Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
6
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:23,27 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. Dezember 2012
Eigentlich kam diese CD (trotz des tollen Titels) wegen des Einsatzes von Countertenören für mich nicht in Frage. Als ich aber das Video ansah, war ich einfach nur begeistert, erfreut und gerührt. Diese Lebens- und Spielfreude, so muß (für mich) Barockmusik klingen, so, denke ich, haben auch die Künstler und Zuhörer damals empfunden. Ich persönlich glaube, daß die Schwermütigkeit und Schwerfälligkeit dieser Klassikmusikepoche erst später dazu "erfunden" wurde.
Meine persönlichen Favoriten sind auf jeden Fall das erste Lied (Rameau), welches einem sofort mitreißt (Ohrwurm). Wunderbar auch die Arie der Verrückten aus Rameaus "Platée" (La Folie) von Patricia Petibon. Und seht Euch mal den Vortrag von Christopher Purves (Purcells King Arthur) an, so liebe- und humorvoll.
Erwähnen muß ich natürlich auch, daß ich den Countertenor Philippe Jaroussky persönlich sehr bewundere; mitreißend sein (und aller mitwirkenden Künstler) Vortrag bei Purcells "Come ye sons of Art".
Georg Friedrich Händel ist für mich sowieso der "König der Arien", man kann so schön "mitleiden" bei seinen Arien.
Ein hochkarätiges Künstlerensemble ist hier beteiligt, z. b. auch Anne Sofie von Otter, aber auch der Chor und die Musiker sind hier "hochkarätig".
Schade, daß ich bei diesem Konzert nicht persönlich dabei war.
22 Kommentare| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2012
"Überblickt man die vielen Aufnahmen, mit denen Concert d'Astrée mit seiner Gründerin Emmanuelle Haïm so viele Erfolge feiern konnte, kann man kaum glauben, dass die Formation erst im Jahre 2000 zusammenfand. Interpretationen großer Werke von Bach, Händel, Purcell oder Monteverdi prägen die Diskografie ebenso wie Entdeckungen - etwa der Opernarien des italienischen Barockmeisters Antonio Caldara. Am 19. Dezember 2011 gab es im Pariser Théâtre des Champs-Elysées ein klangsinnliches Barockfest: Nicht weniger als 23 große Sängerinnen und Sänger gratulierten dem Ensemble Concert d'Astrée zum 10. Geburtstag. Die farbenreiche Operngala mit Stars wie Natalie Dessay, Philippe Jaroussky, Rolando Villazón, Sandrine Piau, Patricia Petibon und Anne-Sofie von Otter erscheint nun als Doppel-CD "Une Fête Baroque"! Hier sind Kompositionen von vier großen Meistern zu erleben: Jean-Philippe Rameau, Jean Baptiste Lully, Henry Purcell und Georg Friedrich Händel. Ihre Arien, Duette und illustrativen Theatermusiken stehen für die bedeutenden barocken Operntraditionen. Als Abschluss erklingt Händels mitreißender Hallelujah-Chor." so die Produkbeschreibung-Oliver Buslau.

Haim hat bei den grossen, wie William Christie gelernt. Wie sehr sie beachtet ist, zeigt dieses Konzert. So viele Künstler feiern mit ihr zusammen ihr 10jähriges."u.a,Patricia Petibon, Sonya Yoncheva, Stèphane Degout, Natalie Dessay, Aurélia Legay, Jaël Azzaretti, AnnYannick Maillet, Christopher Purves,Marijana Mijanovic, Sandrine Piau, Renata Pokupic, Delphine Haidan,Sara Mingardo, Magali Léger,Philippe Jaroussky.

Da sind grosse KönnerInnen dabei;diese geben Zeugnis von ihrem überragendem Können.

Ich hätte mich fast vom ersten Stück abschrecken lassen. Das kenne ich von ihrem Lehrmeister,William Christie, viel lebendiger, und war ehrlich erstaunt und dachte, ist Frau Haim in die Jahre gekommen? Aber der erste Eindruck verflüchtigt sich bei den nächsten Stücken. Frau Haim spielt mit der ihr eigenen Leidenschaft und inspiriert die SängerInnen, u.a. Villazon. Ich höre Jaroussky mit deutlch weniger Genuss als eine Marilyn Horne. Aber der Gesamteindruck wird dadurch nicht grundsätzlich verändert. Schaue ich Frau Petibon bei youtube, bin ich nur begeistert.

Also ein wirkliches Fest- Genuss wird garantiert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2014
Eine hervorragende Auswahl der Baroque-Musik. Absolut hörenswert. Gute Tonqualität und vervorragende Msuiker, die wirklich ihresgeleichen suchen. Begeistert wirklich Liebhaber der klasischen Musik.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. März 2016
Diese beschwingte Barockmusik, die verschiedenen Barockinstrumente machen Spass, mit etwas Fantasie kann man eine
schoene Zeitreise machen.Sehr gut eingespielt moechte ich bemerken.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. März 2012
Da ich mir vor kurzem neue edle Quadral-Standlautsprecher gegönnt habe, griff ich gleich zu dieser superben Doppel-CD der barocken Muse. Kann mich der Vorgängerrezension nur anschließen. Eine Spaßscheibe und klanglich auf absolutem Referenzniveau. Die Künstler geben hier wirklich ihr bestes und das fühlt und hört man. Wirklich Spitze!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Dezember 2012
Schade, mir war leider in der Beschreibung nicht aufgefallen, dass es sich um ein Konzert-Mitschnitt handelt. Ich finde den Zuschauerapplaus sowie andere Geräusche des Publikums sehr nervig, wenngleich die Musik natürlich ganz gut ist....
Der Hörgenuss wird doch sehr geschmälert :-(
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

15,49 €
11,99 €
4,79 €
8,49 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken