find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. Oktober 2013
Habe mir diesen Stick gebraucht bei Amazon gekauft, da mein Fernseher leider kaputt ist und ich momentan kein Geld habe, ihn zu ersetzen. So erschien mir ein DVB-T Stick als eine preisgünstige mittelfristige Lösung.
Auf diesen Stick bin ich gekommen, da er in verschiedenen Tests, die ich im Internet gefunden und überflogen hab, recht gut abgeschnitten hat und hier dann sehr günstig zu kaufen war.

Bisher kann ich nur Positives berichten.
Ich habe ein Notebook mit Windows 8 und obwohl ich einige Male gelesen habe, dass das zu Problemen geführt habe, ging bei mir alles gut. Nachdem ich Treiber und Software von der Webseite des Herstellers (die auf der mitgelieferten CD ließen sich nicht installieren, da Windows 8 nicht unterstützt wurde) heruntergeladen und installiert habe, habe ich den Stick angeschlossen und einen Sendersuchlauf gemacht, es wurden auf Anhieb 29 Sender (ich wohne in Hannovers Innenstadt) gefunden. Diese ließen sich auch alle mit meiner Meinung nach sehr guter Qualität abspielen, obwohl die Antenne nur im Wohnzimmer auf dem Esstisch steht. Bisher gab es auch noch keiner Ausfälle.
Zu den tieferen Funktionen der Software, wie z.B. das Aufzeichnen von Sendungen, kann ich nichts sagen, da ich sie nicht brauche und auch nicht getestet habe.

Mein Stick hat somit die 5 Sterne verdient, da das Preis-Leistungs-Verhältnis einfach in meinem Fall unschlagbar ist/war, der Stick genau das leistet, was ich von ihm erwartet habe (nämlich die über DVB-T verfügbaren Sender zu zeigen), und bisher keine technischen Probleme aufgetreten sind.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juni 2012
Zur Vorgeschichte : Ich hatte 1 Jahr lang ein Terratec RC HD , der mir gute Dienste geleistet hat bis er mir kaputt gegangen ist . Dann habe ich vor kurzem ein Terratec HTC HD Stick bei einem anderen Händler gekauft , der ab Werk defekt war und am gleichen Tag zurück ging . Schließlich habe ich mich für diesen Stick entschieden :

DAB+ : Da ich ein DAB+ Radio von Pure One Elite habe kann ich mir ein Vergleich erlauben . Die Qualität des Empfangs ist in Ordnung , allerdings findet mein Pure One Elite ein paar Sender mehr . Außerdem kann das DAB+ nur mit dem Terratec eigenen Programm benutzt werden , was für mich keinen falls ansprechend ist

DVB-T : Nach dem Umstellen der Antenne im Raum fand der Stick 25 Sender von denen 21 funktioniert haben . Da es sich bei den nicht funtioniostüchtigen Sendern , um Spartensender handelt war das nicht so dramatisch . Es sind QVC, Channel 21 , Tele5 , anixeTV . Wobei ich Tele 5 schon gerne gesehen hätte . Auf einem anderen heimischen DVB-T Fernseher funktionieren diese Sender .

Das Umschalten zwischen den Sendern geht relativ zügig im Vergleich zum RC HD .

Die Installation funktionierte im Media Center nur manuell , obwohl der Stick Windows zertifiziert ist ! Das darf nicht sein und hier sollte sich Terratec mit Microsoft zusammensetzen oder einen besseren Treiber anbieten . Der DVB-T Viewer von Terratec ist vom Komfort eine Katastrophe

FAZIT : Der Stick war ziemlich enttäuschend und ich werde mir überlegen ihn zurückzugeben . Der Preis geht für die gebotene Leistung nicht in Ordnung . Dennoch liefert der Stick eine ordentliche Leistung , dafür sind aber 38€ zuviel !
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2013
Ich habe den Stick über einen anderen Onlinehändler bezogen (aber letztendlich auch von Kontra). Der Stick wirkt recht groß und nicht sehr stabil.
Die Treiber und die Software habe ich nicht von der enthaltenen CD installiert, sondern stattdessen die aktuellen Versionen von der Terratec Homepage geladen.
Mein Rechner läuft unter Windows 7 32 Bit und war vor zwei Jahren noch High End... :)
Es müssen zwei verschiedene SW für DVB-T TV und DAB Radio installiert werden. Alles soweit kein Problem.

Sowohl über DAB, als auch über DVB-T wurden nach einem Suchlauf alle bei mir verfügbaren Sender gefunden.
Die DAB Software bietet keine Empfangsstärkeanzeige, so das keine optimale Ausrichtung der Antenne möglich ist. Stattdessen stellt man solange an der Antenne herum, bis kurzfristig keine Störungen mehr auftreten. Geht das nicht besser?

Das gleiche Bild bei der DVB-T Software, dort ist zwar unter dem "rechte Maustaste" Menü der Punkt "Signal" verfügbar. Die Anzeige dort pendelt aber nur zwischen den Werten 0% (kein Signal) und 55% (irgendein Signal), völlig unabhängig davon welche Antenne ich an dem Stick betreibe. Dafür kann man dort immerhin die aktuelle Bitrate der gerade empfangenen Sendung ablesen. Signalstärke wäre mir lieber gewesen.

Insgesamt ist mit dem Stick ein rudimentärer Empfang möglich. Ich vergebe nur zwei Sterne, da der Stick sehr "taub" ist, d.h. sehr empfangsschwach.
Ich betreibe seit längerer Zeit einen anderen DVB-T Stick (MSI Digi Vox Mini Deluxe), der unter gleichen Bedingungen (interne Antenne an der gleichen Stelle) sehr guten Empfang bietet. Der Terratec Stick benötigt ständiges "Optimieren" an der Antenne. Das Ergebniss ist insgesamt, trotz korrekt eingestellter Antennenlänge je nach Empfangsart, nicht zufriedenstellend.

Die gleiche Situation bietet sich bei DAB Empfang. Die Sender haben Aussetzer und sind teilweise für Sekunden nicht zu empfangen. Ich besitze noch ein anderes DAB Radio, das Roberts solarDAB II. Mit diesem Radio sind alle Sender mit voller Signalstärke ohne jede Störung zu empfangen und das völlig unabhängig von der eingestellten Antennenlänge. Das gleiche gilt für zwei DAB Radiowecker von Philips und Pure, beide mit Wurfantenne und nicht wesentlich teurer als die UVP des Terratec Sticks.

Ich habe über eine Webseite die optimale Antennenlänge für DAB Empfang berechnen lassen und verschiedene Antennenlängen eingestellt. Bei mir liegen die meisten Sender auf 222,064MHz (die öffentlich Rechtlichen), der "Rest" auf 178,352MHz. Mittenfrequenz ist dann ca. 200MHz, Antennenlänge bei Lambda/4 ca. 37cm. Die mitgelieferte Antenne ist nur bis 31 cm (ohne Plastikfuß) ausziehbar, inwieweit das den Empfang in der Praxis tatsächlich einschränkt, ist mir nicht bekannt. Ich habe einen anderen, längeren Antennenstab auf das Gewindestück geschraubt und dann die Länge eingestellt. Leider hat das den Empfang nicht verbessert. Aufgrund der fehlenden Feldstärkeanzeige kann ich keine weiteren Aussagen über die Signalstärkeänderung machen.

Insgesamt ist die Empfangsleistung für ein mobiles Gerät absolut unbefriedigend. Den hier sehr sehr oft verbreiteten Tipp eines Herrn S. doch eine aktive Antenne zu benutzen, empfinde ich als den Versuch eine mangelhafte Leistung des Stick durch das Kaufen von aktiven Antennen und Spannungsversorgungen zu "retten". Da gebe ich für die aktive Antenne und die Stromversorgung mehr aus, als für den Stick selbst? Wenn ich in einem Versorgungsrandgebiet wohnen würde, wäre das wohl akzeptabel. Das trifft bei mir aber absolut nicht zu.

Die von mir genannten Geräte zeigen, das man das auch deutlich besser lösen kann. Terratec hat seine Hausaufgaben nicht gemacht.

Noch ein allgemeiner Kommentar zu der so hochgelobten und beworbenen Klangqualität der DAB Sender. Insgesamt ist die Klangqualität bei vielen Sendern verbesserungsfähig, da viele Sender zeitweise nur mit niedrigen Bitraten senden (40 - 72kbps AAC) z.B. Sunshine Live, Lounge, Energy, BOB! usw. 1Live, 1Live diggi u.a. senden mit 112 kbps AAC, das ist ok. WDR2 sendet mit 128kbps MP2, das ist vom Klang her ebenfalls noch in Ordnung. Der gute alte UKW Empfang klingt eindeutig besser.

Die Vorteile bei DAB liegen daher derzeit ausschliesslich in der Anzahl der empfangbaren Radiosender (auf 222,064MHz aktuell bei mir 9 Sender, auf 178,352MHz 19 Sender), leider zu dem Preis dass das Signal dabei oft zu stark komprimiert wird.

Zusatz vom 03.04.2013: Die DVB-T Software bietet doch eine Signalstärkeanzeige. Ich habe die Rezension entsprechend aktualisiert.
Zusatz vom 10.04.2013: Die Empfangsstärkeanzeige in der DVB-T Software ist nicht zu gebrauchen, daher Text wieder korrigiert...
88 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juli 2014
in aller Kürze:

umgebung: Win7prof

POSITIV:

Zubehör, USB-Verlängerung dabei
Material/Verarbeitung Stick an sich
stark haftende Magnetfussantenne, sogar verstellbar im winkel

NEGATIV:
DVB-Viewer software installiert sender nicht automatisch
DVB+ software wirkt grafisch wie eine gratis-werbebeigabe

habe den stick gebraucht ersteigert, weil er leider bei amazon nicht mehr lieferbar ist.
kann die ganzen kritischen stimmen hier leider nur zum teil nachvollziehen.

zur installation: habe den stick unter win7 installiert...zuerst treiber installieren, nicht vergessen, nach anleitung stick zu entfernen und wieder anzustecken...da ich einen anderen dvb-t stick bereits installiert hatte...wurde der terratec nicht vom media center erkannt, daher unbedingt im bereich aufgaben neu installieren, dann läuft es.

die dvb+ software lief auf anhieb, sieht nur langweilig aus, aber aufnahmen sind möglich, auch favoritenliste !

die terratec dvb-t-software ist eine abgespeckte dvbviewer version, hier kann man als profi viel einstellen...als leie ist man aber schnell überfordert.......viel zu viele spielereien und fachchinesisch...schade

auf einem alten xp-rechner habe ich eine installation versucht, den stick aber nicht zum laufen bekommen........(auf die schnelle)

zu win8 kann ich nichts sagen, soll wohl aber probleme mit dem mpeg-2 dekoder geben (einfach codec nachinstallieren).

fazit: rundum für kleines geld (20-25 € marktpreis) aufgrund DAB+ sehr zu empfehlen...für reine dvb-t lösungen gibt es sicherlich genug alternativen !

nachtrag: mit ordentlicher software (nach meinem empfinden) gibt es 5 sterne...hauppauge ist hier wesentlich besser (wintv-hvr 900H) !!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2012
Die Produktinformation und einige Kundenbewertungen klangen so vielversprechend, doch:

- findet nur 3-4 Sender, wo andere Sticks 12 oder mehr finden (so hatte ich kein ARD!)
- Software ist unterirdisch und überhaupt nicht selbsterklärend, bedarf dringend eines Updates!
- Gebrauchsanweisungen sind auch keine Hilfe, nichts für Laien un Hilflose!

Ich habe den Stick zurückgeschickt und mir stattdessen einen Digitrade-Stick gekauft, der funktioniert problemlos und hat mir die EM noch gerettet!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2013
Einfacher Stick für DAB/DAB+/DVB-T und funktioniert auch für SDR. Nutze ihn überwiegend für DAB+. Das Programm von Fraunhofer IIS ist manchmal etwas hakelig, vor allem wenn er die falsche Verknüpfung auf den Desktop legt. Nimmt man die andere Exe, welche sich im Programmordner befindet, funktioniert er tadellos. Auch sollte man die neuere Software von der Webseite installieren. Negatives kann ich bisweilen nichts finden. Die Antenne erscheint robust, wobei ich den Stick mit einer aktiven Antenne betreibe. Ein Saugfuß für die Antenne ist auch noch enthalten.
Inhalt: Stick, USB-Kabel, Saugfuß für Antenne, kleine, passive Antenne
Mehr braucht es nicht und das zu einem günstigen Preis. Dadurch, daß man ihn auch noch als SDR nutzen kann, (beschränkt) bekommt er von mir 5 Punkte. Für 19 Euro ist die Preis-Leistung für mich überzeugend, denn er hält mich aus und das, was ich von ihm verlange.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2012
Als seit ein paar Tagen bin ich nun auch Besitzer des ran-T Stick+ und bin nicht so begeistert. Habe mir mehr erhofft. Da soviel Werbung darüber gemacht wurde. Der Radioempfang und die Software dazu finde ich in Ordnung.
Beim TV Empfang hatte ich so meine Probleme. Das Handbuch konnte mir da nicht viel helfen. Bin eigentlich technisch sehr fit, aber das war eine Herausforderung. Musste bei beiden Software erst mal ein Update machen. Der mitgelieferte DVBViewer funktionierte bei mir nicht richtig, erst das Update war zu bedienen. Habe zusätzlich noch eine andere Software von Terratec heruntergeladen mit dem ich sofort zu recht kam. Über Win7 habe ich die Konfiguration und Einstellung mit dem Stick sofort hin bekommen (bei Media Center).
Fazit:
Der Preis ist meiner Meinung etwas zu hoch für die Funktionen und die Fernbedienung fehlt. Antenne ist OK.
Software bedarf einer Verbesserung. (Kann sich aber Abhilfe schaffen.)
Für den normalen Gebrauch in Ordnung.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juli 2013
Als ich diesen T-Ran Stick bei Amazon gekauft habe, stand in der Produktbeschreibung Win7,8.Als ich in installieren wollte, kam sofort die
Nachricht, daß dieses Produkt nur bis Win 7 geeignet ist. Ich habe dann mit der Hotline von Terratec herumgestümpert bekam dann auch eine Senderliste
aber kein Programm wurde gezeigt. Als ich dann die Seite aus Amazon nochmals aufgerufen habe, war Win8 in der Beschreibung verschwunden.
Muß mich ausserdem wundern mit wem SAT1 zusammenarbeitet

Terratec ran-T Stick+ DVB-T/DAB/DAB+ Stick USB 2.0 schwarz
55 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Februar 2013
Nachdem mein alter DVB-T-Stick mit dem neu erworbenen Asus Taichi inkompatibel erschien, habe ich den Terratec ran-T-Stick gekauft. Als Betriebssystem läuft hier Windows 8 (ohne Pro, ohne Media Center). Das erste Problem bei der Installation war, dass das Notebook kein optisches Laufwerk besitzt. Die Treiber und die Software zum Betrieb des Sticks sind aber auf der Terratec-Support-Seite leicht zu finden. Nach der Treiberinstallation wird der Stick auch sofort erkannt. Der Sendersuchlauf gestaltete sich auch unkompliziert, aber leider war kein Bild zu sehen. Der interessierte PC-Nutzer weiß zum Glück, dass Windows 8 keinen MPEG-Dekoder mehr mitbringt. Durch das Herunterladen eines freien MPEG-Dekoders ließ sich das Problem mit der Bildausgabe lösen. Auf der Setup-CD konnte ich (an einem PC mit CD-Laufwerk) auf den ersten Blick auch keinen MPEG2-Dekoder finden.

Nach dem Umschiffen der Setup-Hürden unter Windows 8 läuft der Stick nun einwandfrei. Die Empfangsqualität ist gut, die Umschaltzeiten halten sich in erträglichen Grenzen und der Stick wird im Betrieb auch nicht übermäßig warm. Außerdem kann man mit diesem Stick auch noch DAB+ Radio hören, dies klappt mit der mitgelieferten Software auch völlig problemlos.

Lieferumfang: DVB-T-Stick, Antenne, Antennenfuß mit Saugnapf, USB-Verlängerung, Treiber-CD

+ gute Empfangsqualität
+ preiswert
+ schnelle Umschaltzeiten
+ DAB+ Digitalradio

- unter Windows 8 ohne Mediacenter nur mit selbst beschafftem MPEG2-Dekoder verwendbar
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2013
Ich wohne nicht weit von einem dvbt Sender entfernt.Trotzdem empfing mein alter Stick etliche Programme nur mit starker Klötzchenbildung.

Der ran stick fand mit einer aktiven Bilderahmenantenne 36 TV Sender.Da diese trotz digitalem Kabel doch wieder an den Plasma soll verwendete ich nach der Installation die beiliegende teleskopantenne.

Die software CD habe ich nicht ausgepackt und nahm die Software von der terraTec homepage.Genau wie in einer vorherigen Rezension von jemandem beschrieben fand ich heraus das die Antenne nur funktioniert wenn man sie auch samt Gerät an einem USB Anschluß eingesteckt hat.Selbst wäre ich ja nie auf diese Idee gekommen aber das Windows Media Center wies mich in großer Schrift darauf hin.

Es fand für Düsseldorf und Ruhrgebiet 36 TV Sender.Alle in guter Qualität und ohne Störungen.

Jetzt packte mich der Ehrgeiz und ich installierte obwohl ich mit dem entpacken von Programmen absolut auf Kriegsfuß stehe dieses berühmte sdr,software definiertes Radio.Es gelang mir unerwartet die Installation.Jetzt kann ich grafisch dargestellt schönstes Rauschen hören.Wie ich eine Radiofrequenz eingebe habe ich jedoch nicht herausgefunden.

Jetzt noch die terraTec TV Software installiert.Nur wie den Suchlauf starten?Wo clicken.Irgendwann wurde das Suchlauffeld bunt und sie fand alle Sender.Nur wo war der Ton?Also den uninstaller des Programms benutzt der prima funktionierte.Neu dies treiberprogramm in 64 bit und dann das Programm installiert.

War überflüssig den rechts unten im Firmenemblem ist ein graues feld und grau bedeutet lautstärke auf 0 gesetzt.Aha,jetzt mußte ich nur noch rauskriegen wie Aufnahmen gestartet werden.Vor allem muß ich noch üben wie man sie wieder stoppt.

Jetzt noch das DAB+ Radio im Windows Media Center installieren.Dazu Antenne ganz ausziehen.Kein Radioempfänger gefunden sagt die saftware der Firma Kleinsaft.

Also doch nochmal auf der homepage das untere Programm für radio heruntergeladen.16 Sender wurden gefunden allerdings nur unter Verwendung der original Teleskop Antenne.Die Verstärker Bilderahmenantenne hat diesen Bereich scheinbar nicht.

Deutschlandfunk in altem DAB 128kbs und DAB+ in 40kbs bis 72kbs AAC.Alles Störungsfrei in bestem Mülltonnensound.Der Sender mit DAB+ 40kbs ist wohl auch zum beten für höhere Übertragungsraten.
Meine Z10 Logitechlautsprecher übertrugen beste Blechmusik auch da wo die Musiker meinten sie hätten auf Holzinstrumenten gespielt.Muß am Suff liegen wenn die statt einer Geige die alte Kohlentröte mit zur Aufnahme nehmen.

An DAB+ kann es ja nicht liegen denn es ist ja besseres DAB da mit plus.

Allein diese Erfahrung rechtfertigt schon die Anschaffung des ran sticks denn sonst hätte ich ja nur mit viel Lehrgeld herausbekommen das diese versoffenen Musiker ihre Instrumente zuhause vergessen und mit einer Kohlentröte in der Hand im Musikstudio auflaufen.

Ob sich das besser anhört wenn die als minimum 96kbs AAC etablieren?
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)