Herbst/Winter-Fashion Hier klicken Duplo Storyte Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More TDZ Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. Juli 2012
Seit einiger Zeit hatte ich die Idee alle meine Dokumente und Briefe zu digitalisieren und sie in das GDrive zu laden. So kann das analoge Dokument auf Papier in den Müll und flattert nicht überall rum. Viele Dokumente mit dem normalen Flachbettscanner zu scannen macht aber nicht wirklich Spaß.
Beeindruckt von unserem professionellem Gerät aus der Firma wollte ich sowas auch für zu Hause.

Beim Anblick des Geräts von Canon war ich etwas stutzig, da das Gerät so klein ist. Für die Größe kann es eine aber eine Menge mit nur wenigen Handgriffen.

1. Auspacken
Es ist alles dabei. Zwei USB-Kabel liegen dabei. Ein USB3.0 welches allein genügend Strom und Bandbreite liefert. Möchte man das Gerät mit USB2.0 betreiben kann man noch das zweite als Stromkabel nutzen. Nur mit einem USB2.0 ohne extra Strom ist der Scanner etwas langsamer.
2. Anschließen
USB3.0 dran
3. Treiber
Software wird direkt vom Scanner aus gestartet (USB-Laufwerk)
4. Blatt einlegen und Knopf drücken
Dank Duplex werden beide Seiten in einem Rutsch gescannt.
5. Speichern
Hier hat man viele Optionen. Mich hat nur das PDF Format interessiert. Es werden hier zusätzlich noch OCR-Daten gespeichert. d.h. die Software erkennt den Text und macht diesen dann im PDF auswählbar. Das komplette Aussehen der Seite bleibt so!
6. Ab in die Cloud
Es ist möglich ein GoogleDocs Plugin zu installieren. Aber seit es das GDrive als Desktop App gibt braucht man das nicht mehr. Mit GDrive geht das ganze noch schneller, da die Canon Software das Dokument nur im Ordner speichert und dieses dann im Hintergrund von GDrive hochgeladen wird.

7. In der Cloud
Jetzt kann man wunderbar die Dokumente durchsuchen. Namen für die Dokumente sind egal, da GDrive auch Texte aus Bildern erkennen würde und das Ähnlich als OCR-Daten drüber legt, wie die Canon Software.

Jetzt muss ich nicht mehr ewig im Papierkram rum suchen, wenn man mal alte Dokumente sucht. Ordnung kann man so auch viel einfacher halten!

Zur Handhabung:

Man kann schon relativ viele Blätter auf einmal rein stecken (~20). Hier muss man aber beim ersten Blatt etwas aufpassen. Mir ist es schon öfter passiert, das mehrere eingezogen werden. Der Rest klappt dann aber wunderbar. Dafür dass das Gerät so klein ist, finde ich es überhaupt kein Problem.

Das Gerät ist absolut zu empfehlen!
0Kommentar| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2012
Hallo allesamt,

dies ist meine erste Rezension - entschuldigt also bitte, wenn ich etwas vergessen haben sollte.
Canon verspricht müheloses Plug&Play und damit nicht zu viel. Ich habe den Scanner direkt an einem MacBook Air und einem iMac getestet. Dank der integrierten Software auf dem Gerät, kann direkt gescannt werden. Doch Achtung!:

Der volle Funktionsumfang, wozu besonders das Cloud-Scanning (in meinem Fall: Evernote) gehört, ist nur verfügbar, wenn die vollständige Software von der CD installiert ist. Das installieren geht allerdings sehr schnell und man kann unter anderem den Scanknopf zuweisen. In meinem Fall schließe ich nur den Scanner via USB an, drücke den Knopf, die Software im MacOS öffnet selbstständig und der Scann wird automatisch an Evernote gescannt. Ein vollständiger Scan ist somit unter 1 Minute!!! durchführbar. Einfach genial.

Der Scanner unterstützt USB 3.0. Diesen konnte ich jetzt nicht testen. In der Anleitung wird betont, dass am schnellsten hiermit gescannt werden kann, sonst müsste man zwei USB 2.0 anschließen. Im Vergleich zu nur einem Kabel sehe ich nach drei unterschiedlichen Szenarios keinen Unterschied. Falls jemand einen Unterschied bemerkt, freue ich mich über eine kurzen Kommentar. Ich halte es durchaus für möglich, dass USB 3.0. ein reiner Marketinggag ist, wodurch der Unterschied zum Vorgängermodell deutlich geringer ausfällt.

Insgesamt eigentlich 5 Sterne, allerdings möchte ich diese nicht vergeben bevor ich das Gerät nicht ein paar Monate besitze. Derzeit archiviere ich mein gesamtes Material aus meinem Studium. Dies umfasst 14 volle Aktenordner. Wenn ich damit fertig bin, gebe ich kurz Bescheid, ob der Scanner es überlebt hat.

UPDATE: 26.11.2012 - Mittlerweile hat der Scanner schon einige Seiten hinter sich - unter anderem die 14 Aktenordner - und der Einzug funktioniert zu meinem Erstauen immer noch tadellos. Anscheinend hat Canon hier nicht bei den Gummirollen gespart. Bei meinem Mac habe ich noch keine Fehler bei der Erkennung gehabt. Ich empfehle jedoch für den vollen Umfang die Software vom Hersteller herunterzuladen, um den vollen Funktionsumfang nutzen zu können (Der Link war leider nur sehr umständlich zu finden -.-). Ansonsten möchte ich an dieser Stelle auf 5 Sterne upgraden. Schwächen, die in anderen Rezensionen bemängelt werden kann ich leider teilweise nicht beurteilen, da ich keine direkten Vergleichsmöglichkeiten habe. Allerdings habe ich das Gefühl, dass das Gerät teilweise als komplettes All-Around-Gerät angesehen wird. Ich persönlich habe nicht erwartet, dass mir dieses portable Gerät einen super sauberen Farbscan, wie seine großen Brüder ausspuckt. In diesem Punkt gibt es auch sicherlich für den kleineren Geldbeutel bessere Qualität. Allerdings kann man diese nicht mitnehmen ;-)
99 Kommentare| 35 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juni 2012
Ich bin vollkommener Fan von diesem Gerät! Es bietet für wenig Geld eine Menge an nützlichen Features.
- Es scannt doppelseitig in einem Durchzug - kein Wenden erforderlich
- Es entfernt leere (Rück-) Seiten automatisch
- Es erkennt die Größe der einzelnen Seiten
- Es erkennt die Textrichtung der einzelnen Seiten - kein manuelles Drehen mehr nötig
- Tolle Scanqualität, egal ob SW, Graustufen oder Farbe - besonders die Textverbesserung holt alles aus schwierigen Dokumenten heraus
- Erstellt auf Wunsch durchsuchbare PDFs
- Stromversorgung nur über USB - kein Netzteil erforderlich
- Scannt alle Papierdicken bis hin zu Persos, Führerscheine und Kreditkarten durch den Zusatzslot
- sieht chick aus und ist trotz des geringen Gewichtes sehr wertig

Also: Alle, die etwas mehr als 5 Blätter am Tag zu scannen haben sollten zugreifen!
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. September 2012
also die einzige Krise, die ich angesichts des Gerätes bekomme, ist, dass ich es nicht schon längst gekauft habe. Klasse! Leise, klein, handlich und super easy in der Bedienung. Ich arbeite noch mit Windows Vista und benutze das Gerät im Auto Modus und bin nur zufrieden. Keine Software-Installation notwendig, einfach an die USB-Anschlüsse stecken und es läuft. Mit einem eizigen Knopfdruck wird der eingelegte Papierstapel durchgezogen und gescannt. Keine schief eingezogenen Blätter, kein Papierstau. Lediglich bei etwas älteren Unterlagen, dem angegilbten Umweltschutzpapier, erkennt es die leeren Rückseiten nicht, wäre aber sicher zuviel verlangt, man kann die Seiten aber wieder löschen. Nach dem Scan-Vorgang erhält man einen sehr übersichtlichen, unkomplizierten Überblick über das gesammte Dokument und kann dann die Seiten drehen (selten nötig, denn eigentlich wird es richtig erkannt), auch die Reihenfolge ändern und - wie gesagt - einzelne Seiten löschen. - Hab hauptsächlich Kopien in Din A4-Format (Aufsatz-Kopien, die sich bei Geisteswissenschaftlern so ansammeln), für den Abbau von Papierstapeln absolut empfehlenswert!!! Und man schafft sich eben auch nicht neue Platzprobleme auf dem Schreibtisch an, weil es wirklich so klein ist, dass man es zusammengeklappt gut wegräumen kann. Hätte echt nicht gedacht, dass so ein Mini-Gerät wirklich so stabil und leistungsfähig ist und eben nicht nur ein Kompromiss für unterwegs!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 2013
Nachdem die Zahl einzuscannender Dokumente bei mir immer mehr zunahm, war ich das ewige "Deckel auf - Deckel zu" meines Flachbettscanners leid. Aus Platzmangel, Kostengründen und dem Wunsch nach möglichst großer Flexibilität habe ich mich für dieses tragbare Modell entschieden. Zu Beginn war ich skeptisch, inwieweit die Qualität und Bedienbarkeit mit einem "richtigen" Dokumentenscanner mithalten kann. Mittlerweile bin ich von der Qualität überzeugt:

Der Scanner wird über ein USB-3 Kabel angeschlossen und benötigt in diesem Fall auch keine externe Stromversorgung mehr. Ein Anschluss dafür ist zwar noch vorgesehen, ein Netzteil wird aber schon nicht mehr mitgeliefert. Die Stromversorgung über USB war bei mir bisher immer ausreichend.
Klappt man den Scanner auf, meldet er sich als USB-Gerät am Computer an. Die bis zu 20 Blätter pro Scandurchgang werden senkrecht in den Einzug gesteckt. Dieser ist "verlängerbar", d.h. bei Din A4 kann man oben noch zwei Flügel ausklappen, damit das Papier nicht nach hinten durchhängt. Ein Dokumentenauswurffach ist nicht vorhanden, das gescannte Papier läuft direkt auf den Tisch.
Installiert man die vorhandenen Treiber, lässt sich der Scanner mit jeder mir bekannten Scan-Software verwenden. Neben TWAIN ist der Scanner unter Windows auch über ISIS ansprechbar. Ich persönlich nutze PaperPort, um damit .pdf-Dateien zu erzeugen. Wer keine Software installieren will, kann auch die im Scanner bereits integrierte Software nutzen. Die ist recht einfach gestrickt, wer aber auf Mobilität und maximale Flexibilität Wert legt, ist damit gut bedient. Das Erzeugen von .pdf-Dateien geht damit auf jeden Fall.

Mittlerweile habe ich mit dem Scanner weit mehr als 10.000 Seiten eingescannt. Bisher konnte ich kein Nachlassen der Scan-Leistung erkennen. Nach 10.000 Seiten erhält man die Aufforderung, ein Verschleißteil (Einzugsrollen) zu wechseln. Habe ich (noch) nicht gemacht, die Zahl der Fehleinzüge (2 oder mehr Seiten gleichzeitig) ist aber nachwievor sehr gering.
Wer nach Defiziten zu den zum Teil deutlich teureren größeren Dokumentenscannern sucht, wird wohl am ehesten bei der Scan-Geschwindigkeit fündig sowie der mitgelieferten Software. Auch die Zahl der Seiten, die im Einzug Platz haben, dürfte hier über der 20 liegen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Mai 2013
Seit etwas über 4 Monaten habe ich den Scanner privat im Einsatz.
+ zieht Papier recht zuverlässig ein
+ nimmt auch Kassenbons. z.B. von Aldi Süd, DM, Bauhaus und sogar die nur 5,8 cm breiten Bons vom Metzger
+ kein eigenes Netzteil nötig
+ kann ohne Softwareinstallation an einem Windows-Rechner betrieben werden (obs bei Mac geht, weiß ich nicht)

Wie lange der recht dünne Klappmechanismus für die Dokumentenzuführung hält. weiß ich nicht.

- "Schräge Bilder werden automatisch korrigert" macht manchmal gerade Seiten schräg
- Beim Spechern-Dialog der Software ist die Return-Taste nicht dem Button "Speichern" zugewiesen, nach Eingabe des Dateinamens muss man noch mal zur Maus wandern

Alles in allem aber für den Preis in Ordnung
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juli 2012
Ich musste wegen des fehlenden Supports für meinen alten Scanner von ScanCano Lide 50 weg. Eigentlich war ich sauer auf Canon, weil man einfach Windows 7/Mac os x 10.7 nicht mehr unterstützt und hätte mich fast gegen Canon entschieden. Aber diesen Scanner wollte ich doch kennenlernen. Und er ist wirklich klasse, wenn man eben nicht nur mal ein Blatt scannen will. Auch hatte ich mich bewusst gegen die Multifunktionsgeräte, die jetzt alle anbieten, entschieden, weil ich Drucker zuhause habe und nicht auch noch wegwerfen wollte. Und, wenn dann was kaputt ist, ist dann alles in der Reparatur, falls man es überhaupt reparieren kann. Also Stand alone-Version gesucht und dabei auf diesen sehr formschönen, kleinen, aber doch ganz großen Scanner gestoßen. Ich hoffe jetzt nur, dass er die nächsten Versionen von Windows und Mac os x übersteht. Aber hier kann man wohl immer Probleme haben.
Die Erstinstallation geht fast nicht einfacher.
Er kennt ganz einfach doppelseitig, farbig etc. Man muss überhaupt nichts einstellen. Das ist sehr angenehm.
Und die Scanqualität ist sehr gut, glasklar - auch in Farbe.
Der Scan erfolgt in Windeseile.
11 Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Januar 2013
Für mich eins der besten "mobilen" Scanner - ich nutze Ihn ausschlieslich zu Hause bin aber von der gesamten Haptik und den Ergebnissen total überwältigt. Vom Papier bis zum eingescannten PDF als Email verschickt vergehen nicht mehr als 15 Sekunden (Vorraussetzung: der Computer ist an!). Eine Auflösung von 150 DPI reicht für diese Zwecke allemal - hochschrauben kann man das ganze bis 600 DPI (hier werden die PDFs aber recht groß).

So ein wenig erinnert mich der Scanner an einen kleinen Transformer - aber selbst das "aufbauen" (wenn man davon sprechen kann) geht leicht von der Hand und ist in 5 Sekunden erledigt.

Was mir besonders gefällt ist der Duplex Scan - ruckzuck sind hier mal 10-15 Papierdokumente von beiden Seiten gescannt.

Ich würde mir dieses Gerät wieder anschaffen - mag sein, dass es für den Einen oder Anderen kostenintensiv ist aber meine Zwecke erfüllt er allemal (und sieht auch einfach schlicht ung gut aus). Wer hauptsächlich Bilder einscannt sollte einen Flachbettscanner wählen - die Qualität ist zwar bei diesem mobilen Scanner völlig in Ordnung aber für eine perfekte Bearbeitung reichen die 600 DPI nicht.

Die Texterkennung zeigt einige Schwächen - hier hätte Canon in der Tat etwas besseres mitliefern können.

Dennoch erfreut es mich nun jedes mal sobald ich ein Dokument einscanne - Daumen hoch von mir!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. August 2015
Ich habe den Scanner jetzt einige Zeit in Betrieb und mehrere hundert Seiten durchgelassen ohne dabei grössere Probleme zu erleben. Kalr, der Einzug spackt bei manchen Papiersorten und vor allem wenn der Stapel geklammert war zieht es manchmal ein Bündel ein um dann herzerweichend zu fiepen. Aber für das Geld ist das OK. Auf einem Mac funktioniert die mitgelieferte Softeware einwandfrei und deutlich unkomplizierter als "Digitale Bilder". Klinkt sich auch gut mit DevonThink ein und sendet Scans direkt an die Datenbank für OCR-Behandlung. Seitdem keine Fitzel Papier mehr aufgehoben... scannen & verbrennen. Suche per DT oder Spotlight und tschüss ihr doofen Ordner voller Zeug.

Irgendeinen Trouble gab es bei Betrieb des nicht-TWAIN-Scanner unter Mountain Lion aus Digitale Bilder hraus. Hab vergessen was genau, aber mit dem Scannertreiber war mein MAcBook 5,1 nicht zufrieden. War mit Hilfe von Foren lösbar und so gibt es nichts negatives zu berichten. Seit Yosemite ist sowieso alles bestens.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Dezember 2012
Scannt gut, ist kompakt und hat clevere Funktionen für den Papiereinzug.
Auch Verarbeitung ist top, was bei dem Preis aber auch zu erwarten ist.
Die mitgelieferte Software CaptureOnTouch ist zudem eine der besten die ich je bei neuer Hardware mitgeliefert bekommen habe. Aufgeräumte Benutzeroberfläche und viele Einstellungen ohne überladen zu sein.

Ich bin allerdings am Anfang ziemlich daran verzweifelt den Scanner in OS X ans laufen zu bekommen. Um den Scanner in OS X zu benutzen, muss man den Schalter "Auto Start" auf der Rückseite auf "Off" stellen. Erst damit funktionieren die TWAIN Treiber!

Einen Stern ziehe ich ab, da es den seltenen Fall gibt, dass der Scanner 2 Dokumente gleichzeitig einzieht und man diese erneut scannen muss.
11 Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 4 beantworteten Fragen anzeigen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)