Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimitedMikeSinger BundesligaLive wint17



am 25. April 2015
Rezension für Android only: Etwas tricky bei der Einstellung (Ländercode ändern!) und Wartezeit einkalkulieren, da alles ein wenig dauert in diesem SAMSUNG - WLAN - Netz, aber dann läuft es wunderbar! Ich nutze ein SAMSUNG 10.1“ - Tablet bzw mein Note II.(Edit 15.07.17: und Note lV , Samsung S3 Neo) , beides natürlich Android, auf beiden Geräten läuft der Smart Hub 1A! Nur zum Probieren habe ich eine DVD eingelegt und um ca 15 Sekunden zeitversetzt 2 verschiedene Filme zur selben Zeit von der eingelegten DVD angesehen: Das klappt super! Habe beides zu Ende laufen lassen: keine Unterbrechung, habe das Ganze mehrfach laufen lassen mit verschiedenen Filmen - ohne die geringsten Probleme! Wenn ich die Zeit erübrigen kann, versuche ich noch, den Smart -Hub als externer DVD - Player auf meinem windows , Laptop zu nutzen. Für mich hat es sich jetzt schon gelohnt. Das Switchen zwischen dem WLAN des Routers und dem des Hubs ist bei Android so einfach - ich bin vollauf zufrieden. Der Hub läuft recht leise. Einfach klasse!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. Oktober 2015
Wichtig für alle, die - wie ich - dachten, sie könnten das Laufwerk in ihr bestehendes Heimnetzwerk einbinden, indem sie lediglich den SmartHub in eine x-beliebige Steckdose innerhalb des WLAN-Empfangsbereiches stecken: So einfach ist die Sache nicht!

Es funktioniert eigentlich nur, wenn das Laufwerk per LAN-Kabel mit dem Router verbunden wird. Dementsprechend muss also die Plazierung des Gerätes überlegt werden. Dann funktioniert auch die Installation relativ problemlos. Alles andere ist ein Krampf. Man kann den SmartHub als Hotspot betreiben, aber wer will schon ständig zwischen den WLAN-Zugangspunkten hin- und herschalten? Außerdem war das bei meinen Versuchen von ständigen Verbindungsabbrüchen begleitet.
Die Installations-CD ist auf Englisch und mit lauter Fachbegriffen und Abkürzungen gespickt, mit denen Otto Normalverbraucher nichts anzufangen weiß. Es kennt noch nicht einmal den richtigen Link zum Online-Handbuch. Das findet ihr sogar auf deutsch unter [...]Die CD kann man also getrost im Umschlag lassen, es sei denn man will das Laufwerk bei einem Windows-PC direkt ins System integrieren. Für Androidgeräte kann man die dazugehörige App [...] installieren (auch auf Englisch), aber es geht durchaus auch ohne. Ich hab das Laufwerk z.B. in das KODI-Mediacenter per smb eingebunden.

Positiv ist die ansprechende Optik und die relativ solide Verarbeitung des Gerätes: stabiles Kunststoffgehäuse, gute Schubladenmechanik - aber der Netzstecker ist mir auch schon ein paarmal ungewollt aus der Buchse gerutscht. Die Laufgeräusche halten sich in Grenzen, es sei denn man legt die mitgelieferte minderwertige Installations-CD ein. Man kann nur hoffen, dass die Konkurrenz Besseres auf den Markt bringt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. September 2014
Installieren dieses Produktes ist auch mit guter Kenntniss eine Herausforderung. Am zweiten Tag (nach endloser Suche in verschiedenen Foren) hat es dann funktioniert. Zum Abspielen von DVDs sehr gut geeignet. Beim Einlegen des Films dauert es nur etwas bis der Puffer aufgebaut wird, um den Film abzuspielen, danach ruckelfreies Filmvergnügen. Lästig ist, dass man das WLAN-Netz immer wechseln muss, wenn man dieses Gerät verwendet, da es nur über sein eigenes WLAN-Netz funktioniert.
In den anderen Funktionsbereichen, wie z.B. für das Installieren von Software oder Brennen von Daten, haben wir keine Erfahrung sammeln können, da wir das Gerät ausschließlich als "WLAN-DVD-Player" nutzen. Dafür 5 Sterne!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. März 2014
Ich habe aufgrund diverser Rezessionen und Meinungen im WWW schon damit gerechnet das nicht alles gleich auf Anhieb funktioniert und man evtl. einiges probieren muss (div. Flashvorgänge etc). Da es aber keine komfortable Alternative gibt DVDs aufs IPad zu streamen, dachte ich mir probier ich es mal aus. Für unter 30 Euro könnte ich es auch akzeptieren wenn ich den Smart Hub nur als mormalen USB DVD Brenner sinvoll benutzen kann.
Bei der Konfiguration benötigt man einen PC/Laptop mit WLAN Karte. Eine Konfiguration über LAN ist leider nicht möglich.
Nachdem man die mitgelieferte CD eingelegt hat, startet sich ein Konfigurationsprogramm. Die Schritte sind eigentlich alle selbsterklärend aber ich konnte die SSID nicht ändern, da das Programm danach keine Verbindung mehr aufbauen konnte. Ich musste den Smart Hub drei mal resetten und habe es dann doch gelassen und die SSID nicht verändert. Bei den weiteren Schritten verlor das Programm öfter die Verbindung zum Smart Hub. Nach mehreren Neustarts der Konfiguration, schaffte ich es irgendwann doch alles fehlerfrei abzuschließen.
Nun habe ich mir die zugehörige App für mein Ipad mini 2 (iOS 7) geladen und installiert. Leider könnte die App den SmartHub nicht finden. Ich lies mir die Kommentarte der App durch und hier war der entscheidende Hinweis: DNS Server auf dem Pad manuell auf 8.8.8.8 stellen. Als ich das ungläubig gemacht habe, kannte die App den SmartHub finden und die DVDs werden ruckelfrei und ohne Probleme wiedergegeben. Ich verstehe zwar nicht wieso hier der Google DNS Server eingetragen werden muss, da keine Verbindung zum Internet besteht, aber es funktioniert und das ist die Hauptsache.

Ich hätte mir hier eine etwas ausgereiftere Software gewünscht aber für 30 Euro und mangels Alternativen kann man hier zuschlagen. Ich spreche hier nur von der Funktionalität DVDs über das Netzwerk abzuspielen, alle anderen Funktionen kann ich nicht beurteilen, da ich diese nicht benötige und deshalb nicht ausprobiert habe.
33 Kommentare| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. Juli 2016
Ich betreibe den SmartHub nun seit einigen Monaten - hauptsächlich im privaten, lokalen Netzwerk (angeschlossen per LAN) - und er funktioniert recht gut. Man kann somit von allen mobilen Geräten (Android und iOS) per Wifi darauf zugreifen, egal wo man sich innerhalb des eigenen Netzwerkes befindet (Wohnzimmer, Terrasse usw.). Leider funktioniert wirklich nur ein Zugriff parallel. Man kann nur mit einem Device aktuell eine DVD ansehen. Das ist zwar Schade aber akzeptabel. Natürlich hat der Starthub noch weitere Funktionen (Musik, Streaming usw.). Diese sind für mich nicht wichtig, daher gehe ich hier nicht darauf ein. Die Apps gibt es im PlayStore und AppStore ....

----- Aktuelle Info vom 30.07.2016: Die iOS App ist in Deutschland nicht mehr verfügbar (keine Ahnung warum!) ----
Bereits installierte Apps laufen weiter, aber eine Neuinstallierung geht nicht mehr!!!!

Da einige Nutzer Probleme mit der Anbindung ins Netzwerk habe, möchte ich kurz die Vorgehensweise erläutern:
Um dies so einzustellen, muss man den SmartHub aber per LAN an einen PC/Mac hängen und per Browser zugreifen.
Nach dem Eintragen der Werte den Hub neu starten und per LAN an den Router hängen.
Ich betreibe den SmartHub mit einer festen IP-Adresse, um ihn jederzeit im Netzwerk zu finden.
Daher ist diese Beschreibung auf diese Systematik ausgerichtet.
Es sind folgende Werte einzustellen bzw. zu bearbeiten:

--------------------------------------------
SYSTEM:
"Admin":
Remote Management Port: auf 8080 lassen
Password: sollte neu vergeben werden (aber bitte merken)
Language: English

"LAN Settings":
IP-Adress: hier kann eine beliebige - noch nicht vergebene Adresse - eingegeben werden (z.B. 192.168.9.1)
Subnet Mask: 255.255.255.0 eintragen

"WAN Settings":
WAN Mode: Static wählen (damit hat man immer die gleiche/identische IP-Adresse)
IP Fortwarding: Fortward and Maskerade ... wählen
IP Adresse: eine freie IP aus dem eigenen Netzwerk wählen (z.B. 192.168.1.40)
Subnet Mask: wieder 255.255.255.0 eintragen
Default Gateway: die IP des eigenen Routers eintragen (z.B. 192.168.1.1)
Use the following DNS Servers - anwählen
Primary: hier wieder die IP des eigenen Routers (192.168.1.1)
Secondary: z.B. 8.8.4.4 eintragen oder frei lassen
Others: frei lassen (falls man keinen 3. DNS braucht)

"Wireless Settings":
hier bitte sowohl "Wireless Enabled" als auch "Bridge Enabled" NICHT ankreuzen
Der erst ist egal (wird dann eh nicht beachtet)

"Time Settings":
Date und Time eintragen
Time Zone: GMT+01:00 (Amsterdam.....)
NTP Server: Default ankreuzen und "time.nist.gov" wählen

--------------------------------------------
NETWORK SERVICE:
"DHCP Server":
Enable Server: bitte NICHT ankreuzen (falls man es nicht verändern kann, angekreuzt lassen)
Alle weitern Felder frei lassen.
Falls mann die DHCP IP Start- und End-Adresse eingeben MUSS:
START: 192.168.9.100 und END: 192.168.9.200 (wenn bei LAN Settings 192.168.9.1)

"WDS Service":
Hier bitte Disable wählen

"DDNS":
Hier bitte Disable wählen

"FTP / SAMBA":
-> Dies dient dazu, per Datenzugriff (Windows-Explorer oder Mac-Finder) auf den Hub zuzugreifen.
Man wird dann nach dem USER (smarthub) und dem PASSWORD (*****) gefragt und kann auf den USB-Stick zugreifen (falls einer angesteckt ist)
Benötigt man dies nicht -> einfach nicht ankreuzen!

Enable FTP Server und Enable SAMBA Server jeweils ankreuzen
ID: z.B. smarthub eintragen
Password: beliebiges Passwort eintragen (bitte wieder merken)

"DLNA":
DLNA Service: Kann man anwählen und
Server Name: z.B. smarthub vergeben, oder auch nicht!

"ISCSI":
ISCSI Service: Kann man ankreuzen oder frei lassen

--------------------------------------------
MAINTENANCE
Hier sollte man auf jeden Fall nach erfolgter und erfolgreicher Einstellung diese als Datei sichern (und die Datei dann gut aufheben).
Dies erfolgt unter "Save Configuration"

Das war es eigentlich.
Nun sollte der SmartHub immer per Browser unter der festen IP-Adresse (hier 192.168.1.40) mit dem Port (8080) erreichbar sein und von jedem Mobilgerät mit installierter App kann auf die DVD zugegriffen werden.
Viel Spaß.....
22 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. Dezember 2015
Habe den SMART Hub aufgrund der positiven Rezensionen von Apple-Käufern gekauft. Muss jedoch sagen, dass ich den SMART Hub ungeeignet finde. Hatte gehofft darüber Musik auf IPad/iPod/iPhone überspielen zu können, da ich keinen PC oder Laptop besitze, über welchen ich dies tun könnte. Leider: Fehlanzeige. Somit muss ich ihn wieder verkaufen..
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. April 2012
Mit der neuesten Firmware (30.04.2012) und der neuesten App unter IOS 5.1 funktionierlt der optical SmartHub so wie er soll. Man kann jetzt auch über das Netz des SmartHub ins Internet, da man jetzt auch von den Standardwerten abweichende IP Adressen verwenden kann.

AllShare funktioniert, bei mir zumindest ab und an. DVD schauen geht mit einer (verschlüsselten) KaufDVD nur, wenn das Wiedergabegerät die Entschlüsselung übernimmt. Das Ipad mit der App kann das ganz gut.

Achja zum Brennen sollte man einen USB Stick z.B. mit 8 GB als cache benutzen, dann funktioniert es.
44 Kommentare| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. Februar 2014
Man muss das Laufwerk erst mit Firmware TW01 downgraden (am besten über USB-Stick, die anderen Methoden funktionierten bei mir nicht), danach geht es auch mit der neuesten Firmware TW03.

Wenn es denn funktioniert, ist es toll. Man kann es am PC als vollwertigen DVD-brenner verwenden, am Router als Mediencenter mit angeschlossener Festplatte (am meisten Sinn macht es, den Smarthub per Ethernet-Kabel mit dem Router zu verbinden und dann WLAN des Routers zu verwenden, dann geht alles auf einmal).
Und man kann mit dem iPad oder iPhone und vermutlich auch Android-Geräten DVDs auf dem brillanten Bildschirm ansehen!
Sogar Backups von iPhone auf DVD-Rohling sind möglich.

Kleiner Nachteil: verbindet man z.B. das iPad über WLAN mit dem Smarthub, kann man nicht ins Internet, außer der Smarthub wird per Kabel an einem Router angeschlossen. Durchverbinden über WLAN geht nicht.
22 Kommentare| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. Oktober 2014
Die Rezensionen hier habe das schlimmste befürchten lassen. Da dieses Gerät jedoch die einzige Möglichkeit ist DVD's auf dem Ipad anzuschauen, habe ich es einfach mal probiert. Bei dem derzeitigen Preis schien mir das Risiko auch überschaubar.
Mein Tipp, die Firmware 03 draufziehen (war bei mir bereits instaliert) und direkt an den Router per Kabel hängen.
Am Ipad das Gerät auswählen, verbinden, die App starten und dann läuft es.
Das Gerät kann auch direkt per USB an TV oder Receiver gehängt wrerden. Funktioniert einwandfrei, die Wlan Funktion ist dann jedoch deaktiviert.
Als System habe ich Win 8.1 und IOS 8.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. August 2014
Samsung hat da wirklich gute Arbeit bei geringem Preis gemacht! Kann das Gerät nur empfehlen! Ein kleines Manko: Updates auf DVD dauern recht lange, da muss noch nachgeebessert werden (GB USB Stick war eingesteckt als Pufferung! Es laufen auch nur Original DVD und Backups davon! Selbst gebrannte Filme sind nicht gelaufen!!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 22 beantworteten Fragen anzeigen

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)