find Hier klicken Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. Juni 2013
Mein Sohn hat sich dieses Spiel gewünscht und befindet sich nun wohl im Gamer-Himmel. Es soll super sein, tolle Grafik und viele andere Optionen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Mai 2013
Ich habe der Story des zweiten Addons für Starcraft 2 entgegen gefiebert und war überglücklich, als ich endlich die Box da hatte.
Erster Abstrich: Der Soundtrack hat keine schöne Hülle mehr sondern kommt in einem Pappumschlag daher. Naja kann man verkraften. Die Musik ist wieder einmal bombig und wird auch rauf und runter gehört.
Das Artbook ist schön verarbeitet und gefällt ebenso. Die Extras sind insgesamt Nett und ein Sammler will nunmal am Ende alle 3 Boxen nebeneinander stehen haben, daher finde ich die Optik und das Design gelungen, jedoch wirkt diesmal die Verarbeitung schlampig und wie drübergeklebt. Bei der Wings of Liberty Box sah das noch anders aus.

Zum Spiel selbst: Ohne spoilern zu wollen, muss man leider sagen dass das geleakte Ende wirklich... das Ende war. Bis auf die letzten paar Sekunden zumindest. Die Missionen waren insgesamt einfach viel zu leicht. Wo man bei WIngs of Liberty auf Brutal schon 20-30 Anläufe brauchte für eine Mission ist man bei Heart of the Swarm wahrlich geraten, das Spiel von anfang an auf mindestens schwer zu spielen.
Für die einen mag es leicht spaß machen aber für regelmäßige Zocker war leicht bzw normal schnarchend langweilig.
Die Story an sich ist eigentlich okay aber man wird so schnell mit sovielen Charakteren beworfen, das man kaum Zeit hat sich auf sie einzulassen und sie am Ende einfach nur da sind.
Die Upgrade Missionen hätten beim 2.- Spieldurchlauf wirklich übersprungen werden können, das war regelrecht nervtötend.
Die Idee, den Schwarm in zwei unterschiedlichen Zweigen entwickeln zu lassen klang anfangs gut...doch insgesamt kam es einem viel zu wenig vor. Konnte man bei Wings of Liberty noch lachen und sich über Konversationen amüsieren, so herrscht in Heart of the Swarm wahrlich eine trübseelige Stimmung.
Was nicht schlecht sein muss, da die Story nunmal nicht heiter und glücklich ist und Zerg soetwas wie Humor bekanntlich nicht gewohnt sind.

Insgesamt.. als langjähriger Fan der Story und Starcraftreihe war ich am Ende recht enttäuscht und nicht sonderlich begeistert. Das Spiel hinterließ einen seltsamen Beigeschmack der sich schwer beschreiben lässt.
Auf den Multiplayer gehe ich nicht ein, da dieser mir nicht halbsoviel am Herzen liegt wie die Story selbst.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2013
Ich habe mir die Collector's Edition direkt am Release Tag in Saturn für da noch 80€ gekauft aber das tut nichts zur Sache, ich würd sagen ich fang mal mit dem Inhalt an: Die sehr schöne und robuste Collector's Box enthält:
-Soundtrack
-Artbook
-Spiel DVD
-Making Of

Zum Soundtrack: Die einzelnen Track's sind sehr sehr gut gemacht dabei Respekt an die Arbeit von Blizzard, die Tracks gehen so um die 5min und sind alle extra komponiert und schön anzuhören.

Zum Artbook: Das Artbook ist etwas schlechter als das vom Vorgänger, (Wings of Liberty) da dort nur einzelne Abbildungen vorhanden sind und keine Bilder die von der Zeichnung bis zur 3D Figur reichen. Die Bilder sehen echt Klasse aus und die Blätter sind schön dick das man keine Angst haben muss sie aus Versehen zu zerstören, es sind kleinere Texte vorhanden und der Großteil aller Bilder handelt von Terranern und Zerg wobei die Protoss nur einen kleinen Abschnitt bekommen haben.

Zum Making Of: Das Making Of ist Teilweise sehr interessant und anschauens wert, aber dazu kann ich hier nicht all zuviel sagen da ich mir dies nicht vollständig angeguckt habe.

Zum Spiel: Das Spiel ist halt Starcraft II nur eine Fortsetzung des Teil SCII WoL, ich finde die Kampagne sseeeehhhhrrr geil aufgebaut, sagen möchte ich nichts zu ihr da ich nicht Spoilern möchte, die Kampfsysteme etc. wie immer geil. Die ein oder anderen neuen Einheiten gefallen mir auch sehr wobei mir als Protoss Spieler die Minen der Terraner ein bisschen auf die Nerven gehen ;) im großen und ganzen hat sich nicht all zu viel geändert, es läuft komischerweise nur etwas schöner mit den Attacken und anderen Animationen ab und die Grafik ist (so wie ich es sehe) ein klitze kleines Bisschen besser als beim Vorgänger.

Zusammengefasst:

Die Collector's Edition von StarCraft II Heart of the Swarm ist im großen und ganzen sehr gut gelungen, es sind zwar weniger Sachen als beim Vorgänger dabei aber der Preis gleicht es ja aus, die Edition und der Inhalt sind sehr schön verarbeitet und innen mit einer Plastik Halterung am Boden so hinstellbar das nicht alles durcheinander wirbelt, einzig schade finde ich das die Spiel DVD in einer ganz kleinen Hülle ist und nicht in der normalen wie beim einzel Kauf des Spiels. So gibt es nichts mehr zu sagen von mir auf jeden Fall 5* da mir alles sehr gut gefällt, kauf Empfehlung von mir auch ganz klar.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2015
Kerrigan ist sauer und das lässt sie uns auch spüren. Sie ist die Schwarm Königin und ab geht die Luzi. Süße knuddelige Flauschzerglinge trollen sich durch altbekannte isometrische Perspektiven und richten Chaos an. Dieses Spiel ist ein gutes Spiel und es macht Spaß. Es ist aber kein Aufregendes Spiel. Es ist der Echtzeitstrategieeinheitsbrei. Baue eine Basis, Produziere mehr Zerglinge als Grashalme auf einer Wiese stehen und fresse den bösen Terraner. Blizzard zeigt hier deutlich das Blizzard seine besten Jahre vor vielen Jahren hatte. Dennoch ist es ein technisch einwandfreies, gut Spielbares Spiel, das weder zum Schmunzeln noch zum nachdenken anregt.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2013
Top Spiel! Habe mir Wings of Liberty damals schon nach dem release gekauft und hab es nicht bereut. Das ging so weit, dass ich Wochen lang nur noch dieses Spiel gespielt habe. Singleplayer wohl gemerkt. Dann hat mich ein guter Freund dazu angeregt den Multiplayer auszuprobieren. Mein erstes Match lief so. Ich spielte Terraner, baute fleißig meine Mineralien ab, baute 2 Depots, da kam mein Kumpel schon mit den ersten Einheiten in meine Base und zerstörete mich einfach ohne jegliche Gegenwehr.

Ich spiele seit dem fast jeden Tag 2-5 Runden Online um mich zu verbessern. Noch nie hat mich ein Spiel so gefesselt wie dieses. Ich habe selbst angefangen mich zu dem Spiel zu belesen. Liquipedia kann ich jedem empfehlen, der dieses Spiel im Multiplayer spielen möchte, oder sich einfach nur gerne Live-Streams von Profis anguckt.

Jetzt zu Heart of the Swarm:
+super gute Story, die von Anfang an fesselt und immer spannend bleibt.
+neue Einheiten
+gutes Balancing
+Steine die man zerstören kann um Wege zu blockieren
+Anzeige für die Anzahl der Arbeiter an einem Hauptgebäude
+mehrere Leute die sich ein Replay gemeinsam angucken können

Irgendwie wirkt das Spiel nun viel dynamischer. Ich habe trotz so kleiner Veränderungen, viel mehr Spaß an dem Spiel.
Was ich jetzt nicht so pralle finde ist das neue Level System. Man kann zwar sehen wie viel eine Person gespielt hat, aber daraus nen Skill Level zu schlussfolgern ist ziemlich unmöglich. Immerhin kann man damit nette Sachen frei spielen, wie z.B. nen neuen Skin für Overlords,Depots, oder Pylonen. Die neuen Einheiten machen was her. Sie sind allesamt sinnvoll und ermöglichen, so wie es sein sollte, ganz neue Strategien.
Aus meiner Sicht lohnt sich damit das Upgrade sehr.

Zur Collectors Edition:
+tolle Verpackung
+behind the scenes (für mich sehr interessant als Mod-Entwickler)
+toller Soundtrack
+Artworks vom Feinsten + Anleitung zum designen eines Zergs (für mich auch sehr interessant)

Das Mousepad sieht zwar nett aus, allerdings ist mein steelseries Mousepad etwas größer und nicht mit Plastikbelag. Ich mag es persönlich nicht auf einem Solchen zu spielen. Man muss aber dazu sagen, dass das Mousepad gut verarbeitet ist und man durchaus darauf sehr gut spielen kann. Digital Content find ich jetzt nicht so berauschend, was vielleicht daran liegt, dass ich kein WoW oder Diablo3 bestize. Das Ultralisken Skin ist aber schon ganz nett.

Fazit:
Ob man sich unbedingt die Collectors Edition holt oder nicht, muss jeder für sich selbst entscheiden. Aber ich muss sagen, dass wenn man Wings of Liberty gut fand, man Heart of the Swarm lieben wird.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juli 2013
Ich halte das hier mal kurz und bündig.
Das Add-On ist für die heutige Zeit verhätnissmäig groß wenn man sich anschaut was Call of Duty und Co. an "Add-Ons" releasen. Ich persönlich finde es gelungen die Kampagne ist für die die Wings of Liberty Story kennen auf jeden Fall sehr intressant. Ligen und Matchmaking System im Multiplayer sind sehr gut gelungen, die Rassen sehr gut gebalenced ( vor allem nach den Patches die seit Release raus kamen.

Der Inhalt der Collectors Edition ist ( abgesehen vom Mousepad ) nur etwas für Leute die Sachen wie Artwork und sowas mögen da es ein Buch mit Artworks und eine Soundtrack CD gibt, außerdem liegt wie oben gennant noch ein sehr gut aussehendes Mousepad bei. Ich persönlich habe mir die Collectors Edition aber nur wegen dem Beta Access und den Ingame bzw. den Extras in die anderen Blizzard Games geholt. An der Verpackung ist nichts auszusetzen Stilgerecht im Zerg Style.

Fazit: Collectors Edition 50 € sind hier eigentlich gerechtfertigt wen man sich den Lieferumfang und die Ingame Extras ansieht ( welche übrigens auf der Offiziellen Sc2 Seite nach zu lesen sind.
Das Add-On alleine kostete nurnoch 20 € was für ein Add-On von dieser Größe gerechtfertigt ist.
Im Großen und ganzen eine deutliche Kaufempfehlung!
Vielleicht würden andere weniger Sterne geben aber da ich ein großer Fan der Reihe bin gibt es von mir 5 :)

P.S: Ich entschuldige mich für Rechtschreib- und Grammatikfehler bin frisch 15 geworden und achte im sonstigen Alltag nicht wirklich auf Kommas und dergleichen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. März 2013
Ich stelle im Folgenden die Extras der Collector's Edition vor. Zum Spiel selbst möchte ich wenig sagen (außer, dass es mir bislang sehr gut gefällt, auch in der deutschen Version), aber das sollte besser unter der Standard-Edition geschehen. Außerdem wäre es jetzt, am ersten Tag nach dem Release, viel zu früh für eine relevante Rezension zum Spiel. Auch, weil Blizzard bekanntermaßen noch viele Änderungen machen wird.

Bitte bewertet diese Rezension nicht danach, ob ihr dieselben Sterne vergeben hättet, sondern ob sie hilfreich und gut geschrieben ist.

Da ich mir damals die Collector's Edition von Wings of Liberty gekauft habe, werde ich ein paar Vergleiche ziehen.

Verpackung

Die große Verpackung ist der von WoL sehr ähnlich - der obere verzahnt sich mit dem unteren Teil, das Ganze sieht hübsch aus und ist sehr robust. Die Inhalte sind außerdem in einen Plastiksockel gesteckt, was ein wildes Umherfliegen beim Transport verhindert. Die amazon-Lieferung kam bei mir in einwandfreiem Zustand an.

Artbook

Wow, das macht von Außen einiges her! Die Prägung wirkt sehr hochwertig, das Buch im DIN-A4-Format lädt zum Aufschlagen und Durchblättern ein. Die Bilder sind recht schön, es gibt dazu aber sehr wenig Text. Es sind fast nur Bilder von Zerg und Terranern enthalten, die Protoss haben am Ende des Buches ein paar wenige Seiten von den insgesamt 144. Aber warten wir mal auf das zweite Add-On, das dann hoffentlich die Protoss ins Zentrum rückt.

So geflasht wie beim WoL-Pendant war ich bei diesem Buch nicht, was vielleicht daran liegt, dass das Artwork nun nicht mehr ganz so neu wirkt wie damals. Eine echte Dokumentation "von den Skizzen zu den fertigen 3D-Modellen", wie der Werbetext verspricht, ist es nicht - aber dafür gibt's ja auch das Making-Of.

Making-Of u.a.

Gleich zu Beginn wird der bombastische Vorspann gezeigt, der auf der Leinwand besonders gut wirkt, zumal Musik und Geräusche ebenfalls kinoreif rummsen. Das macht gespannt auf mehr! Sehr schön ist auch, dass neben der DVD eine Blu-ray dabei ist - und nicht nur zur Zierde, sondern mit erheblich besserem Bild, was sich besonders im Vorspann auszahlt.

Der mitgelieferte Blick hinter die Kulissen bietet nicht nur das Making-Of und Tutorials, sondern auch Cinematics, vorgestellt von kurzen Zwischensequenzen, und diverse Extra-Features mit einem animierten Storyboard, vorgerenderten Animationen und Artwork, dazu je zwei Trailer zu World of Warcraft (ziemlich oll), WoL (ok) und Diablo 3 (sehenswert). Die Extra-Features sind insgesamt mager, Animation, Story und Storyboard beziehen sich nur auf den Vorspann, die Artwork-Slideshow finde ich unspannend (dafür habe ich doch das Artbook).

Die Inhalte sind komplett in Englisch, es können Untertitel, u.a. in Englisch und Deutsch, eingeblendet werden. Theoretisch zumindest - praktisch hatte ich trotz Einstellung keine Untertitel, und auch über die Fernbedienung ließen sich diese nicht auswählen! Das Problem hatte ich sowohl bei der Blu-ray wie auch der DVD, mag aber auch an meinem Player (Playstation) liegen.

Ich mag einen Blick hinter die Kulissen immer sehr gerne, man weiß dann das Gelieferte mehr zu schätzen. Leider folgt Blizzard hier exakt dem Schema der ganzen PR-"Dokus", die immer pünktlich zu neuen Kino-Blockbustern im Privat-TV erscheinen. Leute erzählen an ihrem aufgeräumten Arbeitsplatz komplett vorbereitet und uninspiriert, wie toll doch alles ist. Nix annähernd Spannendes also. Der Beitrag über eSports ist anstrengend, da langatmig, lediglich die Tutorials zum Karten- und Cutscene-Editor sind interessant.

Soundtrack

Enthalten sind 11 Stücke mit einer Gesamtspieldauer von 1 Stunde und 14 Minuten, was in etwa dem Soundtrack von WoL (14 Stücke, 1 Std. 7 Min.) entspricht. Da ich aber schon bei dem Vergleich bin: Bei Heart of the Swarm scheint jedes Stück nur dem Ambiente zu dienen, während es bei WoL deutlich heterogener ist - wobei besonders "Public Enemy" mit der schönen Gitarre und Mundharmonika und natürlich "I, Mengsk" herausstechen. Auch den Opener mag ich bei WoL lieber (was vielleicht durch die Star-Wars-Anleihen kommt :-) ). Man kann den Soundtrack aber gut nebenbei hören.

Mauspad

Ich hab's mit meiner Maus nicht ausprobiert und werde es direkt auf meinen Stapel unbenutzter Pads packen. Bei WoL gab's stattdessen einen Comic, was ich mir hier auch lieber gewünscht hätte.

Skin und Portraits für's Battlenet

Eigentlich braucht man sowas nicht, aber ich hab dann doch gleich das neue Banshee-Portrait für meinen Account verwendet. :-)

WoW-Haustier, Diablo3-Zusätze

Für mich das Unwichtigste, ich spiele weder WoW noch D3. Schon WoL hatte ein Haustier, und ich würde meine gerne verschenken, wenn es möglich wäre.

Zusammenfassung

30 Euro Unterschied zu der Standard-Edition, dafür Soundtrack, Artbook, DVD + Blu-ray, Verpackung für's Regal, Mauspad und Kleinkrams. Die Collector's Edition ist damit etwas für Fans, und ich bedauere den Kauf nicht. Aber das große Überraschungspaket, wie bei WoL, ist es auch nicht ganz. Da bekam ich keine Blu-ray, aber den coolen USB-Stick und den besseren Soundtrack, dafür hat's auch 17 Euro mehr gekostet - und damit ist die Heart of the Swarm CE im selben Rahmen.

Kurz: 30 Euro für die genannten Sachen sind ok, aber auch nicht viel mehr. Würde ich WoW oder D3 spielen, hätte ich noch mehr von der CE. Hätten mich die Goodies von den Socken gehauen, wären es 5, so sind es noch recht nette 4 Sterne, da ich insgesamt zufrieden bin.
55 Kommentare| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2016
Bin schon seit langer Zeit StarCraft Fan und muß hier wohl über das Spielprinzip selber nicht sehr viele Worte verlieren.
Alle Einheiten wurden sinnvoll weiter entwickelt und ein paar neue sind auch mit dabei.
Das Spiel läuft bei mir auf dem iMac sehr flüssig mit mittleren Einstellungen.
Die Story ist gut gemacht und der Singelplayer Modus dreht die Geschichte der Zerg sinnvoll Weiter.
Beim Online Part macht Blizzard so schnell keiner was vor (siehe auch Warcraft & World of Warcraft).
Ich bin kein Hardcore Zocker und verbringe somit nicht sehr viel Zeit beim Online Part, aber das Matchmaking funktioniert sehr gut, sodass man nicht immer mit übermächtigen Gegnern zu tun hat.
Für mich ist Heart of the Swarm eine Empfehlung für jeden StarCraft Fan, ich freue mich schon auf die 3. Erweiterung die die Story zum Abschluß bringt und bin gespannt was Blizzard für uns noch auf Lagfer hat!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. September 2013
Ich verzichte an dieser Stelle auf eine Rezension des Spiels. Entweder man mag Starcraft oder nicht, am Spielmechanismus hat sich durch das Add-On nichts getan. DIe Geschichte wird, wie immer, extrem spannend weitererzählt.

Wichtig sind die Boni durch die Collector's Edition, die ja nicht gerade ein Schnäppchen ist. Wie schon bei Wings of Liberty ist neben dem Spiel, ein großartiges Artbook, das Making-of und der Soundtrack dabei. Habe ich ob der Dogtag von Raynor und dem darin enthaltenen Originalspiel gefeiert, war ich von der "schnöden" Beigabe eines Mousepads doch ein wenig enttäuscht.
Hier wurde Potential verschenkt und ich hoffe bei der nächstes Erweiterung wird das wieder wettgemacht.

Die Box selber, ist wie Wings of Liberty, ein Hingucker und steht bei mir auf einem Regal im Arbeitszimmer.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. November 2013
Zu dem Spiel muss man ja glaub ich nichtsmehr sagen, ein e-sport Highlight das seines gleichen sucht. Starcraft ist und bleibt das beste Strategie Spiel ever! Die Kampagne von den Zergs würde ich jedem empfehlen gleich auf schwer zu spielen, da auf normal wirklich an absolut keiner einzigen Stelle Probleme auftreten! Ich war etwas erstaunt das ich nie in bedrängnis war! Hätte ich des vorher gewusst, dann hätte ich gleich auf schwer gespielt. Die Story und die Videos zu den Zergs sind Atemberaubend schön! Von den Zwischenvideos war ich wirklich sehr erstaunt wie gut die waren, so sollte auch ein Kinofilm sein :D
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen

Haben sich auch diese Artikel angesehen

19,95 €
45,97 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)