Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
170
4,7 von 5 Sternen
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:7,59 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. Februar 2012
Wough... - Schade das es Wochen dauerte bis das Album, das in Uk schon über eine habe Millionen Menschen bewegt hat und von der BBC prämiert wurde, endlich bei uns lieferbar ist !!!
(danke an Amazon Uk ;-)

Auf jeden Fall ist der "flame-haired 20-year-old-boy" eine musikalische Bereicherung der ähnlich wie Jamie Cullum (u.a.) eine sehr charakteristische, wiedererkennbare angenehme Stimme hat.

Freunde von Jack Johnson oder James Blunt werden sich ebenfalls bei Ihm wohlfühlen, insgesamt mehr "Indie" und schön unkonventionell .

Auch wenn einem der ein, zwei Songs bekannt oder ähnlich vorkommen, bringt Ed seine sehr eigene Stimme extrem kraftvoll & voller Gefühl rüber und macht Neugierig auf mehr und auf Live Konzerte !!!!!....

Volle Punktzahl ! - Vor allem für die + Deluxe Version, die 4 Titel mehr drauf hat - vor allem "Little bird" (ab die Post) und "Sunburn" (echter indie rock)

PS.: einfach mal auf seiner Webseite die richtigen unplugged Videos genießen !
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 10. Februar 2012
Ed Sheeran ist spätestens seit der Veröffentlichung der Folk/Soul Nummer "The A Team" der neue Liebling der britischen Musikszene. Der gefühlvoll vorgetragene Song um ein junges Mädchen, das in den Strudel von Drogensucht und Prostitution gerät, wird zur bestverkauften Debütsingle 2011 und ebnet den Weg zu einer Musikerkarriere ohne Plan B. Bereits in jungen Jahren erlernt er das Gitarrenspiel und schreibt seine ersten Songs. Aufgewachsen mit der Musik von Van Morrison und Damien Rice, bewegt er sich dabei im klassischen Singer/Songwriter Bereich, ergänzt seine Vocals jedoch um Elemente aus Sprechgesang und Beatbox.Verteilt über 5 Jahre veröffentlicht er 4 EPs und zeigt sich als ebenso fleißiger wie ehrgeiziger Bühnenmensch. Nicht zuletzt, um die aufgestellte "200 Auftritte in einem Jahr" Marke von James Morrison zu überbieten, absolviert er 2009 ganze 312 Gigs. Für die weiterhin selbst veröffentlichte EP "No. 5 Collaborations Project" stehen ihm namhafte Grime Künstler wie Wiley, JME und Sway zur Seite. Das Ergebnis: Platz 2 in den iTunes Charts und breite Aufmerksamkeit für den jungen Musiker aus Halifax, West Yorkshire.

"+" ist das erfrischende Debütalbum eines unbekümmerten Newcomers, der sich seinen Weg zum Majordeal förmlich erspielt hat. Als Bindeglied zwischen Kollegen wie Jason Mraz, Craig David und Plan B verkörpert er die gewisse Portion Britishness und kombiniert diese mit leichtfüßigen (Akustik) Folk Melodien. Seine Gitarre bildet, neben der glasklaren Stimme, die Brücke zum Hörer. Songs wie das schunkelige "U.N.I.", die Piano Ballade "Wake me up", "This" oder das angenehm schleppende, Trip Hop liebäugelnde "Kiss me" sorgen live für Feuerzeugmomente und funktionieren zuhause als Soundtrack für verträumte Momente. Mit "Drunk", "Grade 8" oder "You need me, I don't need you" zeigt er sich zudem Tanzflächenkompatibel und zunehmend seine stärken als MC. Im letzten Beispiel auch als annehmbarer Beatboxer. Spätestens wenn das gefühlvolle "Give me love" mit seinen Gospelchören am Ende aus dem Album geleitet und einem der Hidden Track sanft ins Ohr flüstert, stellt sich ein gewisses Gefühl der Zufriedenheit ein. Man blickt auf ein abwechslungsreiches Singer/Songwriter Pop Album zurück, das sicherlich nicht außer Konkurrenz, lyrisch noch ausbaufähig, aber musikalisch durchgehend auf hohem Niveau abgeliefert wird.

Anspieltipps: "Drunk", "Grade 8" und "You need me, I don't need you"
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2012
Den über diese sind laut Sheeran ja sehr viele Lieder auf dem Album. (Zumindest die, in denen er über Beziehungen singt)

Wie wahrscheinlich die meisten, die dieses Album ihr Eigen nennen, habe auch ich das erste Mal von Ed Sheeran gehört als sein Lied "The A Team" im Radio lief.
Nach wochenlangem Rätselraten, wer denn nun dieser unheimlich tolle Sänger ist, habe ich dann irgendwann via Internet doch noch herausgefunden, dass es sich dabei um Ed Sheeran handelt.
Album war dann im Internet auch schnell durchgehört und ich war so begeistert, dass ich es gar nicht mehr abwarten konnte, bis es denn nun ENDLICH mal in Deutschland veröffentlicht wurde. Vor ein paar Wochen war es dann so weit und seit dem läuft es nonstop.

Beinahe jedes Lied ist klasse. Sehr schnelle Lieder wird man zwar vergeblich suchen, doch das ist überhaupt nicht schlimm. Die Lieder sind halt zumeist ruhig gehalten. Man könnte also meinen, dass die Lieder dadurch doch recht eintönig seien müssten, doch weit gefehlt.
Er hat eine glockenklare Stimme, die weder mit tiefen noch mit hohen Tönen Probleme zu haben scheint. Zudem beherrscht er das Beatboxen und auch den schnellen Sprechgesang, den er immer gekonnt und nicht zu präsent in die Balladen einfließen lässt.
Wegen all dem würde ich seine Musik auch weniger als Pop abstempeln, trotz der doch so gefühlvollen Lieder. Ich würde seinen unverwechselbaren Stil eher in die Singer/Songwriter Richtung mit Indie-Einfluss stecken. Wobei auch das nicht eben mal so möglich ist, wegen den anderen oben benannten Stilelementen, auch Folk und Soul kann man finden. Und der hübsche britische Akzent der jedes Lied ein bisschen verschönert darf natürlich auch nicht vergessen werden.

Er ist unheimlich talentiert und sich seinen Weg selbst nach oben freigeschaufelt ohne auf Dinge wie Castingshows zurückgreifen zu müssen. Für seine gerade einmal 21 Jahre hat er schon einen ziemlich steilen Aufstieg hingelegt. Hoffen wir mal, dass er jetzt keinen Höhenflug bekommt, denn das wäre wirklich sehr schade um so ein Talent, dass neben einzigartigem Stil und Tatendrang auch mit Persönlichkeit glänzen kann.

Auch wenn ich die zusätzlichen Euro für 4 Lieder doch recht happig finde, so lohnt sich die Deluxe Version allemal, denn diese 4 Lieder gehören zu meinen absoluten Lieblinge, die genauso gut sind wie das Album an sich, wenn nicht sogar besser.

01. The A Team (10/10)
Auch nach dem gefühlten hundertsten Mal hören gefällt es mir noch wie am ersten Tag. Klingt der Song doch so harmonisch, ist es beinahe ein Schock, dass es dabei um ein obdachloses junges Mädchen, welches seine Drogensucht mit Prostitution finanziert.

02. Drunk (10/10)
Eine etwas schnellere Nummer des Albums, die mich besonders mit diesem, tja ich nenne es jetzt mal "zweistimmigen" Teil sehr erfreut hat. Wer das Lied hört wird sicher verstehen was ich meine.

03. U.N.I. (9/10)
Nein es geht nicht um eine Uni, sondern um U N I (You And I). Die Strophen gefallen mir besser als der Refrain.

04. Grade 8 (9,5/10)
Hier ist es andersrum. Hier gefällt mir der Refrain besser, sogar sehr gut. Auch finde ich die Lyrics sehr schön.

05. Wake Me Up (8/10)
Wunderschöne Ballade. Strophen sind etwas gewöhnungsbedürftig, aber nach mehrmals hören, brennt sich auch dieses Lied in den Kopf

06. Small Bump (7,5/10)
Schöner ruhiger Song. Doch würde ich ihn nicht als DEN Titel nennen, wenn ich an dieses Album denke.

07.This (5/10)
Ballade. Schön, aber nicht meins. Mir zu 'abgehackt' und gesäuselt. Wir meist weitergeschaltet.

08. The City (8,5/10)
Anfang ist gewöhnungsbedürftig. Doch wenn man sich warmgehört hat, kann es durchaus gefallen. Nicht das beste Lied des Albums und dennoch hat es mir der Refrain angetan, besonders die ersten zwei Zeilen (Verse?).

09. Lego House (10/10)
Das zweite Lied, welches ich von ihm hörte. Einfach toll. Hat mich von Anfang an begeistert. Auch das Video mit Rupert Grint, in welchem der Harry Potter-Schauspieler einen irren Fan mit stalkerischen Fähigkeiten mimt ist sehr gelungen.

10. You Need Me, I Don't Need You (9,5/10)
Melodie geht sofort ins Ohr und bleibt auch da. Auch wenn ich am Anfang nicht zuordnen konnte, von welchem Lied mein Ohrwurm stammte.

11. Kiss Me (10/10)
Mit das schönste Lied des Albums. Unheimlich ruhig, unheimlich bewegend, unheimlich entspannend. Ist eins dieser Lied bei welchem das Zusammenspiel zwischen gekonnter Melodie, gekonnten Einsatz von Instrumenten und seiner Stimme einfach ausreichte, damit ich so ruhig und nachdenklich wurde, dass ich Tränen in meinen Augen hatte.

12. Give Me Love (10/10)
Zugegeben, am Anfang ist das Lied bei den ersten Malen hören nicht stecken geblieben. Doch nach ein paar Malen ist es angekommen. Refrain und Strophe, einfach toll. Ich persönlich finde dieses etwas anderes Ende sehr schön, auch wenn es sicher nicht jedermanns Sache ist. Das mit diesen tiefen mehrstimmigem Gesang und Eds scheinbar verzweifelten Rufen... sehr schön.
Dem Hidden Track ab 5:49 habe ich jetzt noch nicht so viel Beachtung geschenkt (einfach weil ich auch immer vergesse, dass er da ist). Aber 'The Parting Glass' trifft nicht so meinen Geschmack. Erinnert mich an ein Lied, welches ich nicht mag, kann aber nicht zuordnen welches es ist. Deshalb wird es meist weitergeschaltet.

13. Autumn Leaves (10/10) (Bonus)
Sehr schade, dass es ein solches Lied "nur" auf die Deluxe geschafft hat. Ist der Refrain doch mit das Beruhigendste/ Berührendste was ich seit langem gehört habe. Einfach wunderschön zum Träumen und sich fortwünschen.

14. Little Bird (10/10) (Bonus)
Mein persönlicher Liebling. Es ist sehr freundlich und fröhlich und der 'Beat' lädt zum Bewegen ein. Auch wenn ich es etwas befremdlich finde, dass es darum geht, dass Sheerans Freundin einen verletzten Vogel findet und ihn verarzten will, er selbst ihn aber draußen sterben lässt. Sie ist daraufhin sauer und er will es wieder gut machen.

15. Gold Rush (9/10) (Bonus)
Führt bei mir immer dazu, dass ich komische mit dem Kopf nach rechts und links wippe. Na gut war sicher nicht beabsichtigt, aber die Melodie ist einfach sehr mitwipperich.

16. Sunburn (9,5/10) (Bonus)
Auch erst beim dritten Mal richtig bemerkt wurden. Scheint der Anfang doch recht normal und ruhig zu sein, so entwickelt sich der Song zu etwas, was ich einfach nur liebe. Je weiter der Song fortschreitet, desto besser gefällt er mir.

Meine persönlichen Anspieltipps sind: The A Team, Drunk, Lego House, Kiss Me, Give Me Love, Autumn Leaves, Little Bird
0Kommentar| 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Mai 2016
Die CD war ein Geschenk, über das die Beschenkte sich sehr gefreut hat. Nachdem ich in Erfahrung bringen konnte, dass sie Ed Sheeran gerne hört, aber noch kein Album besitzt, beschloss ich dies zu ändern.
Nach mehrmaligem Durchhören hat man mir versichert, dass das Album großartig sei. Die Musik ist abwechslungsreich, stilistisch im Pop angesiedelt, aber durchaus mit Variationen. So gibt es typische Balladen, aber auch fetzigere Songs, die zum mitwippen und -singen anregen.

Wer sich ein wenig mit Musik beschäftigt und hin und wieder mal Radio hört, dem wird der Name Ed Sheeran ohnehin vertraut sein. Somit weiß man auch in ungefähr, auf welches musikalische Erlebnis man sich einstellen kann, wenn man das Album kauft. Ein solides Album eines großartigen Sängers.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. März 2012
Ich habe mich wirklich auf das Album gefreut und ich wurde belohnt :)
Das gesamte Album ist einfach klasse, jeder Song hat seinen eigenen Stil und
ist durch die Stimme von Ed Sheeran einfach unverwechselbar. Eins der besten Alben in diesem Jahr!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2015
Mit "A Team" habe ich mich sofort in seine angenehme Stimme verliebt. Er selbst sagt über sich "Ich bin Jemand, der Lieder schreibt in die sich Frauen verlieben, aber ich bin nicht die Person, in die man sich normalerweise verliebt" diesen Satz erwähnte er in einem Interview und machte ihn gleich 2 x mal mehr sympathisch.

Seine Lieder haben einen individuellen Klang. Von seichtem Rap bis Indie-Pop schafft es der Junge Sänger uns zu verzaubern. Auch in Duets mit anderen Künstlern schafft er es meiner Meinung nach durch seine Stimme gehört zu bleiben und die Stimme des Co-Sängers noch hervor zu heben.

Ich bin seid dem ersten Song im Radio ein riesen Fan von ihm und hoffe, das er noch eine lange Karriere in der Musik-Branche haben wird.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. März 2013
Ich weiß garnicht genau wo ich anfangen soll. Ed Sheeran hat mich mit diesem Album zutiefst beeindruckt und mir vor Ehrfurcht und Neid für sein Talent die Tränen in die Augen getrieben. Normalerweise bin ich nicht so emotional aber hier nimmt mich jeder Song einfach mit. Er hat ein enormes Gefühl für Emotionen und Takt und auch ohne Musik wäre sein Gesang Musik genug. Bei Ed Sheeran passt einfach jede Betonung und sein Gesang ist aus diesem Grund konkurrenzlos abwechslungsreich. Er singt sich fast wie schwerelos durch die schwierigsten Passagen. Die Texte sind ebenso perfekt - sowohl was den Inhalt angeht als auch auf die Komposition bezogen. Hier gibt es kein "Reim dir oder ick sing dir nicht" zu finden, alles hat Hand und Fuß.
Ich habe das Gefühl, dass ich schlecht beschreiben kann, was seine Musik ausmacht und daher macht euch eine eigene Meinung - alle Songs haben fünf Sterne verdient und sind sehr abwechslungsreich aber hier meine Anspieltipps: Wake Me Up, Small Bump, The City, Lego House und besonders You Need Me, I Don't Need You.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2012
Wough... - Schade das es Wochen dauerte bis das Album, das in Uk schon über eine habe Millionen Menschen bewegt hat und von der BBC prämiert wurde, endlich bei uns lieferbar ist !!!
(danke an Amazon Uk ;-)

Auf jeden Fall ist der "flame-haired 20-year-old-boy" eine musikalische Bereicherung der ähnlich wie Jamie Cullum (u.a.) eine sehr charakteristische, wiedererkennbare angenehme Stimme hat.

Freunde von Jack Johnson oder James Blunt werden sich ebenfalls bei Ihm wohlfühlen, insgesamt mehr "Indie" und schön unkonventionell .

Auch wenn einem der ein, zwei Songs bekannt oder ähnlich vorkommen, bringt Ed seine sehr eigene Stimme extrem kraftvoll & voller Gefühl rüber und macht Neugierig auf mehr und auf Live Konzerte !!!!!....

Volle Punktzahl ! -Noch mehr lohnt die + Deluxe Version, die 4 Titel mehr drauf hat - vor allem "Little bird" (ab die Post) und "Sunburn" (echter indie rock)

PS.: einfach mal auf seiner Webseite die richtigen unplugged Videos genießen !
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2016
aber amazon hat diese Möglichkeit leider nicht. Also … immer nach meinem Geschmack

5 Sterne: das Album empfehle ich uneingeschränkt! Es ist wirklich sehr gelungene Musik!

4 Sterne: das Album ist immer noch zu empfehlen. Es ist noch gut gelungene Musik.

3 Sterne: das Album ist eingeschränkt zu empfehlen. Es ist nicht die beste Musik.

2 Sterne: das Album kann ich nicht empfehlen. Die Musik ist nichts besonderes.

1 Sterne: einfach nur schrecklich!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2015
ich konnte es kaum glauben und bin total geflashed: zum ersten Mal seit den 80ern (bin BJ 61) mit Joan Armatrading, Tracy Chapmann, Patti Smith, Phil Collins und v.a. hatte ich wieder dieses schöne Gefühl, mich entspannt zurückzulehnen, die Augen zu schließen, eine Tasse Tee neben mir, Musik richtig zu hören und die HiFi Anlage wieder richtig aufzudrehen, damit die Musik wirklich überall aufgesogen werden kann. Klasse Texte, perfekte Gitarre, geile Stimme, die sowohl softe Balladen als auch zungenbrecherischen Rap oder scat oder wie das heißt beherrscht, einfach genial, danke Ed, bin glücklich. Dabei schäme ich mich fast zu gestehen, daß ich als Hobbitfan über " I see fire" quasi rückwärts gesucht habe. Wie gut, daß ich das getan habe! Leute, anhören!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

20,19 €
6,59 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken