Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

2,9 von 5 Sternen
15
2,9 von 5 Sternen
Plattform: PlayStation 3|Ändern
Preis:45,02 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 31. März 2012
Vorneweg bleibt zu erwähnen, dass ich OHNE Move-Steuerung und dergleichen spiele.
Der gute alte Controller muss es eben noch richten. Ergo kann ich auch nur das Gameplay mit Controller beurteilen.

Der x-te Versuch von EA das Golfrad neu zu erfinden, ist wieder gescheitert und im Mittelmass versandet.
Und wie die zwei, drei Jahre davor, wundert man sich, wieder und wieder den jährlichen Release trotzdem zu kaufen.
Spieler, die die 10er Version und folgende haben, können getrost den Kauf bleiben lassen, da sich wenig geändert, kaum was verbessert und einiges verschlechtert hat.

Die Menüführung ist m.E. weniger übersichtlich als in den Vorgängerversionen, aber das ist Geschmackssache.
Ausgebaut wurde der gesamte Online-Gaming-Bereich. Country Clubs stellen hier den virtuellen Golfverein dar (man kann einen eigenen gründen (mit allem Schnickschnack wie Logo usw.) oder einem beitreten), der sich mit anderen Clubs online duellieren kann und entsprechend in Rankings geführt wird. Üppige Menüs bieten hier Statistiken (über Clubs und Members), Leaderboards, Tournaments und ähnliches an. Matchmaking und Spielformen sind die gleichen geblieben.
Erfahrungsgemäss ist ein socher "Ligabetrieb mit Playoffs" (vgl. FIFA oder NHL) sehr zeitintensiv und nur was für Extremzocker. Entsprechend hängen die Erfolgstrauben hoch ;)

Beibehalten wurde das Sammeln von Items (PINS und Course Masteries und ja ... Spielgeld: Coins). Analog 12er Version fixed das den Spieler schon an und hält ihn an der PS3 um die "Belohnungshäppchen" zu ergattern. Sicherlich hilfreich für die Langzeitmotivation.
Positiv fällt eine höhere Anzahl von Golfplätzen auf, die zur Verfügung stehen. Hier hat man sich ein Plus verdient.
Das Freispielen von Ausrüstung & Klamotten funktioniert wie bisher. Nach und nach spielt man Sponsoren frei, die besseres Equipment zur Verfügung stellen.

Die in-Game-Grafik ist gewohnt gut. Besser ist sie aber nicht geworden, es wirkt alles ein wenig schablonenhaft & künstlich. Aber das ist Jammern auf zugegebenermassen hohem Niveau. Den Grossmeister selbst hat man übrigends ein schlechtes digitales Double verpasst ... Tiger hat sich das Spiel wohl nicht zur Brust genommen ;)

Nun zum Gameplay: das absolute No-GO und daher auch 2 statt 3 Sterne ist die technische Unreife.
Was Bugs angeht, ist man ja mittlerweile vieles gewohnt, und EA liefert über die Erwartungen hinaus. Grafikfehler und Freezes en masse. Meine Tourkarte habe ich auch nach Stunden noch nicht erspielen können, da Pebble Beach leider keine 5 Löcher am Stück ohne Freeze durchhält. Hier hängen alle Hoffnungen am Patch. Es geht hier wirklich um grundlegende Spielbarkeit, die nicht gegeben ist; macht keinen Spass immer wieder die 18 aufs Neue anzufangen oder nach jedem Loch zu speichern.

Ein weitere dickes, dickes Minus gibt es dafür, dass die PS3 hakt und hängt, wenn mittels Dreiecktaste der Ballflug beschleunigt wird. Der Sound der Zuschauer deutet das getroffene/verfehlte Grün an & die Grafik liefert satte 2 Sekunden später den visuellen Beweis. Wie erwähnt hat die Grafik nicht zugelegt, erstaunlich, dass dies technisch zu Problemen führt. Hoffentlich wird auch das per Patch gefixed.

Was das "completely new developed & revolutionary swing system" angeht, kann man nur den Kopf schütteln. Ganz herkömmlich spricht man den Ball an und haut drauf. Nix neu, nix revolutionär und ob es nun xxx-Million verschiedene Schwungkombinationen gibt, kann einem herzlich egal sein. Schöner Marketinggag.
Ähnliches gilt für die Fussstellung, die lt. EA ja das Fundament für ein gutes Spiel ist. Aha ... hier wird viel viel Wind um nix gemacht. Hat es alles schon in Vorgängerversionen gegeben (teilweise Jahre her). Die Fehlertolleranz ist wie immer recht hoch, so dass man bei windstillem Wetter fast nur FIRs hat. Also müssen über Orkanwinde und apokalyptische Verhältnisse auf dem Platz Herausforderungen erzwungen werden, die einfach nur ärgerlich sind. Die Herren auf dem Cover des Spiels bleiben bei dem Wetter sicherlich auf ein Kaltgetränk im Clubhaus.

Der InGame Caddy kann nun aus, manuell oder automtisch eingestellt werden. Je nach gewünschtem "Betreuungsgrad", kann man also analog 12er Version stupide den Voreinstellungen des Caddies nachspielen oder selbst das Setup erknobeln.
Der wesentliche Punkt beim Setup ist der Schwungkreis. Sieht grafisch nett aus und zeigt an, wie weit der Schwungaufbau gehen muss, um das eingestellte Ziel zu erreichen. Bei der Zieleinstellung bleibt zu sagen, dass der TrueAim Modus optional noch verfügbar ist (Stichwort Carry Distance). Ein Stück verbliebener Realismus: Pluspunkt.

Das Kurzspiel ist (zu) anspruchsvoll und Quell steten Ärgerns. Schläge misslingen ohne erkennbaren Grund bzw. nur weil der Schwung marginal neben dem angezeigten Optimum liegt. Chippen, Pitchen, Floppen ... alles was nicht Full-Swing ist, wirkt irgendwie halbfertig, unausgereift.

Angemessen schwierig ist das Putten, speziell ohne Caddyhilfe. Hier streut man pro 18 sicherlich mehr als ein Dreiputter ein. Die Annäherung macht den Birdie, der 5+ Meter Putt in der Regel nicht. Allerdings ist mein Golfer noch ausbaufähig und sicherlich braucht es noch ein Paar Dutzend Runden um Erfahrung zu sammeln. Alles im allem trotzdem gewohnt gut.

Abschliessend bleibt zu sagen, dass es EA nicht mehr gelingt einen echten Fortschritt in der Serie zu erzielen. Die Jahrgänge sind mittlerweile ausstauschbar und ganz ohne "WOW"-Effekt oder positiver Überraschung. Was als grosse Neuerung verkauft wird, ist ein lauer Aufguss, eine neue Verschlimmbesserung, die fürs Folgejahr nochmal revolutionär verbessert wird.
Konkurrenz zu EA kommt ja keine auf, um beim Thema Golf auf PS3 ein höheres Level zu erreichen. Schade.

Wahrscheinlich werde ich nächstes Jahr wieder in die selbe Falle tappen und voller Hoffnungen/Erwartungen das Spiel kaufen ... dieses Jahr will ich aber einige davor bewahren. Sorry EA ... 2 Sterne, gerade wegen der teschnischen Aspekte/Performance. Es waren mal 5 vor ein paar Jahren ... steigen die Erwartungen/Ansprüche oder ist die Ware immer schlechter? Sicherlich beides, aber mit dem Preis (mittlerweile 80 CHF) darf ersteres auch steigen ...
99 Kommentare| 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Oktober 2012
Gelungenes Spiel.
Allerdings muss ich sagen, dass ich vieles von ( ich kenne nur dieses ) 2011 vermisse.

Zum einen kann ich nicht mehr sehen der wievielte der Saison ich mit meinen 43 Birdies bin.
Das putten ist leichter geworden, ob das besser ist weiss ich auch nicht.

Grafisch tut sich eigentlich nicht viel.

Die Schlagsteuerrung überzeugt.

Was schade ist, dass man anfangs ( selbst wenn man eigentlich schon recht weit ist ) nicht alle Kurse spielen kann.
Man muss diese erst mit erworbenen oder gekauften Coins frei spielen und daher Abzüge in der B-Note, das macht keinen Spaß und ist nervig.
Ich muss ein Turnier in Hawaii mit eine Platz aus Florida spielen... Sinnlos!

Aber es macht dennoch spaß!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2014
Electronic Arts hat für diesen Titel alle herunterladbaren Inhalte (DLC) aus den Download-Stores entfernt. Man kann keine zusätzlichen Golfplätzte freispielen oder kaufen. Von insgesamt ca. 33 Plätzen kann man nur 16 spielen. Dadurch darf man z. B. im Karrieremodus nicht alle Turniere spielen. Zum freischalten eines Platzes braucht man im Spiel Coins, die man erspielen kann (oder im Store kaufen, was aber nicht mehr geht). Um einen zusätzlichen Kurs für 18000 Coins freizuschalten, spielt man insgesamt so ca. 7 bis 8 Stunden. Die größte Frechheit ist: Wenn man dann versucht, einen Kurs gegen Coins einzutauschen, gibt es nur eine Fehlermeldung "Download nicht verfügbar" aber die Coins werden unwiederbringlich vom Konto abgezogen. Der Spielmodus "Skills Challenge" funktioniert nicht. Ich kaufe nie mehr ein Spiel von EA, weil ich nicht weiß ob man es noch sinnvoll nutzen kann, nachdem EA die Server abschaltet.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2015
Vorab: Ich gehöre zu den Spielern, die nicht immer die aktuellste Version eines Spiels haben müssen.

Ich habe die TW-PGA-Spiele immer wieder mal gespielt, und mich jetzt aus günstiger Gelegenheit dazu entschlossen, die Version 2013 für meine PS3 zu nutzen. Man sollte ja meinen, dass dies auch im Jahr 2015 noch möglich sei...

Die ersten drei, vier Tage war es schon ganz nett ... Im Vergleich zu den älteren Versionen hat sich grafisch und auch vom Gameplay her einiges getan. Das spiel ist komplett in englisch, was ich gesamt als wirklich positiv bewerte. Deutsche Fassungen wirken oftmals sehr unschön eingedeutscht, und grade der Golfsport, der ja nunmal von der Insel kommt, strotzt gradezu vor englischen Begriffen. Statt einem Sprachenmix haben wir also ein guten Sprach- und Spielzusammenhang.

So nett das Spiel auch ist, sind gute 2/3 der Kurse des Spiels als DLC wohl stets gut zu sehen, aber im Hauptspiel nicht beigefügt. Heißt konkret: Wenn man eine Saison im Tour-Modus spielt, kommt es dauernd vor, dass man ein Event nicht spielen kann, weil man den erforderlichen Course schlicht noch nicht freigespielt hat. Man kann dieses dann nur überspringen, oder gegen ein Event auf den verfügbaren Kursen ersetzen.

Die DLC-Courses sind mit Coins freizuschalten. Diese kann man entweder kaufen, oder durch endlose Gaming-Sessions erspielen.
Ein Kurs kostet dabei stets so rund 18.000 Punkte, wenn man ihn öfter als dreimal nutzen möchte. Ansonsten kann man auch 9000 Coins für einzelne Runden ausgeben...
Für einen Ingame-Turniertag (18 Loch), welchen man auf Platz 1 der Rangliste beendet, und stets ein gutes Spiel abgelegt hat, bekommt man etwa 500 Punkte ...)

Nunja... soweit so gut... Die ganzen "schönen" Courses sind selbstverständlich nicht im Spiel inklusive, und so verbrachte ich fast eine ganze Ingame-Saison auf den verfügbaren, aber landschaftlich extrem langweiligen Plätzen.
Kurzweil bieten hier maximal die detaiiert ausgearbeiteten "signiture holes". (max. eines pro Platz.)

Nachdem ich die gleichsam wenigen wieauch unabwechslungsreichen Kommentare der wirklich lieblos ausgearbeiteten Ingame-Reporter auswendig gelernt hatte, und die verfügbaren paar Plätze schon nicht mehr sehen konnte, war es dann so weit ...
Ich habe mir 18.000 Punkte erspielt und kann nun ENDLICH den Highlands-Golfplatz kaufen ...

Nachdem ich den Kauf des Platzes gegen meine 18.000 Coins bestätigt habe, wird der Platz als freigeschaltet angezeigt. Mein Coinsstand war jetzt auch wieder nahe null. Das Programm wies mich hin, dass ich doch den Kurs downloaden solle, um darauf zu spielen.

DENKSTE....
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. März 2013
Mein erstes Tiger war das 08er, dann 09 und 10. Das 11er hab ich mir nicht mehr geholt da mich die demo enttäuscht hatte.
Das 10er war meiner meinung nach das beste tiger, super easy steuerung, klasse puting system usw.
Das 13er habe ich mir dann bestellt weil es mich in meinen golferfingern kribbelte und ich wieder ma ein tiger spielen wollte.
Schließlich hatte ich bei den 10er ja die platin trophäe ergattert :-)
Der einstieg war etwas schwer, da die steuerung doch ziemlich umgekrempelt worden ist.
Aber nach ein paar schlägen war ich relativ schnell wieder drin. Der Caddy gibt einen, wenn erwünscht, hilfreiche tips wie ma das loch mit welchen schläger spielen soll. ich bin mittlereile erst beim 7. Kurs angelangt, aber trotz der geringen fähigkeiten meines Golfers lassen sich schon ganz ansehnliche schläge produzieren. Es macht einfach riesig spaß.
Ich würde das game für jeden sofort weiterempehlen!!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2015
Online Dienste nicht verfügbar… Grafik Problematik mit erstelltem Spieler… die gesammelten coins kann man für neue Golfplätze ausgeben, bloß das es nicht funktioniert mit dem download…. die coins sind weg und egal welchen Golfplatz man freihaltet wird nicht runtergelassen… zu viele Fehler….
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2014
Wir haben jetzt mehrere Versuche unternommen, mit dem Spiel so etwas wie Golf zu spielen. Die Befehle und Einstellungen sind alle in Englisch (obwohl wir eine deutsche Version gekauft haben) und weder intuitiv noch teilweise überhaupt zu finden. Manche Einstellungen findet man nur durch Zufall. So wird groß die Move-Unterstützung beworben, aber eigentlich kann man das Spiel nur mit einem Controller bedienen und dann - mit sehr viel Geduld - mit dem Move-Controller abschlagen. Die Genauigkeit ist sehr schlecht. Warum verkauft man eine deutsche Verpackung mit deutschem Titel und der komplette Inhalt ist nur in Englisch? Selbst gute Englischkenntnisse helfen dabei wenig, wenn es um Fachbegriffe aus dem Golf bzw. aus dem Fundus des Spieleherstellers geht. Ich kann das Spiel überhaupt nicht weiter empfehlen! Eine kleine Papiereinlage mit den übersetzten Befehlen und Einstellungen hätte schon enorm geholfen, aber das muss man sich in stundenlanger Kleinarbeit aus dem Internet zusammensuchen! Lieber Hersteller - so geht es gar nicht!!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juli 2013
Ich habe früher Ende der Neunziger die Links-Reihe am PC durchgespielt. War super. An der Xbox habe ich jahrelang Golf gespielt, bis ich mir dann vor Jahren die PS3 kaufte und die Lust am virtuellen Golf verlor.
Nun also PGA-Tour 13. Grafik ist so mittel. EA meldet einen automatisch am eigenen Netzwerk an, wenn man nicht aufpasst. Mal einfach losspielen geht nicht, denn es gibt kein an/abwählbares Tutorial. Das ist am Anfang mit eingebaut und die Hölle auf Erden:
Zu Beginn wird einem vorgegeben, dass man den Schwung üben muss. Also den linken Stick vor und zurück schwingen, bis das System meint, dass man es kann. Oder einfach nur mehrmals? Bis man dann wirklich schlagen (und damit Üben) kann, dauert es etwas. Manchmal darf man auch die Stelle, die man anspielen will, adressieren, die Taste X ist dazu manchmal freigegeben, manchmal nicht. Zumindest selten dann, wenn man Bedarf hat. Sowas macht das Programm nach eigenem Gusto. Tolles Tutorial. Manchmal kann man die Kameraperspektive selbst einstellen, manchmal nicht. Insgesamt unspielbar. Vielleicht sollte man sich erst einen eigenen Spieler erstellen und dann loslegen. Ich fürchte jedoch dass auch dann der unerbittliche und launische Tutorial-Algorithmus zuschlägt. Schade. Lasst die Finger davon, auch und gerade wenn ihr Erfahrung mit anderen Golfsimulationen habt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. September 2013
EA Sports macht aus einem soliden Klassiker ein unvollkommenes Spielerlebnis aufgrund von benötigten In-Game Käufen. Den Preis für ein komplettes Spiel bezahlen und dann noch extra Schläger und Plätze freischalten zu müsse ist eine Farce und reine Abzocke. EA verliert dadurch klar seine Kunden !!

Ganz wichtig : in diesem Spiel gibt es nicht mehr die Möglichkeit mit einem 3-Klick oder 2-Klick System zu spielen -> man wird gezwungen den Analog Stick zu benutzen!!!!!!!!!!!

Alles in allem bin ich sehr enttäuscht.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2013
Sehr gutes Spiel , werde es mir aber nicht mehr kaufen , da zum Onlinespielen man noch zusätzliche Golfplätze usw kaufen muß .
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Haben sich auch diese Artikel angesehen

32,99 €-89,95 €
37,70 €
19,95 €

Gesponserte Links

  (Was ist das?)