Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote PR Launch Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Read for free AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. April 2017
Ich liebe meine Kaffeemaschine. Sieht nicht nur toll aus und macht meinen geliebten Nespresso auf Knopfdruck. Ich trinke nur Espresso, aber für
meine Gäste gibt es auf Wunsch auch tollen Milchschaum. Maschine ist schnell und einfach zu reinigen. Habe die nun schon fast 5 Jahre im Einsatz und sie macht ihre Arbeit wie am 1. Tag ohne Zicken
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2012
Die Gran Maestria löst unsere bis heute funktionierende Citiz&Milk (fire-engine red) ab. Über das Nespresso-System werde ich hier nichts mehr schreiben - das habe ich bereits meiner Rezension zur Citiz&Milk getan.

Hier erstmal kurz die wesentlichen Unterschiede (auf Details gehe ich weiter unten ein):
-die Füllmengen für Espresso und Lungo lassen sich nun "frei" einstellen
-der neue Aerochino ist spülmaschinenfest und kommt mit nur einem Quirl aus
-der Kapselauffangbehälter ist nun endlich mit der Tropfschale verbunden
-es gibt einen Tassenwärmer
-Abschaltautomatik
-verbesserte Geräuschentwicklung

Wie immer gibt es kleine Unterschiede zwischen Krups und DeLonghi - und auch bei der Gran Maestria gefiel uns neben der Farbe die Materialanmutung an den Details besser. So fühlen sich die Drehregler der Krups eher aus Metall an und klackern nicht so laut beim Drehen wie bei der DeLonghi. Die Drehregler der DeLonghi füllen sich nach Plastik an. Auch wirkt das Titangrau wertiger als das Silber der DeLonghi.

Im Gegensatz zu unserer Citiz&Milk ist der Kapselauffangbehälter nun mit der Tropfschale verbunden. Das ist eine super Sache - lief doch das Wasser des Kapselauffangbehälters bei der Citiz&Milk dank fehlender Verbindung schön brav unter die Maschine statt in die Tropfschale. Bei der Gran Maestria ist das nun sauber gelöst: egal ob Wasser aus dem Tassenwärmer, der Maschine selbst oder aus dem Kapselauffangbehälter - alles wird zentral gesammelt und nichts läuft mehr unter die Maschine. Sehr gut!

Der neue Aerochino ist nun spülmaschinenfest (ich spüle trotzdem weiterhin von Hand), was sicherlich für den ein oder anderen sehr praktisch ist. Außerdem kommt er nun mit nur einem Quirl aus, sodass dieser nicht mehr gewechselt werden muss. Über einen an der Gran Maestria angebrachten Drehregler lässt sich zwischen kaltem Schaum, warmen "soften" Schaum (für die, denen der aus dem alten Aerochino zu fest war), "harten" Schaum (wie immer, Schaum zum Löffeln :) ) oder einfach nur warmer Milch (mit feiner "Schaumkrone, super für Cappuccino oder auch Kakao). Die Schaummenge ist dabei völlig ausreichend für Latte Macchiato.

Die Füllmenge für Espresso und Lungo lässt sich nun stufenlos einstellen, aber in einem definierten Bereich. Bei Espresso sind die Stufen 1-5 mit Mengen zwischen 25 und 60ml, bei Lungo mit Mengen zwischen 70 und 150ml belegt. Diese Füllmengen lassen sich _nicht_ ändern. Ich finde das nicht schlimm: wenn ich auch 200ml Wasser durch die Kapsel pressen kann, wird der Kaffee dadurch aber in keinem Fall besser. 150ml als Höchstmenge finde ich selbst für einen Humpen mit Milch völlig ausreichend.

Neu ist hier ein Tassenwärmer. Hierzu muss eine Espressotasse auf eine definierte Fläche gedrückt werden. Dabei müssen 3 von 3 Druckschaltern gedrückt werden. Zum Aufwärmen der Tasse wird nun Wasser in die Tasse gespült. Durch die Größe der Fläche und der Notwendigkeit alle 3 Druckschalter drücken zu müssen, lassen sich damit nur Espressotassen vorwärmen. Aber mal ehrlich: was will ich auch mit einem vorgewärmten Humpen? Durch die wesentlich höhere Menge heißen Wassers und oder Milch bei Kaffee und Latte Macchiato/Cappuccino wird die Tasse/das Glas sowieso warm genug und das Getränk ist am Ende auch heiß genug. Man will den Kaffee ja gleich trinken und nicht erst nach 10 Minuten abkühlen. Bei Esporesso ist das anders. Wer gerade mal 25ml heißes Wasser in eine kalte Tasse presst, wärmt lieber vor. Ich habe auch bei der Citiz&Milk nur Espressotassen vorgewärmt - hier halt ohne besonderen Tassenwärmer, einfach drunter stellen und 1x Espresso drücken. Gespült war die Maschine danach auch und somit auch die erste Kaffeeausgabe richtig warm. Daher ist der Tassenwärmer eine nette Idee, ginge aber auch ohne.

Die Gran Maestria hat eine echte Abschaltautomatik. Sie lässt auf 9, 30, 60 Min oder 2 bzw. 8 Std einstellen. Wenn die eingestellte Zeit erreicht wird, wird mittels eines Relais der Schalter auf Aus gestellt. Die Abschaltautomatik ist also durchaus wörtlich zu verstehen. Nach der eingestellten Zeit, drückt die Maschine ihren Ein/Ausschalter also selbst - was logischerweise auch hörbar ist.

Abschließend sei noch erwähnt, dass die Gran Maestria wesentlich leiser als die Citz&Milk ist und wesentlich weniger vibriert. Wenn mit der Citiz morgens der erste Kaffee heraus gelassen wurde, war klar, dass auch die Nachbarn etwas davon haben. Das ist bei der Gran Maestria nun nicht mehr so.

Im übrigen haben wir keinerlei Probleme mit hängenden oder durchfallenden Kapseln (wir verwenden nun original Nespresso Ware!), nicht funktionierender Abschaltautomatik oder Vibrationen, dass man Tassen festhalten muss. Sollte das so sein, hat die Maschine offensichtlich einen Defekt (was im übrigen immer und bei jeder Firma passieren kann) und ein Fall für die Reparatur. Im Fall von Onlinekauf kann man das Produkt in der Regel innerhalb von 14 Tagen völlig unproblematisch umtauschen, ansonsten gibt es auch den Kundendienst des Herstellers (Garantie) oder die Gewährleistung durch den Händler. Und auch hier habe ich bisher nur gute Erfahrungen mit Nespresso gemacht (hatte persönlich noch keinen Defekt, aber umzugsbedingt verschollene Quirle für den Aerochino und habe prompt kostengünstig Ersatz erhalten).

Fazit: die bisher teuerste Nespresso-Maschine, die aber alles richtig macht und vieles besser als vorher!
22 Kommentare| 65 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. November 2013
Maschine aus Metall, nimmt in der Küche viel Platz weg, sieht aber auch schicker aus als auf den Bildern vielleicht rüberkommt. Die Funktion des Aeroccino ist in Ordnung, aber man sollte ihn nach jeder Benutzung waschen, sonst lässt der Schaum sich hängen. Das ist ein wenig umständlich.

Insgesamt erfordert die Zubereitung des Kaffees hier mehr Aufmerksamkeit als bei Lattissimas, die Qualität des Ergebnisses unterscheidet sich nur marginal (der Schaum ist bei der teuren Maschine schon ein wenig besser).

Pluspunkte:
Verarbeitung, Haptik, Optik
Schnelles Aufheizen, riesiger Wassertank

Minuspunkte:
Tasse muss nah am Auslauf stehen, sonst spritzt es, weil der Kaffee sehr unruhig ausläuft.
Etwas heikler Umgang mit den Kapseln, bei leichter Beschädigung fallen sie durch oder verklemmen sich und man hat erst mal ne Tasse Wasser.Da ist Markentreue gefordert, würde ich wetten...
Raumgreifendes Design, nix für 6-qm-Single-Küchen.

Unter dem Strich: Würde sie wieder kaufen.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. April 2012
Nachdem wir nun in 5 Monaten 4 Vollautomaten verschlissen hatten (kein Scherz) haben wir die Nase voll von Vollautomaten. Schwerenherzens sind wir dann zu Nespresso gekommen wohlwissend das die Kapseln nicht gerade günstig sind.

Die Maschine ist Äußerst hochwertig verarbeitet und wer viel Wert auf Design und Haptik legt wird nichts besseres in dem Segment bekommen. Der Milchschaum ist eine Wucht und der Reinigungsaufwand ist besser als bei jedem Vollautomaten.

Der unbestreitbare Vorteil bei Nespresso ist eine Vielzahl von Varianten von Kaffeesorten die man immer griffbereit hat was bei Vollautomaten nicht so einfach ist. Bisher waren alle Geschmacksrichtungen besser als bei den Vollautomaten.

3 Kritikpunkte hat die Maschine trotzdem was aber sicher für die meisten Lesern kein Problem dar stellt.
A) Nespresso bietet Bei der Anzahl von 16 Sorten keinen Biokaffee noch Fairtradekaffee an was ich bei so einem Unternehmen und Sortenvielfalt schon erwarten würde. Hier werden wir noch mit lerkapsell experimentieren.
B) Am Gerät ist ein Tassenwärmer angebracht der die Tassen mittels einer Dampfdüse erhitzt. Klappt immer nach dem zweiten mal sehr gut. Dabei werden 3 Druckschalter gleichzeitig betätigt. Leider liegen die Schalter so weit auseinander das nur kleine Espressotassen benutzt werden können. Der Kaffee und Milchschaum ist aber so heiß das man drauf verzichten könnte. Bei unserer Vielzahl an Vollautomaten hatten wir das Problem schon.
C) Der Kaffeeauslas tropft noch was nach. Da aber der Kaffe schön Heiß ist und parallel der Milchschaum gemacht wird spielt das nur eine untergeordnete Rolle.

FAZIT: Das Gerät arbeitet schnell und sauber und benötigt gegenüber Vollautomaten viel weniger Wartung. Der Kaffee Schmeckt genial und Cappoccino sieht aus wie gemalt. Wer dazu auf Qualität und Design steht wird mit dem Gerät nichts besseres bekommen. Wr haben die Maschine bei EXPERT für 499€ bekommen inkl. 50€ Gutschein bei Nespresso.
22 Kommentare| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2013
Hallo,

erst vor eine paar Wochen habe ich meinen ersten Nespresso genießen dürfen. Ein Verwandter hat sich die Citiz & Milk gekauft und mich eingeladen.

Vorneweg muss ich sagen das ich kein großer Kaffeetrinker bin. Mal ab und an einen Latte Macchiato oder Cappuccino mehr nicht.
Als ich die Maschine sah fand ich das Design schon sehr schön und nach einer kurzen Erklärung und Begutachtung, wählte ich meine Kapsel aus und freute mich auf einen Latte Macchiato.
Milch in Aeroccino, warten, ab ins Glas, Kapsel rein, drücken und fertig war ein genialer Latte Macchiato mit herrlich festen Milchschaum. Der mit Abstand beste den ich "Zuhause" je getrunken habe.

So nun aber zur eigentlichen Bewertung und meiner Entscheidung zur Gran Maestria.

Die Citiz & Milk macht ihre Sache gut aber folgendes störte mich bei der Maschine:

- kein heißer Milchschaum
- die Wassermenge lässt sich nur nach Gefühl einstellen (Je nach dem wie lange man den Knopf drückt)

Das hört sich jetzt banal und unwichtig an aber es ist einfach viel komfortabler mit der Gran Maestria zu arbeiten.
Alleine das man mit einfachen Drehknöpfen wählen kann wieviel ml Wasser man haben möchte, machte mir die Entscheidung ein ganzes Stück leichter.

Hier mal die Vorteile der Gran Maestria:

- Heißer Milchschaum, fest oder cremig
- Kalter Milchschaum
- Heiße Milch
- Drehknöpfe für die Wassermenge
- Tassenvorwärmer
- Metallgehäuse

Natürlich muss man sagen das über 400€ ein stolzer Preis ist. Dennoch bin ich mehr als zufrieden mit der Maschine und froh sie und keine andere gekauft zu haben.
Sie macht Nespresso genau wie die Citiz & Milk aber meiner Meinung nach dank der Einstellmöglichkeiten immer gleich und immer passgenau. Dazu brauch man nicht extra die Milch vorwärmen damit man heißen Milchschaum bekommt. Doppelt so teuer ja, aber um einiges schöner zu bedienen.
Ich finde wenn man sich für Nespresso entschieden hat sollte man auch zu einer Maschine greifen die einem mehr bietet.

Ich habe nicht nochmal alles wiederholt was meine Vorredner schon erwähnt haben sondern einfach das aufgezählt was micht dazu bewegt hat diese Maschine zu kaufen. Vielleicht konnte ich ja den ein oder anderen der noch gezweifelt hat ein bisschen überzeugen. :-)
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2013
Ich muss mich als Nespresso-Süchtigen puten :-)

Einmal den hervorragenden Espresso und Kaffee genossen, kommt man von dieser Marke nicht mehr weg.

Zur Maschine kann ich sagen, das diese sehr edel ist, massiv und gut verarbeitet - ein absoluter Blickfang in der Küche.

Sehr gut gelöst ist die Einstellmöglichkeit für die Milchaufschäumung in versch. Variationen, was ich allerdings nicht gut finde:

Trotz Mengeneinstellung für Kaffee und Espresso zu wenig Kaffee für gróße Tassen
Die Funktion für eine heiße Tasse funktioniert leider nur mit Espressotassen - hier wäre auch die Möglichkeit, normale Tassen anzuwärmen sehr sinnvoll

Ansonsten eine sehr tolle und edle Maschine.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Februar 2013
Great machine, but the Nespresso club info was all in Spanish. The handbook is multilingual however. First cup of coffee made, very hot, which I like, and the milk frother defiantly makes a wicked froth. Surprisingly, the frother is also suitable for the dishwasher, despite having an electrical connection on the base.

Edit : 25 Jan 2016:

After 3 years defective. Water pours out from the capsule holder. Nespresso we used the wrong settings! The customer support for repairs is unfriendly and unhelpful. We were told there is a standard repair fee of 95 Euros, but they couldn't organise a pickup, and we cant drop it off at the local Nespresso boutique. So we now have a machine that only pours water over the table.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Mai 2015
Auf den ersten Blick war ich sehr zufrieden. Allerdings ging die Maschine nach 10 Monaten kaputt, Sicherung oder etwas vergleichbares, jedenfalls war sie tot. Über den Service, dass Sie abgeholt und gebracht wurde, war ich sehr angenehm überrascht.
Kurz nachdem sie wieder hier war, stellten wir fest, dass sie bei Gebrauch stark leckte. Sie wurde wieder abgeholt, wieder gebracht mit dem Vermerk, sie sei getestet worden und einwandfrei in Ordnung. Wir benutzten sie. Sie leckte. Ich musste mich wieder von den freundlichen Nespresso Mitarbeitern fragen lassen, welche Kapseln ich benutze und wann ich womit entkalke. Ich bekam den 3. Wassertank. Sie wurde wieder abgeholt. Das ist jetzt gut über 2 Wochen her. Heute erfahre ich - auf Nachfrage - ein Ersatzteil sei nicht lieferbar und ich soll doch bitte in Woche nochmal nachfragen..... Fazit: Kaufen Sie eine billige Nespressomaschine, dann ärgern Sie sich nicht ganz so doll!
11 Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2015
Ich habe lange gezögert ob ich das Geld wirklich ausgeben will aber ich muss sagen ich habe es nicht bereut! Das edle Design war ja schon auf den Bildern nicht zu leugnen aber auch live hält die Maschine was sie verspricht. Hochwertiges Material und das Alu hat eine tolle Haptik. So auch der Milchaufschäumer aus Edelstahl. Und gerade für Espresso trinker ist der Tassenvorwärmer ein muss. Denn das Problem aller anderen Maschinen ist nach wie vor dass der Espresso in den Tassen schon nach einer minute lauwarm wird wenn man sie nicht manuell vorwärmt. Absolut weiterzuempfehlen!
review image
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2015
Wir haben seit vier Monaten die Gran Maestria im Einsatz, inzwischen unsere zweite Nespressomaschine.

Die anfängliche Begeisterung - insbesondere wegen des Designs - hat sich inzwischen leider ziemlich gelegt. Der Milchaufschäumer bereitet uns erhebliche Probleme. Er schaltet - Häufigkeit tendenziell stark zunehmend - oft schon nach wenigen Sekunden ab, ehe überhaupt irgendetwas wie Schaum erzeugt worden wäre. Nochmaliges Drücken des Aeroccinoschalters bringt dann meistens nicht viel, weil der Aeroccino umgehend wieder abschaltet.
Haben jetzt wie hier bei Amazon empfohlen, direkt Krups angeschrieben und hoffen, dass dass Problem gelöst wird. Sollte bei diesem Preis eigentlich selbstverständlich sein.
Generelle Einschätzung: Design super, Kaffee schmeckt sehr gut, aber halt auch nicht deutlich besser, als mit billigeren Nespressomaschinen. Verarbeitung ok, allerdings ist der Netzschalter eine ziemlich wackelige Angelegenheit.
Ohne das Milchschaumproblem würde ich 4 Sterne vergeben, so aber angesichts des Preises nur 3 Sterne.

Kaufempfehlung? Wenn das Design im Vordergrund steht, absolut ja. Wenn es "nur" um guten Nespressokaffee geht, würde ich eine günstigere Maschine empfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 7 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)