Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
19
4,4 von 5 Sternen
Der Ring des Nibelungen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:30,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 11. April 2013
Im Grunde genommen war ich auf der Suche nach einer Best of-CD des Rings. Aber nach dem Anhören von ein, zwei Best of-CDs war ich von der Klangqualität des Orchesters leider nicht so überzeugt. Deshalb habe ich mich für den kompletten Janowski-Ring entschieden. Diese Aufnahme ist wirklich sehr hörenswert. Das Orchester spielt sauber und schafft auch hier und da eine kleine Sogwirkung. Nebengeräusche gibt es nicht, da die Aufnahme offenbar aus dem Studio stammt. Im Gedächtnis bleibt das Sängerensemble von Jessye Norman bis René Kollo. Natürlich kann man von "Siegfrieds Tod" noch beeindruckendere Aufnahmen finden, z.B. vom Orchester der Bayreuther Festspiele. Und sicher dürfte Max Lorenz`"Siegfried" noch imposanter gewesen sein als René Kollos "Siegfried" - das ist aber Kritik auf allerhöchstem Niveau. Wer trotzdem eine durchweg hohe Qualität zu einem vergleichsweise niedrigen Preis sucht, der wird mit diesem Ring seine Freude haben. Also: Lieber ein paar Euro mehr für diesen Gesamtring ausgeben als das Geld für eine Best-of-CD zu verschwenden, die ihren Namen nicht verdient hat.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Oktober 2013
Diese Aufnahme mit der Dresdner Staatskapelle unter Marek Janowski finde ich großartig er bringt die Dresdner zu einer Spitzenleistung.
Theo Adam ein ganz hervorragender Wotan, auch ganz wunderbar P.Schreier als Loge.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2012
Wirklich sehr positv überrascht hat mich diese Aufnahme, die ich mir in Folge der vorausgegangen Rezensionen und des Preises gekauft habe. Ich bin kein Fachmann aber ein Liebhaber des "Rings" habe ihn in KA MA BAD und unter Thielemann auch live in Bayreuth gehört (7 Jahre gewartet) und habe auch die gelobten Einspielungen von eben Thielemann, Solti und Karajan. So kann ich einzelne Sänger(innen) oder Dirigate nicht beschreibend qualifizieren, aber ich kann sagen was mir gefällt, was mich beeindruckt oder gar anrührt. Und diese Aufnahme tut dies alles, mit einer Klarheit und Präzision, mit einer sugestiven Kraft die mich beim Hören "in die Situation" versetzt.

Den Janowski-Ring halte ich für eine sinnvolle Ergänzung jeder Sammlung.

Und ich empfehle ihn jedem der sich zum ersten mal einen "Ring" kaufen möchte wegen sehr hoher Qualität bei sehr angenehmem Preis; das fehlende Textbuch ist günstig anderweitig zu erwerben.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2012
Musik ist wie alles in unserer Wahrnehmung eine Sache der subjektiven Reizverarbeitung...und hier kann man - muss man aber nicht - streiten. Nun, es wird nicht sehr viele unter uns interessieren, wenn irgendwo in China ein Hund vom Blitz getroffen wird, und so denke ich verhält es sich mit Rezensionen auf dieser Plattform...aber dennoch: Wagner's Jahrhundertwerk ist mir diese Mühe wert, um dem einen oder anderen 'Newbie' bei der Entscheidungsfindung, welcher der zahllosen 'Ringe' denn wirklich hörens- und anschaffenswert sei, zu unterstützen - hörenswert sind sie mit wenigen Ausnahmen alle. Man sollte vielleicht auch nicht immer das BESTE wollen, weil das Beste - wie bereits angedeutet - immer einer subjektiven Einschätzung unterliegt, und es nicht selten auch gleichzeitig das TEUERSTE sein kann - wenn ich da beispielsweise an 'Plattenspieler' von Transrotor denke'
Aber - was Janowski - ich besitze die erste Fassung in DDD (44 kHz, 16bit) auf insgesamt 18! CD's - aus Wagner's Vorgaben zauberte, ist nach meinem subjektiven Empfinden wirklich einzigartig; das ist nicht unbedingt ein entscheidendes Kriterium - einzigartig sind wir alle wie auch Wagner's 'Ringe''. Bei Janowski jedoch - im Unterschied zu Karajan's, Solti's, Haitink's und Levine's, um die wichtigsten Studioproduktionen aufzuführen - wiegen sich überzeugende Stimmgewalten der einzelnen Charaktere - ohne Jemanden besondere herauszuheben - und instrumentale Musikalität des Orchesters in einem beispiellosen und - in diesem Sinne - einzigartigen Gleichgewicht und Wechselspiel. In der Walküre zieht Solti alle Register und überzeugt im 'Ritt der Walküre' mit überblasenden Blechbläsern, was auf Vinyl und o.e. Transrotor eine rechte Herausforderung für jede High end-Anlage darstellt und für mich im wahrsten Sinne umwerfend klingt. Karajan's 'Rheingold'-Interpretation lebt von einem 'unglaublichen' Gerhard Stolze - einem solch überzeugenden 'Loge' bin ich nie wieder begegnet - insgesamt ein ausserordentlicher 'Ring'. Haitink's und Levine's Interpretationen sind wunderschön, klanglich perfekt, musikalisch ausgewogen, mit einigen durchaus verzeihlichen stimmlichen Defiziten dennoch absolute Meisterwerke!! Allen voran allerdings sehe ich Janowski und die Dresdner Staastkapelle; aus meiner Sicht kaum mehr zu toppen - möglicherweise beinhaltet diese neue 96 kHz/24bit-Version weitere klangliche Verbesserungen und Überraschungen'.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. März 2012
In den 80er Jahren hat die VEB ETERNA in der DDR diese Gesamtaufnahme auf Audio- Cassetten mit der Dresdner Staatskapelle unter Marek Janowski herausgebracht. DAS ist der Jahrhundert-Ring! Cherau/Boulez haben das in Bayreuth szenisch spektakulär gelöst, musikalisch können sie aber nicht mithalten, weil eine Live-Aufnahme sich eben von einer reinen Studio-Aufnahme unterscheidet. Die Dresdner Aufnahme bestätigt, daß Wagner belcanto gesungen & gespielt werden kann und Sänger nicht zum Brüllen gezwungen werden müssen. Janowski geht auch den kleinsten thematischen Verästelungen nach erreicht einen runden Klang, der vom Komponisten in der Ring-Partitur gewollt wurde. Ihm stehen die damals besten Stimmen zur Seite. Sie einzeln zu nennen, wäre Name Dropping, das nichts über ihre Leistung aussagt.
0Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. August 2013
Una versión que me ha parecido perfecta. El sonido es apabullante, y la interpretación personalmente me ha encantado. Muy recomendable. Y el precio es excepcional.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. September 2013
Ich habe diese CD-Sammlung meiner Mutter zum Geburtstag geschenkt. In diesem Sinne könnte ich eher ihre Meinung weitergeben.
Jedoch fanden weder meine Mutter noch ich die Zeit, uns dieses umfangreiche Werk wirklich anzuhören.
66 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Dezember 2012
siehe oben. An der Aufmachung hat man gespart, dafür bekommt man phantastische Musik zu einem super Preis. Sehr zu empfehlen.
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2013
Toll! Einfache, schnelle Bestellung & das Produkt kam so an, wie man es sich gedacht hat. Perfekter Zustand & sehr gutes Produkt, wie beschrieben. Vielen Dank!
33 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden