Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ HI_PROJECT BundesligaLive Fire Tablet Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Januar 2012
Hatte Neuware bestellt, erhalten habe ich ein Gerät, dass offensichtlich schon x-mal aus- und wieder eingepackt wurde und außerdem sehr viele Kratzer, kleine Lackschäden (eine sogar sehr stümperhaft nachlakiert) usw. aufwies. Beim Aufstellen erfuhr ich auch den Grund, eine Gewindemutter ist schief angeschweißt, eigentlich lässt sich der Trainer gar nicht zusammen bauen!
Da ich über eine sehr gut ausgestattete Werkstatt verfüge, konnte ich das Problem richten. Ein weiteres Problem war, dass der eine Drehpunkt der Liegefläche einen Zentimeter tiefer ist als der andere, bei korrekt aufgeklapptem Gestell. Das führt dazu, dass beim Einhängen nur ein Bein belastet wird, das andere ist nahezu belastungsfrei. Auch das Problem konnte ich mit nicht unerheblichen Aufwand beheben.
An dieser Stelle erstmal herzlichen Dank an Maxstore, dass sowas x-mal versendet wird, wohl nach dem Motto...irgendwer wirds schon irgendwann dabehalten. Falls ich jemals wieder bei Maxstore bestelle (was ich nicht vorhabe) bezahle ich am Besten mit kleingehäckselten Scheinen, die können die ja dann zusammen kleben. ;-)

Zum Trainer, wenn er denn dann endlich benutzbar ist:
positiv:
-stabile Konstruktion, bis auf oben erwähnte Punkte gute Verarbeitung, keine Roststellen o. ä.
-einfaches Zusammenklappen (wenn man kräftig genug ist, die Liegefläche rauszuheben!)
-gut und sicher einstellbar
-ausreichend gut funktionierende Einstellung des Neigungswinkels

negativ:
-Liegefläche ist nicht gepolstert und sehr unbequem, besonders da ein (gepolsterter) Längsträger im Bereich der Kreuzwirbel stört

Fazit: Nicht aufbaubar = Mangelhaft hergestelltes Gerät, daher nur 2 Sterne, fortan keine Produkte von Movit mehr und nicht mehr bei Maxstore bestellen.
22 Kommentare| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2014
Man sollte natürlich vor dem Kauf eines solchen Gerätes bedenken, dass man sich nicht so ohne weiteres auf den Kopf stellen kann. Besonders bei gehobenem Alter sollte dies mit dem Arzt abgesprochen werden...aber natürlich besteht auch die Möglichkeit sich nur leicht in Schrägelage zu bringen, wenn man das Gerät richtig einstellt.

Toll finde ich z.B. die Griffe an der Seite und die Einstellung, die mit einer Größenskala versehen ist. Ich konnte als direkt auf meine 1,90 m einstellen und es klappt wirklich super...

Nur bei Volllast tun natürlich nach 1-2 Minuten die Füße weh - da werde ich vielleicht noch etwas extra-Polsterung anbringen...ansonsten wirklich sehr gutes Gerät!

PS: mein Rücken bedankt sich - und mein Bauch auch...besonders der Bauchbereich wird beim Kopfstand schön durch die Schwerkraft bearbeitet und es löst sich vielleicht die ein oder andere Verspannung
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2014
Dass die Lieferung sperrig ist, war zu erwarten. Zu zweit wuchteten wir den Karton ins Dachgeschoss, um dann festzustellen dass nicht nur die schwarzen Kunststoffteile fürchterlich stinken (vermutlich PAK), sondern dass auch Schrauben fehlen, ohne die ein Aufbau nicht möglich ist. Also alles wiedere zusammengesucht und -gepackt und einmal Schwertransport zum Hermes Shop.
Das hatten wir uns anders vorgestellt!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2015
der Rückentrainer ist für den Hausgebrauch durchaus in Ordnung. Über den Preis kann man nicht meckern.
Wurde innerhalb von 3 Tagen geliefert, die Verpackung war zwar durch den Transport leicht beschädigt, der
Trainer selbst aber einwandfrei. Das Aufstellen war bis auf ein kleines Nachbohren des Gewindes kein Problem
(muss allerdings dazu erwähnen für geübte Bastler/Heimwerker). Ich benütze den Trainer nun täglich für ca. 2-3 Minuten,
weil ich das Gefühl habe dass das meinem Rücken gut tut. Ich habe mir das Gerät wegen akuter starker Rückenschmerzen,
angeschafft. Die Schmerzen sind fast weg, Ich kann jedoch keine Langzeitbewertung abgeben, da ich auch mit Medikamenten und
Akupunktur behandelt wurde.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2017
ich finde das Gerät super gut , bin sehr zufrieden damit . Immer würde das Gerät immer weiter empfälen .
Ich habe Bandscheibnevorvall - und es hilft mir sehr .
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Mai 2016
Dieser Rückentrainer ist der Hammer. Preis stimmt und Service ebenso.
Dies ist schon mein Zweiter in m. Leben. Wir liegen täglich drauf immer dann, wenn unser
Rücken vom langen sitzen nicht mehr spürbar ist. Durch die Streckung dehnt sich die
Wirbelsäule und die Gelenke durchbluten. Man erspart sich eine OP an der Wirbelsäule.
Allerdings sollte man gemach anfangen sich aufzuhängen.ABSOLUTES MUST have !!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2010
Meine Mutter hat seit etlicher Zeit zunehmend Rückenschmerzen. Sie war schon bei allen möglichen 'Spezialisten'. Herausgekommen ist die Diagnose einer seitlichen Verkrümmung. Behandlung: Aufwendige Massageserien, Packungen. Hat alles nichts gebracht, die Schmerzen blieben, das Kopfdrehen wurde immer schmerzhafter.
Bis ich eines Tages zufällig über ein Foto einer Streckbank ('Inversionsbank') gestolpert bin. Ich wurde sofort neugierig, weil ich schon überlegt hatte, selbst so etwas zu bauen um zu sehen, ob ihr das helfen würde. Sofort war mir klar, daß dieses Teil genau das war, was ich suchte. Nach etwas Recherche im Netz und von den guten Rezensionen beeinflußt, habe ich diese Streckbank gekauft.
Die Verpackung kam leider leicht beschädigt (eine Seitenlasche war aufgerissen). Es stimmt auch, daß Muttern, Schrauben und Beilagscheiben einfach so im Karton herumpurzeln. Ich hatte Glück, keine einzige hat den Weg nach draußen gefunden.
Weiters ist korrekt, daß die Anleitung so gut wie unbrauchbar ist. Ich kann zwar selbst so gut wie alles Technische reparieren, lesen und verstehen, aber nach dem Text in dieser Beschreibung das Gerät zusammenbauen ist unmöglich. Auch zeigen die Detailfotos so kleine Ausschnitte, daß man sich gar nicht orientieren kann. Mit Hilfe der allgemeinen großen Abbildung ist ein Zusammenbau aber dann doch kein Problem.
Nach rd. 15 Minuten war es vollbracht und der erste Test konnte beginnen.

Das Gestell ist massiv und vermittelt Robustheit. Man hat keine Angst mal abzustürzen...
Die Liegefläche ist nicht eine gepolsterte Platte, wie bei Fitneßgeräten, sd. ein gespannter, reißfester Plastikstoff, der auf der Unterseite von ein paar verstellbaren Riemen unterstützt wird. Das Liegegefühl ist aber gut und gibt keinen Anlaß zur Kritik.
Durch die Einstellung der Fußhalterung auf die Körpergröße, wird der Schwerpunkt des Körpers verschoben, damit man als größerer Mensch nicht gleich einen Kopfstand hinlegt und dann nicht mehr hochkommt, sd. der Schwerpunkt kann damit so gelegt werden, daß man mit ganz wenig Kraftaufwand aus der gekippten Lage in die Ausgangslage zurückkommt.
Ein Sicherheitsgurt dient dazu, daß man die maximale Neigung einstellen kann. Zu Beginn ist man sicher vorsichtiger und hängt weniger steil.
Die Fußklemmen sind sehr prakitkabel, ausreichend gepolstert und geben einen guten Halt.
Nun zur Wirkung:
Was soll ich sagen?
Meine Mutter hat das Gerät am ersten Tag für vllt. 2 Minuten verwendet, die Neigung war eher gering, keine 25° unter der Horizontalen.
Als ich Sie am nächsten Tag fragte, war sie ganz glücklich: sie war vollkommen schmerzfrei!
Nun ist etwa eine Woche vergangen und sie benutzt das Gerät dreimal täglich, eine Liedlänge lang, also drei Minuten. Sie ist seit der allerersten Übung vollkommen schmerzfrei geblieben!!!
Fassungslos bin ich (ein weiteres Mal) über das Gesundheitssystem, die Medizin, die Ärzte und ihre Ausbildung. Oder sollte man den ganzen Gesundheitsbereich besser Medizinmafia nennen?
Diese Geräte sind offensichtlich das Nonplusultra bei Rückenproblemen. Zuschlagen!
66 Kommentare| 52 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2012
Ich bin kein Freund langer Rezensionen, deswegen werde ich mich kurz halten. Meine Frau hat einen Bandscheibenvorfall und nutzt das Gerät täglich. Es bringt eine Entlastung der Wirbelsäule. Wenn ich morgens aufstehe und mich aufgrund von Sport oder schwerer körperlicher Arbeit kaum gerade hinstellen kann, einfach in das Gerät hängen und ich verspüre eine Besserung von 80%. Bei dem Preis kann man nichts falsch machen. Montage ist abenteuerlich und die Optik chinesisch aber es handelt sich hier nicht um ein Möbelstück sondern einen Rückentrainer, der in den Keller oder die Ecke gehört.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2015
Angeregt durch die vielen positiven Bewertungen hab ich mich für diese Inversionsliege entschieden - und ich kann diese Bewertungen in keinster Weise nachvollziehen.
Die Montage ist selbst zu zweit nicht einfach zu bewältigen. Die Montageanleitung lässt auch Fragen offen. Das beigepackte Werkzeug ist unzureichend. Die Qualität der Schrauben lässt ebenfalls zu wünschen übrig.
Im zusammengebauten Zustand sind die Handhabe und die Bequemlichkeit weitere Störpunkte. Denn um den "Drehpunkt" zu variieren muss man die Griffe wieder los schrauben, die Liege selbst aushängen, dann die "Achsen" neu einstellen und das Ganze wieder zusammenbauen. Umständlicher geht's ja wohl nimmer! Ist man dann so weit, dass man dieses Gerät testen will, sticht einem die doch recht wackelige Beinhalterung auf, die nicht sehr vertrauensvoll wirkt. Aber der Hammer ist ein recht harter, kantiger Schaumstoffbalken im Bereich der Lendenwirbelsäule, der dermaßen ins Kreuz drückt, dass der Entspannungseffekt der Rückenpartie nur mit viel Fantasie passieren kann.

Auch wenn dieser "Rückentrainer" zu den günstigsten gehört, so ist das noch lange kein Grund ein derart lieblos zusammengeschustertes Ding auf den Markt zu werfen. Meine Gerät geht daher aus den oben genannten Gründen retour.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2015
Ich habe mich von den Rezensionen hier überzeugen lassen, und wurde nicht enttäuscht. Ich habe das Gerät jetzt seit einen Monat in Gebrauch und es geht mir sehr gut. Mein Problem ist durch eine sitzende Arbeit, und einseitige Belastung, immer Nacken Probleme, und ein Druck im Brustbereich.Merkwürdigerweise habe ich diese Probleme in der dunklen Jahreszeit stärker als im Sommer. Wenn ich nichts dagegen tue, bekomme ich davon Kopfschmerzen. Also bin ich dann immer zum Massieren gegangen. Leider hat mir das zum Schluss gar nicht mehr geholfen. Da ich mich gerne überzeugen lasse, habe ich mir den Rückentrainer gekauft. Ich hänge momentan jeden zweiten Tag für ca. 5 Minuten darin, und ich muss sagen ich habe seit einen Monat keine Probleme mehr. Ich bin nur durch Zufall auf das Gerät gestoßen, weil ich eigentlich ein Laufband gesucht habe. Das werde ich mir aber als nächstes zulegen. Ich finde das Teil übrigens sehr stabil, und der Aufbau ging auch den hat mein 15 Jähriger Sohn alleine gemacht.
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 8 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)