Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren PR Launch Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Read for free AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
40
4,2 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:6,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. März 2017
Sean Paul kannte ich bevor ich das Album gekauft habe nicht unbedingt. Ich habe mir ein paar Titel des Albums kurz angehört und es gekauft. Mir hat einfach die Stimme des Sängers sehr gut gefallen. Klar wurden manche Songs mit Atotune gemacht aber welcher Sänger oder welche Band macht das heutzutage denn nicht? Die besten Titel finde ich: Got 2 Luv U, She Doesn't Mind und Hold On.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2012
Herzlichen Glückwunsch Sean Paul, du bist endgültig im Mainstream-Pool angekommen. Ich hatte trotz der letzten Features und Veröffentlichungen noch die Hoffnung, dass sich ein Künstler wie er wenigstens halbwegs treu bleibt und sich dem Einheitsbrei entzieht, zu mal ich mit "Got 2 Luv U" noch recht gut leben konnte. Es ist beileibe nicht so, dass ich Musik schlecht finde, nur weil sie massenkompatibel ist. Für mich schließen sich Mainstream und Qualität auf keinen Fall aus. Allerdings musste ich beim Hören dieses Albums mehrmals überlegen, wessen Werk meine Ohren eigentlich gerade beschallen. Pitbull? Taio Cruz? Flo Rida? Snoop Dogg? Usher? Oder war es doch Sean Paul, der ehemalig großartige Dancehall-Künstler, der genau damit immer eine Lücke füllte, die der breiten Öffentlichkeit meist verwehrt blieb? Um es abzukürzen: Wenn nicht Sean Paul auf dem Cover gestanden hätte, hätte ich die Frage nicht beantworten können. Diese CD hört sich nämlich von Anfang bis Ende an wie mittlerweile jedes zweite Lied, welches in den Clubs gespielt wird. Einheitsbeats, Autotune und Gute-Laune-Lyrics sorgen bei mir nach 5 Minuten für eine Reizüberflutung des Ohres. Erfolgreich mag es sein, das bestätigen ja auch die aktuellen Chart-Positionen der Singles.

Für meinen Geschmack fehlt diesem Album aber jegliche Einzigartigkeit und Klasse - von Abwechselung ganz zu schweigen. Ich möchte niemande zu nahe treten, aber ich verbinde mit dieser Musik in erster Linie ein Zielgruppe unter 20 Jahren, die diese Musik bei ihren ersten Disco-Besuchen hört und dabei denkt, sie sei der Nabel der Welt. Fast schon verwunderlich, dass die Feature-Liste so dünn besetzt ist - ein paar Kollaborationen mit den oben genannten Protagonisten - allen voran natürlich David Guetta - hätten die Massentauglichkeit doch sicher noch gesteigert.

So bleibt also ein Werk, an das sich in 2 Jahren vermutlich niemand mehr erinnern wird. Schade, Sean Paul.
44 Kommentare| 43 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. September 2013
Eher mit Mainstream-Pop. Enzige Höhepunkte sind Got 2 Luv U (schöne Balladee), She Doesn't Mind (tolle Club-Hymne) und Hold On (kann man als Rap einstufen).

Dutty Rock war um Klassen besser. Und mit Dancehall kann man sehr wohl Geld verdienen, Get Busy war 3 Wochen an der Spitze der US-Charts. Aber jetzt ist wohl eher Electro-Pop angesagt. Nichts gegen Electro-Pop, aber Dancehall ist einfach besser!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2012
Irgendwie hatte ich es befürchtet: nun springt auch Sean Paul langsam auf den Black Eyed Peas-Disco-Music-sonstenwas-Zug auf (ich weiß nicht genau wie ich es benennen soll). Von seinen Reggae Wurzeln ist hier nicht mehr viel zu hören.
Das Album ist nicht schlecht, aber leider doch ziemlich enttäuschend, vor allem im Gegensatz zum großartigen Vorgänger "Imperial Blaze" der zu 98% ohne Schwächen war. Beim ersten Hören konnte ich absolut überhaupt nichts mit den Liedern anfangen, inzwischen kann ich mich immerhin mit einigen anfreunden. Der beste Song ist meiner Meinung nach "Dream Girl" und auch einer der besten Sean Paul Songs überhaupt. Danach kommen "Roll Wid Di Don" und "Wedding Crashers", aber ansonsten sieht es eher lau bis mittelmäßig aus.
Fazit: Es ist schön meine Sean Paul Sammlung wieder mit einigen guten Liedern erweitern zu können, spätestens nach dem 3. Durchhören kommt auch langsam die Zuneigung zurück. Was aber bleibt ist die Befürchtung, dass sich Sean Pauls Musik langsam in eine falsche Richtung entwickelt. Weg von Reggae, Dancehall und HipHop, hin zu Disco-Party-irgendwas. Wer auf sowas steht kann sicher zugreifen, wer aber schon seit "Stage One" Fan des Jamaikaners ist, könnte erstmal einen Dämpfer bekommen.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Februar 2012
Das Album bestätigt meine Vorahnung welche ich schon bei seinem letzten Album hatte. Er rutscht immer weiter in Chart-Musik Schiene, bzw. ist mit diesem Album vollständig dort gelandet. Klar, es gibt 2, 3 Songs die gut sind, alles in allem in meinen Augen aber eine Enttäuschung.
Bitte nochmal ein Album á la Dutty Rock.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. April 2012
Tomahawk Technique macht Spass,er erfindet sich nicht neu,aber das hatte ich auch nicht erwartet.Mir hat das Album Spass gemacht und macht es immernoch,schön zum chillen,schön auf ner Party zum feiern oder auch mit meiner Freundin im trauten Heim,je nach Laune,tanzen oder nur kuscheln.Ich hab es definitiv nicht bereut dieses Album gekauft zu haben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2012
Liebe Freunde der seichten Musikunterhaltung,

leider musste ich beim ersten Durchhören der LP erkennen, dass auch der gute Sean im Alter auf den Mainstream-Zug aufspringen musste. Meiner Meinung nach kann man in dem ein oder anderen Track nur noch anhand einiger Beatelemente erkennen, wo Sean seine Wurzeln hat....im Reggae/Dancehallgenre nämlich.

Schwach fand ich als Besitzer aller seiner vorherigen Alben(since day one!!!), dass es die Tracklist lediglich auf "ganze" 12 Tracks bringt. Anhand der Featuregäste konnte ich mir schon denken, wo in dieser Veröffentlichung die Reise hingehen könnte und leider hat sich meine Befürchtung mehr als bestätigt. Die üblichen Verdächtigen wie z.b. Pitbull geben als Featuregäste die Richtung vor und verleiten den guten Sean, so gut seine Stimme das auch zu retten versucht, sich dem mittlerweile weitverbreiteten "Einheits-Dance-Trance-Trash-Geklimper" hinzugeben, allerdings mit mäßiger Qualität.

Wie ich in vorangegangenen Rezensionen auch zum Thema "Pitbull" und div. anderen Black-Music-Artists schon mehrmals angemerkt habe, geht die Reise für mich deutlich in die falsche Richtung. Ich vermisse hier die scheppernden und gut tanzbaren Arrangements von Sean "The Dutty Professor" in Verbindung mit seiner einzigartigen Stimme....für mich ist dies (leider !!!) die mit Abstand schlechteste Veröffentlichung die er je dem Musikmarkt zugetragen hat.

Klar kann man sich den ein oder anderen Track geben, wären da nicht die mind. 40 anderen Lieder in den Charts, die in das Selbe Segment "abrutschen" würden.

Alles in allem kann und will ich diese Art von Musik nicht in Verbindung mit Sean Paul bringen müssen und hoffe, dass er sich wieder zu seinen "Roots" bekennt und seine nächste LP wieder das bringt was die Vorgänger in guter Manier abgeliefert haben.

!!! ROOTS REGGAE AND FUCKIN' AWESOME DANCEHALL-BANGER !!!

Zu meinen Vorrezensenten kann ich auch nur sagen.....Jungs ihr habt das (fast) alle gut erkannt.

;-)

Dutty Yo !!!
11 Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. August 2016
Aber mittlerweile doch etwas weit weg von dem was man von Sean Paul kannte.
Natürlich sind auch auf dieser CD tolle Lieder drauf zB "She doesn't Mind"... Sonst hätte ich die CD ja auch nicht bestellt.
Aber es gibt eben auch besseres
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Dezember 2016
Für Rocker und Tänzer super geeignet! Seans Akzent ist richtig cool! Mann versteht nicht viel, aber muss man auch nicht;) Jedenfalls sehr empfehlenswert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juni 2012
ich muss zugeben das Sean Paul noch nie meins war, jedoch möchte ich sagen, dass das hier absolut nicht an die vorherigen Sachen von ihm herankommt, bei den alten Sachen konnte ich verstehen warum man das mag, aber hier, bis auf die ersten beiden Singels bleibt nichts hängen, billige Beats, inspirationslos drüber gesungen/-rappt/-reaggeat.
Dazu ein schreckliches Cover, waren die auf Drogen oder einfach nur blind???!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,99 €
6,99 €
28,70 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken