Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen Unlimited BundesligaLive longSSs17

Kundenrezensionen

3,3 von 5 Sternen
14
3,3 von 5 Sternen
Weapons [Deluxe Edition]
Format: Audio CD|Ändern
Preis:16,17 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 1. Juni 2015
Tolles Album. Lostprophets ist einfach eine tolle Band, auch wenn es sie nicht mehr gibt, ihre Musik bleibt uns erhalten!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. März 2012
Wie auch die anderen Frühbewerter hier, bin ich ein riesiger Lostprophets Fan und habe deshalb frühstmöglich die neue Scheibe bestellt. Bereits einen Tag vor offiziellem Release im Briefkasten, dafür erstmal Daumen hoch an Amazon..wirklich super!

Ich habe das Album jetzt 2 Tage in Schleife gehört, vielleicht 12-15 mal. Das Album startet mit Bring Em Down zum Glück wieder mit einer flotten Nummer (das hat mich an The Betrayed wirklich gestört), aber die hier haut mich nicht aus den Schuhen, wie es noch bei den ersten 3 Alben (ja, auch Liberation Transmission hat einen super Opener) der Fall war. Dann folgt mit "We bring an Arsenal" ein weiterer typischer Propheten-Song der OK, aber eben nicht mehr ist.
Dann kommt mit "Another Shot" der für mich beste Song der Platte, der auf der Deluxe Edition am Ende auch noch in einer Akustik Version spendiert wird. Echt toll, absolute Ohrwurm-Garantie.

Ohne hier auf jeden Song einzeln einzugehen. Better off Dead hatte ich vor ein paar Wochen schon als Preview von der Homepage geladen. Gefällt mir sehr gut, manchmal möchte man fast etwas Fake Sound of Progress raushören.

Bei Somedays dachte ich sofort, den Song wird man in ein paar Jahren in irgend einer Teenie-Serie (O.C. California, One Tree Hill & co) mal zu hören bekommen. Extrem "poppig", eben massenverträglich.

Man kann das Album problemlos durchören, aber es fehlt mir einfach an Überraschungen. Generell klingt alles sehr radiotauglich, was ich nicht wirklich schlimm finde. Ich konnte mit dem "düsteren" Betrayed nicht so viel anfangen. Irgendwie hoffe ich aber mit jedem weiteren Album auf ein neues Start Something, aber wahrscheinlich haben die Jungs damals die Messlatte für mich einfach zu hoch gelegt.

Insgesamt hat mir "Weapons" besser als "The Betrayed" gefallen und steht für mich auf einer Stufe mit "Liberation Transmission". Es ist ein wirklich gutes Album, jedoch ohne herausragende Aha-Momente. Aber ich glaube (oder der Fan spricht aus mir) die Jungs können garkein richtig schlechtes Album machen, dafür sind sie einfach zu gut und mittlerweile zu routiniert in dem was sie tun. Meine Anspieltipps sind: Another Shot, Better Off Dead, The Dead (und vielleicht noch Bring Em Down).

Zu letztem sei gesagt, dass der "Club-Party-Techno-Drum'n-Base"Remix am Ende der Deluxe-Cd für mich absolut verzichtbar ist. Sowas brauche ich nicht, lieber noch einen vernünftigen B-Seiten Song dazu packen!
11 Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. April 2012
...zum Glück!
Die Scheibe ist wirklich super, frisch, hat Power & Fun, einfach perfekt für den kommenden Sommer!
Ich kenne die Band seit "Thefakesoundofprogress" und bin finde ihren Stil einfach geil.
Einzig mit dem Vorgänger "the betrayed" hatte ich meine liebe Mühe, passte irgendwie nicht richtig in das "Lostprophets-Konzept" rein und plätscherte so dahin, was wohl die Konsequenz des kommerziellen Weges, den sie mit dem Album "liberations transmission" eingeschlagen hatten...Aber ich bin froh, dass sie ihren Stil weiterentwickeln konnten und trotzdem noch authentisch bleiben konnten...dass sie am kommerziellen Erfolg weiterhin einwenig schnuppern möchten, darf man ihnen wohl nicht übel nehmen...weiter so!
4 Punkte "nur" weil die Messlatte mit "start something & liberations transmission" halt so hoch ist.
Anspieltipps: jesus walks, a song for where i'm, better of dead (mal was anderes ist (zwar sehr poppig, aber nicht kitschig: somedays)...aber eigentlich sollte man sich gleich alles anhören.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2012
Habe mir die limited edition zugelegt und das war gut so, denn die spannendsten Titel befinden sich im Bonusteil. Diese Titel sind kreativ und originell und hätten dem Standard-Album gut getan. Da fehlte den Prophets wohl etwas der Mut. Für die limited Edition gebe ich 4,5 Sterne, das "Normal-Album" verdient m.E. knappe 4 Sterne. Also vor dem Kauf unbedingt in beide Versionen reinhören.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2012
Mag seit dem ersten Album den Stil der lostprophets, wobei sie mit diesem meinen Geschmack am meisten treffen!
Super Album!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Dezember 2013
...und nicht darum, ob sich ein Musiker strafbar macht. Jeder soll seine Meinung zu Ian Watkins haben, aber das hat mit der Musik der Lost Prophets rein gar nichts zu tun. Wenn Ihr Euch zum Leid dieser Welt ausheulen müsst, geht zu Mama !
22 Kommentare| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Oktober 2015
Da ich zu sehr vielen Alben Rezensionen schreibe, wage ich mich heute mal an eine Abhandlung über mein Lostprophetserlebnis, von Anfang bis zum heutigen Tage.
The Fake Sound of Progress überraschte mich damals mit seinem knackigen Sound und den cleveren Ideen. Ich fing an diese Musik wirklich zu lieben und so auch mit jedem neuen Album und neuen Einflüssen. Auch in etwas radiotauglicheren Momenten waren die Melodien einfach großartig. Über die Jahre holte ich in regelmäßigen Abständen immer mal wieder eines der Alben hervor und genoss es der Band zuzuhören. Selbst das letzte Album "Weapons" war in meinen Ohren wirklich eigenständig und einzigartig. Die Fähigkeit der Band, immer wieder neue Einflüsse mit jedem weiteren Album ins Spiel zu bringen, empfand ich als genial.

Als ich von der Inhaftierung des Sängers und den Umstanden,die dazu führten, erfuhr, habe ich der Band vollständig den Rücken gekehrt. Nicht nur aus Überzeugung, sondern einfach aus einem Gefühl heraus. Ich finde es schade um die Melodien, weiß aber, dass ich beim Hören der Musik nichts als Widerwillen empfinden würde.
Diese Tatsache zeigt einfach auch ein besonderes Phänomen , was Musk angeht. Die Wirkung von Musik ist immer abhängig von der eigenen Lebenssituation und Gefühlslage. Eben subjektiv. Obwohlk die Musik ja die gleiche ist, kann ich damit nun nichts mehr anfangen. Das sollte beim Bewerten berücksichtigt werden und deshalb können auch Kunden mit "Geilste CD ever" oder "grotenschlechtestes Album überhaupt" artigen Rezensionen nichts anfangen.

Ich kann die Musik als solches objektiv auch heute nicht als schlecht bewerten, will aber aus nachvollziehbaren Gründen keine positive Bewertung abgeben.

Des weiteren finde ich es nicht wirklich in Ordnung, dass Amazon die Alben weiterhin vertreibt. Ich werde versuchen, mich schriftlich an die Marketing Abteilung zu wenden. Nicht dass es nicht schon jemand versucht hätte. Ich bin auf Reaktionen gespannt.
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2012
Ich habe mich riesig auf das Album gefreut und wurde auch nicht wirklich enttäuscht. Wie von der Band gewohnt gibt es harte Instrumente gepaart mit einer (wie ich finde) super Stimme. Dabei verstehen es die Lostprophets harte Rocksongs mit Popsongs und Screamereinlagen auf einem Album in Einklang zu bringen. Jedes Lied passt immer zum gesamtkonzept des Albums und man hat einen schönen roten Faden vom ersten bis zum letzten Song.

Da sich ja bis jetzt alles positiv anhört kommt hier die Erklärung für den 2 Sterneabzug. Nun ein Stern ist deshalb weil mein persönlicher Maßstab von dem Album Start Something festgelegt wurde, was bis Heute eines der besten Alben ist die ich je gehört habe (in diesem Genre). Dieser Abzug besiert also auf einer rein persönlichen Meinung. Der zweite Stern ist allerdings ein tatsächliches Manko. Die CD hört sich irgendwie falsch abgemischt an. Die Musik ist überpräsent und übertönt den Gesang unangenehm. Außerdem trönt der Sound auch sehr. Ein klares Klangbild hört sich ganz klar anders an. Es ist vergleichbar mit überforderten Boxen welche nicht fähig sind höhen und tiefen sauber zu trennen und separat darzustellen. ich weiß nicht ob das gewollt ist, oder einfach nur ein Bearbeitungsfehler.

Da der Eindruck aber sonst meiner Meinung nach durch nichts getrübt wird sind die drei Sterne mehr als verdient und für den Fall dass ein Fehler beim abmischen eingeräumt wird und darauf reagiert wird, gebe ich auch gerne noche einen weiteren Stern! ;-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juni 2015
warum wird das noch verkauft?
Warum darf so ein mensch noch so viel geld verdienen?
Warum wird das von amazon nicht angeboten aber gewisse andere bücher nicht die zB pädophilen HELFEN bevor sie taten ausführen?

Manchmal verstehe ich die welt nicht...
22 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. März 2014
Das Album Weapons der Badn Lostprophets bietet viele gute Lieder und bildet ein musikalisches Highlight der Band an. Daumen rauf dür die CD.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Start Something
5,84 €
The Betrayed
11,71 €
One More Light
14,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken