Hier klicken Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Badaccessoires Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip WS HW16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
84
4,1 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. Januar 2013
Nach so einigen Laserdruckern im business-Einsatz, bei denen der Satz Toner fast das Gleiche
kostet wie der Drucker selbst oder er nach spätestens 2 Jahren irgendwelche blöde
mechanische Macken hat, endlich ein gutes Gerät (täglicher Einsatz im business-Bereich, also
min. 30 Seiten pro Tag).

Der letzte, ein CP1515n, störte durch ständige laute und lang andauernde Selbsttests und
Kalibrationen und gab den Geist auf, weil er einfach kein Papier mehr einziehen wollte.
Alle üblichen Tricks erfolglos. Die Sehnsucht nach dem alten LaserJet 4L kam öfter durch.

Dieser Drucker glänzt durch ein ordentlich großes Papierfach, eine offenkundig höherwertige
Verarbeitung und - durch ständige Verfügbarkeit! Keine dauernd auftauchenden Selbsttests usw

Das Druckbild ist ausgezeichnet, mit Farblaser-Papier excellent.
Eine preiswerte Speichererweiterung hat keinen so riesigen Effekt, denn ohne druckt er auch
akzeptabel schnell.

Sehr gut und vor allem zügig arbeitet die Duplex-Einheit, als Standard-beidseitig eingestellt
spart das ordentlich Papier und ist kaum langsamer als einseitiger Druck, denn die Einheit arbeitet
recht schnell (das kenne ich auch anders).

Die wireless-Funktion habe ich bisher nicht gebraucht - also kein Kommentar.

Aber Alles in Allem ist dieser Druck eine gute Wahl.
33 Kommentare| 54 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Ich habe mir kürzlich den HP LaserJet Pro 400 M451dw ePrint Farblaserdrucker gekauft und bin sehr zufrieden damit. Daneben habe ich noch einen A3-inkjet von HP und kann aus Erfahrung sagen, dass HP sehr gute Qualität liefert. Eine zeitlang hatte ich einen Samsung Farblaser-Drucker und muss sagen, zwischen HP und Samsung liegen Welten.
Der Preiskampf des letzten Jahrzehnts hat zu einem stetigen Verlust von Qualität und Nachhaltigkeit geführt. HP dagegen baute trotzdem weiter solide Drucker. Vermutlich hat der amerikanische Heimatmarkt die Marke HP vor den Billigimporten aus Fernort geschützt und das Überleben der Druckersparte gesichert.

PRO:

+ sehr robuste Bauform, merkt man auch am Gewicht von über 23kg
+ einwandfreies Druckbild, in s/w und Farbe
+ kein welliges Papier durch überheiße Fixierwalze wie bei z.B. Samsung
+ hohe Druckgeschwindigkeit von bis zu 20 S./Min
+ Druckertreiber ohne CD installieren - einfach vom Drucker selbst laden (via Ethernet-Netzanschluß)
+ sauberer Papiertransport, auch Kuverts durch Einzelblattzuführung
+ Duplexeinheit: einwandfreies Papierhandling, hohe Geschwindigkeit
o die Papierkassete (DIN A4) fasst 200 Blatt, leider kein Endanschlag beim Herausziehen (Vorsicht also beim Rausziehen)
+ Infos zum Drucker läßt sich via Browser abgreifen und konfigurieren

CONTRA

Ich war der Meinung, dass so ein Drucker auf dem Stand der Technik ist, was Qualität und Geschwindigkeit angeht. Fehlanzeige! Vor allem bei PDFs mit Grafik passiert es sehr häufig, dass der Drucker locker eine Minute nachdenkt, bevor er das Drucken anfängt. Doch es gibt eine Speichererweitereung für knapp 17€ von einem OEM-Hersteller. Nachdem ich den Speicher eingebaut hatte, ging das Drucken schon 1-2 Sekunden nach dem Start des Druckens los.
Der 256MB-Speicher-Riegel wird dankenswerterweise in der Amazonseite zu dem HP LaserJet Pro 400 M451dw ePrint Farblaserdrucker gleich mit angezeigt, auch wenn es kein HP-Produkt ist. Der Speicher funktioniert einwandfrei und scheint demnach 100% kompatibel. Der Preis ist in Ordnung, zumindest im Vergleich zum Original von HP.

Der HP LaserJet Pro 400 M451dw ePrint Farblaserdrucker ist ein bisschen fummelig, was den Speichereinbau angeht. Man braucht schon ein wenig Geschick, den Speicher in den seitlich angebrachten Slot reinzubringen. Ansonsten ist der Slot nur durch eine windige Halteplatte gesichert, die aber dafür nur mit den Fingern zu öffnen ist.

Die mitgelieferte Software sollte man getrost weglassen - sie hat keinen Mehrwert und müllt die Festplatte zu. Das Manual kriegt man allerdings nur, wenn man die SW installiert. Es über das Internet runterzuladen ist nicht ganz so einfach. Die Internetpresänz von HP lädt zum Verzweifeln ein!

FAZIT:

Was die Preise angeht, gibt es evtl. schon Unterschiede zwischen den verschiedenen Herstellern. Kauft man für den LaserJet Pro 400 alle 4 Tonerfarben auf einmal, sind schlappe 400€ fällig (4000 Seiten s/w). Das wird bei mir vermutlich 1-2 Jahre reichen. Nach den guten Erfahrungen mit HP-Druckern hoffe ich natürlich, dass die Hardware min. 5 Jahre hält.
44 Kommentare| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. November 2012
Dieses Gerät wurde für die Nutzung bei Sportveranstaltungen beschafft und hat dort seine erste Bewährungsprobe gut bestanden. Jedoch trat ein Treiberproblem zu Tage. PDF Dokumente im Broschürendruck zeigen einen falschen Bundsteg wenn mehr als eine Kopie gedruckt wird. Ein einzelner Ausdruck ist ebenso in Ordnung wie der Druck etwa des Originals aus MS-Word oder über die Zwischenstufe XPS.
Gefundene Abhilfe, Nutzung des generischen HP LaserJet PCL5 Treibers.
0Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Oktober 2013
Nachdem mein Abenteuer mit dem Drucker „Kyocera FS-C5250DN“ kein glückliches Ende nahm, entschied ich mich für die Alternative in Form des Druckers „HP LaserJet Pro 400 M451dw“. Der Drucker ist einfacher in Betrieb zu nehmen, hat ein sauberes Druckbild und die Treiber tun ihren Dienst. Nett finde ich, dass auf dem Display des Druckers standardmäßig der Tonerfüllstand angezeigt wird sowie ohne lange Menüabfolge die IP-Adresse des Druckers. Der Drucker summt leise (unaufdringlich) für einige Minuten nach dem Einschalten bzw. nach dem automatischen Kalibrieren (Lautstärke vergleichbar Festplatte/Notebook). In Ruhe im eingeschalteten Zustand brummt der Drucker nicht. Die Geräuschentwicklung beim Drucken ist ebenfalls nicht zu laut. Als HP-fremdes Zubehör wird die Speichererweiterung „Kingston KTH-LJ2015/256 PC2-4200 Arbeitspeicher 256 MB“ problemlos erkannt.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. August 2012
Aufgrund einer guten Bewertung von "druckerchannel" habe ich mir diesen Drucker aus der neuen Serie von HP gekauft. Es ist mein erster Farblaser, ich habe vorher nur mit Tintenstrahlern gedruckt. Hierbei nervte es mich zunehmend, dass ständig die Tintenpatronen gespült wurden und die wenig genutzten Farbpatronen meistens nur durch das Spülen leer wurden. Ich war etwas skeptisch, was günstige Farblaserdrucker angeht, weil ich gelegentlich auch Farbfotos ausdrucke. Ich bin von dem HP-Farblaser begeistert, auch was den Fotodruck betrifft. Die Farben sind brillant und natürlich, ohne Farbstich. Die Ausdrucke sind sehr klar. Der Drucker war ohne Probleme einzurichten, die Software wird nach Anschluss an den PC selbständig installiert. Ich habe den Kauf nicht bereut und kann den Drucker sehr empfehlen.
0Kommentar| 34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2013
Ich habe mir diesen Drucker bestellt, da der 1515n den Geist aufgegeben hat. Gesucht war ein Airprint-fähiger Duplex, Farblaser Drucker. Da bleiben dann nicht mehr so viele Geräte über. Dieses Gerät wurde in bewährter Qualität geliefert. Auspacken (ups, der wiegt was), einstecken und das Druckermenü weist einen auf noch verbleibende Sicherungen in den Tonerkartuschen hin. Auch diese entfernt und den Drucker danach für 1/4 Stunde dem kalibrieren überlassen. Danach am Mac den Drucker hinzugefügt und die erste Seite ausgedruckt. Passt alles! 15 sec Zeit für die Druckereinrichtung und fertig. Dann auf dem iPhone eine Seite im Safari aufgerufen und auf "An Drucker senden" getippt. Drucker erstmalig noch auswählen und die Seiten kommen aus dem Drucker heraus. Die Probleme mit WLAN Einrichtung, Treiberprobleme konnte ich unter Mac OSX 10.8.4 nicht nachvollziehen. Flutscht alles wie im Bilderbuch. Druckqualität ist nach erstem Augenschein gut bis sehr gut. Die Bilder der Webseiten kommen scharf und knackig. Ausdruck der ersten Seite s/w vom iPhone Mailclient dauert 15 sec.

Zu den Nachteilen: wie das bei Druckern üblich ist, wird auch dieses Modell mit "halbvollem" Tank geliefert. Der Seitenzähler für die Farbkartuschen gibt noch etwa 1200 Seiten an. Die Befüllung mit den Originalkartuschen gibt 2600 Seiten im Prospekt an.
Der Drucker ist im Vergleich zum cp 1515n durchaus ein kleines bisschen lauter. Im Ruhemodus ist vom Gerät aber nix mehr zu hören. sw Seiten kommen fix aus dem Gerät, Farbe braucht etwas Zeit für die Aufarbeitung. Nach etwa 5 Minuten schaltet das Gerät dann in den Ruhemodus und ist nicht mehr zu hören. Bis dahin läuft aber vernehmlich ein Lüfter mit.

Druckergebnisse und Tonerverbrauch lassen sich am ersten Tag nicht sinnvoll beschreiben. Ergänzung folgt dann hier zu gegebener Zeit.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2015
++ Druckqualität:
Texte und Vektorgrafiken werden absolut randscharf gedruckt. Mit bloßen Auge kann man auch auf kürzester Entfernung keine Unschärfen oder Treppchen erkennen. Selbst bei Fotos bin ich von der Druckqualität positiv überrascht. Natürlich kann der Laserdrucker hier nicht mit hochauflösenden Tintenstrahlern konkurrieren. Die Rasterung ist aber erst bei näherem Hinsehen zu erkennen, vergleichbar mit den farbigen Bildern in einer Tageszeitung. Die bedruckten Flächen haben einen dezenten und edel wirkenden Glanz.

- Schwächen bei Farbwiedergabe (Violett)
Ein violetter Farbverlauf wurde im Ausdruck dunkelblau wiedergegeben. Bei Fotos traten aber keine störenden Farbfehler auf, auch nicht im violetten Bereich.

++ Einfache Einrichtung über LAN
Ich habe den Drucker per LAN an meinen Router angeschlossen. Die Einrichtung der Treiber war auf verschiedenen Rechnern und unter verschieden Betriebsystemen (Windows 7 und 8, Linux Mint und Ubuntu) eine Frage von Minuten. Auch das Drucken via HP-Android-App funktioniert problemlos. Vorbildlich!

+ gute Verarbeitung in HP-Qualität
Mein alter schwarz-weiß Laser von HP habe ich noch mit Deutsche Mark bezahlt. Unter Linux verrichtet er immer noch klaglos seinen Dienst. Wegen dieser Langlebigkeit bin ich der Marke treu geblieben. Auch der neue Drucker wirkt gut verarbeitet und robust.

- Laut, groß, schwer und bisweilen ziemlich träge:
Der Drucker roch in den ersten Tagen etwas unangenehm nach heißem Plastik. Beim Drucken ist er so laut wie ein kleiner Staubsauger. Wer keine böse Überraschungen erleben will, sollte sich anhand der angegeben Abmessungen vor Augen führen, dass der Drucker dem Volumen nach soviel Platz einnimmt wie ein kleiner Umzugskarton oder 10 dicke Aktenordner und auch ähnlich schwer ist (besser zu zweit heben). Private Anwender, die nur gelegentlich Drucken sind mit einem kleineren Modell sicher besser beraten. Bei Seiten mit Fotos dauert es manchmal Minuten bis das eigentliche Drucken beginnt. Das nervt. Bei reinen Textseiten arbeitet der Drucker aber zügig. Evtl. kann eine Erweiterung des Speichers den Druck-Vorgang beschleunigen. Der Orignal-Speicher von HP ist aber so aberwitzig überteuert, dass man sich fragt ob im Preis das Komma versehentlich um ein oder gar zwei Stellen verrutsch ist.

Fazit:
Ehre ein guter Drucker für Unternehmen (die in optimaler Weise im Flur platzieren) oder private Anwender, die sehr viel Drucken. Stark vor allem beim Drucken von Texten und Vektorgrafiken. Allerdings zu behäbig bei der Übertagung von Seiten mit Fotos.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. März 2013
+ Schnell
+ Schöne, kräftige Farben
+ Gut für Texte und Graphiken
+ ePrint via Web
- schwerwiegende Treiberprobleme
- WLAN Einrichtung u.U. mühsam

Ich habe das Gerät jetzt einige Tage im Einsatz mit einem Windows-7 64-bit System. Das Anschliessen via USB war problemlos möglich. Dann habe ich versucht WLAN (mit Fritz.Box) aufzusetzen und es hat nicht geklappt. Manuelle Einrichtung des WLAN ist nicht möglich, es gibt nur WPS und wenn das nicht geht eine nichtssagenden Fehlermeldung "Connenction failed". Nach langem Üben ging es dann schliesslich doch noch.

Ein weiteres Problem sind die Treiber. HP offeriert auf ihrer Website 4 verschiedene Treiber, davon macht nur gerade der unversale PCL5 Treiber (bisher) keine Probleme. Die beiden fortgeschrittenen PCL6 Treiber sind fehlerhaft, der Postscript Treiber druckt zwar, jedoch können keinen Präferenzen eingestellt werden.

Nun zum Drucken selbst: Der Drucker ist schnell und die Farben leuchtend kräfig. Das ergibt sehr schöne Texte und Graphiken. Die technische Auflösung ist 600 dpi, Photos werden mit 150 Bildpunkten pro Zoll gedruckt, das ist i.O., aber wer einen Photodrucker will, braucht wohl schon 1200 dpi.

Zum Tonerverbrauch kann ich noch nichts sagen, da zuwenig Erfahrung.

Fazit: Wer mögliche Probleme beim Einrichten nicht scheut, findet schliesslich einen guten Drucker für Texte und Grafiken. Bei einer Weltmarke wie HP sind die Treiberprobleme allerdings nicht akzeptabel, weshalb ich den Drucker nicht wirklich empfehlen kann.
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2014
Zuerst das Firmware-Update von der mitgelieferten CD unter Windows (VirtualBox) über ein USB-Kabel installieren. Dann über das Display des Druckers die Sprache und die IP-Adresse eingestellen. Danach ist das Druckermenü über einen Webbrowser erreichbar. Einfach in die Adresszeile des Browsers die eingestellte IP-Adresse eingeben und schon wird das Druckermenü angezeigt. Hier sind alle Funktionen einstellbar. Nachdem hier die Wlan-Einstellungen eingetragen sind, kann der Drucker auch über Wlan erreicht werden.

Die Treiberdatei für Opensuse 13.10: HP Laserjet 400 MFP M425 Postscript (recommended)
Die Treiberdatei für Ubuntu 13.1: HP LJ 300-400 color M351-M451 Postscript (recommended)

Hewlett Packard war einer der ersten Drucker-Hersteller, die Linux unterstützen. Danke dafür.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2013
Grundsätzlich kann man nichts schlechtes über das Gerät sagen. Für den Preis sehr schnell und eine sehr gute Druckqualität, auch von Bildern.

Nervig ist lediglich der hohe Preis der kleinen Tonerkartuschen - somit sind die Unterhaltskosten deutlich teurer als bei seinem Vorgänger.

In der Erstauslierferung sind die Toner nur mit einer Startmenge befüllt, und müssen nach ein paar Monaten bereits zum ersten Mal gewechselt werden.
Erstaunlich ist, dass der im Gerät vorhandene Schwarz-Toner nicht als original HP-Toner erkannt wird ??!! Er scheint mir doch schon sehr HP zu sein, schließlich war er im Neugerät von HP verbaut. Auf jeden Fall macht das Gerät dann einen Kalibrierungslauf und haut nach dem Fehlerhinweis eine fast vollständig schwasrz bedruckte Din-A4 Seite raus.
Muss sowas sein? Das macht halt noch schneller den Toner leer...
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 20 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)