flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited Fußball wint17

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
13
4,7 von 5 Sternen
I Thought I Was An Alien..
Format: Audio CD|Ändern
Preis:12,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 23. März 2015
Die Musik ist super, genauso wie ihre anderen Alben (Englisch mit französischem Einschlag), aber nur das titelgebende Lied ist im Autorip enthalten....;-(
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. April 2017
Stöbere immer wieder im Netz nach Auswegen aus der POP Suppe, die auf vielen Radiosendern läuft.
Dieses Album von SOKO war das erste Album der Französin, welches mich absolut begeistert hat.
Das beginnt beim Hören des ersten Titels und selbst der letzte Titel, der etwas eigen ist, ist absolut erfrischend.
Einmal hören und dann beginnt das AHA Erlebnis aber spätestens beim 3 mal Durchhören ist das Album ein Pflichtalbum.
Unbedingt reinhören und nach und nach entdecken, was da an Arbeit rein gesteckt wurde.
Kompliment!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. August 2012
Ich wage zu sagen, dass Soko für mich die größte Entdeckung seit Jahren ist. "I Thought I Was An Alien" ist ein ganz schöner Sprung nach vorne und lässt mich seit etwa zwei Monaten nicht mehr los. Es ist unglaublich gut. Deshalb wird es hier noch mal wärmstens empfohlen. So viel Liebe und Persönlichkeit hört man selten - der Wert ist unbeschreiblich, es ist ein Werk, das prägt. Mittlerweile bin ich überzeugt, das mir ohne irgendetwas fehlen würde. Es ist eine Bereicherung hoch 3.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. März 2012
Wer schöne, ruhige Musik mag, wird die neue CD von Soko lieben. Laut eigener Aussage hat sie jahrelang an diesem Werk gearbeitet - und man spürt das bei jedem Lied.
Das Album nicht nicht überproduziert wie bei manchen anderen jungen Talenten. Sie verarbeitet dort ihre eigenen Gefühle und Gedanken ohne aufdringlich zu werden. Die Musik lädt zum Träumen und Verweilen ein. Ideal für einen schönen Sonntag Nachmittag oder bei Rotwein in alten Fotoalben blättern oder Liebesbriefe vergangener Lieben lesen.
Wer rhythmische Stimmungsmusik sucht, wird enttäuscht. Einen "Kracher" wie "I''ll kill her" wird man vergeblich suchen.
Mein persönlicher Anspieltipp: Treat Your Woman Right.
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2016
... na, ja - ein 15. Lied ("You have a Power on Me"), das mehr verstört, aber die Frage, was wollte uns die Künstlerin damit sagen, immer noch irgendwie nachklingen lässt.
So, genug gemeckert an der jungen Frau Sokolinski, einer Französin, die englisch singt und schon von daher einen besonderen Charme durch ihren leichten Akzent in der Stimme hat.
Je öfter ich das Album höre (die 15 ausgenommen) desto mehr fesseln mich diese unglaublich ansprechenden und musikalisch hervorragenden Arrangements; kein Lied ist wie das andere, und trotz des nicht sehr breiten Vokalspektrums zieht einen die manchmal in Sprechgesang gleitende Stimme in ihren Bann, wirkt wie geflüstert, vertraulich, erzählend, wie etwa in dem sehr melodiösen "For Marlon", von einem wunderbaren Gitarrenspiel von ihr selbst begleitet, oder gleich darauf das "First love never die", von des es - glaube ich - auch auf Youtube ein wunderschönes Video gibt, wo Stéphanie Sokolinskis Stimme gebrochen wirkt ohne gebrochen zu sein, fortgesetzt in "Treat your Woman Right", das mir ganz besonders gut gefällt, wie auch etwa das "Happy Hippie Birthday".
Es sind sehr persönliche, sehr intensive Gedanken, die in den durchgängig von ihr selbst geschriebenen Liedern "verarbeitet" werden, aber auf eine allgemeingültige sehr tröstliche, gewinnende, herzliche Art. Was beim ersten oberflächlichen Hören leicht depressiv klingt, ist bei näherer Betrachtung Balsam für die Seele. Nein, Soko ist keine der vielen Pop-Nachwuchssängerin, deren Musik so en passant genossen werden kann, auf sie muss man sich einlassen und bekommt dafür großes Kino. Fünf Sterne (trotz der 15! :)
P.S. Wäre schön, wenn die Paparazzi sich mehr ihrer Musik als ihrem Privatleben mir Kristen Stewart widmen würden. Bezeichnend, dass sich die Klatschpresse erst einen Monat später "auf die neue französische Freundin" des Twilight-Stars gestürzt hat.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Juni 2013
Tja. Wer kennt nicht "I'll kill her" und war nicht fasziniert und - als man sich daran sattgehört hat - neugierig, was nachfolgt. Hier ist also der LowFi, Herzschmerz, Todessehnsucht, ich-bin-verlassen-und-fühl-mich-cool-dabei-Platte. Die Melodien sind schön. Der Akzent immer noch niedlich. Die handgebastelten Arrangements hübsch. Aber ich kann bei diesen Texten einfach nicht weghören. Wäre Soko 15 Jahre alt, würde man ihr zurufe: "Das wird schon wieder, Mädchen!". Aber so? Bei einer erwachsenen Künstlerin? Es wirkt aufgesetzt und ,manchmal peinlich. Ich glaube, aus dem Alter für Hymnen auf die narben auf den Armen und dem Herzen, für dieses selbstverliebte Leiden, bin ich 'raus.

Zum Im-Hintergrund-laufenlassen prima, zum Zuhören manchmal schwer erträglich. Und ich glaube nicht, dass Soko das als Kompliment empfinden würde.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2016
Nachdem ich im Netz aus Zufall auf die Künstlerin mit dem außergewöhnlichen Namen Soko aufmerksam wurde und ich mich für ein paar ihrer Musikstücke begeistern konnte, wagte ich es einfach mal, mir ein ganzes Album zu bestellen.
Ja, es unterscheidet sich so ziemlich von allen Alben, die ich bisher so besitze aber keineswegs im Negativen!
Die Textel sind frisch, ehrlich und (zum Teil) auch humorvoll, die Klänge sanft und entspannend.
Kurz gesagt, ich finde das Album spitzenklasse!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Februar 2016
Weihnachtswunsch meiner 14-jährigen Tochter...auch wenn ich bis dahin noch nichts von der Existenz einer "Soko "(außer vom Fernsehprogramm)wusste....und was soll ich sagen....Auch ich war begeistert.......vom ersten bis zum vorletzten(!) Song....und was sich die Sängerin beim letzten Lied dachte, bleibt mir ein Rätsel..........
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2015
Mir gefällt diese CD sehr gut. Insgesamt sehr ruhig und melancholisch- also nix für wilde Parties ;) Ich kannte bisher von Soko bisher nur "I kill her" und war begeistert von dem krassen Text in harmlos ruhiger Stimme gesprochen. Schräg, extravagant und einfach nur gut
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. April 2014
Eine Musik die generationsübergreifendes Gefallen findet. Eine tolle Stimme, die mit wenigen Mitteln hervorragend dargeboten wird! Ein Muss für jeden, der ruhige und gefühlvolle Musik mag.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Two
14,73 €
In November Sunlight
23,53 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken