Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
115
4,7 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. Mai 2013
Ich habe der Story des zweiten Addons für Starcraft 2 entgegen gefiebert und war überglücklich, als ich endlich die Box da hatte.
Erster Abstrich: Der Soundtrack hat keine schöne Hülle mehr sondern kommt in einem Pappumschlag daher. Naja kann man verkraften. Die Musik ist wieder einmal bombig und wird auch rauf und runter gehört.
Das Artbook ist schön verarbeitet und gefällt ebenso. Die Extras sind insgesamt Nett und ein Sammler will nunmal am Ende alle 3 Boxen nebeneinander stehen haben, daher finde ich die Optik und das Design gelungen, jedoch wirkt diesmal die Verarbeitung schlampig und wie drübergeklebt. Bei der Wings of Liberty Box sah das noch anders aus.

Zum Spiel selbst: Ohne spoilern zu wollen, muss man leider sagen dass das geleakte Ende wirklich... das Ende war. Bis auf die letzten paar Sekunden zumindest. Die Missionen waren insgesamt einfach viel zu leicht. Wo man bei WIngs of Liberty auf Brutal schon 20-30 Anläufe brauchte für eine Mission ist man bei Heart of the Swarm wahrlich geraten, das Spiel von anfang an auf mindestens schwer zu spielen.
Für die einen mag es leicht spaß machen aber für regelmäßige Zocker war leicht bzw normal schnarchend langweilig.
Die Story an sich ist eigentlich okay aber man wird so schnell mit sovielen Charakteren beworfen, das man kaum Zeit hat sich auf sie einzulassen und sie am Ende einfach nur da sind.
Die Upgrade Missionen hätten beim 2.- Spieldurchlauf wirklich übersprungen werden können, das war regelrecht nervtötend.
Die Idee, den Schwarm in zwei unterschiedlichen Zweigen entwickeln zu lassen klang anfangs gut...doch insgesamt kam es einem viel zu wenig vor. Konnte man bei Wings of Liberty noch lachen und sich über Konversationen amüsieren, so herrscht in Heart of the Swarm wahrlich eine trübseelige Stimmung.
Was nicht schlecht sein muss, da die Story nunmal nicht heiter und glücklich ist und Zerg soetwas wie Humor bekanntlich nicht gewohnt sind.

Insgesamt.. als langjähriger Fan der Story und Starcraftreihe war ich am Ende recht enttäuscht und nicht sonderlich begeistert. Das Spiel hinterließ einen seltsamen Beigeschmack der sich schwer beschreiben lässt.
Auf den Multiplayer gehe ich nicht ein, da dieser mir nicht halbsoviel am Herzen liegt wie die Story selbst.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. März 2013
Ich stelle im Folgenden die Extras der Collector's Edition vor. Zum Spiel selbst möchte ich wenig sagen (außer, dass es mir bislang sehr gut gefällt, auch in der deutschen Version), aber das sollte besser unter der Standard-Edition geschehen. Außerdem wäre es jetzt, am ersten Tag nach dem Release, viel zu früh für eine relevante Rezension zum Spiel. Auch, weil Blizzard bekanntermaßen noch viele Änderungen machen wird.

Bitte bewertet diese Rezension nicht danach, ob ihr dieselben Sterne vergeben hättet, sondern ob sie hilfreich und gut geschrieben ist.

Da ich mir damals die Collector's Edition von Wings of Liberty gekauft habe, werde ich ein paar Vergleiche ziehen.

Verpackung

Die große Verpackung ist der von WoL sehr ähnlich - der obere verzahnt sich mit dem unteren Teil, das Ganze sieht hübsch aus und ist sehr robust. Die Inhalte sind außerdem in einen Plastiksockel gesteckt, was ein wildes Umherfliegen beim Transport verhindert. Die amazon-Lieferung kam bei mir in einwandfreiem Zustand an.

Artbook

Wow, das macht von Außen einiges her! Die Prägung wirkt sehr hochwertig, das Buch im DIN-A4-Format lädt zum Aufschlagen und Durchblättern ein. Die Bilder sind recht schön, es gibt dazu aber sehr wenig Text. Es sind fast nur Bilder von Zerg und Terranern enthalten, die Protoss haben am Ende des Buches ein paar wenige Seiten von den insgesamt 144. Aber warten wir mal auf das zweite Add-On, das dann hoffentlich die Protoss ins Zentrum rückt.

So geflasht wie beim WoL-Pendant war ich bei diesem Buch nicht, was vielleicht daran liegt, dass das Artwork nun nicht mehr ganz so neu wirkt wie damals. Eine echte Dokumentation "von den Skizzen zu den fertigen 3D-Modellen", wie der Werbetext verspricht, ist es nicht - aber dafür gibt's ja auch das Making-Of.

Making-Of u.a.

Gleich zu Beginn wird der bombastische Vorspann gezeigt, der auf der Leinwand besonders gut wirkt, zumal Musik und Geräusche ebenfalls kinoreif rummsen. Das macht gespannt auf mehr! Sehr schön ist auch, dass neben der DVD eine Blu-ray dabei ist - und nicht nur zur Zierde, sondern mit erheblich besserem Bild, was sich besonders im Vorspann auszahlt.

Der mitgelieferte Blick hinter die Kulissen bietet nicht nur das Making-Of und Tutorials, sondern auch Cinematics, vorgestellt von kurzen Zwischensequenzen, und diverse Extra-Features mit einem animierten Storyboard, vorgerenderten Animationen und Artwork, dazu je zwei Trailer zu World of Warcraft (ziemlich oll), WoL (ok) und Diablo 3 (sehenswert). Die Extra-Features sind insgesamt mager, Animation, Story und Storyboard beziehen sich nur auf den Vorspann, die Artwork-Slideshow finde ich unspannend (dafür habe ich doch das Artbook).

Die Inhalte sind komplett in Englisch, es können Untertitel, u.a. in Englisch und Deutsch, eingeblendet werden. Theoretisch zumindest - praktisch hatte ich trotz Einstellung keine Untertitel, und auch über die Fernbedienung ließen sich diese nicht auswählen! Das Problem hatte ich sowohl bei der Blu-ray wie auch der DVD, mag aber auch an meinem Player (Playstation) liegen.

Ich mag einen Blick hinter die Kulissen immer sehr gerne, man weiß dann das Gelieferte mehr zu schätzen. Leider folgt Blizzard hier exakt dem Schema der ganzen PR-"Dokus", die immer pünktlich zu neuen Kino-Blockbustern im Privat-TV erscheinen. Leute erzählen an ihrem aufgeräumten Arbeitsplatz komplett vorbereitet und uninspiriert, wie toll doch alles ist. Nix annähernd Spannendes also. Der Beitrag über eSports ist anstrengend, da langatmig, lediglich die Tutorials zum Karten- und Cutscene-Editor sind interessant.

Soundtrack

Enthalten sind 11 Stücke mit einer Gesamtspieldauer von 1 Stunde und 14 Minuten, was in etwa dem Soundtrack von WoL (14 Stücke, 1 Std. 7 Min.) entspricht. Da ich aber schon bei dem Vergleich bin: Bei Heart of the Swarm scheint jedes Stück nur dem Ambiente zu dienen, während es bei WoL deutlich heterogener ist - wobei besonders "Public Enemy" mit der schönen Gitarre und Mundharmonika und natürlich "I, Mengsk" herausstechen. Auch den Opener mag ich bei WoL lieber (was vielleicht durch die Star-Wars-Anleihen kommt :-) ). Man kann den Soundtrack aber gut nebenbei hören.

Mauspad

Ich hab's mit meiner Maus nicht ausprobiert und werde es direkt auf meinen Stapel unbenutzter Pads packen. Bei WoL gab's stattdessen einen Comic, was ich mir hier auch lieber gewünscht hätte.

Skin und Portraits für's Battlenet

Eigentlich braucht man sowas nicht, aber ich hab dann doch gleich das neue Banshee-Portrait für meinen Account verwendet. :-)

WoW-Haustier, Diablo3-Zusätze

Für mich das Unwichtigste, ich spiele weder WoW noch D3. Schon WoL hatte ein Haustier, und ich würde meine gerne verschenken, wenn es möglich wäre.

Zusammenfassung

30 Euro Unterschied zu der Standard-Edition, dafür Soundtrack, Artbook, DVD + Blu-ray, Verpackung für's Regal, Mauspad und Kleinkrams. Die Collector's Edition ist damit etwas für Fans, und ich bedauere den Kauf nicht. Aber das große Überraschungspaket, wie bei WoL, ist es auch nicht ganz. Da bekam ich keine Blu-ray, aber den coolen USB-Stick und den besseren Soundtrack, dafür hat's auch 17 Euro mehr gekostet - und damit ist die Heart of the Swarm CE im selben Rahmen.

Kurz: 30 Euro für die genannten Sachen sind ok, aber auch nicht viel mehr. Würde ich WoW oder D3 spielen, hätte ich noch mehr von der CE. Hätten mich die Goodies von den Socken gehauen, wären es 5, so sind es noch recht nette 4 Sterne, da ich insgesamt zufrieden bin.
55 Kommentare| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2016
Die schlechte Bewertung bezieht sich nicht auf das Produkt selbst das Produkt selbst ist tadellos! Es geht hier um die Irreführung des Verkäufers Moonlight-Flower88!
Wie im titel schon geschrieben wird hier nicht wie suggeriert die Deutsche USK version verkauft sondern die englische PEGI version ohne offensichtlich darauf hinzuweisen!
Auf die erste email wurde gar nicht erst geantwortet erst auf der zweiten 1 woche später wurde frech behauptet die email sei verschickt worden und wäre zu blöd mal in den spam ordner zu schauen.. Wo natürlich nix drin lag weil ich durch aus weiß das man da rein schaut!
Desweiteren wird völlig unverschämt behauptet das es deutlich ersichtlich ist das es sich hier um eine englische PEGI version handelt, ich hab sicherheitshalber diverse screenshots angefertigt die dies wiederlegen aber es wurde auch noch nichts auf der Produktseite geändert somit bruach ich die screenshots hier noch nicht einstellen.
Dann wurde mir durch die Blume mitgeteilt das das doch gängige Praxis sei und ich doch ein Auto auch nicht nach dem Produktbild im heft kaufen würde und zivilrechtliche schritte wurden mir angedroht! Da meine Frau Anwältin für Produktrecht ist und für den Verbraucherschutz Aschaffenburg arbeitet würde ich mich sehr über das angedrohte Zivilrechtliche verfahren freuen! Ich wollte eigentlich nicht diesen weg gehen aber solche Verkäufer (Moonlight Flower 88) gehören aus dem weg geräumt ich werde auch das ebay Konto von diesem Verkäufer sperren lassen.
Aber jetzt wird erstmal eine Rückerstattung veranlasst um zu sehen ob ich mien Geld für diesen nicht bestellten Artikel wieder bekomme! Sobald das verfahren anlaufen sollte wird es auf der Verbracuherschutzseite veröffentlicht.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. September 2014
Ich möchte hier gar nicht auf das Spiel an sich eingehen sondern lediglich auf diese CE-Version. Wie man es von Blizzard gewohnt ist, macht die Collectors-Edition sehr viel her. Die Verpackung ist sehr wertig und aufwendig gestaltet. Man hat bereits vor dem Auspacken das Gefühl, man bekommt was für sein Geld.

Der Inhalt überzeugt, besonders der Bildband ist sehr schön gestaltet. Ja es ist nur für Sammler interessant und ja es ist teuer aber ich stelle es mir gerne ins Regal neben meinen anderen CE's von Blizzard (WOW).
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. August 2014
Blizzard hat auch in heart of the swarm wieder eine tolle geschichte erzählen können mit schönen cinematics und gutem erzählfluss.

ich denke das die collectors edition nicht erforderlich ist, der inhalt ist nett aber das mouspad ist zb nicht so ideal und kugelt nur herum.
ansonnsten ist die collectors edition auf jeden fall ein eycatcher und sehr typisch blizzard gehlten (also die schachtel aus hartem karton und gut verarbeitet)

ich würde sie mir wieder kaufen aber ich muss gestehen es zahlt sich nicht wirklich aus, wenn man nicht wirklich ein sc2 fan ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. November 2013
Zu dem Spiel muss man ja glaub ich nichtsmehr sagen, ein e-sport Highlight das seines gleichen sucht. Starcraft ist und bleibt das beste Strategie Spiel ever! Die Kampagne von den Zergs würde ich jedem empfehlen gleich auf schwer zu spielen, da auf normal wirklich an absolut keiner einzigen Stelle Probleme auftreten! Ich war etwas erstaunt das ich nie in bedrängnis war! Hätte ich des vorher gewusst, dann hätte ich gleich auf schwer gespielt. Die Story und die Videos zu den Zergs sind Atemberaubend schön! Von den Zwischenvideos war ich wirklich sehr erstaunt wie gut die waren, so sollte auch ein Kinofilm sein :D
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. September 2013
Ich verzichte an dieser Stelle auf eine Rezension des Spiels. Entweder man mag Starcraft oder nicht, am Spielmechanismus hat sich durch das Add-On nichts getan. DIe Geschichte wird, wie immer, extrem spannend weitererzählt.

Wichtig sind die Boni durch die Collector's Edition, die ja nicht gerade ein Schnäppchen ist. Wie schon bei Wings of Liberty ist neben dem Spiel, ein großartiges Artbook, das Making-of und der Soundtrack dabei. Habe ich ob der Dogtag von Raynor und dem darin enthaltenen Originalspiel gefeiert, war ich von der "schnöden" Beigabe eines Mousepads doch ein wenig enttäuscht.
Hier wurde Potential verschenkt und ich hoffe bei der nächstes Erweiterung wird das wieder wettgemacht.

Die Box selber, ist wie Wings of Liberty, ein Hingucker und steht bei mir auf einem Regal im Arbeitszimmer.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. September 2014
Ich kann StarCraft II HotS nur jedem ans Herz legen. Birllantes Spiel. Gerade wenn man ein sportives Spiel sucht, ist man bei SC II sehr gut aufgehoben. Für ein Strategiespiel ist SCII sehr techniklastig, ergo gute "Mechanics" sind sehr wichtig.
Die Collectors Edition hat einen coolen Karton und ist was für echte Fans.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juni 2013
Singeplayer: Geile story , hammer hintergrund geschichte aber sehr sehr schlechte umsetzung.
der single player ist viel zu leicht sehr schwammig ungesetzt und und und
Multiplayer: HAMMER mal wieder mein geschmack getroffen Blizzard =).

für den multiplayer lohnt es sich auf jeden fall aber wenn man auf den singleplayer stehn braucht man das geld nicht ausgeben wenn mans nur ein wehnig anzocken will
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2013
... mit "Herz des Schwarms". :-)

Immerhin zweieinhalb Jahre hat's gedauert, bis wir in den Genuss der Fortsetzung zu 'Wings of Liberty' kamen. Und nur zwei Tage hat's gedauert, bis der Genuss vorbei war. Denn "leider" hab ich die Kampagne schon durch. ;-(
Damit hätten wir schon die erste Schwäche des Spiels: es ist zu kurz. Zwar wurde es durch sogenannte Evolutionsmissionen, an deren Ende man immer aus zwei möglichen Weiterentwicklungen wählen muss, künstlich gestreckt. Da diese aber sehr einfach und auch kurz ausfallen, ist die Streckung nur marginal. Auch die anderen Missionen hat man meist in 20-25 Minuten durch. Lange Missionen sind Mangelware. Langweilig wird's durch den Wechsel zwischen Kommando- und Aufbaumissionen aber nie. Sogar ungewöhnliche Bosskämpfe, die sich mehr wie Geschicklichkeitsspielchen anfühlen, hat Blizzard integriert. Sonst spielt es sich ähnlich wie bereits 'Wings of Liberty'. Einheiten werden nach und nach freigeschaltet und man wird so auf den grundlegenden Basisaufbau aufmerksam. Ebenfalls übernommen hat Blizzard die Notwendigkeit von bestimmten Einheiten zur Erfüllung der jeweiligen Mission. Freies Bauen empfiehlt sich eher selten. Neu ist dagegen die Entwicklung einer Heldenfigur: Kerrigan. Gab es in der Terraner-Kampagne noch den Forschungsbaum, bekommt man nun Fähigkeiten für Kerrigan über das Sammeln von Essenzen. Grundlegend verläuft dies aber nicht anders als bei 'Wings of Liberty'. Die Fähigkeiten sind zum Teil ebenfalls vergleichbar. Neben Fähigkeiten, die den Zergschwarm verbessern, gibt es aber auch andere, von denen nur Kerrigan profitiert. Viel Neues gibt es also nicht, es wird meist nur etwas anders verpackt.

Zur Story:
Hier möchte ich nicht zu viel verraten. Die Story knüpft direkt an das Ende von 'Wings of Liberty' an. Kerrigan ist wieder menschlich. Ihre Verbindung mit den Zerg ist aber nicht gänzlich verschwunden. Ebenfalls geblieben ist ihr das Verlangen nach Rache an Mengsk. Jim gefällt das nicht; er will sie davon abbringen. Auf dieser Basis entwickelt sich die Story, während der man sich auf ein Wiedersehen mit vielen Bekannten freuen darf. :-)
Bahnbrechend ist die Story nicht, dafür aber an den richtigen Stellen mit emotionalen Momenten angereichert. Große Überraschungen gibt's jedoch nicht. Das Ende ist trotz bereits feststehender Fortsetzung keinesfalls unbefriedigend. Man könnte es durchaus so stehen lassen, auch wenn es kein Hollywood-Finale gibt. ;-)

Insgesamt hat mir 'Wings of Liberty' etwas mehr Spaß gemacht, obwohl auch das seine Schwächen hatte. Es spielte sich aber frischer und bot viele Neuerungen im Vergleich zum ersten Teil. Die fehlen jetzt weitgehend. Daher nur 4 Sterne für den Spielspaß. Das Spiel bleibt dennoch gut. Ich als absoluter Zerg-Fan kann über die Unzulänglichkeiten hinwegsehern, weil der Unterhaltungswert stimmt und meine Neugier bedient wurde. Zum Mehrspielermodus sag ich nichts, da ich den kaum nutze. Ich halte 'Warcraft III' für das bessere Echtzeitstrategiespiel, da es durch die Helden-Dynamik mehr Möglichkeiten bietet.

Zur Collector's Edition:
Da ich mir anno 2010 die entsprechende Version auch zu 'Wings of Liberty' besorgt habe, möchte ich an dieser Stelle den direkten Vergleich ziehen. Damals war ich richtig begeistert vom Inhalt, weshalb ich im November 2012 auch sofort die CE zu 'Heart of the Swarm' vorbestellt habe. Geliefert wurde die dann am 09. März. Mehr als rechtzeitig, um sich sofort mit der Bonus-DVD zu spoilern. (Was ich auch getan hab. :-D) Eine solche DVD gehört bei Blizzards CE-Versionen zum Standard; auch 'Diablo III' und 'Starcraft II' hatten sie. Der Inhalt liegt ebenfalls als Blu-ray Disc vor. Neben allen Video-Sequenzen des Spiels findet man hier auch Specials zum Editor, zur E-Sports-Gemeinde und zu den Sprechern sowie das obligatorische "Making-of". Auf deutschen Ton muss man verzichten; die Videosequenzen sind aber zumindest untertitelt.
Ebenso befindet sich das obligatorische Artwork-Buch in gebundener Form mit Hardcover in der Packung sowie der Soundtrack. Beides kennt man so auch schon von 'Diablo III' und 'Wings of Liberty'. Keine Überraschung also. Wer an solchen Dingen Spaß hat, wird hier umfassend bedient. Sonst gibt's zu dieser "Standardware" allerdings nur ein Mousepad, das zwar mit netter Optik überzeugt, aber qualitativ durchfällt. Bei 'Wings of Liberty' war im Aufpreis von 30 Euro noch ein USB-Stick mit dem ersten Teil von "Starcraft" samt Add-on "Broodwar" inklusive. Das war es dann an physischen Inhalten der "boxed version".
Den Rest (ein WoW-Haustier, ein Paar Flügel und einige Banner für 'Diablo III' sowie ein spezielles Aussehen für eine Zerg-Einheit und besondere Porträts) bekommt man auch, wenn man die Download-Version bestellt. Und das um einiges günstiger. Ob man's braucht, muss jeder selbst entscheiden. Mir persönlich liegt mehr an den physischen Boni.
Insgesamt bot 'Wings of Liberty' für die 30 Euro Aufpreis mehr Inhalt, da man dort zwei Vollversionen mitlieferte. Natürlich konnte Blizzard das schlecht wiederholen, aber das Mousepad ist ein schlechter Ausgleich. Ein Handbuch wäre z.B. eine Alternative gewesen. Das kostet einen Stern bei der Ausstattung.

Fazit:
Die Collector's Edition hat einen ordentlichen Aufpreis, dem der Inhalt nur zum Teil gerecht wird. Bei WoL bekam man schlicht mehr fürs Geld. Daher empfehle ich diese Version des Spiels nur Fans der Serie. Wer über das Spielen hinaus gerne in Artwork-Büchern blättert oder eine richtige Soundtrack-CD einlegen möchte, kommt ebenfalls auf seine Kosten. Für Leute ohne Regal gibt's die kleinen Ingame-Spielereien auch als Download-Version zum moderaten Aufpreis. Als Fan bin ich ganz zufrieden mit dem Gebotenen, halte 69 Euro aber dennoch für etwas zu teuer. :-)
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen

Haben sich auch diese Artikel angesehen

14,90 €
17,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)