Sale Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
3

am 18. Juni 2015
Seit ich zu der Überzeugung gelangt bin, dass Originalmusik für Gitarre kompositorisch nicht an das höchste Niveau heranreicht, selbst Werke großer Gitarrekomponisten wie Barrios, Tarrega, Mertz, Villa-Lobos u. v. a. m. nicht, und mich gerade das Gitarrentypische daran oft langweilt, höre ich sie mittlerweile eher selten.

Kompositorisch kommt wohl Fernando Sor am nächsten an die wirklich größten Tonsetzer Bach, Haydn, Mozart, Beethoven, Schubert, Chopin, Brahms, Dvorak, Tschaikowsky usw. heran. Es mag an seiner Beherrschung des Kontrapunkts liegen.

Diese Scheibe brachte mich wieder zurück zur Konzertgitarre, denn sie löst mein Problem dadurch, dass sie Transkriptionen hochgeschätzter Klaviermusik bietet (kleiner Abstrich: der Gershwin), und dazu Rafael Aguirres Spiel unübertreffliche Technik (dieses Legato, insbesondere beim Ravel!) und Musikalität besitzt. Als es hier bei amazon.de noch Exemplare zu kaufen gab, habe ich auch eines an einen befreundeten Mit-Hobbygitarristen verschenkt - mit sehr positiver Rückmeldung.

Ich möchte diese Einspielungen, wenn auch derzeit anscheinend nur als MP3 verfügbar, Klassikliebhabern aufs Wärmste empfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. November 2011
Rafael Aguirre ist unter den Gitarristen der jüngsten Generation einer der allerbesten. Er bringt zum einen die stupende Technik mit um z.B. Klavierwerke, wie die Gershwin Preludes auf einer Gitarre zu spielen- zum anderen aber auch eine Musikalität, die solch gewagte Transkriptionen zum Genuss werden lassen. Nicht das so etwas nicht schon öfter versucht wurde- aber hier finde ich das Unternehmen romantische Klaviertranskriptionen auf der Gitarre zum ersten Mal gelungen, wenn man mal von spanischer Musik absieht.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. Januar 2013
Rafael Aguirre spielt virtuos, voller Dynamik mit kulitviertem Klang und starkem Ausdruckswillen ein in sich stimmiges Programm, das mit Transkriptionen vom Barock bis an den Anfang des 20. Jahrhunderts chronologisch führt, dabei dem Geschmack des Konzertpublikums sicher sehr entgegen kommt, ohne sich diesem anzubiedern. Sehr gelungene CD eines großartigen jungen Gitarristen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken