Herbst/Winter-Fashion Hier klicken Duplo studentsignup Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More naehmaschinen Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16

Kundenrezensionen

3,7 von 5 Sternen
25
3,7 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 9. Oktober 2011
Mehr als nur einer skurrilen Wissensperle bin ich in "Schreckliches Wissen" begegnet. Insgesamt finde ich - wenn ich mir dieses Bild erlauben darf -, dass sogar ein ganzes Schmuckkästchen mit Wissensgold gefüllt wurde. Ihr seht also gleich: Von diesem Buch bin ich zugegebenermaßen Fan.

Aber im Ernst: Diese Zusammenstellung wissenswerter Fakten aus allen denkbaren Lebensbereichen finde ich sehr gelungen. Der Untertitel des Buchs lautet ja "665 Fakten, die Sie lieber nicht gewusst hätten". Manchmal ist das Wissen, das hier auf Papier gebracht wurde, tatsächlich schrecklich. Und wirklich will man manches hiervon am liebsten nicht wissen - und doch war ich oft angenehm schockiert von solchen Fakten, und häufig war ich überrascht. Unter der Rubrik "Eklig im Alltag" finden sich Tatsachen wie die, dass sich auf einem Spülschwamm in deutschen Haushalten durchschnittlich 7 Milliarden Keime befinden - sicher ein Grund, öfters mal zu wechseln. Oder ich las mit angewidertem Erstaunen, dass eine von fünf Bürotassen mit Fäkalbakterien "besudelt" ist, weil sie oft nicht heiß genug abgewaschen wurden. Gut, dass es außerdem Männer gibt, die nicht täglich duschen und ihre Unterhose wechseln: geschenkt - Aber scheinbar gibt es mehr davon, als wir denken. Ideen wie viele? Lösung auf S. 85 und 86.
Dazu trifft man unter "Tierisch gefährlich" auf die verschiedensten 'Gifttiere' sowie unter "Das Gift in unserem Garten" auf gefährliche Pflanzen. Besonders "Lebensmittel zum Abgewöhnen" war für mich ein Schauderkapitel. Dass die Isländer einen getöteten Eishai monatelang im Flussbett vergraben, um ihn halb verfaulen zu lassen und damit sein Fleisch überhaupt erst genießbar zu machen, ist schon widerlich ... und irgendwie würde ich gerne mal probieren ...
Ein Thema, das mich erschüttert und ärgerlich gemacht hat (gerade weil ich es hier so geballt las), findet sich in Kapitel "Das Schicksal des Dodos". Ich weiß natürlich wie jeder, dass zu viele Tiere (jedes ist ja zu viel) durch Menschen schon ausgerottet wurden und wie sehr wir jeden Tag unsere Artenvielfalt verkleinern. Trotzdem fand ich es unangenehm, hier ein paar Beispiele zu lesen und mich damit zu konfrontieren. Dass ein ähnliches Schicksal einigen Naturvölkern blüht (und schon einigen die Existenz gekostet hat), wie man unter "Bedrohte Völker" ab S. 119 lesen kann, macht alles wahrlich nicht angenehmer. Gut, dass ich unter den abwechslungsreichen 36 Rubriken (Gesundheitsthemen, Mann und Frau, Alltag, Essen, Medizin, Klima ... siehe einfach auch das Inhaltsverzeichnis unter "Blick ins Buch" bei Amazon) genügend Dinge gefunden habe, die oft wieder weniger brisant und noch öfter belustigend sind.

Es macht keinen Sinn, die interessantesten Fakten, die sich in "Schreckliches Wissen" finden, der Reihe nach aufzuzählen. Zu viel davon wäre aufzählenswert. Für mich ist das hier insgesamt eine interessante Fundgrube, aus der ich manches Gesprächsthema für ein Treffen mit Freunden und auf Partys und einfach Interessantes für mich selbst herausfischen konnte. Die gesammelten Informationen sind nicht einfach nur in einem Satz hingeklatscht. Darüber hinaus gibt es immer noch ein paar Zusatzkommentare oder weitere Infos. So habe ich gestaunt und etwas Neues erfahren.

Fazit: meinerseits viel Text für ein kleines Buch. Weil: ein Kauf, der sich lohnt. Dieses Buch wartet mit vielen ganz kurz auf den Punkt gebrachten wissenswerten Fakten auf. Es eignet sich für das schnelle Lesen zwischendurch, am Bahnsteig, für kleine Atempausen im Arbeitsalltag, für den Urlaubsstrand. Oder man schlägt es auf, wenn man für ein paar ruhige Minuten nach Arbeit und Familientrubel auf der Sonntagabendcouch entspannen möchte. So unterhaltsam kann also mal lustiges, mal nachdenkenswertes Wissen sein.
0Kommentar| 48 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Dezember 2011
Leider wirken die Einleitung, der (Unter-)Titel sowie der Klappentext des Buches - also die gesamte Werbung - vollkommen übertrieben, denn so schrecklich oder abstoßend sind die meisten in dem Buch zu findenden Fakten keineswegs. Aber sie sind dennoch sehr interessant.

Leider muss ich sagen, dass einige (wenige) der aufgeführten Fakten einfach nicht der Wahrheit entsprechen. So zum Beispiel die Aussage, dass Frauen keine Bluterkrankheit kriegen können, weil sie mehr Gene besitzen als Männer. Dies ist schlichtweg falsch - die Bluterkrankheit ist nur bei Männern deutlich häufiger als bei Frauen, aber Frauen können sie ebenfalls bekommen. Die Autorin stellt somit Fakten in den Raum, die nur mit Einschränkung stimmen. Hier hätte ich mir gewünscht, dass die Autorin näher ins Detail geht und eben diese Einschränkungen ebenfalls erwähnt und nicht einfach pauschalisiert.

Der Großteil der aufgeführten Fakten sind aber glaubwürdig und wirklich interessant, wenngleich die Autorin hin und wieder meint, einen Fakt bewerten/kommentieren zu müssen.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Oktober 2011
Ich habe mir die halbe Nacht das Schreckliche Wissen angeeignet und die andere halbe Nacht schlecht geträumt. :-)

Trotzdem fällt mein Fazit alles andere als negativ aus. Ich liebe es, mir Wissen anzueignen, auch wenn es schrecklich ist, aber mein Blick auf den Alltag hat sich geändert und ich denke, ich kann meine Lebensqualität mit den hinzugewonnenen Infos verbessern.
11 Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Mai 2015
Nachdem es zu allen möglichen Themen "unnützes Wissen" gibt, wird ein Mix daraus einfach mal als "schreckliches Wissen" verkauft; das meiste hat man bereits woanders gelesen, gehört zur Allgemeinbildung oder wird in diversen Quizformaten als Einstiegsfrage genutzt ("Wussten Sie schon, dass auf einem Spüllumpen mehr Keime sind als auf einer WC-Brille?"), das wirklich "Schreckliche" am Buch ist einerseits die oft sehr schlechte Recherche und die Masse an Rechtschreibfehlern ("Methrophobie" statt "Metrophobie", ewig oft "das" und "dass" verwechselt ebenso wie "sie" und "Sie" ... z. B. "Bittere Mandeln sind giftig, denn Sie enthalten Amygdalin"), die dann zumindest bei mir den Spaß am Lesen trüben. Ansonsten reihen sich oft Plattitüden an Plattitüden oder Banalitäten an Banalitäten, oder es werden Behauptungen in den Raum gestellt, bei denen man gerne Belege hätte (dass z. B. Männer 5,68 Liter Blut haben, Frauen nur 3,31 Liter, was in dieser Form sicherlich nicht haltbar ist) oder die einfach schlichtweg falsch sind (Frauen haben 500 Gene mehr als Männer, deshalb können sie nicht farbenblind werden oder die Bluterkrankheit bekommen - aha. Bluter sind zwar vorwiegend Männer, aber eben nicht ausschließlich, und Farbenblindheit betrifft auch beide Geschlechter). Wenn einem alle paar Seiten so etwas auffällt und sich durch einfache Recherche der angegebene Fakt widerlegen lässt, ist man bei den restlichen Aussagen auch versucht, alles in Frage zu stellen, insofern war das Buch vielleicht gut gemeint, aber sicher nicht gut gemacht. Schade, dass viele Leute wohl unkritisch alles glauben, was man ihnen präsentiert, anders kann ich mir die Fünf-Sterne-Rezensionen kaum erklären.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juli 2012
Ich habe das Buch fast in eins durchgelesen. An manchen Stellen mustte ich mich dann doch schütteln weil ich mich geekelt habe. Manches möchte man einfach nicht wissen und manches weiss man, ignoriert es im Alltag aber leider. Ich finde das Buch sehr empfehlenswert, schon allein, weil einem doch manches beim lesen erst wieder bewusst wird.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2013
Trotz der ungewöhnlichen Zusammenstellung unterschiedlichster Fakten und gerade weil die Fälle nicht auf eine einzige Fachrichtung eingegrenzt sind ganz informativ, auch wenn man natürlich auch ohne dieses Wissen überlebt. Für empfindliche Menschen manchmal grenzwertig.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2014
Ich habe mir das Buch gekauft, weil ich interessante und neue Erkenntnisse erwartet habe. Aber leider gab es nicht viel neues in diesem Buch. Das meiste hat man schon einmal irgendwo gesehen oder gelesen. Manche Kaptiel sind sehr interessant, manche langweilig. Alles in allem eine nette Unterhaltung für Zwischendurch.

P.S.: Was ich vermisst habe ist eine Quellenangabe. Es werden viele Behauptungen aufgestellt, aber auf welche Quellen beziehen sich diese?
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2012
Dieses Buch ist ganz klar eines meiner Lieblingsbücher geworden. Super aufgeteilt, alles in Kapitel gegliedert die auch schlüssig sind, so ist alles schnell zu finden.
Zudem die meisten sachen die dort drin stehen sind wirklich schrecklich und jeden Tag anzutreffen.
Der einzige Minuspunkt ab und zu widersprechen sich manche Fakten was das Buch etwas unglaubwürdig macht, aber nur in ein bis zwei fällen auf 200 seiten.
So spannend und realitätsnah das ich gar nicht mehr aufhören konnte zu lesen, alle Fakten kurz und bündig auf den Punkt gebracht.
Also ich kann das Buch wirklich nur empfehlen jedem der wirklich unverblümte Fakten will.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2012
Habe mir dieses Buch für den Urlaub gekauft.
Es ist schön abwechslungsreich und sehr "eklig" in manchen Teilen ;-)
Man muss es einmal gelesen haben. Es ist teilweise einfach nur abartig.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Juni 2013
Ich habe das Buch fast an einem Stück durchgelesen, was mir nur bei sehr guten Büchern passiert! Auch wenn manche Fakten bekannt sind, ist das Buch als solches sehr interessant.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden