flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Unlimited BundesligaLive



HALL OF FAMETOP 500 REZENSENTam 8. April 2014
Kein Kindercomic, definitiv etwas für Jugendliche und Erwachsene, denn einige Bilder sind schon "scary". (Jedenfalls waren mehrere Jungs im Alter von 12-14 Jahre sehr begeistert "cool".)
Die Umsetzung folgt Doyles Roman, strafft die Story natürlich, enthält aber - im Gegensatz zu mancher Verfilmung - alle Charaktere und hält sich auch genau an den vorgegebenen Ablauf der Ereignisse.
Die Bilder orientieren sich grob an den klassischen Vorlagen von Sidney Paget, nur Stapleton und Dr. Mortimer scheinen optisch aus der neuesten BBC-Verfilmung entliehen.
Viel Spaß für einen recht geringen Preis.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. September 2015
Wenn man mit dem Zug in den Urlaub fährt, sollte man darauf gefasst sein, dass der Zug mit Verspätung losfährt, der reservierte Sitzplatz, ja der ganze Waggon gesperrt ist, der Anschlusszug gerade weggefahren ist, der Zug wegen eines Brandes stehen bleibt, die Grenze gerade mal gesperrt ist, der nächste Zug auf einem anderen Gleis losfährt, die Reihenfolge der Waggons vertauscht ist oder der Wagenstandsanzeiger wegen einer Baumassnahme verschwunden ist. Wenn man also so ausgeruht in den Urlaub startet, dann ist der Hound of the Baskervilles nicht nur eine Wohltat, sondern reine Medizin.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. September 2016
Absolutes Muss dieses Buch, nicht nur wenn mann auf Krimis/Thriller steht. Top Geschichte, top erzählt. Nur das Ende war mit etwas zu abrubt. Kaufen und lesen, wird man nicht bereuen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. Dezember 2017
Habe das Buch sehr genossen... An die altertümlichen Ausdrücke gewöhnt man sich schnell...
Sehr schoene Geschichte... Spannend und kurzweilig
En
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. Januar 2014
I have really fun in reading this book, sherlok ist always very thrilling and exciting to read and very mysterious
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. September 2012
Fesselnde Kurzgeschichten. Gute Qualität. Original Schriftbild mit original Bildern. Alle Sherlock Holmes in einem. Aüßere Hülle nicht sehr strapazierbar. Sonst gut, da gebunden.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. Mai 2014
I think, of the Hound of the Baskervilles. Five in print, four of them with special features. Two as E-Book, this one with a divine introduction of one of my favourite Sherlock actors, B. Cumberbatch. I highly recommend it. Must read for every fan of Sherlock's
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. Juni 2012
Ein tolles Buch,das sein Geld wert ist.Ich habe eine Abschlußprüfung damit bestritten,es war sehr aufschlußreich.Also auf jeden Fall kann ich es weiterempfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. April 2014
Wer einmal ein Buch aus dieser Reihe mit den besonders schönen Covern in der Hand hatte, will sie am liebsten alle haben!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERTOP 1000 REZENSENTam 8. Januar 2012
Holmes und Watson werden von Dr. James Mortimer um Hilfe ersucht. Auf der altehrwürdigen Familie Baskerville liegt ein Fluch, seit Sir Hugo Baskerville ein unschuldiges Mädchen, das sich ihm widersetzte, tötete. Er wurde 1742 von einem geheimnisvollen Hund angefallen und getötet, so wie der gerade verstorbene Sir Charles Baskerville, der tot in der Allee hinter seinem Landsitz aufgefunden wurde. Nun ist der letzte Erbe Sir Henry Baskerville, der bisher in Kanada lebte, in Gefahr ebenfalls ein Opfer des Fluchs zu werden. Als Testamentsvollstrecker und Freund der Familie bittet Dr. Mortimer Sherlock Holmes das Rätsel um den Hund von Baskerville zu lüften.
Jemand scheint es wirklich, auf Henry Baskerville abgesehen zu haben. Bereits in London wird er verfolgt und erhält anonyme Briefe, die ihn davor warnen nach Baskerville Manor zu reisen. Im Moor lauere der Tod auf ihn.
Da Holmes anderweitig verhindert ist, schickt er Dr. Watson voraus, damit er ihm berichte, was sich in seiner Abwesenheit ereignet.

Der Hund von Baskerville ist der beste der 4 Romane um Sherlock Holmes und Dr. Watson. Die Geschichte ist nicht datiert, der Roman erschien aber 1901/02, also zwischen The Memoirs of Sherlock Holmes (1893) und The Return of Sherlock Holmes (1904), spielt aber anscheinend vor The Adventures of Sherlock Holmes, denn Watson und Holmes scheinen noch zusammen zu wohnen und es ist Oktober. Die Geschichte kann also im Monat nach The Sign of Four spielen. Dennoch merkt man, dass sich der Autor in der Zeit weiterentwickelt hat. Dieser Fall ist viel vielschichtiger als die beiden Romane davor. Hier geht es zum einen um den Fluch der Familie Baskerville und um einen entflohenen Sträfling. Diesmal verzichtet der Autor auch komplett auf einen Exkurs und die jüngere Geschichte, um die Hintergründe des Falles zu erläutern. Vielleicht ist das der Grund, warum dieser Roman der für mich Beste ist.
Mich erstaunt, wie Watson Holmes Gemeinheiten immer wieder erträgt, das muss eine wirklich tiefe Männerfreundschaft sein und Watson muss so an einiges gewöhnt sein. "Really, Watson, you excel yourself, [...]Some people without possessing genius have a remarkable power of stimulating it. [...]I am afraid, my dear Watson, that most of your conclusions were erroneous. When I said that you stimulated me I meant, to be frank, that in noting your fallacies I was occasionally guided towards the truth."
Spannend fand ich, dass anscheinend schon damals über einen Mindestlohn diskutiert wurde, und es sich wohl um eine zeitlose Frage handelt, die schon damals von den Kapitalisten vehement abgelehnt wurde: 'You may be cajoled into imagining that your own special trade or your own industry will be encouraged by a protective tariff, but it stands to reason that such legislation must in the long run keep away wealth from the country, diminish the value of our imports, and lower the general conditions of life in this island.'
Irritierend hingegen fand ich die Stelle im warnenden Brief, in welchem "Moor" von Hand geschrieben wurde, statt das Word einfach aus More und einem zusätzlich eingefügte o zusammenzusetzen. Da scheint mir, dass der Hinweis auf die Handschrift irgendwie vergessen, unterschlagen oder später als unwichtig gekürzt wurde. Auch das durchsuchen des Papiermülls erscheint aus heutiger Sicht recht witzig, wenn man die Mengen des heute produzierten Papiermülls zugrunde legt.
Die Darstellung der Männer ist aus heutiger Sicht ungewöhnlich. Man stellt sich immer vor, nur Frauen hätten einen solchen Schrecken bekommen, dass sie davon Nervenfieber bekommen hätten, aber in Conan Doyles Darstellung haben durchaus aus Männer ein zartes Gemüt. "But the shock of the night's adventures had shattered his nerves, and before morning he lay delirious in a high fever under the care of Dr. Mortimer."

Insgesamt jedoch ist der Fall derartig klar ermittelt und übersichtlich dargelegt, dass ich Holmes oft einen Schritt voraus war und an einigen Stellen nicht überrascht war, an denen er noch verblüfft wurde, obwohl er auf den entsprechenden Hinweisen eine ganze Weile herumgeritten hatte. Das ist aber ein Qualitätsmerkmal dieser Geschichte. Jeder kann miträtseln und seinen Verstand schärften. Wenn nur die modernen Krimis genauso gut aufgebaut und ermittelt wären.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken