Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More Eukanuba Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. Mai 2012
Habe die Karte seit 3 Monaten. Es werden 1080P-Aufnahmen von der XBOX360 gemacht. Die Installation war einfach und reibungslos. Die Aufnahme über HDMI-Eingang ist besser als über VGA bzw. Componente. Rein subjektiv gesehen, gefallen mir die Aufnahmen deutlich besser, als die von Hauppauge Produkten (siehe youtube)
Bisher keine Probleme mit dem Produkt gehabt. Die Hardware ist Super und hätte 5 Sterne verdient, aber die Software ist nur für 3 Sterne gut (zu simple und eingeschränkt)und für den Service gibt es nur 2 Sterne (nur Englisch oder Niederländisch, nicht besonders freundlich). Trotzdem wegen der Super-Hardware eine eindeutige Kaufempfehlung von mir!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juni 2013
Ich werde kurz das Produkt bewerten und auf ein paar Besonderheiten eingehen und ein paar Tricks vermitteln.

Als erstes: Ich habe lange Zeit den "Vorgänger" (H727) im PC gehabt, mit der Aufnahmen in progessive bis zu 720 Auflösung möglich war. Da es aber einige (sehr wenige) PS3 und Xbox 360 Spiele gibt, die tatsächlich nativ in 1080p gerendert werden und bald auch die neue Konsolen-Generation ins Haus kommt, habe ich mich für diese Karte hier entschieden.

Auch wenn hier was von 1080p60 steht, ist das etwas irreführend. Sobald das Bild über die Software (oder eine andere) ausgegeben wird, bekommen wir nur 30FPS. Das Input-Signal kann ruhig 60FPS sein, dass interessiert uns in dem Moment aber nicht, sobald nur 30 herauskommen. Wirklich schlimm ist das aber auch nicht, da sowieso kein Konsolen-Spiel bei 60FPS in 1080p läuft. Ist unsere Konsole auf 1080p gestellt und das Spiel nur in 720p dargestellt, erkennt das die Karte und Software und gibt das Bild auch in 60FPS wieder aus. Wer, z.B. in Zukunft, wenn Spiele bei 1080p und 60FPS dargestellt werden, nicht auf die hohe Framerate verzichten will, kann sich einfach einen HDMI Verteiler kaufen und speist das Signal einmal in den TV (mit 60FPS spielen) und einmal in den PC (in 30FPS aufnehmen). Wer für YouTube Videos macht, hat sowieso nichts von 60 Bildern, da YouTubes Encoder die Videos auf 30 runterrendert.

Ansonsten macht die Karte was soll. Sie funktioniert einwandfrei. Allerdings hat sie keinen Component/AV zu HDMI Anschluss mehr und dafür einen D-Sub Anschluss, so dass auch per VGA Kabel Bilder übertragen werden können. Als TV Karte eignet sie sich nur noch bedingt. Wer einen Receiver hat, kann nach wievor das Bild über HDMI zur Karte schicken und am PC ausgeben um z.B. Sendungen aufzuzeichen, analoges Bild oder DVB-T usw. ist nicht drin. Der Fokus liegt hier eindeutig im Spiele-Sektor.

Die Software ist stabil, aber die Optik ist trotzdem noch so ziemlich 1995. Das gute ist: HDCP geschütztes Material kann zwar nicht mit der Software aufgezeichnet werden, aber das Bild wird trotzdem ausgegeben! So kann man das Bild also mit Drittsoftware wie z.B. mit FRAPS dennoch aufgezeichnet werden. Somit ist auch das Verwenden einer PS3 mit dieser Karte kein Problem. Man muss nur diesen kleinen Umweg gehen. Für mich persönlich ist das jedoch der Standard-Weg, da ich FRAPS mehr über den Weg traue, was Aufzeichnungen angeht, als dieser Avermedia Software.

Ein weiterer negativer Aspekt, der auch zu umgehen ist, ist eine Audio-Verzögerung bei 1080p30. Und es liegt nicht an meinem Rechner (Specs siehe Ende). Die Sound-Verzögerung beträgt etwa 2 Sekunden, was eigentlich kein Problem wäre, wenn zeitgleich per HDMI Verteiler am TV spiele. Aber ich will ja auch Aufnehmen! Und dort wie die Verzögerung natürlich mit übertragen. Also musste eine Lösung her: Ich griff zur Software VirtualDub, welche auch eine Capture-Schnittstelle besitzt. Diese zeigt zwar HDCP-geschützes Material zwar erst gar nicht an, aber nach einem Handshake mit der AverMedia-Software verschwindet die Verzögerung! So ging ich vor: Avermedia Software starten, VirtualDub und Capture-Mode starten, Device auf die Avermedia-Karte stellen. Das sorgt für den Handshake. VirtualDub gibt zwar kein Bild aus (weil das schon die Avermedia Software tut), aber der HDCP Hinweis verschwindet. Zu diesem Zeitpunkt ist die Audio-Verzögerung immernoch vorhanden. Also wird die Software geschlossen (VirtualDub bleibt an) und wieder gestartet. Und schwups, Audio-Verzögerung adé. Anschließend kann VirtualDub geschlossen werden.

Ich kann mir nicht erklären, wieso das so ist, aber es absolut reproduzierbar. Von anderen habe ich aber auch noch nichts über dieses Problem gehört. Das ist auf jeden Fall mein Workaround.

Aufgrund dieser Unzugänglichkeit und der Eingeschränktheit der Software und der Karte als TV Karte (was der Vorgänger noch bot!), kann dieses Produkt leider niemals fünf Sterne verdienen. Aber ich habe hinbekommen, dass es genau das tut, was (vorrangig) soll. Deshalb vier Sterne!

System Specs:

AMD Phenom II X4 965 @3,4Ghz
8GB DDR3-RAM
GTX 570

Bei Fragen, kommentiert einfach!
22 Kommentare| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2014
Ich bin Retro-Letsplayer und nehme meine Video nur mit alten PCs auf. Es ist nicht möglich Windows 95/98 oder DOS mit einer Aufnahmesoftware (wie Fraps) ohne Probleme aufzunehmen. Da hilft nur eine externe Lösung, wie diese Karte. Da diese Karte ein VGA-Anschluss hat, ist es optimal (ohne Konverter) über ein VGA-Kabel aufzunehmen. Die aufgenommene Videoqualität ist extrem gut.

Ich empfehle allgemein zum Darstellen und Aufnehmen das Programm AmaRecTv. Etwas kompliziert, aber sehr viele Einstellmöglichkeiten, da man auch den Lagarith Lossless Codec zum Aufnehmen benutzen kann.

Positiv:
- extrem gute Videoqualität
- DOS-Auflösung 640x400 mit Einschränkung möglich
- Kompatibel zu AmaRecTv
- Interne Karte = bessere Qualität als externe Stationen

Negativ:
- Anfangs Treiberprobleme mit Bluescreen, die aber nach einiger Zeit weg gingen.
- Sehr leichte Verlustqualität, da die Karte nicht Lossless aufnimmt, nach meiner Erfahrung.
- Bildfehler beim Capturen der Voodoo 1 & 2, sehr unruhiges Bild mit Rauschen.
- Nur mit guten alten Grafikkarten ruhiges Bild möglich. Matrox Mystique/Millenium, Voodoo 3 und ET4000 sind optimal. Einige andere Grafikkarten hatten Bildfehler, Flimmern und unruhiges Bild.
- Hat leider kein Line-In für Audio, deshalb braucht man eine Soundkarte oder Onboard mit einem freien Line-In-Anschluss,

Die DOS-Auflösung von 640x400, die die Karte eigentlich nicht unterstützt, ist möglich, aber nur mit Einschränkung. Man muss vorher in einer Auflösung von 640x480 gewesen sein, danach kann man auf 640x400 wechseln. Die restlichen 80 pixelreihen blinken, kann man aber durch Cropping rausschneiden.

Unglaubig, aber wahr. Ich nehme mit einem 486er Videos auf.
review image
55 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2012
Ich besitze dass Ding seit heut Morgen und bin erstaunt!
Funktioniert super in 1080p HD auch die PS3 Kann man damit Aufnehmen.
Bei der Nintendo wii sollte es soweit ich weis auch klappen.
Aufnahme erfolgt in Echtzeit

Das einzigste was schade ist dass die Karte keinen Audio eingang hat aber das ist verkraftbar weil Audiokabel & adapter beiliegen
33 Kommentare| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2013
Die mitgelieferte Software ist eigentlich der letzte Müll, doch auf der Webseite gibt es speziell für Capture Geräte von Avermedia neue Treiber und Software, die sich leichter Bedienen lässt und vorallem die Funkion besitzt das man das eingefangene Bild auf Vollbild vergrößern kann, ich würde dennoch einen HDMi Splitter (macht aus einem HDMI Signal zwei/ 1 HDMI output wird zu 2 HDMI outputs) nehmen und die Xbox/PS3 an einen Fernseher und mit dem zweiten Kabel die Capture Karte verbinden. Allgemein braucht man aber fürs Capturen mit dieser Karte aber unbedingt einen Quadcore, da sonst z.b. Bild und Ton asynchron werden oder das die Fertige MP4/AVI Datei nur "laggende" Bilder von sich gibt.

Fazit: Solange die Hardware Anforderungen in sachen CPU stimmen, wird das Capturen viel spaß machen und das bei einer Hervorragenden Qualität. Preislich gesehen ist dieses Modell aber etwas für die Leistung überteuert. Bei 150 Euro für gerät und HDMI Splitter, kann man auch gleich Balckmagic kaufen, denn deren Software ist schonmal um Welten besser.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. September 2015
Joa hatte den Vorgänger die AverMedia capture 3d 727 und die hat mir 3 jahre gute dienste geleistet aber weil sie seit kurzem meine PS3 nicht mehr erkannt hat musste was neues her^^ prinzipiel sind die beiden Karten ähnlich, nur das die HD quali höher ist und das man keinen diekten Componentenanschluss hat aber das erübrigt sich wenn man die anderen anschlüsse kennt. hab bereits die ps3 angeschlossen und das läuft super, habe fraps mit 60 fps angeschmissen und etwas aufgenommen und es gab keine probleme, nur beim zocken ohne aufnahme hab ich eine etwa ein-sekündige soundverzögerung was aber nicht stört ;)

der einbau ist genauso einfach wie bei der anderen karte, das mitgelieferte zubehör passt auch, benutze aber nur den hdmi-anschlus, werde aber die andren sachen noch probieren. für den preis find ich das teil ganz cool, weil ne elgato kostet 200 euro und um damit aufzunehmen braucht man nen fernseher, wobei sicherlich die meisten bereits nen monitor mit eingebauten tv haben (mich eingeschlossen).

pro.: gut verpackt, schneller versand, alles einwandfrei und dabei. menüführung einfach, quali top, preis angemessen

kontra.: wenn man nie ne andere karte hatte ist es etwas schwer das zu lernen, die menüführung ist etwas anders aber relativ schnell gechekt und kein antennen-anschluss (denke die firma geht davon aus das die meisten, wenn sie fernsehen wollen, einen receiver haben und an die karte anschließen)

kann ich empfehlen, bin sehr zufrieden und danke an AMAZON
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2013
Die Leistung dieser Karte entspricht der Beschreibung.Nur am Anfang einer Aufnahme von einer PS3 ruckelt das Bild einwenig, könnte auch am Computer liegen! Aber sonst prima!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Oktober 2013
Die Capture Card kommt gut verpackt und mit ausreichend Adapterkabeln an.
Da sie aus England verschickt wird, muss man eine etwas längere Lieferzeit einplanen.
Möchte man über ein Komponentenkabel aufnehmen, benötigt man am PC noch einen Eingang für ein Coax Kabel, damit man auch den Ton aufnehmen kann. Es wäre praktischer gewesen, wenn man alle Signale des Komponentenkabels über die Capture Card hätte aufnehmen können und nicht nur das Bild.
Das Aufnahmeprogramm RECentral von der Website des Herstellers ist leicht zu bedienen und erfüllt seine Arbeit sehr gut.
Leider kam es beim unkomprimierten Aufnehmen meiner Wii U in AVI selbst bei meinem PC, der immerhin die Battlefield 4 Demo auf Ultra problemlos stemmt, zu unspielbaren Verzögerungen.
Bei der der komprimierten Aufnahme in MP4 trat das Problem hingegen nicht auf und man konnte nahezu laggfrei aufnehmen und gleichzeitig spielen. Die Aufnahmequalität selbst war dabei sehr gut.
Wenn ich allerdings mit der Capture Card meine Wii U über HDMI aufnehme, tritt ein wiederkehrendes Knacken in der linken Stereotonspur auf. Dieses Knacken wird leider mit aufgenommen. Da ich eine hohe Qualität meiner Videos erzielen möchte, war dies der Grund für mich, die Capture Card zurückzuschicken.
Vielleicht hatte ich einfach nur Pech und ein Montagsmodell. Allerdings war es für mich sehr störend, dass es bei der unkomprimierten Aufnahme zu Laggs kam und ich zudem ein Knacken in der Tonspur hatte. Daher würde ich die AVERMEDIA Game Broadcaster HD nicht weiterempfehlen.
Die Zwei Sterne gibt es für die gute Aufnahmequalität und das Aufnahmeprogramm des Herstellers. Für eine höhere Bewertung gab es leider zu viele, technische Mängel.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2012
Ich habe mir vor 2 wochen die AverMedia GameBroadcaster HD bestellt und möchte nun mein Fazit dazu abgeben. Die Qualität der Videos ist gut, nur hat man hier den Nachteil das man mit der beigelegten software nicht im Vollbildmodus spielen kann, da die software selbst den meisten Platz einnimmt und so hat man nur einen kleines Fenster das meiner meinung nach zum Spielen zu klein ist, bei einem 24 zoll monitor und Vollbild des Programms hat das fenster wo man das Gameplay der 360 sieht gerade mal 25x20cm. Noch ein Nachteil der GameBroadcaster HD ist das sie bei PC's mit älteren Mainboards nicht funktioniert, da sie bei meinen PC nicht funktionierte hab ich sie bei einem Kumpel eingebaut der einen aktuelleren PC hat dort funktionierte sie einwandfrei. Auch ist es mir ein Rätsel wie man mit den beigelegten Kabeln PS3 Gameplays aufnehmen soll, für die Ps3 muss man sich ein Component Kabel kaufen um überhaupt aufnehmen und nichtmal das funktioniert da bei den beigelegten Kabel keins dabei ist wo man das Component Kabel anschließen kann. Was mich aber am stärksten störte war der support als ich ihn anschrieb nach 3 tagen kamm die antwort das der support nur auf englisch antworten kann und ich meine frage auf englisch schreiben und es dann nochmal schicken soll, da frage ich mich für was gibt es den support wenn er eh für nix zu gebrauchen ist. Ich werde die Karte demnächst wieder zurückschicken und mir dann die Haupauge HDPVR Gaming Edition holen, die kostet mich zwar 20€ mehr als die GameBroadcaster, dafür habe ich aber alle Kabel die ich benötige zudem kann ich auf meinen 32 zoll LCD Fernseher spielen da die Software am Pc nur fürs aufnehmen zuständig ist. Ich hoffe ich konnte euch mit der Rezension helfen
55 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 2 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)