPhone weiss das eigentlich jeder. Nur Samsung scheinbar nicht.
Ich habe diesmal endgültig die Nase voll. Software ist nicht nur ein Nebenprodukt sondern elementarer Bestandteil eines technischen Produktes. Insbesondere, wenn man sie nicht durch eine andere ersetzen kann wie es z.B. auf einem Notebook möglich wäre.
Ich werde definitiv kein Samsungprodukt mehr kaufen bei dem Software eine ernsthafte Bedeutung hat.
Das heißt, ich würde von Samsung in Zukunft vielleicht noch einen Bildschirm, eine Waschmaschine oder einen Toaster kaufen, aber definitiv kein Smartphone oder Tablet, und erst recht keinen Fernseher mehr.

Fazit: Wer dieses Gerät zum Fernsehen nutzen möchte und eine Senderliste am PC sortieren kann: Absolute Empfehlung; Note 1. Top Preis-Leistung, super verarbeitet, alles perfekt. Samsung eben.
Wer allerdings darüber nachdenkt, ernsthaft die Smart-TV-Funktionen zu benutzen um im Internet zu surfen, Filme aus dem Netzwerk zu streamen oder einfach allgemein mehr als einfach nur fernsehen möchte, dem rate ich dringend vom Kauf dieses Gerätes ab.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Größe: 117 cm (46 Zoll)|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Seit über einem Monat konnte ich das Gerät nun ausgiebig testen und kann zusammenfassend sagen, dass ich sehr zufrieden bin damit.

In einem stabilen Karton angeliefert, ist das Gerät zu zweit schnell von den Verpackungseinheiten befreit und der Standfuß montiert.

Der Fernseher startet schnell und der Farbton kann überzeugen. In der Grundeinstellung liefert das Gerät etwas zu helle Farben. Nach einer Nachjustierung allerdings gibt es eine sehr natürliche Hautfarbe und satte Farbtöne wieder. Die Einstellmöglichkeiten sind pro Eingangsquellen durchzuführen bzw. eine für 3D-Signale.

Die eingebauten Lautsprecher haben für einen Flachbildfernseher einen überraschend guten Klang. Der Ton bietet viele Einstellungsmöglichkeiten, allerdings sind die Soundeffekte nicht wirklich überzeugend. Eine manuelle Einstellung ist hier wesentlich besser.

Bei alten Sendungen muss das 4:3 Format manuell eingestellt werden, jedoch ist die auf der Fernbedienung dafür vorgesehene Extrataste eine große Hilfe.

Bei einem TV-Programm merkt man deutlich, wenn der 3D-Effekt errechnet wird. Unter Umständen wirkt alles irgendwie unnatürlich und nicht wirklich überzeugend.

Die Shutterbrillen machen auf den ersten Blick einen sehr zerbrechlichen Eindruck. Erweisen sich dann aber doch stabiler als gedacht. Als Brillenträgerin bin ich immer skeptisch bei 3D Brillen und bei diesem Modell hatte ich immer das Gefühl, dass sie nicht richtig saßen bzw. ich an den Seiten vorbei sehen konnte. Mein Mann, kein Brillenträger, hat dieses Problem nicht festgestellt. Das Bild wird durch die Brillen merklich dunkler.

Wir haben mit mehreren Personen die Brillen getestet und jeder hat nach einer gewissen Zeit über beginnende Kopfschmerzen geklagt.

Seit ein Programm zur Senderlistenbearbeitung verfügbar war, ist die Sortierung der Sender am PC sehr einfach geworden. Dazu überträgt man die Senderliste per USB auf einen Stick, schließt diesen an einen Rechner an, editiert mittels einer Software diese und spielt die Liste danach wieder auf den Fernseher zurück.

Sehr nützlich ist das im Lieferumfang inbegriffene Microfasertuch, um eventuelle Fingerabdrücke am Rahmen wieder entfernen zu können.

Fazit: Ein tolles Gerät zu einem guten Preis.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 13 beantworteten Fragen anzeigen

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)