Fashion Sale Hier klicken Sport & Outdoor reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More Eukanuba Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen
459
4,9 von 5 Sternen
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:14,97 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. Juni 2016
Was sich in der dritten Staffel angebahnt hat, verdichtet sich nun. Supernerd Sheldon Cooper wird mit der Neurobiologin Amy Farrah Fowler ein ebenso schräges weibliches Pendent zur Seite gestellt. Zusammen ergeben die beiden Shamy... wie Leonard und Co. spotten.

Und was sagt Sheldon dazu: "She is a girl, she is a friend, but she is not my girlfriend." ;-)

Was die anderen Jungs angeht, flirren Amors verirrte Pfeile nur so durch die Gegend. Howard und Bernadette rücken on/off immer näher; während Raj nichts dagegen hätte, selbst ein Team intim mit Bernadette zu werden. Seine Schwester Priya hingegen lässt mit Leonard die Hormone knallen, was Penny missfällt. Selbst hat sie ein aufgewärmtes Techtelmechtel mit ihrem simplen Ex-Lover Zach. Das mag wiederum Leonard gar nicht. Alles klar, soweit?

Episodenhighlights sind z.B....

Folge 19 - Der Zarnecki-Feldzug: Als Sheldons "World of Warcraft"-Konto gehackt wird, schwört er Rache. Bewaffnet mit einem klingonischen Bat’leth fährt er mit Leonard, Howard und Raj nach San Diego, um den gemeinen Hacker zu stellen. Pleiten, Pech und Pannen säumen den Rachefeldzug...

Folge 11 - Der peinliche Kuss: Die Nerds werfen sich zu Silvester ins Superheldenoutfit der Justice League of America. Doch um den Kostümwettbewerb zu gewinnen, brauchen sie Penny (Wonder Woman) und ihren Freund Zach (Superman).

Folge 18 - Herz zwei: Howard führt Raj Kartentricks vor, was an Sheldons Ehrgeiz nagt, da sein wissenschaftlicher Verstand nicht dahinterkommt, wie das Ganze funktioniert. Also greift er zu illegalen Mitteln...

Das Ende von Folge 24 verläuft in Sachen Affäre völlig überraschend. Aber psst. Nicht aus dem Nähkästchen plaudern, selbst ansehen…
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2011
Zunächst einmal, ich liebe TBBT. Von Herzen.
Aber auch als Fan muss man der Realität ins Auge sehen. Die vierte Staffel ist die bisher schwächste.
Der Geek-Faktor ist heruntergefahren, fast alle Protagonisten befinden sich in Beziehungen und ebendiese stehen meist im Mittelpunkt.
Das Ganze erinnert zeitweise mehr an "Friends" als an "TBBT"
Gemeinsame Aktivitäten sind selten geworden (immerhin ein Highlight ist der Versuch aller fünf, Sheldons gehackten WOW Account zurückzuerobern)
Dazu kommt mit Rajs Schwester eine Person ins Spiel die doch recht trocken und humorlos wirkt.

Als Fazit bleibt zu sagen, dass die vierte Staffel für TBBT Jünger trotzdem Pflichtprogramm bleibt und natürlich auch Spaß macht.
Im Vergleich zu den Staffeln eins bis drei fällt sie aber leider etwas ab.

Die gute Nachricht ist, auch die Produzenten scheinen dies erkannt zu haben, denn was ich bisher von Staffel fünf sehen konnte kehrt man erfreulicherweise zu alten Tugenden zurück!

Ich würde gerne 3,5 Sterne vergeben, da das nicht geht drück ich ein Auge zu und gebe 4
11 Kommentar| 66 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. April 2014
Über TBBT muss man wohl nicht mehr viel schreiben.

Die Serie unterhält, ist lustig und rutscht dabei zum Glück nur selten in die Peinlichkeit ab, obwohl die Hauptdarsteller nun wirklich nicht durch ausgeprägte Sozialkompetenz glänzen. Die zahlreichen Anspielungen auf Star Trek nebst der Gastauftritte sind für mich das Sahnehäubchen.
Die DVDs habe ich gekauft, obwohl die Serie ja eigentlich andauernd im TV läuft. Aber so hat man die Staffeln schön hintereinander im Schrank stehen und kann die Folgen in der richtigen Reihenfolge schauen und nicht so durcheinander gewürfelt wie im TV.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2016
In der vierten Staffel kommen nun auch weibliche Protagonisten dazu.
Howard kommt mit Bernadette zusammen, Raj hat Tagträume um Bernadette.
Leonard, der die Beziehung mit Penny überwunden hat, verliebt sich in Prija,
die Schwester Raj's, der scheint darüber gar nicht glücklich zu sein.
Und Sheldon hat eine Bekannte mit der er befreundet ist.

Gaststars unter anderem Georg Takei und Keith Carradine.

Mit Bild und Ton war ich sehr zufrieden,
es gibt kein Wendecover,
ein Flyer liegt bei mit den Titeln der jeweiligen Folge und kurzem Inhalt,
die DVD's sind so untergebracht das man jede einzeln rausnehmen kann, ohne eine andere zuvor zu entnehmen.

Extras: Die Big-Bang-Relativitätstheorie - Die Mitwirkenden interviewen sich gegenseitig zu ihren Lieblingsszenen der Serie.
Die Berenaked Ladies bei The Big Bang Theory.
Musikvideo zu Titelsong.
Verpatzte Szenen.
Gag Reel.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. September 2014
Allzu viel muss man über diese Serie ja nicht mehr schreiben, da die, die sich für den Kauf der Staffel 4 hier interessieren, wissen worum es geht.

Geht genauso gut weiter, wie Staffel 3 aufgehört hat, nur das jetzt die Beziehungsgeschichten zwischen Sheldon/Amy, Howard/Bernadette, ein wenig in den Vordergrund gerückt sind, was manche Fans nicht soooo toll finden. Meiner Meinung nach, darf es ruhig wieder "nerdiger" werden, davon lebt diese Serie !

Natürlich = absolute sehens- und kaufenswerte Serie !

Kaufempfehlung + 5 Sterne !
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2016
Sehr lustige Serie mit sehr coolen Schauspielern, die ihre Rollen wirklich sehr gut annehmen und rüberbringen. Ob Sheldon, Leonard, Penny, Howard, Raj, Bernadett und Amy und die jeweiligen Familienangehörigen sind einfach sensationell! Immer einen Lacher wert. Im Englischen kommen die Witze besser rüber. Wenn man einen Nachmittag nix zu tun hat, schlecht drauf ist oder einfach nur Bock auf was lustiges hat, ist man bei den Nerds hervorragend aufgehoben!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Oktober 2011
Um ehrlich zu sein, fällt es mir etwas schwerer eine Rezension zur 4. Staffel zu verfassen.

Nicht weil sie schlechter ist als die vorangegangenen 3, sondern weil die Serie mittlerweile einfach etabliert und kein Geheimtipp mehr ist.

Die Qualität der Staffel bewegt sich in etwa auf der der 3., ebenso die der DVD-Box. D.h. die Bildqualität könnte sicher besser sein... beim Ansehen werde ich aber durch den Inhalt selbst genug abgelenkt, um darüber hinwegsehen zu können.

Inhaltstechnisch ist sicher das Einschneidendste der Einbau eines weiteren ständigen Charakters, der der Amy Farrah Fowler. Diese wurde ja schon am Ende der letzten Folge der 3. Staffel eingeführt. Diese wird zu Sheldons "friend, who is - yes - a girl, but not my "girlfriend"". Ehrlich gesagt kommt sie anfangs schon ziemlich sperrig daher, so daß selbst Sheldon als "socially smooth" wirkt. Sie kann in jedem Fall wohl als die weibliche Version von Sheldon gelten. Gespielt wird sie von Mayim Bialik, die schon Hauptdarstellerin in und von "Blossom" war. Nicht nur hat für mich Amy eine gewisse Ähnlichkeit mit Blossom (schlau und redegewandt) sondern auch die Darstellerin Mayim Bialik ist wie ihre Rolle Amy Neurobiologin (wie das Bonus-Material enthüllt). "Natürlich" hat Amy auch einen PhD. Und weil Bernadette - wenn auch erst in der letzten Folge - auch einen bekommt, bleibt Howard wieder mal unter den Schlauen der Dumme...

Auch wenn Amy Sheldon's "Nicht Freundin, sondern nur weiblicher Freund" ist, verbringt sie auch viel Zeit mit den anderen beiden (Penny und Bernadette) weiblichen Stammkräften der Serie und verursacht dabei ähnliche Situationen wie Sheldon in der Vergangenheit, auch wenn sie wesentlich offener für soziale Kontakte und Gruppenverhalten ist. Sie forciert dieses sogar etwas und neigt durch ihrer Unbedarftheit und Unerfahrenheit in dieser Hinsicht zu Übertreibung und sorgt daher zu Fremdschäm-Situationen bzw. peinlichen Momenten.

Ansonsten geht es wie gehabt um Themen und Situationen aus dem Bereich Naturwissenschaften und die Arbeit der Protagonisten, Fantasy und Comics, Computer, technisches Spielzeug und Internet, das Zusammenprallen der verschiedenen Welten (geeks vs. Normalos) und die verschiedenen Beziehungen untereinander innerhalb der Gruppe. Und natürlich sorgt Sheldon wie immer für ausreichend Probleme und Lacher.

Außerdem sind auch die üblichen Verdächtigen in der ein oder anderen Folge zu sehen: Stuart, Kripke, Wil Weathon, Sheldons Mutter, (Zack, bisher nur in der letzten Folge der 3. Staffel aufgetreten) und natürlich Howards Mutter (die allerdings weiterhin nur zu hören ist). Außerdem lernt man Pennys Vater und Raj's Schwester Priya, die des öfteren auftritt, kennen. Beide haben v.a. mit Leonard zu tun.

Ich darf ja nicht allzu viel verraten. Aber einen meiner Lieblingssätze von Sheldon darf ich hoffentlich trotzdem anbringen:

"Under normal circumstances I'd say, I told you so. But as I have told you so with such vehemence and frequency already, the phrase has lost all meaning. Therefore, I will be replacing it with the phrase "I informed you thusly"."

Es gibt also wieder allerhand zu lachen und auch diesmal kann man die einzelnen Folgen (oder muß?) mehrmals ansehen, weil es immer wieder etwas neues zu entdecken gibt bzw. es einfach lustig genug ist, um immer wieder gesehen zu werden.

Als Bonus-Material gibt es u.a. das unvermeidliche "gag reel" (also Versprecher u.ä., also "outtakes"). Außerdem Interviews, die die Darsteller untereinander führen (die Fragen sind aber wohl entweder von der Produktionsfirma erdacht und vorgegeben oder aus Fanfragen ausgewählt wurden). Die Interviews werden "paarweise" geführt, also "Sheldon" mit "Amy", "Leonard" mit "Penny" und "Raj", "Howard" und "Bernadette" untereinander, es werden entsprechend passende Szenen aus der Staffel eingestreut.
Des Weiteren gibt es ein Video zum Titel-Song der Serie und ein Making-Of-Video zu diesem Musik-Video.

Booklet oder Inlet: Fehlanzeige. "Immerhin" kommt die 3-DVD-Box (normales Jewel-Case) in einem Pappschuber.

Um der unausweichlichen Frage zuvorzukommen:

Ich habe die UK-Version. D.h. RC2, DVD9 und folgende Ton- und Untertitelspuren:
Englisch (bei den Folgen 5.1), Französisch und Spanisch (Castellano), (letztere beiden jeweils 2.0). Beim Bonus-Material nur Englisch.
Untertitelsprachen: Englisch (für Hörgeschädigte, d.h. mit Beschreibungen), Dänisch, Niederländisch, Finnisch, Französisch, Norwegisch, Spanisch, Schwedisch. Die vier nordischen Sprachen scheinen aber beim Bonus-Material nicht zu funktionieren (nur kurz auf einer der DVDs angetestet).

Oder kurz gesagt: Nein, es gibt keine deutsche Tonspur!
99 Kommentare| 87 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2016
auch hier hinterlasse ich meine sterne und bewerte damit nur anstatt zu beschreiben....

ganz klar 5 sterne,der spaß geht weiter,das zwischenmenschliche wird in dieser staffel etwas in den vordergrund geholt wie ich finde.
was der staffel keinen makel abtut,ganz im gegenteil,man vertieft die eindrücke der einzelnen charaktere ohne dabei auf den humor zu verzichten.....
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. September 2015
Gäbs diese Typen und schrägen Nerds nicht im echten Leben, man hätte sie erfinden müssen. Ist hiermit geschehen. Und zum grossen Vergnügen aller können wir aus der Warte der liebenswürdigen Kellnerin Penny (Kaley Cuoco) mitverfolgen, wie uns schräge akademische Vogel um die Ohren fliegen - bis hinauf in den Weltraum, um dort Weltraum-Klos zu installieren. Ein Kompliment den nimmermüden Skript-Autor/innen für ihre Dialoge und schrägen Einfälle. Auch die Synchronisation vermag zu überzeugen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2014
Ich liebe die Serie! Sheldon und Co. sind einfach genial und da ich nicht genug bekomm kann, musste ich mir die Staffeln alle auf DVD zulegen. :)

Für Fan ein Muss. Und wenn man nicht gleich nach Erscheinungsdatum die DVDs kauft kann man auch an dem Preis nicht meckern ;)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden