flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive



am 25. November 2012
Vorweg, ich bin eigentlich zufrieden mit dem Fernseh. Hatte mich endlich entschieden meinen 15 Jahre alten Röhrenfernseh abzuschaffen und mich dann nach dem Lesen von vielen Renzensionen für dieses Modell entschieden. Insbesondere, da ich aufgrund zunehmendem Quatsch-TV gerne die ARD und ZDF Mediathek anschauen möchte, wenn ich mal Zeit zum Fernsehen habe.
Gekostet hat er 749€ direkt bei Amazon, er ist jetzt 4 Wochen in Betrieb. Empfang über Digital Sat.

Erster Eindruck: die Bedienungsanleitung ist eine Katastrophe, die online Hilfe ist auch nicht besser. Besser man schaut im Netz nach den Lösungen, dann frustiert man weniger. Zum Glück ist aber das Meiste selbsterklärend.

Da ich bei den ganzen technischen Bezeichnungen und Abkürzungen nicht durchblicke und ich mich damit auch 10 Jahre nicht mehr beschäftigt habe, habe ich zunächst meinen alten Receiver angeschlossen. Das funktionierte zwar, war aber eher unpraktisch. Dann habe ich es einfach gewagt, das Kabel aus der Buchse direkt anzuschließen und siehe da, funktioniert wunderbar. Es ist aber leider aus der Bedienungsanleitung nicht ersichtlich, daß ein Digitalreceiver integriert ist.

Dann haut einen das Bild um, insbesondere HD, hatte bei meinem ersten Tatort das Gefühl ich bin dabei. Kann bislang keine Defizite bei bewegten Bildern entdecken, keine Pixel. Und ich habe da keine spezielle Einstellung vornehmen müssen. Hier absolut top!!!

Der Ton ist ok, er haut mich aber nicht um. Es ist mir allerdings gelungen, meine alte Bose 321 mittels Scart anzuschließen. Das funktioniert wunderbar, nur wenn man lautlos stellen will muß man das auf 2 Fernbedienungen tun. Damit kann ich mich arrangieren.

Verbindung zum Internet klappt gut, Einrichtung eigentlich selbsterklärend. Dann wurde es etwas schwieriger, wenn man die Mediatheken nutzten möchte, hier muß man zunächst den Datendienst einschalten, mit einem KLick. Zum Glück wird auf dieses Problem mehrfach im Netz hingewiesen, da schon andere daran verzweifelt sind.
Wenn man das aber geschafft hat, funktioniert es gut.
Ich kann also die Mediatheken nutzen (sogar über WLAN), einfach indem ich die entsprechende Taste auf der Fernbedienung drücke, wenn ich gerade ZDF gucke. Hier kann ich wie im INternet auswählen und eigentlich alles anschauen.
Ich habe allerdings drei PRobleme, die ich bisher nicht lösen konnte:
1. Ich kann manchmal nicht vorspulen, oder allenfalls sehr langsam.
2. Bei manchen Filmen bricht nach 3 Minuten der Ton ab, der Film aber läuft normal weiter. Zum Glück ist dies aber nur bei der Minderheit der Filme und auch nur bei der ZDF Mediathek aufgetreten. Es waren allesamt ältere Reportagen, vielleicht liegt es daran.
3. Es ist scheinbar nicht möglich, kurz mal umzuschalten, dann muß man dei MEdiathek wieder komplett neustarten.
Vielleicht weiß hier jemand eine Lösung?
Aber ok, mit diesen 3 Einschränkungen kann ich mich arrangieren, letztlich kann man die Mediatheken damit gut nutzen.
Allerdings , es ist lange nicht optimal oder gar perfekt.

Ich habe mir auch eine Tastatur gekauft :
Logitech K400 Tastatur schnurlos schwarz mit Touchpad (deutsches Tastaturlayout, QWERTZ)
Die läßt sich einfach anschließen und funktioniert auch gut. Allerdings funktionieren nicht alle Tasten, da es ja kein Windows-System ist.
Man kann sogar leidlich im INternet surfen, das werde ich aber vermutlich nicht nutzen, da es mit dem PC wesentlich praktischer ist.

Was ich noch nicht ausprobiert habe: Anschluß und Aufnehmen auf eine externe Festplatte.

Zusammengefaßt bin ich aber zufrieden mit meinem Kauf. Letztlich hat alles mit etwas Nachhilfe aus Internet-Foren sehr gut geklappt.

Jemand der mit Technik eher auf Kriegsfuß steht, sollte sich beim Einrichten lieber einen Fachmann ins Haus kommen lassen.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|33 Kommentare|Missbrauch melden
am 2. Mai 2013
Ich bin großer Samsung fan, was nicht bedeutet das von Samsung alles gut sein muss. Ich war bei dem kleinen Fernsehr hier anfangs skeptisch, vor allem weil auch hier 3D für einen kleinen Preis angeboten wird. Ich wurde nicht enttäuscht! Eins steht fest, natürlich bringt der Bildschirm nicht die Qualität von einem der Top-Modelle, ein Leie würde aber niemals einen Unterschied merken. Ich nutze den TV für mein Schlafzimmer. Kann den TV nur wärmstens weiterempfehlen!

Die Soundqualität aus den Boxen ist sehr gut.
Der interne Tv-Tuner ist hervorragend
Die Qualität des Bildes ist sehr gut
WLAN funktioniert einwandfrei
Umschaltzeiten von Kanal zu Kanal und auch die Menüführung sehr schnell!
Verarbeitung ist wie immer Samsung-Quality!

Was mich bisher einzigst gestört hat ist, dass man im internen TV-Tuner keine eigene Kanalliste einstellen kann, oder ich übersehe das etwas im Menü, aber auch damit kann ich gut leben!
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 24. Januar 2013
Ich habe mir diesen Fernseher im "Schlussverkauf" von Amazon gekauft.
Zwei Tage lang lief der Fernseher noch über Kabel. Dabei zogen sich bei schnellen Bildwechseln oft Schlieren durch das Bild.
Seit ich den Satelitentuner nutze, ist dieses Problem Geschichte.
Die Bilder sind gestochen scharf (gute Quelle z.B. HD vorausgesetzt), die Farben sind sehr intensiv und klar. Auch 3D-Bilder werden erstaunlich gut dargestellt.
Außerdem bietet der Smart Hub viele praktische Zusatzfunktionen, die allerdings mit der Fernbedienung etwas umständlich zu bedienen sind.
Der Anschluss ans Netzwerk funktionierte super und der TV wurde dierekt erkannt und hatte Kontakt zum Internet.
Ich betreibe das Gerät als Fernseher, Abspielgerät für mein Mediacenter und als Monitor für den PC. Dabei funktionieren alle Quellen hervorragend. Die CEC unterstützung des Mediacenter erkennt aber leider nur einen kleinen Teil der Tasten der Fernbedienung.
Alles in Allem ist der UE40ES6300 ein super SmartTV für gutes Geld. Ich kann den Kauf bedenkenlos empfehlen.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 8. Februar 2013
Nach langer Recherche habe ich mich für diesen TV entschieden. Da ich im WZ einen 50`Pana Plasma habe, wollte ich als Gegenstück einen 46`LCD/LED im SZ, um mal ordentlich zu vergleichen. Ich muss sagen, beide haben Ihre Vor und Nachteile.

Plasma:
+ geniales Bild
+ Top Verarbeitung ( Panasonic )
+ Menueführung sehr gut ( Panasonic)
+ seitlicher Blickwinkel sehr gut
+ sehr gute 3D Darstellugn (Passiv)
- etwas mehr Stromverbrauch
- 3D Brillen etwas schwerer

LCD/LED
+ geringer Stromverbrauch
+ kostengünstig
+ gutes Bild ( bei Plasma allerdings viel natürlicher )
+ gute 3D Darstellung (aktiv)
- eingeschränkter Blickwinkel
- Sendersortierung (jedenfalls bei Samsung eine Katastrophe)

Mein Fazit: Da ich nun den direkten vergleich zw. Plasma und LCD habe, kann ich nur sagen (vielleicht bin ich ja etwas verwöhnt) kommt mir ins WZ immer wieder nur ein Pana Plasma. Pana`s sind zwar teuer, haben aber die meiste plasma Erfahrung in der Herstellung und ein geniales Bild. Die Mehrkosten für Strom (meist Klasse C) betragen ca.20€ im Jahr. Die nehme ich aber gerne in Kauf.
Fürs SZ ist der Samsung Top, kommt aber nicht an den Pana ran. Einzig die sendersortierung ist eine einzige katastrophe. Hier muss Samsung unbedingt nachbessern.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. Dezember 2012
Unser "alter" Sony Bravia mit 32 Zoll hatte ausgedient. Nach intensiver Suche und Internet-Recherche habe ich mich für den Samsung entschieden. In verschiedenen Tests war er jeweils an erster Stelle oder durchgehend vorne mit dabei (u.A. im österr. Testmagazin "Konsument", sowie in der Zeitschrift Chip). Die guten Amazon-Rezensionen haben mich zusätzlich bestärkt.

Das Gerät ist nun mehrere Wochen in Betrieb, das Fernsehsignal wird via Sat-Schüssel empfangen und geht direkt in das integrierte DVBT-Modul (Achtung: für die Entschlüsselungskarten - z.B. ORF - ist zusätzlich zum Fernsehen noch ein CA-Modul (z.B. von Cryptoworks, zwischen 40 und 60 EUR) zu kaufen. Die integrierte DVBT-Box spart endlich eine Fernbedienung, das Umschalten zwischen den Sendern bzw. Einschalten funktioniert spürbar schneller als früher.

Das Bild des Fernsehers gefällt. Klare Farben und kein Vergleich zu Vorher. Die 3D Funktion sehe ich als nette Spielerei, noch jedoch weder ausgereift noch notwendig.
Der Klang hat mich positiv überrascht - im Vergleich zu anderen ultra-flachen TVs liefert der Samsung einen ansprechenden Sound über die eingebauten Lautsprecher, gehobene Zimmerlautstärke ist kein Problem, auch Musik-DVDs klingen gut.

Die Optik ist tadellos. Sehr dünnes Gerät (fast schon zu dünn, für Drehen und Bewegen des Fernsehers an der Wandhalterung), edler transparenter Rahmen.

Kritikpunkte sind die fehlende komplette Ausschaltmöglichkeit (Gerät immer im standby), sowie die fehlerhafte bzw. störanfällige Anschlussmöglichkeit für externe Festplatten.

Alles in allem 5 Sterne - man sollte nicht übersehen, in welcher Preisklasse man sich hier bewegt. Für EUR 600,-- ein Top-Produkt!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 6. Januar 2013
Alles, was den Fernseher als Grundgerät angeht, ist super. Bild, Ton bestens.

Sender-Organisation ist unübersichtlich und zeitraubend. Aber das macht man nur einmal.
Auch die Software am PC hat die Sendersortierung nicht vereinfacht.
Der TV-Guide greift nicht auf die eigene Sortierung zu, sondern beschränkt sich auf alphabetische Sortierung.
Meine Empfehlung daher: Alle Sender aus der Kanalliste löschen, die Ihr nicht braucht.
Die Sortierung selbst ist ganz hübsch, weil man mehrere Sender auf einmal verschieben kann und nicht jeden einzeln.
Beim Senderwechsel wird das aktuelle Programm/aktuelle Sendung nicht angezeigt, schade.
Die Fernbedienung hat ewig viele Tasten. Eine Abdeckung für die seltener gebrauchten wäre nicht verkehrt.
Das ist alles Kleinkram und Geschmackssache.
Der Preis ist top, der Fernseher super, dafür gibt es 5 Sterne.

Nun das Aber:
Smart-TV ist lediglich ein Marketing-Gag auf den ich reingefallen bin.
- Netzwerk-Einbindung ist einfach (Wireless habe ich nicht probiert).
- Internet surfen, naja mit Tastatur und Maus ist das okay; per Fernbedienung ein Herzinfarkt-Risiko.
- Dateien aus dem Netzwerk abspielen (AllShare), da geht es los: Keine AVIs, keine MPEG, womit die meisten Videos schon mal ausgeschlossen sind.
Für eine Dia-Show aber reicht's. Bei Handy-Videos passt auf's Format auf.
- Skypen? Gegen Aufpreis für ca. 70EUR mit zwei Kamera-Modellen von Samsung. Wobei man sich fragen muss, ob man sein Gegenüber wirklich auf 101cm Bilddiagonale sehen möchte.
- Zum Abschluss die Krönung: Samsung-Apps. Die wenigen Apps (ca.30), die es überhaupt gibt, sind überwiegend Werbung und damit vielleicht mal was zum Gucken, aber nicht nützlich. Es ist eben kein Android.
Smart-TV: 1 Stern für die AllShare-Funktion, sonst 0.

Aufnahmefunktion (PVR) eine hübsche Sache, aber private HD-Sender lassen sich damit aus Copyright-Gründen nicht aufzeichnen.
Auch läßt sich nur der Sender aufzeichnen, der gerade eingestellt ist; ist halt nur ein Tuner drin.
PVR 3 Sterne

Fazit: Kaufempfehlung, aber erwartet nichts vom Smart-TV. Dafür besser einen Minicomputer (Pico PC Android) anschließen
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. Oktober 2012
Der Fernseher ist sehr gut ausgestattet und hat im Durchschnitt eine ordentliche Bildqualität (dazu später mehr). Der mitgelieferte Standfuß ist aus Kunststoff. Die Kunststoffplatte, mit der man den Ständer mit der Rückseite des TV verbindet, wirkt etwas billig. Auch die Schrauben sind nicht von hoher Qualität. Aber immerhin hält es. Empfehlenswert ist die Wandmontage. Da gibt es ja eine ganze Menge verschiedener Systeme passend zum Samsung TV. Eine Bedienungsanleitung sucht man vergeblich - und das bei solch einem High-Tech-Produkt mit allerlei Einstellungsmöglichkeiten.

Gut ist die Möglichkeit den Fernseher mit einem Android Smartphone zu steuern. So kann man Tastatureingaben leicht über das Smartphone tätigen und muss nicht umständlich mit dem Mauszeiger hantieren. Auch eine Bluetooth Maus lässt sich mit dem Fernseher verbinden. Ich wusste gar nicht, dass der Fernseher überhaupt Bluetooth hat, da man in den technischen Daten nirgends einen Hinweis dazu findet.

Gut auch, ist die Möglichkeit, die Mediatheken von ARD, ZDF und Co. zu nutzen - ganz ohne Internetbrowser und direkt über das Fernsehprogramm, indem man die rote A-Taste auf der Fernbedienung drückt. Die Mediathek von ZDF funktionierte zeitweise nicht, was ZDF inzwischen behoben hat. Ist also kein Fehler des Gerätes. Denn bei den anderen Sendern funktionieren die Mediatheken tadellos. Voraussetzung für die Nutzung ist, dass man die Sender digital empfängt und den Datendienst im Systemmenü aktiviert hat.

Der Klang des TV ist okay für einen Fernseher. Weniger gut finde ich, dass es nur einen analogen Audio EINGANG über Cinch gibt, aber nicht die Möglichkeit den Sound über Cinch an einem älteren Verstärker anzuschließen. Alternativ bleibt da nur die Möglichkeit über den Kopfhörerausgang zu gehen oder über den optischen Ausgang (über den viele Verstärker nicht verfügen, sodass ein entsprechender Wandler von digital auf analog erforderlich ist).

Anschlussmöglichkeiten gibt es ausreichend.

Die Integration ins Netzwerk (Wlan-Router oder LAN) ist sehr einfach. Auch die automatische Sendersuche funktioniert ausgezeichnet. Allerdings ist das Sortieren von Sendern sehr umständlich. Besser ist es, wenn man die Senderliste auf einen USB-Stick exportiert und dann am PC bearbeitet / sortiert und anschließend neu über USB am TV importiert. Mac-Nutzer schauen in die Röhre. Die Software gibt es nur für den PC. Trotzdem finde ich dieses Verfahren immer noch umständlicher als eine gut bedienbare Sortiermöglichkeit direkt am TV. Es funktioniert zwar, ist aber sehr zeitaufwendig.

Auch sehr gut, ist die Möglichkeit, eine externe Festplatte anzuschließen, um Sendungen aufzuzeichnen oder zu pausieren. Manchmal ist die Erkennung der Festplatte etwas träge. Es kann also einige Sekunden dauern, bis PVR / Timeshift genutzt werden kann. Wie bei allen anderen TV's mit PVR kann auch bei diesem eine aufgezeichnete Sendung nur auf diesem TV-Modell wiedergegeben werden (evtl. noch andere Samsung TV's, keine Ahnung). Aber es ist nicht möglich, Sendungen auf dem PC zu speichern und zu bearbeiten. Die Festplatte wird vom TV formatiert, sodass die Platte nicht mehr vom PC erkannt wird. Das System ist also nicht geeignet, um sich ein Archiv anzulegen.

Das Thema mit der Bildqualität ist so eine Sache. Ich bin teilweise nicht zufrieden damit. Aber ich habe im Fachhandel verschiedene Geräte verglichen und keines liefert wirklich eine astreine Bildqualität. Woran das liegt, weiß ich nicht. Je nach Sender oder Ausstrahlung ist das Bild teilweise unscharf und wirkt verschwommen (sowohl terristrisch als auch über Kabel - bei gutem Empfang). Aber wie gesagt - das trifft auch auf andere Geräte zu. Doch wenn alles perfekt ist (Sender, Ausstrahlung, HD) ist die Bildqualität eine Offenbarung.
Die Ausleuchtung des Bildschirms ist sehr ungleichmäßig. Das fällt vor allem bei sehr dunklen Filmszenen auf oder wenn ein Film das Bild nicht voll ausfüllt und dann die typisch schwarzen Balken zu sehen sind. Die Ecken sind deutlich stärker ausgestrahlt. Es liegt wohl an der LED-Ausleuchtungstechnik (Edge LED), die meines Wissens heute bei den meisten Geräten mit LED-Displays zum Einsatz kommt.

Bei der Wiedergabe von DVD's sind mir teilweise blaue Streifen aufgefallen, die ich bei meinem vorigen Röhren-TV nicht hatte. Sie treten bei besonders hellen Szenen oder gleißenden Lichtstellen auf.

Die 3D-Funktionalität habe ich noch nicht getestet. Es sind zwar 2 Brillen im Lieferumfang enthalten, aber ich habe keinen Bluerayplayer. Ist mir auch nicht so wichtig.

Die digitalen Sender der Privaten lassen sich bei meinem Kabelrpovider (Unitymedia) nur gegen Aufpreis des Vertrages nutzen. Analog kann man sie zwar auch kostenlos schauen, aber zu deutlich schlechterer Qualität. ARD, ZDF und ARTE bieten den HD-Empfang kostenlos. Auch alle anderen öffentlich-rechtlichen bieten den digitalen (wenn auch OHNE HD) Empfang ebenfalls kostenlos an.

Videos, Fotos, Musik eines PC oder Mac lassen sich über das Netzwerk leicht auf den Fernseher übertragen (Streaming, keine Up-/Download!). Für Mac-Nutzer gibt es das SAMSUNG-eigene Tool "AllShare" leider nicht. Abhilfe schafft hier das Programm Serviio, das es für den Mac gibt und vom Samsung TV auch sofort erkannt und in das Mediacenter integriert wird. Serviio ist kostenlos - es gibt auch eine kostenpflichte Proversion, die mehr Funktionalität bietet.
Eine weitere Software für den Mac ist der Twonky Manager, der eine schönere Benutzeroberfläche hat, aber vermutlich von der Funktionalität vergleichbar ist.

Die Samsung eigene Bedienoberfläche SMART TV vereint allerlei Funktionen, wie Programm Manager, Internet, Apps, etc. auf einer Art Desktop. Diese Oberfläche ist etwas träge, was die Ansteuerung anbelangt. Es kann eine Weile dauern, bis man darauf gelangt. Die Oberfläche wirkt auf mich eher unaufgeräumt und chaotisch. Eigene Sortiermöglichkeiten gibt es nicht. Die Bedienung ist umständlich und nicht besonders intuitiv.

Der TV-Guide ist eine feine Sache. Übersichtlich und funktionell. Großer Nachteil: Der Inhalt ist oftmals leer mit dem Hinweis "Keine Information". In diesem Falle muss man alle Sender durchzappen, sodass die Liste aktualisiert wird. Warum das nicht automatisch funktioniert ist mir ein Rätsel.

Wer gerne auf einem großen Bildschirm surfen möchte, kann das mit diesem Modell - mit einigen Einschränkungen. Flash-Inhalte können nicht wieder gegeben werden. Für YouTube ist das unkritisch, da es für den TV eine eigene YouTube App gibt. Auch ist das Eingeben von Text über die Fernbedienung und die Bildschirmtastatur sehr umständlich und träge. Wie schon erwähnt, sollte man hierfür besser ein Smartphone nutzen (Android, ob es auch für Iphone oder Windows Phone eine entsprechende App gibt, weiß ich nicht).

Fazit: Der Fernseher ist sehr gut ausgestattet und hat eine ordentliche Bildqualität. Die Bedienung ist z.T. nicht besonders intuitiv, das Smart-TV-System ist träge und ebenfalls etwas umständlich in der Bedienung und es fehlt eine gescheite Bedienungsanleitung - selbst digital gibt es hier nichts, was man als eine Bedienungsanleitung bezeichnen könnte.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 26. Januar 2014
Der Fernseher funktioniert bei mir nun schon eine weile wirklich einwandfrei und ist wirklich zu empfehlen.
Die in anderen Bewertungen angesprochenen Clowding-Effekte sind leider leider wirklich vorhanden, stören beim normalen Fernsehschauen aber nicht (sie machen sich bei dunklen Bildern, oder zum Beispiel beim Startbild deutlich bemerkbar).
Die Funktionen die der Fernseher aber mitbringt sind gut und auch größtenteils auch sinnvoll (auf sollche Späße wie 3D hätte ich auch verzichten können).
Was nervig sein kann... Der Fernseher lädt bei Updates immer wieder selbstständig Apps auf das Gerät. Ich habe den Sinn dahinter leider noch nicht wirklich verstanden. Ich deinstalliere sie halt dann wieder.
Aber im Grund und Ganzen bin ich wirklich zufrieden.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. Juni 2013
Wir haben den Samsung UE46ES6300 117 cm jetzt seit einem halben Jahr. Die ersten 5 Monate haben wir über Kabel und seit 4 Wochen schauen wir über Satellit. Das Bild und die ganze Darstellung empfinden wir als sehr gut. Anfangs hatte ich ausprobiert das Bild manuell einzustellen. Hier gibt es ja in diversen Foren Einstellungsvorschläge. Davon konnte uns aber keine überzeugen und ich bin jetzt auch nicht der Fachmann der weiß wie das perfekte Bild aussehen muss. Wie gesagt, für uns ist die Autoeinstellung perfekt. Die 3 D - Darstellung über eine 3 D - Blue Ray ist einfach nur geil. Was nicht sehr gut funktioniert ist die 2 D zu 3 D Konvertierung des normalen TV-Programms. Ist aber für uns auch nicht von belangen. Das einzig negative an diesem Fernseher ist die extrem umständliche sowie zeitaufwändige Sortierung der TV- u. Radiokanäle direkt am TV. Ich weiß auch nicht was sich Samsung hierbei gedacht hat. Aber zum Glück gibt es da eine Alternative. Man kann die Sendeliste auf eine USB-Stick exportieren und dann über ein kleines Programm, was bei Samsung kostenfrei herunter geladen werden kann, am PC bearbeiten und wieder in den TV importieren. Der TV ist bei uns auch über W-Lan mit dem Internet verbunden. Hier gibt es auch ein paar nette 3 D – Präsentationsfilme die zeigen was der 3 D-TV eigentlich kann. Updates werden automatisch eingespielt.
Mein persönliches Fazit: Meine Familie und ich sind mit dem Samsung UE46ES6300 117 cm absolut zufrieden, er macht das was er soll, der Preis war auch top und wir können den TV weiter empfehlen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 18. Januar 2013
Ich habe auch andere Meinugen gelesen bevor für dieses TV entschieden wurde und ich bereue meine Entscheidung.nicht.
TOP Fernseher mit vielen Features, ich habe nicht viele HD Sender aber bei ARD und ZDF sieht HD Bild sehr scharf aus.
Bei keiner Rezension wurde mit dem Antistaub-Display erwähnt, für die Frauen ist das sehr hilfreich, bis jetzt wurde der Display nur einmal in 30 Tagen gewischt und das ist ein Pluspunkt für mich.
Sowie Kabel als auch Sateliten Sender mit guter Bildqualität, ist auch abhängig von Sender zu Sender. Smart TV ist umfangreich und Samsung APPs solte man auch anschauen und einige runterladen ist alles dabei Spiele für diekleinen als auch für die grossen. Videos für Sport sind auch dabei, ich trainiere oft damit und finde das super statt einen Dvd zu kaufen
Die Fernbedienung ist TOP mit grossen Tasten. Web TV funktioniert einwandfrei, ein bischen langsamer als beim PC, man braucht lieber eine Tastatur um die Seiten zu tippen.
Ich verstehe nicht die Käufer die 1 Stern gegeben haben aber sie hatten andere Probleme gehabt als mit Fernseher Eigenschaften und das gehört hierher nicht.
Der Fernseher ist sein Geldwert
|0Kommentar|Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 28 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken