Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Books Summer Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. Februar 2015
Anders als es der Titel vermuten lässt, geht es in der „4-Hour Workweek“ nicht darum seine Arbeitszeit auf vier Stunden pro Woche zu reduzieren. Es geht vielmehr darum, sich darüber klar zu werden, womit man seine limitierte Zeit auf dieser Erde verbringen will. Die meisten Menschen würden zustimmen, dass das Arbeiten um des Geldes willen nicht das primäre Ziel eines erfüllten Lebens sein kann.

Als Werkzeug zur Selbstfindung gibt einem Ferriss das Acronym DEAL zur Hand. DEAL steht für:
• Definition: Im ersten Schritt gilt es herauszufinden was man wirklich will. Hierbei muss man ehrlich mit sich selbst sein und sich nicht von Ängsten und den Erwartungen der Gesellschaft abschrecken lassen. Darüber hinaus muss man abschätzen, was das gewünschte Lifestyle Design tatsächlich kostet. Hinweis: An einem weißen Sandstrand mit blauem Meer in einem exotischen Land Cocktails zu schlürfen ist billiger als man denkt.

• Elimination: Unter Elimination ist rigoroses Zeitmanagement zu verstehen. Wenn es um das reine Geldverdienen geht, gilt es alle Zeit- und Produktivitätsfresser zu eliminieren. Ziel ist es möglichst wenig Zeit mit dem Arbeiten für andere zu verbringen, um mehr Zeit für die Erfüllung der eigenen Träume zu haben. Um dieses Ziel zu erreichen empfiehlt Ferriss die Anwendung des Pareto-Prinzips, das besagt das 80% aller Ergebnisse durch 20% der Bemühungen erreicht werden. Dementsprechend müssen diese 20% der effektiven Tätigkeiten identifiziert und effizient ausgeübt werden.

• Automatisierung: Eine der wichtigsten Einsichten des Buches ist die Tatsache, dass Zeit auch eine Währung darstellt und darüber hinaus noch ungleich wertvoller ist als Geld, da sich Geld immer wieder neu verdienen lässt, wohingegen man verlorene Zeit nie wieder zurück gewinnen kann. Dementsprechend sollte man sich auf seine Stärken fokussieren und Dinge, auf die man ohnehin keine Lust hat, von anderen erledigen lassen. Hierzu wird ausführlich beschrieben wie man heutzutage alle möglichen Tätigkeiten an virtuelle Assistenten (VAs) outsourcen kann. Darüber hinaus beschreibt das Kapitel den Aufbau einer „Muse“. Hierbei handelt es sich um eine Unternehmung, die ohne großen Arbeitsaufwand ein stetiges passives Einkommen generiert, um das gewünschte Lifestyle Design zu finanzieren. Hierbei wird dem Leser keine „Goldene Gans“ präsentiert, das Kapitel liefert lediglich die Werkzeuge, um sich selbstständig auf den Weg zur eigenen Muse zu begeben.

• Liberation: Dieses Kapitel beschäftigt sich mit der effektiven Nutzung der neu gewonnenen Freizeit, wobei Ferriss deutlich auf seine eigenen Vorzüge (hauptsächlich das Reisen) eingeht. Jedem bleibt aber selbst überlassen, wie er seine Zeit nutzen will.

Eine wichtige Anmerkung ist noch, dass Ferriss keinesfalls jedem dazu rät ein Entrepreneur zu werden. Manche Leute benötigen einfach die Sicherheit eines festen Arbeitsplatzes. Diesen Leuten wird empfohlen mit den Arbeitgebern möglichst viel Freiheit, durch bspw. Home-Office etc., auszuhandeln. Der wichtigste Schritt bei der Verhandlung ist die klare Darstellung dessen, was man persönlich zum Unternehmenserfolg beiträgt, sowie der deutlichen Produktivitätssteigerung, die durch das Arbeiten von zu Hause aus entsteht. Für Leute, die ihren sicheren Arbeitsplatz nicht aufgeben wollen, lautet die Reihenfolge daher DELA, nicht DEAL.

Mein Fazit:

Ich halte das Buch für einen sehr inspirierenden Denkanstoß für die eigene Lebensgestaltung und insbesondere den Umgang mit Arbeit. Geldverdienen sollte kein Selbstzweck sein. Geld ist lediglich ein Werkzeug, das einem die Freiheit für ein selbstbestimmtes Leben ermöglicht. Beim eigenen Lifestyle Design sollte man ehrlich mit sich selbst sein und den eigenen Weg konsequent verfolgen, auch wenn dieser anderen Leuten unkonventionell erscheint. Dieser Gedanke wird in The 4-Hour Workweek äußerst wirkungsvoll vermittelt. Das Buch ist leicht zu lesen und äußerst unterhaltsam.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Februar 2010
Timothy Ferris demonstriert in seinem Buch einen neuen Ansatz zur Lebensgestaltung ("lifestyle design"), der stark autobiographisch gefärbt ist. Der Ansatz basiert auf 4 Schritten, die er mit dem Akronym "DEAL" zusammenfasst:
- D=Definition: Eine neue Einstellung (im Sinne von Mindset) aufbauen. Kernforderung ist hier, das 9-to-5 Modell mit dem Lebensziel eines Ruhestandes (retirement) in Wohlstand aufzugeben und demgegenüber das Modell der "New Rich" zu adoptieren. Dieses Modell kombiniert Arbeit und Auszeiten ("mini-retirements") zu gleichen Teilen.
- E=Elimination: Ein radikales Zeitmanagement schafft Freiräume für andere Dinge als die Arbeit (allerdings nicht Faulenzen!). Zwar sagt Ferris, Zeitmanagement sei Quatsch; die dargestellten Empfehlungen sind allerdings eindeutig in typischer Zeitmanagement-Literatur zu finden (80/20, Prioritäten etc.) Allerdings empfiehlt Ferris eine sehr radikale Anwendung dieser Prinzipien, was seinen Ansatz durchaus originell erscheinen lässt.
- A=Automation: Hier geht es darum, ein Geschäft (die konkreten Beispiele sind hauptsächlich Internet-Versandhandelsaktivitäten) aufzubauen, dass mit möglichst geringem Aufwand betrieben werden kann und so einen stetigen Cash (In) Flow garantiert. Ferris wird hier sehr konkret und beschreibt detailliert ein mögliches Vorgehen. Während einige Hinweise auch allgemeinen Charakter haben (z. B. wie man vermeidet, dass die Marge erodiert), ist vieles eher für Internet-Entrepreneure gedacht.
= L=Liberation: Sich schrittweise aus dem Job "zurückziehen" (= Anteil der Home-Office-Zeit erhöhen) und die Zeit für "mini-retirements" nutzen. In diesem Zusammenhang finden sich eine Menge Reiseempfehlungen, die allerdings aus der Perspektive eines US-Amerikaners erfolgen. Zum Schmunzeln sind die Ausführungen, wie preiswert man in Berlin leben kann ... (obwohl er hier definitiv Recht hat!).
Das Buch ist spannend geschrieben und lässt sich trotz knapp 400 Seiten in kurzer Zeit lesen. Man findet viele interessante und praktische Tipps (Software-Empfehlungen, Buch-Empfehlungen etc.), die für mich einen hohen Nutzwert hatten. Da das Konzept jedoch stark an das Leben von Tim Ferris angelehnt ist, ist ein 100%-Nutzen nur zu erreichen, wenn der Leser exakt den Lebensstil von Ferris imitiert (dürfte kaum vorkommen). Andernfalls muss man sich die Rosinen unter den Empfehlungen herauspicken, wobei für mich sowohl Anzahl als auch Qualität der Tipps durchaus beeindruckend sind. Ich habe es definitiv nicht bereut, das Buch gelesen zu haben und empfehle es gerne weiter.
11 Kommentar| 40 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Januar 2016
Wer schon mal ein Startup-Unternehmen aufgebaut hat, der weiß, dass man (typischerweise) nicht mit 4 Stunden Arbeitszeit pro Woche auskommt.

Das weiß auch ganz sicher der Autor, Tim Ferriss. Sprich: Man sollte den Titel zumindest nicht "für jede Woche gültig" wörtlich nehmen. Ich finde es zwar "gewissermaßen nachvollziehbar" jedoch "am Thema vorbei", das Buch nach dem Titel zu bewerten (wie es schon einige taten und es dann gar nicht erst lasen). Dieses Buch hat erheblich mehr zu bieten als die gewagte These im Titel, die -- natürlich -- nicht zu jeder Zeit für jedes Business haltbar ist.

Das Buch enthält so gute und wertvolle Tipps, dass ich es gern weiterempfehle und es gern mit voller Punktzahl bewerte.

Einige Tipps von Tim Ferriss halfen mir sehr, meinen Buchverlag und auch meine sonstige Arbeitszeit noch effizienter zu gestalten.

Das Buch von Tim Ferriss macht Mut, neue Wege zu gehen und mit Arbeitsmethoden zu experimentieren. Für mich war das Buch ein wichtiger Helfer.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. September 2016
.... und Ideen. Schon während der Lektüre fängt die Umsetzung an.
Allerdings muss der Leser bedenken das Tim Ferris sich selbst und andere Produkte verkauft und auf den amerikanischen Markt ausgerichtet ist. Bei der Umsetzung müssen daher Abstriche gemacht werden. Die amerikanische Ausgabe ist übrigens deutlich umfangreicher als die deutsche Ausgabe. Gelesen habe ich beide.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. September 2016
For me this book is a life changer. It won't work for everybody, as with everything. But if you are in a position able to use the authors recommendations (some ideas are applicable to everybody) you will experience great change. Recommended that book to many of my friends and family and will definitely have a second read through my marked areas. Interesting and easy read, with humoristic LOL parts. Despite what others say here, I love the way how Ferriss bends the rules (legally!) to his own advantage. This book is a perfect example of "Survival of the fittest!"
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Februar 2015
obgleich 4-Stunden Arbeitszeit pro Woche natürlich sehr plakativ und für den Otto-Normal-Verbraucher wenig umsetzbar ist (ich bin Ingenieur und nicht jeder Arbeitsschritt lässt sich minimieren - hier ist das Buch wohl eher in Richtung Verwaltung/BWL gemünzt) stellt es sinnvoll, viele als gegeben genommene Standards des Arbeitsalltags - vor allem in Großkonzernen - in Frage und zeigt einem, wo optimiert und nachgedacht werden kann und sollte.
Auch wenn mir der Autor auch durch das Buch nicht sehr sympathisch ist, muss man anerkennen, dass seine Anstöße zutreffen und grundsätzlich mehr Möglichkeit hinter dem eigenen Zeitmanagement steckt, als man vllt bis jetzt dachte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2017
Um die Botschaften dieses Buchs zu begreifen, braucht man es nicht vollstädig durchlesen Der Autor selbst hat den Text ergebnisorientiert strukturiert, und meint, es kann nach eigenen Zielen abschnittweise gelesen werden. Insgesamt ziemlich überzeugend, auch wenn mann als Vegetarier/Veganer einiges kaum umsetzen kann.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Dezember 2016
Dieses Buch gibt eine sehr gute Anleitung, wie man sein Leben produktiver machen kann und wie man es schafft, die neugewonnene Zeit fuer Freizeit/Reisen zu verwenden. Desweiteren stellt es Schritt fuer Schritt dar, wie man einen dauerhaften Cashflow generieren kann, indem man ein Unternehmen gruendet/ein Produkt herstellt und verkauft oder auf sonstige Art seine Ideen monetarisiert. Es ist erstaunlich, wie einfach dieser Prozess erscheint, wenn man den Erlaeuterungen Tim Ferris' folgt. Aber auch wenn man nicht gerade vorhat, ein Unternehmen zu gruenden, so hat dieses Buch dennoch einige Weisheiten auf Lager, von denen jeder profitieren kann!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Dezember 2016
+ bietet jedem gute Ansatzpunkte sein Leben zu vereinfachen
+ auch für nicht Englischexperten gut lesbar
+ höre parallel das Hörbuch, sodass ich nicht beim lesen "hängenbleibe" und die englische Aussprache dazubekomme
o teilweise sehr lahm geschrieben (der Leser hat nach 5 Sätzen ein vorgestelltes Prinzip verstanden und kann die nächsten 10 Seiten überspringen)

Gruß vom Ingenieur :-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juni 2017
Großartiges Buch, das hilfreiche Tipps zur Restrukturierung des eigenen Lebens enthält. Hilft sehr dabei, in vielen Bereichen den eigenen inneren Schweinehund zu überwinden. Ich lese es inzwischen zum dritten mal und es bringt mich immer wieder auf Kurs. Das Buch kann allerdings nur die Anleitung geben. Man muss sich selbst zusammenreißen und an sich arbeiten. Dafür stellt es aber einen unvergleichlichen Wegweiser dar!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)