Sale70 Sale70w Sale70m Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote studentsignup Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
119
4,5 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:6,79 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. Juli 2008
Zum Film selbst muß man, wie meine Vorposter bereits erwähnten, nichts mehr sagen.
Wer auch nur etwas für Science-Fiction und abgedrehte Komödien übrig hat muß den Film sehen.
Abgedrehte Gags und eine recht gute Handlung machen den Film aus dem Jahr 1997 zum Klassiker.

Es ist für mich immer wieder erstaunlich welche Bild- und Tonqualität mit dem Medium Blu-Ray möglich ist.
Obwohl der Film schon 11 Jahre alt ist, ist er, dank BD, technisch voll auf dem neuesten Stand.
Mit dem richtigen technischen Equipment (Full-HD-TV und Surround-Anlage)glaubt man selbst bei der abgedrehten Alienhatz dabei zu sein.

Extras sind vorhanden. Nichts berauschendes, aber als nette Abrundung durchaus zu gebrauen.
Das neue Feature BD-Live hat bei meiner Playstation 3 irgendwie nicht funktioniert. Jedesmal wurde geladen und geladen, aber nichts passierte.
Trotzdem gibtŽs volle 5 Punkte - Super Bild und Ton (DTS - auch in Deutsch) und zu guter Letzt ein genialer Film - was will man mehr.

Jetzt warte ich auf Men in Black 2 auf Blu-Ray !
22 Kommentare| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. November 2010
"Men In Black" ist mittlerweile ein Klassiker in der Filmgeschichte. Das abgedrehte Sci Fi- Spektakel mit Tommy Lee Jones und Will Smith ist einfach cool, witzig und actionreich und teilweise auch eine tolle Satire auf ältere Filme des Genres und eigentlich jeder kennt die Geschichte der mysteriösen Alienjäger.

Auf der Erde leben Millionen Außerirdische, getarnt als Menschen. Die Men in Black sind quasi die intergalaktische Polizei, die den Aufenthalt der Aliens regelt und sich derer annimmt, die gegen die Regeln verstoßen. Der erfahrene K soll einen talentierten Neuling, J, in diesen anstrengenden aber faszinierenden Job einweisen. In der Zwischenzeit landet eine intergalaktische Schabe, die nicht nur jede Menge Chaos anrichtet, sondern auch einen Krieg auslösen könnte...

Allein die Idee dieses Films ist schon sehr genial: Außerirdische, die unter uns leben, ohne das die Menschheit davon weiß, ist nicht nur ein durchaus interessanter Gedanke, sondern wird in "Men In Black" sehr witzig umgesetzt. Und zwar mit den Neuralisatoren, mittlerweile das MArkenzeichen dieses Films: Ein außerirdisches Gerät, dass die Erinnerungen von Leuten, die in Kontakt mit Aliens gekommen sind, einfach löscht. Von J auch liebevoll "Blitzdings" genannt.

Um diese ganze Mytologie baut Barry Sonnenfeld eine spannende, actionreiche und auch dramatische und ernste Geschichte. Denn immerhin muss man sich von Allem trennen, was man liebt, wenn man ein Man in Black werden will. Diese gewisse Tragik erlebt man mit K, der seine Entscheidung langsam bereut.
Aber selbst dieses knallharte Thema wird so witzig rübergebracht ("Sag mal, schlaft ihr hier auch mal?" "Nein, aber man gewöhnt sich daran."), dass man Minute um Minute mit Lachen verbringt.

Generell schafft es "Men In Black" als einer der wenigen Streifen mehrere Genres gekonnt miteinander zu verbinden. Die Sprüche von J (Will Smith, der wieder mit einem Alienstreifen punktet, nach "Independence Day") sind der Brüller und der knallharte K ist der perfekte Gegenpart und man glaubt es kaum, aber Smith und Jones sind ein geniales Leinwandpaar, weil die Chemie zwischen den beiden einfach stimmt.

Dazu gibt es unzählige, geniale Ideen, die diesen Film so charmant, witzig und einprägsam machen. Sei es die "zirpende Grille" (JŽs erste Waffe), Frank der Mops, die rauchenden und sprücheklopfenden Wurmaliens und auch die unzähligen Zitate an ältere Sci Fi- Filme, wie zum Beispiel "E.T." (Steven Spielberg hat diesen Film übrigens mitproduziert).

Obendrauf gibt es einen ebenso coolen und atmosphärischen Score vom Meisterkomponist Danny Elfman.

Ein Meilenstein des Genres und einfach immer wieder ein Genuss. Die fantastische Geschichte der "Men In Black" gehört in jede gute DVD Sammlung.

Sie sind die "Men In Black", sie beschützen uns vor dem Abschaum der Galaxis.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Basierend auf der bei uns weniger populären, von Malibu Comics publizierten Serie schuf Barry Sonnenfeld (DIE ADDAMS FAMILY, WILD WILD WEST) gemeinsam mit dem damals am Anfang seiner Karriere als Kinostar stehenden Prinz von Bel-Air, Will Smith, und dem bis dahin nicht besonders als Komödiant aufgefallenen Tommy Lee Jones einen modernen Klassiker des SF-Genres.

Seine Komik bezieht der Streifen trotz des beachtlichen Aufmarsches fieser Kreaturen aus dem herrlichen Zusammenspiel der gegensätzlichen Charaktere: Jay (Smith), der staunende Anfänger, dessen Weltbild durch die wie selbstverständlich erscheinende Präsenz außerirdischer Lebensformen ins Wanken gerät. Kay (Jones), der staubtrockene Bürokrat, der seinen Job in abgeklärter Routine absolviert. Ohne umständliche Erklärungen wird das Publikum mit der absolut ernst präsentierten Prämisse einer zukünftigen Welt konfrontiert, in der Besucher aus dem All willkommene Gäste auf unserem Planeten sind - vorausgesetzt natürlich, sie halten sich an die herrschenden Regeln und Gesetze. Und amüsiert sich daher umso prächtiger, wenn sich die Aliens auch nur als allzu menschlich erweisen, scheitern sie doch genauso an teilweise absurden Auflagen und Regularien. Bestes Beispiel hierfür ist die "Tintenfischsequenz", in der Agent J. als Geburtshelfer herhalten muss.

Überhaupt tun die großartigen Spezialeffekte ihr Übriges, das absurde Szenario einfach mal als realistisch zu akzeptieren. Bereits im seinerzeitigen Trailer sorgte die von ILM getrickste Raumschiffbruchlandung durch die - anlässlich der Weltausstellung 1964 im Flushing Meadows Park erbaute - Unisphere für offene Münder. Hinzu kommen die gewohnt überzeugenden Masken Rick Bakers (KRIEG DER STERNE, AMERICAN WEREWOLF, GREMLINS) und nicht zuletzt die kongeniale musikalische Untermalung Danny Elfmans (EDWARD MIT DEN SCHERENHÄNDEN, BATMAN).

Auch wenn das fünf Jahre später produzierte Sequel dem Original in punkto Witz und Effekten in nichts nachstand - obgleich lediglich dieselbe Story mit umgekehrten Vorzeichen erzählt wurde (Kay als Anfänger, Jay als Ausbilder) -, bleibt MEN IN BLACK einzigartig. Der feste Stammplatz auf der recht kurzen Liste der besten SF-Komödien ist ihm zumindest noch eine Weile sicher...
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juni 2008
MIB habe ich seinerzeit noch auf VHS besessen und mehr als einmal verschlungen. Zum Film selbst werde ich nicht mehr viel sagen... super!
Nun aber die Infos, welche wahrscheinlich eher für potenzielle Käufer interessant sind:

Bild: Das Bild ist meiner Meinung nach super. Man bedenke, dass der Film 11 Jahre alt ist. Rauschfilter, welche von vielen als störend angesehen werden, sind kaum vorhanden.

Ton: Dolby-True HD!!!

Extras: Naja, altes DOKU-Material und eine paar interaktive specials... BR-Live wirkt unausgereift. Vom Inhalt erinnert es sehr an den PS3-Store...

Fazit: Gehört ins Regal!!!
22 Kommentare| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. August 2008
"Men in Black" ist eine Science Fiction Komödie aus dem Jahr 1997. Für die Regie war Barry Sonnenfeld verantwortlich. In den Hauptrollen sind Will Smith und Tommy Lee Jones zu sehen. In den Film geht es um eine Regeirungs Organisation (den Men in Black) die Ausserirdische Aktivitäten auf der Erde kontrollieren.

James Edwards ist ein guter New Yorker Cop, der durch seiner großen Klappe immer mal wieder mit seinen Kollegen aneinander gerät. So glaubt ihm auch keiner, als er von einer außergewöhnlichen Begegnung erzählt. Denn ein Dieb den Edwards erst nach längerer Verfolgung stellt, scheint nicht das zu sein wonach er aussieht. Doch ein unscheinbarer Mann glaubt ihm. Und weiht ihn in eines der größten Geheimnisse unserer Erde ein. Auf unserem Planeten wimmelt es nur so von Ausserirdischen. Und die "Men in Black" überwachen unsere Besucher von Außerhalb. Agent K. stellt Edwards vor eine Entscheidung. Die Folgen dieser sind jenseits von seiner Vorstellungskraft...

"Men in Black" unter der Regie von Barry Sonnenfeld war nach "Independence Day" der zweite große Kinoerfolg von Will Smith. Zusammen mit Tommy Lee Jones bildet er ein perfektes Duo welches es schaft den Zuschauer die vollen eineinhalb Stunden zu unterhalten.
Sonnenfeld schuf mit seinem Film aber nicht nur einen Science-Fiction Film sondern auch eine Komödie. Denn nicht nur Smith sondern auch Tommy Lee Jones beweist im Film mehr als einmal Comedy Talent.

Die Special Limited Edition beinhaltet neben dem Film zahlreiche Extras.
Animierte Menüs, Die Metamorphose der MIB, Barry Sonnenfeld über die Animationen, Studie der Animationen im Aufbau (Mickey, Edgar, Jeeps), Filmdokumentationen, Storyboard Vergleich, Erweiterte und geänderte Szenen, Musikvideo, verschiedene Kinotrailer, Künstlerprofile, Storyboard Galerie (199 Bilder), Konzeptzeichnungen Galerie (601 Bilder), Produktionsfotos Galerie (202 Bilder), Kurze Einführung in die Tunnelszene im Aufbau, Tunnelszene im Aufbau (verschiedene Entwicklungsphasen), DVD Rom - Web Links, Einführung von Barry Sonnenfeld für den Schnitt einer Szene, Workshop für den Schnitt einer Szene, Aufbau des Kampfes der Edgar-Schabe, Aliens: vom Konzept zur Realisation, Filmkommentar Barry Sonnenfeld und das MIB-Technik-Team

"Men in Black" ist für mich einer der besten Filme überhaupt. Und zwar weil das Grundkonzept stimmt. Der Film hat eine schlüssige und in sich stimmige Story die gleichzeitig sehr unterhaltsam ist. Die Schauspieler glänzen in ihren Rollen und die Chemie zwischen Will Smith und Tommy Lee Jones stimmt. Man merkt den beiden an das sie Spaß hatten. Die Special Effects können sich sehen lassen. So ist "Men in Black" ein unterhaltsamer Film der in jede DVD Sammlung gehört.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. August 2013
Men in Black ist einer der Filme mit denen ich aufgewachsen bin und den ich auch heute wirklich noch sehr gerne mag.

Der New Yorker Polizist James Edwards verfolgt einen Mann, der sich als Alien herausstellt. Bald schon wird er von einem mysteriösen Mann im schwarzen Anzug rekrutiert und tritt einer geheimen Behörde bei, die die Erde vor ausserirdischen Wesen beschützt. Der neue Agent J hat es gleich bei seinem ersten Auftrag mit einer riesigen, ausserirdischen Kakerlake zutun.

Men in Black ist ja mittlerweile eine Trilogie. Aber auch schon bei diesem ersten Teil gab es die typische Men in Black Stammbesetzung.
Wie in den kommenden beiden Teilen, sollte Barry Sonnenfeld dem ganzen Film schon hier seinen Stempel als Regisseur aufdrücken. Er hat hier schon einen unglaublich guten Blick und ein gutes Gespür für dieses lockere Pacing, also die abwechslungsreiche Art und das Tempo, des Films. Er inszeniert hier eine sehr gute Mischung aus unterhaltsamen Actionszenen und komödiantischen Elementen.
Dies kommt natürlich durch die gute Chemie zwischen Will Smith und Tommy Lee Jones, deren Charaktere komplett konträr zueinander sind und dadurch für viele lustige Momente sorgen. Zudem sind auch die Aliens an sich teilweise einfach nur total lächerlich designt. Hier haben die Kreativen sich einfach mal ausgelassen und die beklopptesten Ideen umgesetzt.
Und obwohl MiB von 1997 ist, können sich die Effekte auch heute noch wirklich sehen lassen. Die Optik, die Effekte als auch die generelle Stimmung des Films, ist heute noch zeitlos.

Fazit:
Men in Black ist auch heute noch ein wirklich stimmiger Film, mit vielen kreativen Designideen, einem einzigartigen Konzept, einer schönen Optik und mit einem der besten Filmduos der Filmgeschichte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Oktober 2016
Ich habe mir diese Blu-Ray bestellt weil ich gespannt war wie die Bild Qualität in Mastered in 4K ist, und ich bin begeistert von dem Ergebnis.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2010
Der Film selbst ist Kult und somit widme ich mich nur noch kurz der Blu-ray. Das Bild erreicht keine Spitzenwerte, ist aber für einen Film dieses Alters durchwegs gut. Der Ton ist ebenfalls keine Offenbarung, aber okay und Bonusmaterial ist reichlich vorhanden. Somit kann ich jedem Sammler und Fan des Films eine klare Kaufempfehlung aussprechen, mit der Einschränkung, dass es mit Erscheinen des 2. Teils auf BD sicherlich eine Box geben wird und sich somit die Frage des Wartens stellt.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juni 2015
Hallo, habe diese Blu-Ray als gebrauchte Ware bestellt und vom Anbieter vor der Lieferung noch einmal eine Information über den Zustand bekommen, da eine 2 D Version fehlte (dies wurde aber ausdrücklich im Angebot so beschrieben und ich brauchte nur die 3D Version). Die Lieferung war ohne Probleme und einigermaßen schnell, und die Ware war auch sehr gut. Also: Sehr guter und vertrauenswürdiger Anbieter :-)

Der Film als solches ist wirklich sehr gut und lustig und für die ganze Familie geeignet (sagen wir mal so ab 6 - 8 Jahren). Ich stehe auf solches Film Genre und habe alle drei MIB Filme. Es handelt sich um einen lustigen Science Fiction Film, den man als Komödie einstufen kann. Die außerirdischen Monster sind nicht wirklich furchteinflößend und die Gewaltszenen halten sich in Grenzen (wie gesagt ab ca. 6 - 8 Jahren geeignet).

Leider gibt es nur diesen in einer 3 D Version, nicht aber die anderen zwei Filme der Trilogie. Die 3 D Effekte sind nicht besonders gut aber dennoch besser als die 2 D Version. Wir haben einen 55" 4K 3D TV mit passiven 3 D Brillen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2008
Was will man zu MiB noch sagen, die Story ist bekannt und eigentlich schon Kult.

Nachdem ich den Film damals im Kino gesehen habe und später noch auf DVD ab und an auf meinem damaligen 66er-4:3-TV, habe ich mir bei den Kollegen von Amazon.uk.com die BR für knapp 17€ inkl. Deutschen Ton geholt.

Vorteil bei BR und bei mir die PS3 als Player, der PS3 ist es egal woher die BR kommt, stellt man vorher alles richtig ein, bekommt man auch diesen Import komplett in Deutsch geliefert.

Am Anfang sieht man das MiB-Logo was so langsam mal läd, warum auch immer.

Da Menü ist übersichtlich aufgebaut, nur leider landet man nach einer Auswahl eines Untermenüs (Bsp. Trailer) immer im Hauptmenü ganz am Anfang, was bissl nervig ist.

Der Film selber ist top, wie schon erwähnt kenn ich den Film nur aus'm Kino und von meinem 66er-TV, daher war ich auf meinem 42"-"NUR HD-READY"-Plasma um so überraschter und hatte das Gefühl, einen neuen Film zu sehen. Es gibt zwar keine großen Szenen die wirklich den Wow-Effekt haben, was BR betrifft, aber der Film ist durch und durch scharf und wenn man sich mal das Original-Bildmaterial in den Zusatzinhalten welche nur in 480p sind anschaut, sieht den enormen Unterschied.
Die Farben sind kräftig, es gibt kaum Aussetzer in Helligkeit und so hat man das Gefühl einen aktuellen Film anzusehen, tolle Umsetzung des Materials auf BR.

Zum Ton muss ich mich beschränkt zurückhalten, aufgrund einer billigen Universum-Anlage, komm ich zwar in den Genuß von DD5.1 und auch so macht der Ton einiges her, aber ist gegen eine Top-Anlage nicht aussagekräftig. Positiv aber hier, Ton in DD-TruHD in Englisch und Deutsch.
Auf der suche nach der Deutschen Version, habe ich aber keine gefunden, auf der es den Ton in DTS gibt, so wie ein Vorredner behauptet.

BD-Live:
Da MiB bis dato die erste BR ist, die BD-Live unterstützt, gibt natürlich keinen Vergleich, aber hier mal meine Erfahrung.

Im Menü auf BD-Live gedrückt, dreht sich knapp 2 Min das Symbol, danach ist der Bildschirm schwarz und ein Ladebalken erscheint, auch für knapp 2 Min. Dann kommt man in ein Menü in dem man sich diverse Trailer anschauen in SD und HD (müssen erst runtergeladen werden, ist aber nicht ganz schlüssig, wohin dies geladen wird). Es gibt eine Umfrage die auf Englisch ist, einen Hinweiß speziell für MiB für ein Spiel auf der BR und das wars dann auch schon wieder. Vieles ist nicht freigeschaltet oder steht zur Verfügung, man landet bei BD-Live auch nicht direkt auf einer MiB-Seite, sonder bei Sony selber die im Laufe der Zeit BD-Live mir kommenden Titeln erweitern werden.

Was mir bei der PS3 aufgefallen ist, es gibt ein Ordner im Video-Abschnitt mit BD-Daten, da ist das MiB-Symbol mit knapp 6GB hinterlegt, bin mir aber nicht mehr sicher, ob diese auch dort bleibt oder nur im Zusammenhang mit der noch enthaltenen BR-Disk steht.

Was mir noch aufgefallen ist, man sieht zum ersten mal nicht nur eine blaue Disk, sondern das MiB-Logo bei der eingelegten Disk.

Fazit: Der Film ist Top, Ton auch. Die Zusatzinhalte sind reichlich, leider nur in 480p. BD-Live funktioniert nur Bedingt und sehr langsam und ist noch sehr Ausbaufähig.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden