Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug b2s Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
251
4,3 von 5 Sternen
Format: Blu-ray|Ändern
Preis:16,99 €+ 5,00 € Versandkosten
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. November 2006
...nicht das was sie verspricht!

Die Limitierung liegt auf 44.444 Stück auf 3 Länder verteilt (Deutschland, Schweiz und Österreicht) und erschien in der Schweiz früher und kostet dort nur 20 Euro!

Als beispiel wie Limitiert 44.444 Stück sind kann ich nur sagen das die "Versus" Tinbox auf 3.000 Stück limitiert ist und trotzdem noch auf fast jeder Filmbörse zu bekommen ist

Außerdem sind von den 17 Minuten neuer Film ganze 13 Minuten nur neuer Abspann! In meinen Augen ist das nicht Fair dem Kunden gegenüber.

Auch war mal die Rede von einer Fetisch Lack/Leder Box was allerdings nicht stimmte, es handelt sich hierbei nur um eine Pappbox mit aufdruck!

Als einzigstes Trostpflaster bekommt man für 35 Euro eine DVD Specialedition (die nächstes Jahr ohne Box veröffentlicht wird) + Comic in einer Pappbox die es in 3 Ländern "nur" 44.444 mal gibt.
0Kommentar| 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. August 2013
Auch Film Noir, Bruce Willis als alter aber guter Cop, eigentlich schon fast pensioniert, und immer noch am Welt-retten. Mehrere Geschichtsstränge werden letztlich vereint, geschickt inszeniert und verwoben. Tolle Spannung, Action, markige Sprüche, äußerst unterhaltsam.

"Ein alter Mann stirbt, ein junges Mädchen lebt. Ein fairer Tausch."
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Oktober 2015
STORY:
Willkommen in Basin City – eine Stadt der Außenseiter und ganz Harten. Wer hier was erreichen will, muss einiges opfern – unter Umständen nicht nur seine eigene Gesundheit, sondern auch sein Leben. Der Film erzählt in Episoden wie ein kurz vor dem Ruhestand stehender Cop noch ein kleines Mädchen vor einem perversen retten will, ein Schlägertyp einen Amoklauf beginnt, um den Tod seiner Freundin zu rächen und Dwight, der den ExLover seiner Freundin vom Hals schaffen muss…

MEINUNG:
Ein Film, den man entweder mag – oder nicht. So wie in der Comic-Vorlage von Frank Miller alles in schwarzweiß gehalten ist – so ist das hier auch in der Verfilmung und wohl am Ende bei der Meinung.
Es gibt nichts mittendrin. Aber es gibt jede Menge Gemetzel, zynische Sprüche und nett anzusehende Körper. Auch wohl ein Film, der am Ende eher Männern gefallen dürfte. Was den Einen oder Anderen stören wird – aber eigentlich erst den Charme und die klasse Bilder im Streifen ausmacht: Das komplette schwarz.weiße Bild mit gelegentlichen Farbeinspielungen. Aber die Härte des Films, die interessanten Twists und krassen Situationen, sowie die Riege jeder Menge Stars, die ihre Rollen auch hervorragend spielen, machen diesen Streifen definitiv sehenswert.

BILD/ TON:
Bild ist auf der BluRay ist perfekt. Auch in den vielen schwarzen Tönen keine besonderen Fehler!
Tonspur gibt es in deutsch, und englisch als DTS-HD MA 5.1 mit tollem und gut abgemixten Klang!

EXTRAS:
Auch einiges zu entdecken. Neben Audiokommentaren jede Menge Featurettes rund um SinCity!

FAZIT:
Daumen hoch für ein außergewöhnliches StückFilm – in jeder Hinsicht. Ob die Machart oder die Geschichte – das hier ist kaum vergleichbar. Wer sich darauf einlässt, dem sollte klar sein, dass er/sie sich auf was recht hartes und makabres einlässt. Die BluRay macht auf jeden Fall Sin(n), Kaufempfehlung von meiner Seite? JAWOLL!!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. April 2015
Ich habe mir den Film Vorurteilfrei bis zum Ende angesehen, begeistert bin ich dennoch nicht.
Sicher, der Film hat seinen ganz bestimmten Stil, dafür auch die zwei Sterne.
Aber weder die Story, der Hintergrund, die Darstellung, noch sonst irgend etwas ist wirklich gut.
Es ist egal in welcher Welt er spielt, es sind stets die Entscheidungen wichtig die man trifft.
Es zeigt wieder mal wie tief die Kreatur Mensch sein kann, so etwas ausdenken, erstellen, spielen, verkaufen und für gut befinden.
Einige Sprüche sind da noch das Beste von allem.
Fazit:Sinnlos
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. November 2006
Seit der Ankündigung des Recut hatte ich mich auf die 136 min statt 119 min Kinofassung gefreut. 18 Minuten mehr Film PRIMA!!! so dachte ich. Leider entpuppte sich der Recut jedoch als eine Folge von 4 Einzelepisoden mit jeweil einem extra Abspann v. ca. 4 Minuten. Die eigentliche Erweiterung des Filmes besteht aus 6:55 Minuten. Ich empfinde den recut daher als einen frechen Betrug, zumal man die Episoden nicht am Stück sehen kann, sondern immer wieder ins Haupmenü muss. 3 Sterne deshalb, weil der Originalkinofilm und das Comic Stadt ohne Gnade, welches alleine 20,-€ kostet, dabei sind. Der Kino-Film - das muß jedoch erwähnt werden - ist ein absolut genialer Meilenstein des Action Noir Genres. Wer den Kinofilm nicht hat, sollte sich eher den Recut zulegen.
0Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Januar 2015
Ich weiß nicht, was mich mehr in Ekstase versetzt. Ist es dieser gekonnt kunstvolle Stil, der perfekt in eine Comic Verfilmung passt oder ist es eine zum tot umfallen verführerische Jessica Alba? Vielleicht ist es auch dieser duster poetische Erzählerstil ala Max Payne. Damit meine ich jetzt nicht den Film Max Payne, sondern seine Vorlage, das PC Spiel. Denn so hätte der Film stilistisch eigentlich sein müssen. Vielleicht ist es aber auch diese rohe Art der Racheakte, die wiederum die Comic Vorlage unterstreicht. Kann es nicht auch sein, dass es die absolut tadellose Leistung aller Darsteller ist? Ich glaube, dass es schon ewig lange her ist, dass ich bei einem Film endlos so weiter aufzählen könnte.

Ziemlich großes Kino. Kann ich nicht anders sagen.........................

Von dem Film gibt es mittlerweile einen "Recut". Wieder einer dieser Fälle, wo man versucht, nach Jahren mit alternativen Fassungen aufzuwarten um noch mal extra Kohle zu scheffeln. Offengestanden hab ich den zwar noch nicht gesehen, aber anderen zufolge soll dort der Erzählerstil weitestgehend wegfallen, dafür sollen aber weitere Szenen eingefügt worden sein, die das Handeln der Charaktere noch besser erklären sollen. Ich weiß nicht, ob man sich den ansehen sollte. Irgendwie kann ich mir nur vorstellen, dass man einen solchen Film dadurch nur kaputt machen kann
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Oktober 2010
Der Film ist ein Kracher! Er strotzt nur so vor großen Namen und zeigen diese Namen auch noch, warum sie so groß sind! Und nicht nur das... gibt es normaler Weise eine Hauptfigur, gegen die alle anderen, großen Namen nicht anstinken können, spielen hier alle derart gut auf, dass alle Figuren in dem Film sich harmonisch in das Gesamtkonzept des Comics einfügen. Natürlich dürfte daran auch das Regisseur-Trio, bestehend aus Robert Rodrigues, Frank Miller himself und Quentin Tarantino wohl einigen Einfluss darauf gehabt haben. Der Schnitt gehört zum Besten in meiner gut 1300 Filme umfassenden Sammlung. Ich weiß nicht, ob Sin City die beste Comic Adaption ist, doch vermute ich, dass sie sich ganz oben einreihen darf. Sin City ist eindeutig ein ganz anderes Kaliber, als Superhelden Comics a la Spider Man, Hulk, X-Men, Fantastic Four und was sonst alles so aufdie Leinwand gebracht wurde und dieser Unterschied wird gnadenlos umgesetzt. 5/5 Sternen für den Film.

Kommen wir zur Umsetzung auf BluRay. Ich habe mir die 2 Disc Version mit Kinofassung und Re-cut als UK-Import besorgt. Die Ladezeiten sind sowohl am PC über PowerDVD, als auch auf meiner Playstation 3 (bei mir hauptsächlich als BluRay Player benutzt) moderat. Doch fast alles auf diesen Scheiben ist perfekt umgesetzt! Diese BluRay zeigt eindruckvoll, dass man mit geschätzt 20Mbit/s Videomaterial und ca. 4Mbit/s (englisch DTS 5.1 HD) bzw 1,5Mbit/s (deutsch DTS 5.1) Referenzmaterial abliefern kann. Das Schwarz auf dieser BluRay ist tief... so tief, wie es nur sein kann! Das Rauschen ist so gering, dass es nur aus nächster Nähe und nur selten überhaupt bemerkbar ist. Die Kanten- und Detailschärfe ist brilliant und das Bild absolut stabil! Ebenso der Sound ist grandios umgesetzt. Die SFX sind feinauflösend und doch brachial genug, um das Heimkino zum Beben zu bringen.

Bonusmaterial im klassischem Sinne finden sich nur auf der Zweiten Disc. Bei der ersten BluRay mit der Kinofassung finden sich nur zwei Audiokommentare der Regisseure und eine Tonspur mit Publikumsreaktionen der Aufführung in Austin, Texas. Letzteres ist recht interessant anzuhören, wirkt auf den deutschen Kinogänger recht eigenwillig. Würde ein deutscher Kinogänger sich im Kino so aufführen, würde man ihn wohl für bescheuert halten. ^^° Auf der Zweiten Disc findet sich der sogenannte Re-cut, der jedoch nichts Anderes ist, als eine Aufteilung der Einzelnen Geschichten im Film in chronologische Reihenfolge. Dann gibt es noch einen interaktiven Comic, der sich nur auf der BluRay findet. Der ist ganz nett und unterhaltsam. Die Steuerung ist jedoch ziemlicher Mist. Unter den Textras finden sich weiter jede Menge Making-offs, die allesamt jedoch sehr kurz gehalten sind. (Zwischen 6 und 11 Minuten pro Clip) Dazu kommen einige Trailer und Teaser. Nur der Recut und der Comic sind in HD, was ziemlich schade ist, denn zumindest für Trailer und Teaser in HD wäre der Platz sicher noch ausreichend gewesen.

Trotz allem ist die Ausstattung super, der Film genial und die technische Qualität eine Augen- und Ohrenweide! Der Umsetzung gebe ich wegen nur kleiner Fehler 4,5 von 5 Sternen. Ich neige in solchen Fällen eher zum Aufrunden und gebe dieser BluRay ohne schlechtes Gewissen 5 Sterne.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. November 2006
Von einem Extended Cut ist auf der deutschen Box zumindest nicht die Rede. Es heißt hier 'RECUT' - und das ist auch wörtlich so gemeint. Zu den Lauflängen der beiden Versionen:
Nimmt man aus der Kinofassung den Vorspann und den Abspann heraus, erhält man ca. 111 min Lauflänge. Wie schon ganz richtig bemerkt, enthält jede der einzelnen Episoden seinen eigenen Abspann (der Vorspann besteht nur aus zehn Sekunden). Die addierten Netto-Längen, also Vor- und Abspann herausgerechnet, ergeben ca. 118 min. Man erhält also ganze 6:47 min mehr Sin City. Für den Film ist das nicht viel - zugegeben.
Hier noch mal die einzelnen Längen der Episoden:
1. Der Kunde hat immer recht (The Costumer is always right) - 8:04 min (3:52 min netto).
2. Stadt ohne Gnade (The Hard GoodBye) - 39:19 min (34:45 min netto)
3. Dieser feige Bastard (That yellow Bastard) - 45:32 min (40:40 min netto)
4. Das große Sterben (The Big Fat Kill) - 43:07 (38:38 min netto)

Dafür gibt es so viele fantastische Specials, die dem Kunden auf dem ersten Release vorenthalten wurden. Viele davon sind hier ja schon aufgeführt. Immer zu empfehlen sind die Robert Rodriguez School-Specials, hier 15 min-Film-School (geht nur 11 min) und ein weitere 10-min-Koch-Schule (nur 6 min). Die auf 'Once upon a Time in Mexico' angekündigte Fxxx-School ist leider immer noch nicht enthalten (immer diese leeren Versprechungen).
Für die Kino-Fassung (DVD 1) gibt es nun noch einen Live-Audience-Track, mitgeschnitten bei der Premiere des Films in Austin, Texas; muss man den Film allerdings im Original ansehen, wenn man in den Genuss des Spaßes kommen will. Und es ist spaßig!
Dafür sind beide Fassungen nur noch in Deutsch und Englisch, da diese Ausgabe nur für den deutschsprachigen Raum limitiert ist (44.444 Stück - Zertifikat liegt bei). Viele Dokus befinden sich auf Disc 1. Die Einzel-Episoden, Green-Screen- & Rodriguez-Specials auf Disc 2, mit einer Einleitung von Robert Rodriguez.

Außerdem ist der erste Comic mit bei ('Stadt ohne Gnade' - Limitiert in einer kleineren Ausgabe, aber komplett und in deutsch - kein Auszug, wie bei 'V wie Vendetta').

Diese Extreme XXL-Edition ist wirklich was für Sammler und Liebhaber. Und für den Preis bekommt man auch sehr viel geboten. - Wer noch nicht hat: KAUFEN!!!!!
0Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2007
Sin City gehört sicher zu den gewagtesten Filmexperiementen der letzten Jahre. Ein Comic zu verfilmen und dessen Art auch im Film zu behalten ist schon eine sehr schwierige Mission, die aber voll und ganz gelungen ist.

"Sin City" ist brutal, schwarz und unheimlich spannend. Dazu kommt dann noch die super styleŽische Optik und die Top Besetzung der Rollen, die wie z.B. bei Bruce willis einfach nur perfekt passt.

Die Recut Fassung ist ebenfalls gelungen. Auf Disc 1 befindet sich neben zahlreichen und interresanten Extras die reguläre Kino-Schnittfassung von knapp 2 Stunden.

Auf der zweiten Disc befindet sich dann die neue, verlängerte Version. Die wurde aber in kleinen Kurzgeschichten getrennt. Der Sinn daran, ist, dass man den Film in einer Art Comic anschaut. Im Prinzip wurde die Kinofassung in 4 Teilen auseinander gehalten, so dass man die einzelnen StoryŽs der Personen getrennt anschauen kann. Diese Idee finde ich sehr gut. Viele denken sicher, wenn sie das Wort Recut hören, dass es sich um eine längere Filmversion, im dem Fall von ca. 2 1/2 Stunden, handelt. So ist es eben nicht.
0Kommentar| 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 15. August 2014
"Care for a smoke?" Mit diesem Satz des Profikillers beginnt und endet alles. Es ist der Start einer der besten Einstiegssequenzen, die je gedreht wurden...und auch der Anfang vom Ende des Films. Dabei basiert die Figur des Killers auf einer von vier Geschichten aus den "Sin City"-Comics von Frank Miller, die die Handlung des Streifens bilden.

Die vier Stories sind sehr locker miteinander verwoben, eigentlich besteht aber keine inhaltliche Verknüpfung, außer, dass sich alles in der von Korruption und Gewalt beherrschten Stadt Basin City abspielt, die verkürzt Sin City genannt wird. Dieser Umstand lässt den Film etwas zusammenhanglos erscheinen, dem Zuschauer wird bald klar, dass es sich eigentlich um eine Abfolge von Kurzfilmen handelt. Und auch den Geschichten selbst fehlt es an Tiefgang, ganz im Stil von Millers Vorlagen sind sie hart, schnell, brutal und oberflächlich. Eben Comics, nur transportiert auf das Medium Film. Seine Faszination und Klasse zieht "Sin City" daher keineswegs aus der Story, sondern einzig aus der Machart, mit der das Tempo und die Atmosphäre der Comics hier filmisch eingefangen und umgesetzt wurden.

Charakteristisch für den eigentlich schwarz-weißen Film sind die farbigen Elemente, die sich aus dem Bild herausheben und es dabei gleichzeitig surreal erscheinen lassen. Desweiteren wurden viele Szenen mit der Greenscreen-Technik gedreht, also vor einem grünen Hintergrund, der in der späteren Montage durch andere Hintergründe ersetzt wird, etwa für Kämpfe oder Verfolgungsjagden. Der üppige Einsatz der Technik wird kombiniert mit überbetonten filmischen Mitteln, beispielsweise extremen Perspektiven, Zeitraffer und übersteuerten Lichteffekten.

Unterm Strich kann man diesem surrealen, bizarren und düsteren Werk die beeindruckende Bildgewalt nicht absprechen. Dieser Streifen hat eine unvergleichliche optische Brillanz und ist eine hervorragende Adaption von Millers (allerdings wenig tiefschürfenden) Büchern. Erwähnenswert ist auch unbedingt die hochrangige Besetzung, bei der man eigentlich kaum Namen herausheben mag. Allerdings besonders beeindruckend agieren hier der unglaubliche Mickey Rourke, Clive Owen und auch die viel zu früh verstorbene Brittany Murphy.

Ein Wort noch zur DVD: die Ausstattung ist mit 4 verschiedenen Sprachen in Dolby 5.1, 6 verschiedenen Untertiteln und einem knapp zehnminütigen Making-Of eher mittelmäßig. Zur Ehrenrettung ist zu bemerken, dass das Making-Of recht sehenswert ist, da es interessante Einblicke in die technischen Finessen des Films bietet und mit zahlreichen Interviewschnipseln gewürzt ist, u.a. auch mit "Gastregisseur" Quentin Tarantino. Hier wäre aber viel mehr möglich und denkbar gewesen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

29,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken