find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. Februar 2013
Die SSD wurde rasch geliefert, war schnell eingebaut und funktionierte anfangs problemlos - zu dem Zeitpunkt hätte ich 5 Sterne vergeben. Geschwindigkeit des Notebooks war deutlich erhöht.

Allerdings wurde die SSD nach ca. 2 Wochen ständiger Nutzung plötzlich nicht mehr erkannt (BootDevice could not be found) - bei 10 mal Neustart wurde sie 1-2 mal erkannt, nach kurzer Arbeitszeit "fror" das Notebook jedesmal ein.
Onboard Diagnose Tool dasselbe - entweder sie wurde nicht erkannt oder der Test konnte nicht durchlaufen werden da Freeze.
Als externe Festplatte wurde Sie zwar öfter erkannt, die Freezes gab es trotzdem. Hab aber alle Daten so sichern können und sie danach zurückgeschickt.

Ich konnte leider nicht feststellen, ob die Platte defekt war, oder ob es ein Kompatiblitätsproblem mit dem doch schon etwas älteren Mainboard (BIOS?) meines Dell Latitude E4300 ist. Da ich dasselbe Problem mit einer SSD vor kurzem in der Arbeit (ganz neues HP EliteBook) hatte, da aber nur ein einziges Mal, seitdem funktioniert wieder alles, gehe ich davon aus, dass die Platte nicht kaputt war, sondern dass es eben Kompatiblitätsprobleme gibt.

Ich habe mir mittlerweile eine andere SSD bestellt und hoffe, dass das Problem nicht erneut auftritt.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juli 2012
Super schnell geliefert! Danke an Amazon.

Einbau: Problemlos
Windows7 Installation: Problemlos
schnellere Installation: konnte ich nicht feststellen
Firmware Update: Problemlos
Windows Start (SanDisk Extreme): ca. 17 Sek. :D
Windows Start ("normale" SATA HD): ca. 1min.30Sek.
Programm Start (Lightroom, CS6,...: Extrem schnell :D
Lebensdauer (tgl.Einsate): bin gespannt
Fazit: absoluter Kauftipp!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2012
Den Performancegewinn von SSD's kenne und nutze ich schon länger.
Jetzt habe ich mich für die Sandisk 128GB entschieden, um ein älteres Dualcore Notebook aufzupeppen, was leider nur eine SATA 1 Schnittstelle (150MB/s Transfer) beherbergt.
Perlen vor die Säue? Lohnt sich das?
Klare Antwort: Ja!
Im Test unter Win7 kam die SSD auf 135MB/s read und ca. 130MB/s write.
Aber der Durchsatz ist nicht alles. Die Zugriffszeiten machen die eigentliche Performance aus, und die liegt auch bei SATA 1 bei 0,15ms.

Für ca. 100,-€ das Notebook aufpeppen lohnt sich mit dieser SSD.
Installation & Co. verliefen einwandfrei und problemlos.
Den max. Durchsatz kann ich aufgrund SATA 1 nicht bewerten - was aber am Notebook und nicht der SSD liegt.
55 Kommentare| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Februar 2013
Gesucht war eine schnelle (ab 500MB/s Schreibmodus), qualitativ hochwertige (ab 3 J. Garantie) und günstige SSD (Preis ca. 180€) ab ca. 220-300GB.

Zur Auswahl standen bei mir die Samsung 830/840-Serie, OCZ Vertex4, SanDisk Extreme. Andere SSD wie Mushkin, Transcend etc. sind im Vorfeld rausgeflogen. Grund: in anderen Internet-Tests zeigte sich, dass sie für unseren Anwendungszweck weniger geeignet sind - es kommt halt nicht nur auf MB/s oder IOPS an! Obwohl die SanDisk auch nur einen Sandforce-Controller verwendet, scheint sie deutlich besser abgestimmt zu sein.

Wir nutzen SSDs als Laufwerk im Arbeitsalltag zur Erstellung von 3D-Animationen und zum gleichzeitigen mehrspurigen Videoschnitt (Multischnitt) unter Windows 7 64-Bit. Eine Festplatte ist zu dem Zweck kaum noch geeignet, es sei denn man hat genug Zeit zum warten und muss sein Geld nicht damit verdienen ;-) Früher war das kein so großes Problem, aber mit steigender Rechenleistung ist selbst die schnellste Festplatte der Bremsklotz im System.

Obwohl ich Samsung und die neuen OCZ favorisierte, habe ich mich für die SanDisk Extreme 240GB entschieden, weil sie a) bei Preis/Leistung unschlagbar ist und b) den anderen beiden Bewerbern in Leistung und Qualität in nichts nach stand. In der Praxis ist ein Geschwindigkeitsunterschied kaum feststellbar. Die Geschwindigkeit ist sehr beeindruckend. Probleme/Fehler bisher keine, die SanDisk Extreme 240GB läuft wie der geölte Blitz.

Zubehör wie Schrauben sind nicht im Lieferumfang. Warum ich trotz der mageren Ausstattung volle Punktzahl gebe? Ganz einfach: wenn man sie kauft, weiß man es und für über 20 Prozent Unterschied (gerechnet auf die gleiche Größe, Preis/GB als Marktpreis) zu anderen qualitativ ähnlichen SSD kann ich eine ganze Tonne Schrauben kaufen ;-)

Meine anfänglichen Bedenken sind komplett verflogen, jetzt werden auch andere PC damit ausgestattet. Zusätzlich kommt noch eine 2. SSD als System/Programm-Disk rein. Tipp für Power-Videoschnittler: NIEMALS die GLEICHE SSD zum Rendern und fürs System nutzen!

Fazit: klare Kaufempfehlung, extrem schnell & günstig, Preis/Leistungssieger.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juli 2012
Die SSD wurde in einen Apple Macbook Pro vom Oktober 2011 eingebaut, was problemlos ging und die erwartete Performance-Verbesserung brachte: Gemäß dem "Blackmagic Bench Mark Test" wurden 215 MB/s beim Schreiben und 450 MB/s beim Lesen erreicht. Leider wurde die SSD mit einer veralteten Firmware-Version R112 geliefert und konnte mit Hilfe der auf der Hersteller-Website zur Verfügung gestellten Update-Dateien nicht auf die aktuelle Version R204 gebracht werden (Besonderheit beim Macbook Pro). Den Trim Enabler habe ich zwar installiert und er funktioniert offensichtlich auch, aber ich konnte aus einer kontroversen Diskussion in verschiedenen Foren nicht zweifelsfrei ermitteln, ob es wirklich notwendig ist, die Trim-Funktion einzuschalten, oder ob die in der Firmware enthaltene Garbage Collection ausreicht. Vorläufig habe ich Trim ausgeschaltet gelassen und verfolge gelegentlich, ob sich die Testwerte verschlechtern. Das war nach 1 Monat intensiver Nutzung und 80%-iger Belegung der SSD noch nicht der Fall.
11 Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. September 2013
Habe die SSD im April 2013 gekauft und in einen Desktop PC mit ausreichender Belüftung für die Platte eingebaut. Die Performance der Platte "war" wirklich sagenhaft. Leider wurde sie dann Mitte August vom BIOS nicht mehr erkannt. Auch der Einbau in ein externes SATA Gehäuse und Verbindungsversuch an einem anderen PC hat gezeigt, dass die Platte defekt ist. Die defekte Platte wurde dann über den Verkäufer (Amazon Marketplace) zurück zu SanDisk geschickt und SanDisk hat dann volle 4 Wochen benötigt um dem Verkäufer den Kaufbetrag gutzuschreiben. Alles in allem ist das sehr unbefriedigend und ich werde daher in Zukunft von SanDisk Platten Abstand nehmen. Zum Glück gibt es Alternativen, ob die besser sind wird sich aber erst herausstellen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Februar 2013
Gesucht war eine schnelle (ab 500MB/s Schreibmodus), qualitativ hochwertige (ab 3 J. Garantie) und günstige SSD (Preis je GB) ab ca. 220-300GB.

Zur Auswahl standen bei mir die Samsung 830/840-Serie, OCZ Vertex4, SanDisk Extreme. Andere SSD wie Mushkin, Transcend etc. sind im Vorfeld rausgeflogen. Grund: in anderen Internet-Tests zeigte sich, dass sie für unseren Anwendungszweck weniger geeignet sind - es kommt halt nicht nur auf MB/s oder IOPS an! Obwohl die SanDisk auch nur einen Sandforce-Controller verwendet, scheint sie deutlich besser abgestimmt zu sein.

Wir nutzen SSDs als Laufwerk im Arbeitsalltag zur Erstellung von 3D-Animationen und zum gleichzeitigen mehrspurigen Videoschnitt (Multischnitt) unter Windows 7 64-Bit. Eine Festplatte ist zu dem Zweck kaum noch geeignet, es sei denn man hat genug Zeit zum warten und muss sein Geld nicht damit verdienen ;-) Früher war das kein so großes Problem, aber mit steigender Rechenleistung (AMD FX-8350) ist selbst die schnellste Festplatte der Bremsklotz im System (Western Digital Caviar Black im RAID 0 Verbund).

Obwohl ich Samsung und die neuen OCZ favorisierte, habe ich mich für die SanDisk Extreme 240GB entschieden, weil sie a) bei Preis/Leistung unschlagbar ist und b) den anderen beiden Bewerbern in Leistung und Qualität in nichts nach stand. In der Praxis ist ein Geschwindigkeitsunterschied kaum feststellbar. Die Geschwindigkeit ist sehr beeindruckend. Probleme/Fehler bisher keine, die SanDisk Extreme 240GB läuft wie der geölte Blitz.

Zubehör wie Schrauben sind nicht im Lieferumfang. Warum ich trotz der mageren Ausstattung volle Punktzahl gebe? Ganz einfach: wenn man sie kauft, weiß man es und für über 20 Prozent Preis-Unterschied (gerechnet auf die gleiche Größe, Preis je GB) zu anderen qualitativ ähnlichen SSD kann ich eine ganze Tonne Schrauben kaufen ;-)

Meine anfänglichen Bedenken sind komplett verflogen, jetzt werden auch andere PC damit ausgestattet. Zusätzlich kommt noch eine 2. SSD als System/Programm-Disk rein. Tipp für Power-Videoschnittler: NIEMALS die GLEICHE SSD zum Rendern und fürs System nutzen! Die SSD dient als Arbeitslaufwerk für aktuelle Projekte, die Festplatte weiterhin zur Massendatenhaltung.

► Fazit: klare Kaufempfehlung, extrem schnell & günstig, Preis/Leistungssieger.

► Abschließend noch eine kleine Bitte: Hat Ihnen meine Rezension weitergeholfen? Falls ja, freue ich mich über die Nutzung des Abstimmungs-Buttons. Falls nein, hinterlassen Sie bitte einen Hinweis über die Kommentarfunktion. So habe ich die Chance, es zukünftig besser zu machen. ✏ Falls Sie ergänzende Fragen zum Produkt haben, beantworte ich diese gerne, sofern ich kann. Vielen ❤ Dank im voraus.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. April 2012
Ich bin einfach begeistert ... ich weiß nicht, wie hier manche darauf kommen, die Geschwindigkeit dieser SSD mit der einer herkömmlichen Festplatte zu vergleichen. Ich hatte ein schnelle HDD 500GB von WD, mein Win7 wurde aber irgendwann nach vielen automatischen Updates doch arg langsam ... keine Defragmentierung hat was geholfen ... nachdem ich die Systempartition auf diese SDD kopiert habe, geht jetzt alles blitzschnell ... der Win7-Leistungsindex ist zwar "nur" von 5,5 auf jetzt 7,0 gestiegen, dennoch sind es Welten Unterschied ... alles läuft wieder spontan flüssig, öffnen des Explorers usw. ... im Übrigen habe ich einen PC mit Athlon II 3200 GHz, 4GB DDR3-RAM, es ist kein Notebook.
Kann eine SSD nur empfehlen ... und natürlich insbesondere diese.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2012
Lieferung und Versand: Wie immer prompt (sogar schneller als angegeben)

Funktion: Nach anfänglichen Problemen gut. Installation (Erkennung durch den PC) war etwas schwierig. Einmal musste das System wiederhergestellt werden (wahrscheinlich habe ich den Strom zu früh abgeschaltet, da die Platte noch ein wenig nachläuft, wenn der Rechner schon "das Licht ausmacht". Ansonsten gibt es einen blitzartigen Systemstart, schnelle Reaktionen der auf der SSD installierten Programme. Läuft jetzt seit knapp einem Monat perfekt und absolut unauffällig.

HAndbuch und Treiber: Mager.
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2012
Auf Empfehlung der c't im Juni 2012 für ca. 190€ direkt bei Amazon gekauft.

Bestehendes Windows-7-System mit geeignetem Tool umkopiert; danach einige Einstellungen des Systems geändert (damit die Platte nicht durch unnötige Schreibzugriffe einen frühen Tod stirbt).

Und: das System geht ab wie eine Rakete!

Systemstart (inkl BIOS) von über 7 Minuten auf unter 2 Minuten (Intel Q9550 Quad Core, 8 GiB RAM).

Sämtliche Programme starten in der Regel unter 2 Sekunden (vorher konnte es auch schonmal eine halbe Minute dauern); der Splash-Screen von MS Office-Anwendungen (Excel, Word, Powerpoint) ist knapp sichtbar, dann ist das Programm auch schon da. Ebenso schnell startet Firefox (früher ein Ausbund an Trägheit, zumal ich gerne die Sitzung mit 30-50 offenen Tabs beende und diese beim Start wieder öffnen lasse).

Wer sich für technische Details interessiert, sollte die entsprechende c't lesen; für mich war wichtig, daß ich für einen angemessenen Preis 240 GB nutzbaren Platz bekomme, das allerletzte Quentchen Geschwindigkeit war für mich uninteressant.

Einziger Nachteil: kein Befestigungsmaterial für 2,5" auf 3,5" mitgeliefert. Aber das gibt es in jedem Computerladen für wenige Euro. Daher trotzdem volle Punktzahl!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)