Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Learn More Herbstputz mit Vileda UHD TVs Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
127
4,0 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:6,79 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. Juli 2013
Da Amazon die Bewertungen zu verschiedenen Versionen ja gerne durchmischt: Ich beziehe mich hier auf die deutschsprachige Bluray-Veröffentlichng.
Zum Film selbst will ich nicht viel sagen, dieser ist unbestritten ein verdienter Sci-Fi-Klassiker der sich thematisch und stilistisch irgendwo zwischen Matrix, The 13th floor und Brazil einordnen lässt. Wer den genannten Filmen auch nur das geringste abgewinnen kann, für den stellt auch dieser einen Pflichtkauf dar. Insbesondere der erst genannte orientiert sich auffallend stark an diesem Werk, das die Wachowskis mit Sicherheit mehr als einmal gesehen haben und in ihrer Filmtrilogie im Minutentakt mal mehr mal weniger auffällig zitieren.
Auch die Blu-Ray-Ausstattung scheint sich auf den Blick mehr als sehen zu lassen, liegt doch neben dem Kommentar mit den wichtigsten Köpfen hinter dem Film sogar ein weiterer Kommentar vom Filmkritiker Roger Ebert persönlich bei. Warum also keine fünf Sterne?
Das zentrale Problem dieser Bluray ist leider, dass statt wie man es vielleicht erwarten würde nicht der bereits 2008 (!)veröffentlichte Directors Cut sondern die Kinoversion von 1998 auf die Scheibe gebrannt wurde. Diese ist nicht nur um die 10 Minuten kürzer, sie enthält einen auch leider vollkommen überflüssigen, erklärenden Monolog zu Beginn des Films, der den halben Twist bereits vorweg nimmt. Schämt euch Warner Brothers! Soll sich der Kunde jetzt entscheiden ob ihm Bildqualität ODER die Vollständigkeit des Filmes wichtiger ist? Wer nichts dagegen hat ein paar mehr Euro auf den Tisch zu legen und des Englischen mächtig ist, dem rate ich eindeutig zum UK-Import, da nur dieser die längere Schnittfassung UND Blurayqualität vereint.
0Kommentar| 40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. November 2012
Cover: kein FSK-freies Wendecover
Ton: 4 Sterne (DD 5.1, Ton gut aber nicht Top, da dies kein Actionfilm mit Explosionen ist, sondern überwiegend in diesen Szenen und für die Spannung ein guter Soundtrack eingesetzt wird, der jedoch fast keine Bassmomente enthält, ist die Bewertung dahingehend auch vornehmlich auf den Soundtrack begrenzt.)
Bild: 5 Sterne (bei den Gebäuden in den Veränderungsszenen sieht man zwar klar die Spielzeugoptik, aber daß tut dem Flair keinen Abbruch. In Szenen aus der normalen Kulisse, sprich Strassenaufnahmen, innerhalb von Gebäuden etc. ist daß Bild scharf. Da der ganze Film ja des Nachts spielt ist es erfreulich, das der Schwarzwert sehr gut ist, dies mit der Kombination aus Licht (Autoscheinwerfern, Straßenlaternen) und den Objekten aus der Umgebung läßt den Film erfreulich detailreich herüberkommen, das Bild wirkt sehr knackig.)
Film: 5 Sterne (die Story ist gut, die Umsetzung auch, und auch Kiefer Sutherland als Dr. Gruber überzeugt in seiner Nebenrolle)

Alex Proya's Film ist ein Highligt im SF-Genre. Die Suche eines Mannes ohne Gedächtnis nach seiner Identität, der Frage warum es nie Tag wird und warum niemand den Ausgang aus der Stadt zu kennen scheint treiben die Story kontinuierlich voran, Langeweile kommt nie auf, man will den Plot sehen.

Viele bewerten den Film negativ nur aufgrund der Tatsache, daß es eine DC-Version gibt, jedoch nicht in Deutschland. Das ärgert mich ebenfalls, aber dies ist kein Grund die BD-Umsetzung schlecht zu machen. Ich kenne nur diese Version, sie enspricht der Version wie sie im Verleih damals erschien. Meine Bewertung bezieht sich auf das was sich auf der BD befindet, und nicht dem was man sich auf der BD wünscht.

Fazit: Kaufempfehlung
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Dezember 2009
Vorab - Amazon hat diese Rezension zu allen Fassungen reingestellt - was wieder einmal wenig Sinn ergibt...

Sei es drum...wollten Sie schon immer eine Bluray Ihr Eigen nennen, die das vortreffliche Schwarz Ihres Plasma-Fernsehers oder (LED)-LCD-Fernsehers voll zur Geltung bringt?

So Sie sich für vorliegende Bluray entscheiden, können Sie davon ausgehen, dass der Filmtitel DARK City auch der überwiegenden Bildgebung gerecht wird. Es ist durchaus denkbar, dass Fernseher mit gewissen technischen Beschränkungen einige Details verschlucken (Black Crush) - Dark City macht seinem Namen eben wirklich alle Ehre...

Noch lange vor der Matrix wartete Alex Proyas mit der düsteren Vision einer Welt auf, in der nichts ist wie es scheint. Zwischen Science Fiction und Film Noir angesiedelt, erleben wir die Geschichte eines Mannes, der in einer Badewanne aufwacht und sich an nichts erinnern kann. Als er eine Frauenleiche als das angebliche Werk seiner Hände bemerkt, begibt er sich auf die Suche nach der Wahrheit. Gejagt von einem stoischen Kommissar, gesucht von seiner Frau - wird er in der Stadt in der niemals die Sonne aufgeht schon bald zum Zielobjekt zwielichtiger Gestalten... Mehr soll hier nicht verraten werden, da es noch immer einige geben mag, die den Film und sein bittersüsses Ende nicht kennen.

Bis heute warten Freunde dieses kafkaesken Mahlstroms sehnsüchtig auf eine Bluray mit deutscher Tonspur. Vorliegende Fassung kann damit leider nicht aufwarten, es werden auch nur englische Untertitel geboten. Der englische Ton liegt neben 2.0 DTS HD sogar in 7.1 DTS HD vor. Er ist druckvoll wo es die Geschichte zulässt - und ansonsten räumlich genug. Wer sich an die äusserst mässige Bildqualität der deutschen DVD erinnert, der wird hier mehr als positiv überrascht. Auch wenn keine Referenz geboten wird, so wähnt man sich doch fast in Sichtweite. Ich konnte nur in einer Szene einen Farbabbruch bei einem Lichtkegel entdecken - und in der Eingangssequenz findet sich für einen winzigen Augenblick ein starkes Bildrauschen im nächtlichen Himmel wieder, das doch allzu grobkörnig ist. Davon abgesehen hinterlässt das Ergebnis nur staunende Gesichter, ob das die Bildschschärfe oder die Plastizität betrifft. Die sepiaartige Farbgestaltung ist bewusst gewählt. Es mag schon sein, dass die Effekte in einigen Momenten nicht mit heutigen Filmen mithalten können, den Liebhaber dieses Directors Cuts wird es aber nicht stören.

Und wo wir schon beim Directors Cut sind. Ich habe mir die um 11 Minuten längere Fassung zuerst angesehen (Angabe im BD Menü 111 zu 100 Minuten - die 107 Minuten stammen von der DVD). Abgesehen davon, dass ich mich nicht daran erinnern konnte worin genau die Unterschiede zur alten Kinoversion bestanden, möchte ich mir diese auch nicht mehr antun. Es ist mir mittlerweile unverständlich, wo man etwas hätte weglassen sollen. Wer aber den Unterschied während des Films erläutert bekommen will, der kann dies per Zusatzfunktion einrichten. Ohnehin bietet das Bonusmaterial solide Hintergrundinformationen ohne allzu üppig auszufallen. Es gibt verschiedene Audiokommentare, eine Produktionsgalerie, eine kurze Anmerkung des Regisseurs zur längeren Fassung, den Trailer und ein paar kürzere Dokumentationen. Alles in allem nett, aber nicht wirklich überzeugend.

Übrigens - da es bei der alten deutschen DVD Lizenzprobleme gab was die englische Sprachausgabe betraf - sie konnte seinerzeit nur mit eingebrannten deutschen Untertiteln geboten werden - hegt so mancher Zweifel an einer baldigen deutschen Bluray-Veröffentlichung!

Doch für alle Schwarzseher mit guten Englischkenntnissen: Bitte sehr! Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen!
33 Kommentare| 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. März 2012
... denn die BD enthält nicht den Director's Cut, obwohl es ein entsprechendes HD-Master aus bereits erfolgten VÖ in anderen Ländern gibt (siehe auch Anmerkungen innerhalb anderer Rezensionen) und als Sahnehäubchen setzt WARNER Deutschland dem deutschen Kunden auch noch ein abgrundtief-häßliches und mehr als unpassendes Cover vor die Nase (und Auge), obwohl man auch hier hätte auf die UK-BD zurückgreifen können.

Danke, WARNER Deutschland, danke, immer wieder danke, dass Sie Ihre Kunden nicht wichtig und ernst nehmen ...

Anm.: ich bin selber ein Gegner von Rezensionen, die vor VÖ hier eingestellt werden, aber in diesem Fall kommt man einfach nicht daran herum.

EDIT per 22.03.2012:
In einer Planungsübersicht von WARNER DE taucht der Director's Cut auf - mit einem VÖ-Datum 31.12.2019 ... was uns, gerade mit Hinblick auf die Jahreszahl, vermutlich sagen soll, dass eine VÖ des Director's Cut ins Auge gefasst wurde, die BD dann auch irgendwann einmal kommt und vermutlich die deutschen Kunden bis dahin schön brav erst einmal diese BD-Version kaufen mögen ...
99 Kommentare| 133 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. März 2012
Groß war die Freude, als ich hörte, dass Warner "Dark City" in HD auf den Markt bringen wird. Ein paar Tage später kam aber die Ernüchterung, denn der Directors Cut wird sich tatsächlich NICHT auf der Blu-ray zu finden sein und das im Jahre 2012. Home Entertainment my ass!

Es ist wirklich ein Trauerspiel, wenn man sich ansieht wie oft man in Deutschland den Kürzeren zieht. Warum kriegen die Kunden im Ausland den DC und wir nur die deutlich schwächere Fassung? Wir zahlen doch genauso dafür, deshalb kann man wohl auch das bestmögliche Produkt erwarten.
Ich werde diese Veröffentlichung jedenfalls boykottieren. Für halbgare Produkte habe ich kein Geld übrig!
11 Kommentar| 116 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2002
Bilder von solch düsterer Faszination habe ich bisher nur wage in meiner Vorstellung erlebt, wenn ich Kafka gelesen habe: im Filmbereich habe ich dagegen bisher nichts vergleichbares erlebt.
Die gelungene Verschmelzung von Noir, Moderne und Sci-fi bringen sowohl die ausserordentlichen Kulissen als auch die herrvoragende Besetzung gekonnt rüber. Dramaturgie und Spannungsbogen stehen der Optik in nichts nach: die Handlung gewinnt kontinuierlich an Tempo ohne dabei die melancholisch nebulöse Stimmung durch zu grosse Hektik zu zerstören; die Liebesgeschichte wirkt im Gegensatz zu vielen anderen Filmen (wie Matrix) nicht aufgesetzt sondern bringt dem Zuschauer die tiefe Verstörung und Selbstzweifel der Hauptfiguren im Handlungsstrang der Mordfälle, ihre Motivationen und später die Verwirrung und Angst vor der Erkenntnis der Wurzellosigkeit ihrer Identität näher; das spektakuläre Finale schafft den selten geglückten Spaghat sowohl eine tiefgreifende Handlung als auch furiose Action gleichzeitig den Höhepunkt erreichen zu lassen, ohne dabei allzu konstruiert zu wirken. Ebenfalls großes Lob hat sich Trevor Jones' Musik verdient, die gekonnt die düstere Melancholie der Bilder unterstreicht, die emotionale Aufgewühltheit der Liebesgeschichte einfängt, sogar einige echte Gänsehautmomente bereitet - wie in dem Moment als die Glasscheibe im Besucherraum des Gefängnisses, die die beiden Liebenden trennt, bei Berührung zerbricht - und nicht zuletzt in den Actionszenen urplötzlich zu kraftvoller Wuchtigkeit anhebt.
Fazit: Bei Dark City stimmt einfach alles. Optik, Musik, Besetzung und schauspielerischer Einsatz, Story, Atmosphäre, Kameraführung, Sets, Effekte und Design: alles Spitzenklasse. Zudem das seltene und dankenswerte Glück, das das Ende nicht zu happy und verkitscht ist oder andere typische Versuche einen außergewöhnlichen Film Massenkompatibler zu machen erkennbar sind. Ein echter Ausnahmefilm!
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Oktober 2002
Dark City - sicherlich einer der ungewöhnlichsten Filme der letzten Jahre. Ich kann mich nicht erinnern, einen stärker bizarren Film seit Brazil gesehen zu haben. Dark City lebt weniger von der Handlung an sich, sondern mehr von der düsteren Atmosphäre einer Kunstwelt, die doch so real zu sein scheint. Man meint, Teil dieser Welt zu sein, und der ausserordentlich gute und passende Soundtrack sorgt dafür, dass der Zuschauer eingefangen wird, Teil des Ganzen. Man schaut sich diesen Film nicht an, man "erlebt" ihn.
Aliens nehmen von einer Stadt Besitz, verändern diese nach ihrem Geschmack, müssen aber die Gefühle der Bewohner begreifen, um selbst überleben zu können. Sie manipulieren Erinnerungen, schaffen täglich (nächtlich?) die Welt und ihre Bewohner neu, bis etwas schief geht und sich ein Bewohner nicht manipulieren läßt, sondern selbst die Macht des "Tunings" gewinnt. Grandios! Düster! Beklemmend! Hervorragende Kulissen, perfekte Schauspieler, Spannung von der ersten bis zur letzten Sekunde. Dieser Film endet nicht nach dem Abspann, er beschäftigt und verfolgt weiter. Kult!
Fazit: Unbedingt anschauen, das Preis-Leistungsverhältnis ist bei Amazon unschlagbar, so dass es kein Argument gegen den Kauf gibt!
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. März 2012
... was Warner eigentlich denkt? Halten die den deutschen Kunden für uninformiert oder gar dumm? Jeder, der sich auch nur ansatzweise für diesen großartigen Film interessiert, weiß, dass es bereits seit Monaten eine ausländische DC-Version des Films ohne deutschen Sound gibt. Das "Dark City" es nun nach Deutschland schafft war nur eine Frage der Zeit. Aber das Warner dem deutschen Kunden hier nur die Kinofassung vorsetzt ist wohl die gröbste Frechheit des Jahres.
Zumal im WB-Backkatalog der DC des Films für Dezember 2013 (Platzhalterdatum) bereits angekündigt wird!

Liebe Warner-Vertriebler und Marketingmenschen, könnt ihr uns allen mal verraten was das soll? In Zeiten des Internets und zunehmender weltweiter Vernetzung könnt ihr euch doch wohl denken, das die Kunden schon weit im Vorfeld informiert sind, oder? Bringt also eine vernünftige Edition mit KF und DC an Bord heraus - und das auch noch bald - und alle sind glücklich.

Muss es immer erst einmal auf Konfronataton zwischen euch und den Kunden hinauslaufen bevor ihr das checkt?

Ich meine... ist ja nicht das erste Mal, das man sich von euch so etwas bieten lassen muß! Ich denke da an Filme wie Hangover, American Gangster und andere, wo ihr es nicht einmal schafft die "Extended Cuts" in deutscher Sprache komplett synchronisieren zu lassen...
77 Kommentare| 87 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2002
Erst einmal eines vorweg: Ein Vergleich mit Matrix wäre völlig unsinnig, da sich diese beiden Filme vom eigentlichen Sinn her noch nicht mal annähernd berühren. Dieser Film ist einfach unglaublich! Er spielt in seiner ganz eigenen Welt, in der alles zu jedem Zeitpunkt passieren kann. Die durchgehend düstere Atmosphäre, die Alex Proyas hier geschaffen hat, sind Genre-Interessierte bereits von "The Crow" gewohnt. Wer bei diesem Film Baller- oder sehr actionlastige Szenen à la "The Crow" erwartet wird hier wahrscheinlich ein bisschen vor den Kopf gestoßen. Dieser Film soll nicht brutal, blutig oder grausam sein! Er verkörpert einfach nur das Surreale und das Fantastische. Wer sich den Film aufmerksam ansieht, wird direkt feststellen wie schnell man tief in diesem Film drinsteckt. Man will sich kaum vom Bildschirm lösen, da gute Spannungskurven und geniale Effekte, sowie eine zeitweise angemessene Musikuntermalung alles dafür tun dem Zuschauer in eine Welt zu führen, in der Realität und Fiktion das Hauptthema sind. Für mich ist dies der beste und packendste Film, den ich bisher gesehen habe.
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2007
Zum Film gibts nicht viel zu sagen, außer "gewaltig, genial, super, spitze..."

Leider trifft das auf vorliegende DVD von Kinowelt nicht zu: grobkörniges Bild, Blockbildung, Rauschen, detailarm, feste Untertitel bei der Originalfassung, lächerliche Extras. Einzig der Ton ist halbwegs genießbar. Hier greift man besser zur RC1 oder dem Import aus Frankreich oder Holland.

Vom Kauf dieser DVD, die noch aus der Steinzeit des Mediums stammt, muss ich dringendst abraten!
0Kommentar| 39 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken