Herbst/Winter-Fashion Hier klicken Duplo Storyte Cloud Drive Photos Learn More sicherheitsbeleuchtung Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. April 2001
Kurz vorweg, Mr. Gray hat mit seinen Beispielen für Mißverständnisse zwischen den Geschlechtern Recht. Die Ursachen hierfür beschreibt er nicht, diese sind aber in ziemlich jedem Buch über Kommunikation beschrieben (Ebenen der Kommunikation usw...). Seine Lösungen sind leider dermaßen klischeehaft, daß ich keine Frau wollte, die einen in diesem Buch beschriebenen Mann will... Die Frau wartet zu Hause und kocht, wärend der Mann Ihr die Wünsche von den Augen abliest. Sie ist dafür lieb und gibt ihm die Anerkennung, die er braucht. Dies wird dem Leser in so vielen Wiederholungen eingebläut, daß er entweder verzweifelt oder es glaubt. Nach dem Kauf der CDs bin ich nun vollends ernüchtert. Der Sprecher ist langweilig und einschläfernd; die Konzentration fällt schwer. Die Beispiel-dialoge sind so 'künstlich', daß sie früher oder später von der Commedy Szene durch den Kakao gezogen werden. Fazit: ein mäßiges Buch, das zudem noch schlecht vertont ist. Wenn überhaupt, dann als Buch.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 1998
The entire contents of John Gray's books repeat the same tired old anecdotes and dogmas. In his view, men are mute, dumb, inarticulate cave-men who can only comprehend mindless action-activities as a form of bonding, i.e., sports, butting heads, hanging out with 'buddies' over a beer, etc. In the bedroom, they are rapacious savages-- demanding and poor at satisfying their partner's needs. Men put out love in relationships only to get sex. Women, in his view, are on the other hand moronic complainers, seeking a warm body to shelter them. Women put out sex in relationships only to get platonic love and protection. Women, in his view, far from being intellectual, want to pour out their feelings endlessly; we just want to talk, not act, according to Gray's quackery. The solution, he holds, that will enable these two inadequate and polarized psychopaths to survive in a marriage, is MUTUAL SELF-SACRIFICE. Men, be patient if she is a frigid, passive complainer who leans on your protection in return for love. That is simply the nature of women. Women, tolerate his ape-ish habits, patiently sitting through a football game, or washing dishes while he retreats mutely into his anti-social "cave." As you can see, John Gray's... ideas do not represent serious phychology or serious research. His ideas do not promote mental health and self-improvement, only mistaken characatures of men and women. His feel-good psychology, which evades personality problems and psychotic behaviors, under the guise that they are merely "masculinity" or "femininitiy" is pathetic and dumbed-down. Don't buy his books. Instead, check out Dr. Ellen Kenner, Dr. Nathaniel Branden, or Dr. Edith Packer. They offer solutions, not self-sacrifice.
His book should be renamed "Psychopathic Women Are From Venus and Inadequate, Stupid Men Are from Mars." Don't buy the book if you have an above-average I.Q. or an effective, normal personality.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Mai 1999
This author is trying to pass some of his ungrounded, unscientific, unproven, PERSONAL FEELINGS as FACTS in his "Mars vs. Venus" series. I am lucky to have read many academic journals and books on gender studies to realize this author is laying FALSE claims ! Readers, don't get CHEATED!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2000
The concept for this book was stolen from a book on hypnosis by George Kappas. Kappas has people divided into two groups based on the methods needed to induce a state of hypnosis. Kappas calls his two groups the Physicals and the Emotionals. It is correct that people can be divided into these two basic groupings, but the division is not by male & female. In his book, John Gray makes all men Physicals and all women Emotionals. This is not correct. There are an equal number fo women who are Physicals and and equal number of men who are Emotionals. John Gray's erroneous stereotyping of men & women by these categories is a great dis-service in helping the sexes understand each other better. This book is trash.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 1999
Gray's theory could be summarized as this, "Men, when faced with a problem are obsessed with solving the problem. Women, when faced with a problem become frustrated and overwhelmed and need to talk about the problem without having to deal with solutions. While this may be the case in some, even too many, women, it is not the response of a healthy intelligent woman.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juli 2000
Since I do not know what happened to my last review, I will attempt once again...this book is not for everyone. It is for the average person. That means you may fall outside the "norm" and not be the typical male or female.
But if we talk about averages, men (typically) are the hunter gathers, that is why we (women) dont understand when men don't feel like talking. (Hey you dont gab when trying to take down a wildebeast! )And women are the chatty ones, what else would you do sitting at the bank of the river, washing out loin cloths or stirring wildebeast bones in a pot over a fire? This book goes right back to those good old days,(using today's work or home life as the example).... when that was essentially what the average male and female did on a daily basis. If you feel you or your loved one doesnt fall in that range, no problem....but that is the average norm! And as we all know, some of us do not fall in the norm all of the time..But hey, its a fun read and it will disturb you on how accurate it discribes "most" men and women and the relationships they have. I say disturb, because that is what this book tends to do, it really is eye opening.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2013
Dieser "Klassiker" gehört eigentlich zur Standardliteratur - für jeden Mann und für jede Frau.
Man lernt die kleinen Mißverständnisse zwischen uns wahrzunehmen und zu entschlüsseln -
und schon sind wir uns wieder ein Stückchen näher. Was ja der Sinn des Lebens ist.

Wichtig aus meiner Sicht:
Unbedingt die amerikanische Original-Ausgabe lesen!
Die deutsche Übersetzung ist schwach und läßt den Esprit des Originals vermissen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. April 2012
Das Buch wird oft als "Männerlastig" kritisiert. Tatsächlich kann ich gut verstehen dass in der heutigen Zeit Aufbau und Schreibstil eher konservativ erscheinen. Jedoch ist der Inhalt keineswegs auf die Aufgabe der Frau beschränkt. Ich als Mann habe dieses Buch gelesen da ich in meinen früheren Beziehungen immer durch an den selben Punkten gescheitert bin und es an der Zeit war, aus meinen Fehlern zu lernen. Anfangs eher skeptisch hat mir dieses Buch in der Tat für all die Punkte, die mich in der Vergangenheit wirklich gestört hatten, Erklärungen geliefert und Lösungen aufgezeigt. Dinge, die für mich früher ein sehr schlechtes Zeichen darstellten, erkenne ich heute als ganz natürlich an und dadurch haben sie auch keinen Einfluss mehr auf mich.
Zwangsläufig habe ich meine alten Beziehungen Revue passieren lassen und was damals einfach durch "es funktioniert einfach nicht" erklärt wurde, dass hätte ich mit dem heutigen Wissenstand gar nicht erst zum Problem lassen werden.
Für mich hat diese buch also einerseits dazu beigetragen, dass ich mich als Mann in einer Beziehung besser verstehe. Andererseits hat sich mein Verständnis für die bedürfnisse und Reaktionen meiner Partnerin um Welten verbessert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. September 1997
Just another biologically determinist argument for the status quo. Force yourself to read it if you must, but, be warned, it is painful
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Mai 1999
Don't even bother with this book. It should be an IDG book in yellow and black called "Marriage for Dummies". I sold mine at a yard sale. The author himself has been through 1 divorce, what does he know about keeping a marriage intact? It uses stupid examples and the book makes its point in the first chapter. It should have never went to print. For a real marriage pleaser, read "His needs, her needs" by Dr Willard Harley.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Gesponserte Links

  (Was ist das?)