flip flip Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive



am 15. Juni 2017
Ich habe mir diese Festplatte bereits 3x bestellt, da ich nach wie vor keine Festplatte finden konnte, welche vom Preis, Größe und Qualität mit dieser mithalten kann. Man kann die Festplatte an den Fernseher anschließen und darüber verschiedene Medien anschauen/anhören (vorrausgesetzt man hat einen guten Fernseher) und die Festplatte seperat über einen On/Off Schalter an und ausschalten. Natürlich ist eine 2TB HDD nicht so schnell beim Schreiben und Lesen wie eine SSD, jedoch ist das auch nicht weiter wichtig, wenn man sie wie ich als Sicherungs- oder Medienfestplatte nutzt. Das kopieren von 1,8 TB auf die Festplatte dauert aber natürlich etwas, was jedoch völlig normal ist. Filme über die Festplatte am Fernseher schauen, funktioniert ruckelfrei und ohne Probleme. Besonders wichtig ist die externe Stromquelle. Damit ist man flexibel wenn es nur einen USB Anschluss gibt und man umgeht das Problem, dass die Festplatte nicht am Fernseher erkannt wird, weil deren USB Port zu wenig Spannung liefert. Daher eine klare Kaufempfehlung.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. Januar 2017
Ich habe schon über ein Jahr das abgebildete Modell mit 4 Tb in Benutzung um meine TV-Aufzeichnungen zu lagern. Da der Speicherplatz nun knapp wurde und ich mit der Platte sehr zufrieden bin, habe ich mich entschlossen mir das Modell in der 5 Tb-Version zuzulegen.

Als ich die Platten auspackte kam gleich eine Überraschung. Entgegen der Produktabbildungen, wo man eindeutig noch einen physischen Schalter sieht, haben die Gehäuse nur noch einen Taster. Trotzdem habe ich mich erst mal damit abgefunden und war bereit die Platten für mich zu testen. Transfergeschwindigkeiten via USB 3.0 entsprach dem erwarteten. Zwischen 75 - 85 Mb/Sekunde ist für mich ausreichend schnell. Meine Video-Daten (zur Zeit ca. 3,3 Tb) waren nach rund 10 Stunden auch einwandfrei übertragen und die Platten selbst laufen einwandfrei. Zum Kopieren solcher Datenmengen nutze ich externe Tools (nicht die Windows interne Funktion), so dass ein Verify auch die Datenintegrität sicherstellt.

Nach 3 Tagen kam nun die erste Enttäuschung. Die erste Platte lässt sich nicht mehr verlässlich einschalten. Man muss x mal auf dem Taster rumdrücken, damit die Platte anspringt. Ist sie erst mal eingeschaltet, wird sie von Windows auch weiterhin einwandfrei erkannt und man kann auf die vorhandenen Daten zugreifen. Merkwürdiger Weise lässt sie sich, nach dem man sie mittels "Hardware sicher entfernen" ausgekoppelt hat, mittels Taster ohne Probleme ausschalten. Möchte man sie wieder einschalten, muss man aber wieder x mal auf dem Taster rumdrücken. Es scheint also kein direkter Defekt des Tasters vorzuliegen, sondern der dahinter liegenden Elektronik. Die zweite Platte des gleichen Modells funktioniert bisher einwandfrei. Ein kurzer druck auf dem Taster und die Festplatte geht an bzw. aus.

Die 3 Sterne gab es nicht, weil ein Produkt nicht einwandfrei funktioniert. Bei der heutigen Massenproduktion kann es schon mal zu Fehlern kommen. Aber das die Abbildung nicht dem Produkt entspricht finde ich sehr schade. Denn ich hatte mir das Modell eigentlich gerade wegen dem Schalter bestellt, da ich es nervig finde, externe Festplatten ständig vom PC komplett trennen zu müssen, wenn sie nicht verwendet werden. Mittels Schalter kann man die Festplatte einfach in Windows trennen und danach ausschalten - ein ständiges an- und abstöpseln ist nicht notwendig. Taster sind aber oft anfälliger für Probleme.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. März 2016
Mit der 8 TB - Variante habe ich zwei 4 TB - Varianten dieses Modells ersetzt.
Die Überspielung der Daten (5 TB insgesamt) dauerte 1 1/2 Tage, was ich als durchaus ok empfinde.
Im Gegensatz zu den 4 TB Platten hat die 8 TB Variante eine leichte Zugriffsverzögerung beim Aufrufen u. "Aufwachen", außerdem gibt sie im Leerbetrieb immer mal wieder leise, etwas unangenehm klingende Klickergeräusche von sich; einen Prozess der dies verursachen könnte konnte ich (das Notebook an dem die Platte hängt wird mit Win7 Prof. 64 Bit betrieben) nicht finden.
Im Heimnetzwerk (10 GB LAN, Kabel u. teilweise DEVOLO-Stromverb.) ist der Zugriff auf die Platte zügig u. reibungslos (Streaming von Filmen, Bildern u. mp3-Dateien), kein Unterschied zum Zugriff auf die 4 TB-Varianten. Bislang kann ich sie weiterempfehlen, das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt, auch bei Zugriff auf größere Mediendateien ist die Platte so leise, das man sie im Wohnzimmer betreiben kann.
Einzige Mankos: Hochkant steht die Platte nicht sicher, man sollte sie legen. Stapelt man mehrere empfiehlt es sich zur Dämpfung kleine Schaumstofffüßchen aufzukleben. Der Ein-/Ausschalter (Kippschalter) ist ungünstig u. irgendwie verkehrt herum angebracht, aber daran gewöhnt man sich.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. Oktober 2017
Ich habe die Festplatte als Backup Festplatte betrieben mit Carbon Copy Cloner am Mac und nach 5 Monaten war auf einmal der Fehler da und die Daten konnten nicht mehr geschrieben oder ausgelesen werden. Die Festplatte wurde die ganzen 5 Monate keinen Zentimeter bewegt am Schreibtisch. Das heißt ich nehme also an das es sich um relative schlechte Qualität handelt oder ich einfach nur 1 von 10.000 bin der ein fehlerhaftes Produkt erwischt hat. Umtausch und Garantie gibt es nur nach langem hin und her wenn man die Support email erst mal gefunden hat auf der Intenso Webseite, daher 1 Stern, bzw. wenn ich könnte würde ich auch 0 Sterne vergeben. Nie mehr Intenso :(
So und nachdem die Ersatzplatte geschickt wurde, die Versandkosten muss man natürlich selbst zahlen (= 15€ für Versicherten Versand nach DE von AT), ist sie 2 Wochen später wieder kaputt. Selber Dehler wie beim ersten Mal. Entweder die ganze Charge ist defekt oder ich weiß nicht was da bei der Qualitätskontrolle bei Intenso los ist. Jedenfalls ist das schon eine ziemliche Frechheit. Da ich jetzt ja wieder die 15€ für den Versand zur Reparatur selbst zahlen darf. Was für ein Spaß. Daher muss ich mich wiederholen. Nie wieder irgendein Produkt von Intenso.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 24. Oktober 2017
Ich habe die Platte als Backup für mein Synology NAS gekauft. Der 1. Eindruck ist recht solide. Die Stecker machen sind allerdings schon ein bisschen wackelig. Die Synology Diskstation hat die Festplatte erkannt und begonnen die Backup Dateien aufzuspielen. Nach ca. 2 Stunden war die Platte mausetot und ließ sich nicht mehr zum Leben erwecken. Warm wurde die Platte nicht. Vielleicht ist genau, dass das Problem (wie schon von anderen angemerkt). Schlechte Wärmeableitung.
In meiner Diskstation laufen WD bzw. Seagate Platten seit Jahren ohne das kleinste Problem. Ich gebe lieber doch wieder 15 Euro mehr und kaufe mir eine WD oder Seagate Platte.

Wenigstens kein Datenverlust.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. Juli 2016
Diese HD (ich habe 2 davon) funktionieren.
Mich stört nur der schnelle automatische Stand-By-betrieb und das ich ihn nirgends beeinflussen kann.
Das ist aber auch bei meinen anderen externen USB3.0-HDs der Fall. Ich habe noch welche von Toshiba (3TB) und weiter von Intenso (2TB, 3TB). Alle gehen viel zu schnell in Stand-by.
Spielt man damit MP3 ab, gehen sie schon vor Ende des Titels in Stand-By. Dadurch stockt der Start des nächsten Titels, weil die HDs erst wieder "anlaufen".
Warum verwehrt man mir die Einstellung nach meinen Wünschen?
Warum diktiert man mir wie und wann ich Energie einzusparen habe?

Die HDs speichern Daten und geben sie wieder. Wenn sie nicht gerade in Stand-By sind, sind sie für mich ausreichend schnell.
Da es kaum Alternativen für diesen Preis gibt und ich noch nie Probleme mit Intenso-HDs hatte, würde ich mir wieder eine kaufen.
Trotz dieses saublöden Stand-By Diktats!! :-(
11 Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. Oktober 2017
Guter erster Eindruck: laufruhig, Ein/Ausschalter und tolles Preis-Leistungsverhältnis. Laut Beschreibung auch für Mac Benutzer.
Die Platte kommt aber - sie wie fast alle am Markt- NTFS formatiert. Als gelernter Mac Anwender denkt man sich: kein Problem!
Mit dem Disk Utility/Festplattendienstprogram kann man sie ja problemlos in eine native Mac Formatierung a la macOS Extended oder neuerdings APFS umwandeln. Und hier fängt das Jammern an: das geht nämlich nicht.
Die Ursprüngliche NTFS Formatierung hinterlässt eine 2-te Partition mit der der Mac absolut nichts anfangen kann. Nicht mal löschen oder neu Partitionieren ist möglich. Die Platte wird dabei gebrickt und ist nicht mehr ansprechbar. Die dazugehörige Fehlermeldung lautet: "Mediakit reports not enough space on device". Die Ursache für das Problem ist das die ursprüngliche EFI Partition zu klein für MacOS ist (hab ich jetzt abgeschrieben) und der mac absolut nicht damit umgehen kann.
Nach sehr langem Suchen und erfolglosen Versuchen auf 3 verschiedenen Macs hab ich dann die erfolgreiche Lösung gefunden:
bei Reddit gefunden: /disk_utility_fails_to_eraseformat_an_external_hdd/ googeln

Das Problem existiert übrigens noch immer unter HighSierra macOS 10.13.
Dasselbe Problem kann übrigens auch auf anderen Platten von z.b. WD und Seagate/Maxtor Festplatten auftreten. Nicht nur bei der Intenso.

Mittlerweile funktioniert die Platte aber tadellos. Wegen des Problems am Mac aber ein Punkt Abzug bei der Bewertung.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. Februar 2016
Besitze 3 Stück.
Eine von den Festplatten habe ich geöffnet, Festplatte raus, formatiert und in den PC eingebaut. Läuft perfekt !
Das leere Gehäuse habe ich hinten aufgesägt. So kann ich ruck zuck jede interne Festplatte an den Kontroller hängen und mit Ihr arbeiten. Flexibel und zuverlässig ! Als Platte ist bei mir immer eine Seagate Barracuda ST3000DM001 interne Festplatte 3TB (8,9 cm (3,5 Zoll), 7200rpm, 64MB Cache, SATA III) eingebaut ! Sie kostet zur Zeit bei Amazon solo schon 93,95 € ! Also hat man eine gute Platte samt sehr gutem USB3.0 Kontroller für weniger Geld :) Ich habe alle 3 Platten seit 2 Jahren mehr oder weniger im Dauereinsatz und hatte noch nie Probleme.. weder mit einer der Festplatten, noch mit einem der Kontroller. Fotos füge ich mal bei.. MfG
review imagereview image
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. November 2017
Habe die Festplatte mit ca. 3,2 TB Daten bespielt, als Backup für eine bestehende 4 TB Festplatte. Nach einer Woche kein Zugriff mehr, Windows hat versucht zu reparieren. Der Groteil der Odner war jedoch weg. Die verbleibenden Daten, vor allem Videos, sind nicht mehr abspielbar oder defekt. Ich werde Sie neu formatieren und wieder mit Daten bespielen, mein Vertrauen in die Festplatte hält sich aber massiv in Grenzen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. November 2016
Ich habe die 8TB-Variante erworben.
Im Lieferumfang ist die Platte im Kunststoffgehäuse, das Netzteil und ein USB 3.0 Kabel mit ca. 60 cm Länge.
Das Gehäuse hat einen Schalter zum Ein- und Ausschalten, die Platte kann aber auch durch eine schaltbare Steckdosenleiste ein-/ausgeschaltet werden.
Verbaut ist eine Seagate ST8000DM002 mit 7200 rpm und 256 MB Cache. Sie beherrscht NCQ.
Die Platte ist mit FAT32 formatiert, damit ist die maximale Dateigröße 4 GB.
Da ich die Platte zur TV-Aufzeichnung verwende, sind manche Dateien größer als 4GB. Da mein TV NTFS lesen/schreiben kann habe ich die Platte damit formatiert.
Am PC bringt die Platte dann eine Lesegeschwindigkeit von 200 bis 210 MB/s, beim Schreiben etwa 160 MB/s. Damit eignet sie sich auch für den schnellen Backup zwischendurch.
Die Temperatur pendelt sich bei einer Raumtemperatur von ca. 19°C bei etwa 43°C ein, was vollkommen OK ist.
Die Platte läuft sehr leise, nur wenn man sehr nahe dran ist kann man sie hören.
Zur Dauerhaltbarkeit kann ich noch nichts sagen, ich habe die Platte jetzt erst 3 Tage. Zum jetzigen Zeitpunkt bin ich sehr zufrieden mit der Platte.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 301 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)