Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Januar 2014
Aufgrund mehrer sehr guter Rezessionen gekauft, und jetzt selbst begeistert. Nachdem ich das Spiel des Jahres 2013 als absoluten Mist bewerte, war ich heil froh, wieder Mal ein sehr gelungenes Spiel zu besitzen.
Die beiliegende CD reibt zusätzlich am Nervengewand und setzt kräftigst unter Druck.

Was auch noch SEHR Positiv ist, sind die Erweiterungsmöglichkeiten, welche sich bereits in diesem Spiel befinden und nicht extra gekauft werden müssen (obwohl es dies auch gibt).

Für tolle Spieleabende oder einfach so zwischendurch, mit überschaubarer Spieldauer 10min.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2015
Mal was anderes, als die ordinären "wann bin ich mal wieder an der Reihe?"-Brettspiele.
Die Spielfreude der anderen 5-Sterne-Rezesionisten kann ich allerdings nicht teilen. Die meisten Spiele, die wir bisher (auch mit verschiedenen Teilnehmern) gespielt hatten, endeten mit dem einen oder anderen Mitspieler im einstürzenden Labyrinth. Trotz aller Hektik: Die zur Verfügung stehende Zeit ist doch arg knapp bemessen!
Da hole ich das nächste Mal doch lieber wieder die Ligretto-Karten raus, wenn ich ein hektisches Spiel spielen will, bei dem alle gleichzeitig am Zug sind.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 21. Mai 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Dieses Spiel wartet mit einem ganz anderen Konzept als die üblichen Brettspiele auf.

Sobald die Uhr gestartet ist, startet jeder Spieler gleichzeitig und muss sich gegen die anderen
Spieler behaupten. Das führt bei voller Spielerzahl zu einem Chaos, was aber genau das Lustige an
der Sache ist.

Das Spielprinzip ist simpel und man kann aus 3 Schwierigkeitsgraden auswählen.
Escape ist mal was Anderes, toll.

P.S.: Es liegt eine CD mit Musik für den Countdown der 10 Minuten dabei, was die Atmosphäre entsprechend schafft.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juni 2013
Bei diesem kooperativen Spiel müssen alle Spieler durch Würfelglück versuchen "belastende" Steine loszuwerden, um am Ende möglichst einfach den Ausgang passieren zu können. Fünf Würfel stehen dabei zur Verfügung. Anstatt Zahlen sind dort verschiedene Symbole abgebildet, die jeweils eigenständige Bedeutung haben. Das Spiel dauert 10 Minuten, nicht mehr und nicht weniger! Dann heißt es "Escape!"

Positiv:
Positiv zu bewerten ist vor allem die Spieleidee. Indiana Jones lässt grüßen.
Weiterhin ist die Hektik, die das Spiel aufbaut, für mich klar ein positiver Aspekt. Es hebt das Spiel von der Masse ab.
Das gesamte Spiel macht ebenfalls einen sehr wertigen Eindruck.
Der Spassfaktor ist sowohl bei 2 als auch bei 5 Spielern hoch. Das heißt, es ist durchaus auch für nur 2 Spieler geeignet.
Desweiteren besagt die Regel, dass nur gemeinsam gewonnen werden kann. Das bedeutet, dass man zum gemeinsamen Spielen gezwungen wird. Steckt somit ein Spieler fest, muss diesem gezwungendermaßen geholfen werden. Dies fördert das Teamspiel.

Negativ:
Negativ ist zu bewerten, dass trotz des zwingenden Teamspiels, überwiegend allein gespielt wird. Jeder würfelt vor sich hin. Durch die Hektik ist kaum Zeit den Kopf zu heben, um die Lage zu beurteilen. Das Teamspiel kommt somit erst dann zum tragen, wenn es wirklich vonnöten ist.
Weiterhin spielt hier, wie bei jedem Würfelspiel, das Glück eine tragende Rolle. Wer schlecht würfelt wir weniger Spass haben, als die anderen. Es ist zwar nicht so gravierend wie bei "Risiko" aber in vielen Partien doch spürbar.
Der ausschlaggebende Punkt, warum das Spiel hier keine volle Punktzahl bekommt ist aber der Preis. Und das muss hier leider mal klar hervorgehoben werden. Ein spaßiges Spiel darf seinen Preis kosten, es muss letztendlich jedoch trotzdem in Relation zum materiellen Gegenwert stehen. 45 Euro ist aber schon hart an der Grenze zum Hochmut. Solch eine Preispolitik darf nicht honoriert werden. Der Standardpreis von 30 Euro wären hier mehr als angemessen.

Fazit:
Insgesamt überwiegen deutlich die positiven Aspekte. Konsequenterweise kann ich jedoch, solange der Preis unverhältnismäßig hoch ist, keine Kaufempfehlung geben.
11 Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Februar 2014
Absolut neuartiges Gameplay!
Es geht rein auf Zeit. d. h. nach 10 Minuten ist das Spiel aus.
Dann müssen alle Mitspieler entkommen (ESCAPE) sein.
Schafft es nur einer nicht, haben alle verloren!
Ganz toll: es kann auch alleine gespielt werden!!!
Da jedes Spiel neu ist, weil kein fester Spielplan, macht es
sehr lange Spaß!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Februar 2015
Schnelles Spiel mit coolem Gimmick (CD Soundtrack).Auf der Homeapge kann man die CD auch als MP§s runterladen. Zudem gibt es noch alternative Tracks. Die Einleitung (auch als Audio) ist sehr gut erklärend. da muss man fast gar nicht mehr die Anleitung lesen.

Die Add-Ons werden auch noch bestellt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 12. Februar 2013
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Was mich bei Escape zuerst angesprochen hat war, dass es im Team gespielt wird. Kein: jeder gegen jeden, sondern: alle miteinander.

Die Produktbeschreibung fand ich ein wenig mysteriös, soll man doch magische Steine in Tempelkammern aktivieren, um Flüche zu bannen. Schafft man es in 10 Minuten (Echtzeit) nicht, hat man verloren. Gespielt wird nicht in Spielrunden - stattdessen würfelt jeder so schnell er kann und so oft wie möglich mit seinen fünf Würfeln, ohne auf seine Mitspieler zu warten. Dazu gibt es einen Soundtrack.

Soso. Und das als Brettspiel. Aha. - Wie bitte soll das denn funktionieren? Ein wenig dachte ich dabei an "Schnappt Hubi!", ein elektronisches Kinderspiel, das wir gerne mit unserem Sohn spielen und bei dem man ebenso in einem bestimmten Zeitrahmen gemeinsam gewinnen muss.

Als das Spiel ankam, war ich sehr gespannt und nach dem Studieren der Anleitung erst einmal ein wenig ratlos... Wir sind spielerprobt, so nicht - aber die Regeln zu Escape mussten wir uns zu zweit mehrmals durchlesen, um den ganzen Umfang zu begreifen. Zuletzt hörten wir uns noch die Audioeinführung (auf der beiliegenden CD) an, bis wir wirklich alles verstanden haben.

Nach einer Spielprobe mussten wir dann lachen, denn so schwierig wie es uns beim Lesen der Anleitung vorkam, sind die Regeln letztendlich doch nicht!

Inhalt des Spiels ist, während der vorgegebenen 10 Minuten erdenklich viele Tempelkammern anzulegen, damit man schnellstmöglich die magischen Steine aktivieren (also auf der jeweiligen Karte ablegen) kann und Räume verlässt/betritt, indem man die entsprechende Anzahl der jeweils angegebenen Symbole würfelt. In einigen Fällen muss die erforderliche Kombination selbst gewürfelt werden, manchmal darf man sich auch gegenseitig helfen - indem man allerdings auf seinen eigenen Wurf verzichtet. Das fördert den Teamgeist und den Ehrgeiz, das Spiel gemeinsam zu gewinnen.

Der Soundtrack gibt die Länge der Spielzeit vor und erhöht den Stressfaktor noch mit ein paar Gongschlägen, woraufhin man vom jeweiligen Standpunkt zum Startfeld zurück muss oder - wenn man es nicht schafft - zur "Strafe" einen Würfel abgibt. Und das ist wirklich bitter. Schlafmützen haben hier also keine Chance!

Sehr gut: wer keinen CD-Player in der Nähe hat, kann den Soundtrack alternativ auch von der Website [...] herunterladen und mit einem Gerät seiner Wahl abspielen. Ist auch das nicht möglich, kann man statt Soundtrack die mitgelieferte Sanduhr nutzen. Hier zählt ein Durchlauf als erster Gongschlag, der nächste als zweiter Gongschlag und nach dem letzten Verrinnen des Sandes müssen alle aus dem Tempel entflohen sein. Geht auch, aber man muss zusätzlich natürlich auch immer die Sanduhr im Auge behalten (sprich: noch mehr Stress).

Mit dem zusätzlichen Spielmaterial werden den Spielern (im Modul 1) Flüche auferlegt, die durch eine bestimmte Würfelkombination wieder gebannt werden können und/oder (mit Modul2) hat man die Möglichkeit Schätze zu sammeln und für bestimmte Zwecke einzusetzen. Hierfür werden Basiskarten durch die Erweiterungskarten ausgetauscht.

Ich muss schon sagen: Das ist mal etwas Neues und ich finde das Spiel ist den Machern wirklich gelungen! Ich kann es wirklich nur empfehlen! Und aufgrund des Zeitlimits hat man die Möglichkeit, sich zwischendurch einmal auf ein bisschen Action einzulassen.

Eines ist aber - meiner Meinung nach - auch wichtig zu erwähnen:
Ein 8-jähriges Kind (und vermutlich auch ein etwas älteres) hat erst einmal Verständnisprobleme mit den Regeln und kann sich die Bedeutung der vielen Symbole und Bilder anfangs nicht merken. Auch die Hektik, die sich automatisch erst einmal einstellt, muss erprobt werden. Nach mehrmaligen Spielrunden wird dann zwar alles schon recht gut aufgenommen und kann entsprechend (meistens) auch umgesetzt werden. Ich finde die Altersangabe persönlich allerdings etwas zu niedrig angesetzt. Wer es sich (bzw. seinen Kindern) jedoch zutraut, sollte dann zuerst einen Erwachsenen oder zumindest einen Jugendlichen als helfende Hand mitspielen lassen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2014
da spiel erfordert volle konzentration und ist somit auch anstrengend und dennoch witzig. umso mehr leute umso "chaotischer" lauft das spiel hab... wir sind richtig ins schwitzen gekommen. finden es ist eine gute abwechslung zu anderen spielen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2014
Die Spielidee ist super nur der Preis ein wenig hoch.
Allerdings macht das Spiel erst bei mehreren Personen so richtig Spaß, während es zu zweit schnell etwas öde wird. Wer die SPielidee mag und mit Hektik gut umgehen kann, sollte zugreifen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2014
Das Spiel habe ich bei Freunden kennengelernt und es mir dann gleich auch selbst gekauft. Es ist sehr kurzweilig und kooperativ! Einziger Nachteil: Man braucht eigentlich einen CD-Player in Reichweite.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)