find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
2
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:21,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Wow, wo bin ich denn hier gelandet? Gleich der erste Song "Handbrake" führt mich in die Weiten irgendwo im Nirgendwo zwischen Paris und Texas; und erinnert an den äußerst stimmungsvollen Soundtrack des gleichnamigen Films von Wim Wenders. Zum anderen fühle ich mich bei diesem Duett von Lisa Bassenge und Stuart A. Staples von den Tindersticks erinnert an "When The Wild Roses Grow" von Nick Cave und Kylie Minogue. Der Auftakt des ersten Micatone-Albums nach sieben Jahren klingt viel versprechend. In den 90ern gehörte das Quartett aus dem Jazzanova-Umfeld zu den Vertretern des Jazz meets Electro Sounds, auch NuJazz genannt. Dieses Album nun klingt aber so richtig handmade, fast ohne elektronische Studiospielereien. Hier hört man surfende Gitarren umrahmt von 60ies-Beat, leicht angefunkte Drums und ein bluesiges Piano. Das schwingt locker und leicht, und versetzt einen in ein Umfeld zwischen texanischer Wüste und New Yorker Motown-Club. Zuweilen gibt es auch Erinnerungsmomente mit Adele, Duffy & Co, nur eben etwas cooler. Über allem thront der Gesang von Lisa Bassenge. Und da liegt vielleicht auch der einzige Kritikpunkt an dieser Platte: Ihre Stimme ist so außergewöhnlich und heraus stechend, dass man sie mit zunehmender Dauer des Albums ein wenig über bekommt. Ab und an mal ein Instrumentalstück oder einen weiteren Sänger und man wäre dieser "Überdosierung" aus dem Weg gegangen. Aber insgesamt natürlich trotzdem ein wunderbares Album voller Soul im eigentlichen Sinne.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. September 2012
Micatone ist wieder da. Leider habe ich ihr Konzert verpasst. Die Musik entwickelt ihren ganz eigenen Sog. Man merkt, dass Lisa Bassenge Erfahrungen ihrer anderen Projekte in die aktuelle Platte von Micatone hat einfließen lassen.

Klanglich in Ordnung.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken