Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic festival 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
3
4,3 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Die Venette-Konvention ist lange unabhängig geblieben und hatte sich eigentlich auch nicht sonderlich für andere PLaneten interessiert. Trotzdem war sie an einer Mitgliedschaft in der Föderation interessiert - bis der Dominion-Krieg die Betrittsverhandlungen einschlafen ließ und andere - strategisch wichtigere - neue Mitglieder gesucht wurden. Nun hat sich über die Tzenkethi der Typhon Pact an die Venetta heran gemacht und eine Art diplomatisches Tauziehen um diese sehr der Ehrlichkeit verpflichteten Rasse beginnt.

Während der Verhandlungmarathon schnell durch cardassianische Einflüße ins Stocken gerät und die Föderationsvertreter sich mehr und mehr unmöglich machen, versuchen auf dem Heimatplaneten der Tzenkethi Spione verschiedener Nachrichtendienste mehr Informationen über deren Absichten zu erhalten. Doch das Leben in dieser doch sehr ungewohnt strukturierten Gesellschaft übt auf einige der Agenten einen ganz eigentümlichen Reiz aus.

Freiheit und Denken ist anstrengend und Diplomatie hat viel mit indirektem Sprechen zu tun. Dies alles wird in diesem Buch in sprachlich sehr ansprechender Weise gut dargestellt. Allerdings gibt es gelegentlich einige Längen, wenn allzu deutlich Zusammenhänge erläutert werden, aber Alles in Allem ist "Brinkmanship" ein durchaus lohnendes Buch über Politik und Angst.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2016
gebraucht gekauft. Kann also nix zur Story sagen. Lieferung flink innerhalb einer Woche. Buch in intakten einwandfreiem Zustand. Beschenkte voller Vorfreude, da man sich wohl auf die englischen Ausgaben verlassen kann. (Deutsche Übersetzungen sind wohl teilweise sehr dürftig bei den Star Trek Büchern)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Oktober 2012
Zwischen den Gebieten der Förderation sowie den ihrer Alliierten, den Ferengi und den Cardassianern, befindet sich das Hoheitsgebiet der "Venetans". Ihr Gesuch zur Aufnahme in die Förderation geriet durch Bedrohungen der Förderation von andererseite jedoch ins Abseits. Sich vernachlässigt fühlend, schufen sie Verbindeungen mit den Tzenkethi und trafen Übereinkommen, diesen Zugang zu Sternenbasen zu gewähren, die nahe den Gebieten der o.g. Khitomer-Vertragspartner liegen. Da diese den (Typhon Pact-) Opponent nicht direkt vor der eigenen Haustüre haben wollen, begibt sich die Enterprise mit eigenen Diplomaten sowie denen der Cardassianer und Ferengi für Verhandlungen zu den "Venetans".

Das Buch gefiel mir außerordentlich gut und stellt das Beste der Reihe dar. Die schwierig verlaufenden Verhandlungen sind überaus spannend zu verfolgen und die beiden anderen Handlungsstränge um Inspektionen der "venetanischen" Basis durch Ezri Dax und der EInsatz von Spionen auf Ab-Tzenketh sind gleichfalls unterhaltsam.

Die (totalitäre Plangesellschaft) Gesellschaft der Tzenkethi wird dem Leser sehr gut nähergebracht und abgerundet wird das Buch durch die Erzählweise, die auf Logbucheinträge und Schiffsmitteilungen, die als ein Countdown fungieren und zusätzlich für Spannung sorgen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken