Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
138
4,2 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:8,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. August 2017
Ich hab zwar bisher nur die Pilotfolge geguckt, aber die hat mir nicht besonders gefallen. Mir persönlich fehlt der Zusammenhang zwischen den Figuren.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. März 2016
Boardwalk Empire ist ohne Zweifel eine sehr gut gemachte Serie. Sie ist authentisch, das Szenebild und die Ausstattung stimmen einfach immer. Auch die Leistung der Schauspieler ist hervorragend, sie verstehen es die Zwiespältigkeit während der Prohibition in Amerika zu vermitteln. Allerdings hat mich die Geschichte stellenweise nicht gefesselt. Manchmal hätte die Geschichte für mich etwas schneller erzählt werden können. Der Entwicklung der Charaktere wird viel Platz eingeräumt, ich hätte mir allerdings etwas mehr Action gewünscht. Trotzdem eine sehenswerte Serie für einen verregneten Sonntag.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2016
I am giving this only 3 stars not because of this show which is excellent but because this German edition has been edited and important scenes cut out !! I would not have ordered this if I had known ! This edition and others like it should be CLEARLY marked that it is an edited TV version and NOT the original that was broadcast on HBO !!! I am usually very cautious about purchasing the German edition of any film or show for this reason and try to buy only UK imports because they do not edit !!! I am an adult and can decide for myself what is inappropriate or not. In the future PLEASE include in the product info if it's been edited or not so we the consumers are clear what is being purchased !! Thank you.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. März 2013
Boardwalk Empire ist eine der spannendsten Serien über das organisierte Verbrechen in Amerika.
Sie spielt in den 20-iger Jahren des 20. Jahrhunderts in Atlantic City, New Jersey. Atlantic City ist quasi das Las Vegas der Ostküste von Amerika.
Unweit von New York gelegen wird hier durch den Bezirkskämmerer Nucky Thomson mit Einsetzen der Prohibitionsgesetzgebung in Amerika der Alkoholschmuggel und der illegale Vertrieb und Verkauf des Alkohols organisiert. Die HBO-Serie zeigt dabei schonungslos die Brutalität der Gangster, die intime Verflechtung mit korrupten Politikern und einer käuflichen Politik sowie die Abgründe der amerikanischen Gesellschaft. Das Alkoholverbot erweist sich dabei als Beschleuniger der organisierten Kriminalität. Die bundesstaatlichen Versuche das Alkoholverbot zu kontrollieren und durchzusetzen, sind angesichts einer Gesellschaft, die bis in die politisch für das Alkoholverbot verantwortlichen Kreise nach Alkohol verlangt, zum Scheitern verurteilt. Die Serie ist packend, die Story sehr gut und die Schauspielerleistungen sind großartig. Allen voran die von Steve Buscemi als Nucky Thomson. Dessen Charakter auf einem realen Vorbild, dem von Enoch "Nucky" Johnson, beruht, der Atlantic City von 1911-1941 beherrschte.Ich kann Boardwalk Empire nur empfehlen, eine großartige Serie bei der es einem nie langweilig wird.
0Kommentar| 34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juli 2017
Tolle Kulisse, gute Figuren und Ausstattung. Aber die Story in Staffel 1 finde ich lahm. Vor dem Hintergrund der Prohibition das Treiben in Atlantic City des Kämmerers welcher der inoffizielle Herrscher der Stadt ist. Interessante Ausgangssituation aber es passiert so gut wie nix. Muss ja nicht Geballer ala Scarface sein aber das Treiben plätschert vor sich hin. Da ich ein "Angebotsopfer" bin und gleich alle Staffeln kaufte hoffe ich auf etwas mehr Spannung
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. November 2014
Um einmal auf die enttäuschten Reaktionen zu antworten. Man darf diese Serie nicht sehen, nachdem man die tollen Bewertungen hier gelesen hat, denn das hier ist keine actionreiche harte Schiesserie über rücksichtslose Strassengangster und Mafiabosse. Tatsächlich zeigt diese Serie eher das Machtgespiele im Hintergrund in einem gesunden Verhältnis zu gewaltdarstellenden Szenen.
Ich habe diese Serie einfach spontan gekauft und war begeistert...denn ich habe nichts erwartet. Die Scorsese-Einflüsse sind meiner Meinung nach stark erkennbar. Langsam und beruhigend gedreht. Selbst hektische Szenen (von denen es nicht viele gibt) werden von der Kameraführung aufgefangen und so bleibt es eine gemütliche Serie mit Fokus auf die Geschichte, anstatt auf das Geschehen wie in einer Luc Besson Produktion mit ständig wackelnder Kamera und einem Kamerapersonal mit Schädelhirntrauma und Schwindel. Das lässt die Serie auch mächtig wirken und erlaubt dem Zuschauer, komplett in das Atlantic City der 20er Jahre einzutauchen.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2011
Boardwalk Empire zeigt den Sündenpfuhl Atlantic City zu Zeiten der Prohibition. Die zentrale Figur in diesem Treiben ist der Kämmerer Nucky Thompson. Er verknüpft die Politik mit dem Verbrechen und sorgt so für reibungslose Abläufe im illegalen Alkoholgeschäft, der Prostitution und dem Glücksspiel. Steve Buscemi, der auch schon bei den Sopranos mitgewirkt hat, spielt den Charakter perfekt. Obwohl Nucky schwer korrupt ist, wirkt er in dieser Serie fast sympathisch. Schließlich hat er erkannt, dass sich die Prohibition sowieso nicht durchhalten lässt. So sorgt er wenigstens für saubere Verhältnisse und dafür, dass jeder seinen Teil von dem Kuchen abbekommt.

In der Nebenhandlung wird der Aufstieg diverser Verbrecherlegenden wie Lucky Luciano und Al Capone gezeigt. Obwohl es riskant ist historische Personen einfließen zu lassen, wurde dies perfekt umgesetzt. Das Ganze wirkt zu keinem Zeitpunkt albern oder peinlich.

In der ersten Folge dieser Staffel hat kein geringerer als Großmeister Matin Scorsese Regie geführt. Dies ist nicht nur ein Stempel für die hohe Qualität dieser Serie, sondern liefert auch einen perfekten Einstieg in die Staffel.

HBO ist damit nach den Sopranos der nächste große Wurf gelungen. Dieses neue Werk beweist, dass Serien nicht nur lahme Vorabendunterhaltung sind, sondern langsam dem Fernsehfilm den Rang ablaufen. Schließlich ist es sonst nicht möglich Charaktere so detailliert aufzubauen. In Filmen hat man dazu vielleicht fünfzehn Minuten, in einer Serie dagegen locker drei bis fünf Folgen.
99 Kommentare| 56 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2016
Leider lässt sich nicht vorhersehen, ob einem ein Film gefällt. Die DVD hat mich nicht so begeistert. Aber die Qualität und Verpackung waren völlig in Ordnung. Vielen Dank!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Oktober 2014
da ich nun doch langsam zum "Serienjunkie" werde, bin ich nun bei Boardwalk Empire gelandet. Allerdings fällt meine Bewertung für diese Serie nicht so euphorisch aus wie angenommen.
Grundsätzlich ist mir schon die 1. Staffel etwas zu zäh und monoton. Das dekadente Partyleben der 20 iger Jahre wird überschwänglich zelebriert. Dabei sind die Darsteller durchweg gut besetzt und spielen Ihren jeweiligen Part überzeugend. Sie besitzen Tiefe und Ihre Rollen im privaten wie im geschäftlichen Bereich sind gut ausgearbeitet. Sie wirken nicht "fremd" sondern hintergründig und vielschichtig. Aber gerade hier kann Steve Buscemi als "Nucky" Thompsen (der Bezirkskämmerer und heimliche Chef über Atlantik City) keine Extrapunkte gewinnen.Trotz seiner Hauptrolle empfinde ich Ihn nicht als besonders ausgefallen oder charismatisch. Daher kann ich die Einstufung als "schauspielerische Meisterleistung" so nicht nachvollziehen. Ich finde er ist einer von vielen in einem guten Cast. Hervorheben würde ich dagegen Micheal Shannon ("The Iceman") als Prohibitionsagent Nelson von Alden. Er spielt sehr eindringlich und "leicht gestört". Ein wirklich gruseliger Charakter der in den weiteren Staffeln hoffentlich an Spielraum gewinnt.
Die Szenerie der 1.Staffel ist in Brauntöne gefiltert,die durchaus passend sind.Jedoch beschränkt sich die gesamte Umgebung von Atlantik City eigentlich nur auf die Promenade und den dazugehörigen Straßenzug.(sieht irgendwie hölzern und künstlich aus) Zum Glück bekommen wir interessante Abschweifungen zur Mafia New Yorks (Arnold Ruthstein) und Chicago (Al Capone - großartig gespielt von Stephen Graham) geboten. Ohne diese Nebenhandlungen würde die Serie in meinen Augen noch trister und langweiliger wirken.

Fazit: Passend zu einem Politiker (Nucky Thompson) wird die gesamte Handlung zu 90% von Dialogen und Gesprächen geprägt. Auf Action, Dynamik und Schnelligkeit wird weitgehend verzichtet. Daher entsteht in meinen Augen auch noch keine richtige Spannung oder Nervenkitzel. Das gesamte Erzähltempo ist mir zu ruhig und träge. (Irgendwie bekomme ich das Gefühl GZSZ im Jahr 1920 zu sehen).Das interessanteste für mich ist der gleichzeitige, langsame Aufstieg von "Al Capone" zum Mafiaboss in Chicago. Der Konflikt zwischen diesen beiden Größen ist bereits jetzt vorhersehbar. Gerade dieser Punkt könnte der Handlung deutlich mehr Schwung verleihen und die gesamte Dramaturgie aufwerten. Daher werde ich der 2. Staffel auch eine Chance einräumen, obwohl mir dieses "Suchtgefahr, ich will noch eine Episode sehen" bisher fehlt. Potential ist zwar vorhanden, aber an der Umsetzung mangelt es doch in einigen Punkten. (Für mich ist die BBC Serie "The Shadow Line", die mit noch weniger Action auskommt um ein vielfaches spannender und fesselnder)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juli 2014
Ich bin inzwischen bei der dritten Staffel dieser fantastischen Serie angelangt und kann nur eine große Empfehlung aussprechen. Was die Amerikaner politisch versemmeln machen sie künstlerisch (fast) wieder wett...das hier ist Ausstattungskino(Mit Fernsehserienmaßstäben lässt sich diese Serie fast nicht messen) par Excellence. Bis ins Detail werden hier die 20er Jahre des vorigen Jahrhunderts perfekt nachgebaut, sogar die Sprache ist der Zeit angepasst... handgenähte Garderobe, perfektes Matte-Painting welches eine unnachahmliche Illusion der Küstenstadt "Atlantic-City" erschafft und unglaublich detaillierte und vielschichtige Charaktere gepaart mit einer wirklich spannenden und nachvollziehbaren Handlung amchen diese Serie zu einer Pflichtveranstaltung für anspruchsvolle TV-Konsumenten. Manchmal gibt es kleine Längen aber dann kommt wieder komprimierte Action die einen fast aus dem Sessel haut. Ein Bodycount der Seinesgleichen sucht inklusive. Steve Buscemi passt perfekt in die Rolle des Nucky Thompson, aber alle Darsteller sind großartig besetzt, ich kann nur allerhöchstes Lob aussprechen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden