Sale70 Sale70w Sale70m Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive BundesligaLive

Kundenrezensionen

3,4 von 5 Sternen
219
3,4 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:6,98 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. April 2012
Hallo,

ich will mich kurz halten. Den Film habe ich am Samstag gesehen. Der rote Faden der Handlung scheint mir arg zerschnippelt zu sein. Einige Scenen hörten abrupt auf was ich ziemlich nervig fand. Das Ende läßt auch etwas zu wünschen übrig!...aber sonst.... :-)
Bin mir sicher da kommt bald ein Directors Cut oder sowas ähnliches... Die Bilder sind teilweise erste Sahne, tolle Figuren, Kostüme und ein spitzenmäßiger Micky Rouke. Auch die Farben gefielen mir sehr gut. Für mich ein gelungener Film mal so zum mitnehmen ohne dabei über Längere Zeit gelangweilt zu sein. Einen Vergleich mit 300 kann man machen...muss man aber nicht!
Gruß an alle Filmeliebhaber...
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2013
Eigentlich habe ich den Film versuchsweise gekauft, weil
ich generell auf "Götterkram" stehe. Ich wollte ihn nur der
Vollständigkeit halber mal gesehen haben, um mitreden
zu können.

Ich wurde sehr angenehm überrascht. Neben den üblichen
Zutaten (kleines Menschlein hilft den Göttern) punktet der
Film durch visuell teilweise sehr ausgefallene und fast
künstlerische Szenen (beeindrucken: Befreiung der Titanen),
wie man es vom Regisseur Tarsem Singh (The Cell) gewöhnt ist.

Zu bemerken sei, dass es hier und da recht blutrünstig
zugeht, was sich aber über die Länge des Filmes gesehen in
Grenzen hält.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2013
Sehr guter Film mit viel Action und Spannung ein muss in jeder Bluray Sammlung. Kann ich nur weiter empfehlen. lg
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2012
"Krieg der Götter" aus dem Jahr 2011 ist ein Fantasy-Actionfilm, in dessen Vordergrund der griechische Held Theseus steht. Der Film selber ist blutig und effektreich produziert, jedoch lassen die mittelmäßigen Darsteller einen ehr kalt. Die Handlung ist sowohl geschichtlich falsch als auch teilweise flach im Gegensatz zu "300" fehlen Emotionen und Leidenschaft, Spaß kann einem der Film dennoch machen.
Jedem, der auf "300", "Kampf der Titanen" oder "Spartacus (Serie)" steht, empfehle ich diesen Film.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 3. Mai 2012
Meine erste Reaktion auf den Trailer zu "Immortals" (so der Originalname des Films) war - als dieser die Runde machte - ziemlich gespalten. "Von den Machern von "300""... Also wieder ein blutiges Schlachtengemälde mit reihenweise Slow-Fast-Slow-Einstellungen... *seufz*... Dieser visuelle Inszenierungsstil war beim Spartaner-Spektakel ja noch erfrischend neu, doch mittlerweile versuchen sich (meiner Meinung nach) zuviele (genre-unabhängige) Filme daran, diesen Look unbedingt nachahmen zu müssen, selbst auf die Gefahr hin dass das letzte Bisschen an Eigenständigkeit und Wiedererkennungswert verloren geht.
Naja, zwar verschlägt es den Seher im Falle von "Krieg der Götter" (wieder einmal ein eingedeutschter Filmtitel für die Mülltonne !) wieder ins antike Griechenland, doch statt Spartaner und Perser hauen sich diesmal Normal-Sterbliche, Titanen und eben Götter gegenseitig die Rübe ein bzw. diverse Gliedmaßen ab. Die Antwort auf das WARUM habe ich mir nicht im Kinosaal geholt, dafür war mir das Ticket dann doch zu teuer und das Interesse zu gering. Der Gang in die nächste Videothek kam am Ende billiger und sollte im Fall des Falles eine mögliche Enttäuschung entsprechend abfedern.
Nun: Wären nicht seine äußerst edle Optik und nett anzusehende Kampfchoreografie, gäbe es kaum berechtigte Gründe dafür den Film bis zum Ende im heimischen DVD-Laufwerk rotieren zu lassen, denn der Rest ist seelenlos, ideenlos, bis hin zu langweilig.

Im letzten Nebensatz tauchen gleich drei Adjektive der negativen Form auf, und das nicht ohne Grund, denn ich finde für jedes Einzelne eine passende Verwendung. Ich fange damit gleich von hinten an.

Langweilig... die Story (und in wenigen kurzen Sätzen zusammengefasst):
König Hyperion - ist sauer auf die Götter und will mit einem magischen Bogen die Titanen befreien.
Bauer Theseus - ist sauer auf Hyperion, weil dieser seine Mutter abgemurkst hat. Rachegrund damit vorhanden.
Die Götter - sind sauer auf Hyperion und auf sich selbst, weil sie sich laut Boss Zeus nicht einmischen dürfen und daher Theseus als Retter der Griechen auswählen (geben aber den Titanen am Ende doch noch ordentlich Saures. Mit Zeus !!!).

Fertig ist die Grundlage für eine "epochale" Massenmetzelei. Die verfälschte Wiedergabe der griechisch-mythologischen Sage stört mich hier noch am allerwenigsten, es ist einfach diese infantile Schlichtheit dieser papierdünnen Handlung, die sogar den mittelprächtigen Plot von "300" unterbietet. Anders als beispielsweise "Kampf der Titanen" möchte "Krieg der Götter" nicht als Fantasy-Spaß-Kino verstanden werden, dafür ist dieser am Ende doch zu humorlos und übertrieben ernst gehalten. Somit hat es dieses Schlachtfest gleich doppelt schwer.

Ideenlos... Die Inszenierung.
Regisseur Tarsem Singh legt großen Wert auf ausgefeilte Aufnahmen, aufwendige Masken, beeindruckende Special Effects und unbarmherzige Bildgewalt. Ähnlich wie "300"-Regisseur Zack Snyder. Gewissermaßen könnten beide (einschließlich ihre beiden Filme) Halbbrüder im "Hollywoodschen Sinne" sein, denn in vielen Szenen gleichen sich ihre beiden Werke derartig, dass man Tarsem fast schon das Wort "Plagiat" entgegenschreien möchte. Vergleicht man den Kampf zwischen dem hellenischen Heer und Hyperions Armee mit jener Schlacht zwischen Leonidas Recken und Xerxes` Truppe am Thermopylenpass, dürften versierten Filmkennern die offensichtlichsten Parallelen kaum entgehen: Die "Good Guys" in Unterzahl in der Defensive, die in Massen losstürmenden "Bad and Uglys", der Zusammenprall in einem Nadelöhr-gleichen Austragungsort.
Visuelle Höhepunkte hat Tarsems Film, das kann man nicht leugnen, doch mehr als eine weitere, nochmals übersteigerte Metzelorgie ist es am Ende doch nicht. Die ausufernde Brutalität der Kämpfe - gegen die selbst jene aus "300" fast harmlos (!) erscheinen - bringt keinen sinngebenden Mehrwert; zwischendurch habe ich mich immer wieder gefragt, ob es zwingend nötig ist, dass Menschen/Götter/Titanen blutigst zu Klump und Matsch erschlagen werden oder Köpfe regelrecht zerplatzen müssen. Die "More Gore, more Fun"-Formel kam bei mir jedenfalls nicht sonderlich erfolgreich an. Weniger wäre hier mehr gewesen.

Seelenlos... die Charaktere / die Schauspielleistungen
Oscar-reife Performance seitens der Darsteller erwarte ich bestimmt nicht, erst recht nicht bei Filmen dieser Art. Dennoch hätte man bei der Charakterzeichnung etwas mehr Dampf machen können, denn so eindimensional und blass waren selbst die Akteure aus "300" nicht. Gerald Butler beispielsweise versprühte als König Leonidas nicht nur jede Menge Testosteron, sondern auch Charisma, und mit markigen Sätzen wie "This is SPARTA" oder "Tonight we dine IN HELL" blieb einiges von ihm auch lange nach dem Filmgenuss in guter Erinnerung zurück. Henry Cavill, Mickey Rourke, ja selbst der (leider nur sehr kurz zu sehende) John Hurt spielen hier die zweite Geige und gehen bei der martialischen, blutgetränkten Bilderflut sang- und klanglos unter, und wenn sie mal richtig zu Wort kommen, bleibt's bei übertriebener Theatralik. Mit mehr als ihrer physischen Präsenz inmitten der schön choreografierten Kämpfe können sie leider nicht punkten.

Fazit:
Wer nicht mehr möchte als eine stylische, bluttriefende Schlachtplatte und muskelgeprägte Schönkörper, der möge blind zugreifen. Alle anderen, die neben all dem noch nach etwas Inhalt und überzeugend aufspielenden Akteuren verlangen, seien hiermit gewarnt: "300" konnte ich guten Gewissens und wohl überlegt 3 Sterne geben (siehe mein Portfolio an Rezensionen), die Zwei für "Krieg der Götter" sind dagegen fast schon zu gut gemeint.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Mai 2012
Mickey Rourke ist eine ideale Besetzung !!

Die Story hat Potential (ohne Hintergrundwissen gehts nur mäßig), wirkt aber durch die kürze der Zeit und vor allem durch unglaubwürdige Darsteller nicht überzeugend. Ein modernes Märchen ala FSK. Viel Blut und Tote, bissel Romantik und viel zu viel Herzlosigkeit. Das PRoblem bei diesem Film ist, daß man nicht mitfiebert so wie noch bei dem Film "300" (da paßte alles). Die Effekte sind grandios - wer den Trailer kennt hat nicht viel verpaßt !!

Für einen mäßigen Videoabend reichts :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. September 2014
... generell ist der Film nicht der Schlechteste aber zwiespältig.An die Qualität von 300 kommt er nich wirklich auch wenn die Macher desselben da mit gerührt haben.Irgendwie ist der Film insgesamt ruhig und wirkt wie lose aneinander gereihte Theaterszenen.Gelegentlich eher minimalistische Kulisse und Stellenweise driftet der Plot ab in die Langeweile.Wer solche Filme nicht mag und auch 300 nicht kennt kann den Film getrost ignorieren.
Das ist halt so ne Gratwanderung,man mag den Film oder halt nicht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. August 2012
Krieg der Götter bietet eine Actiongeladene und zugleich brutale Handlung im alten Griechenland. Die Story überzeugt mich auf jedenfall nicht ganz. Die Kampfszenen sind gut dargestellt. Der Film kommt aber nicht an 300 oder Kampf der Titanen heran. Was mich total störte waren die Titanen. Sie wirkten keinesfalls wie übergroße Riesen wie im aktuellen Film Zorn der Titanen, hier hätte man schon mehr machen müssen. Die Größenverhältnisse stimmten hier überhaupt nicht. Ansonsten gutes Popcornkino......
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. April 2012
Ich liebe mystische Filme - aber dieser hier ist einfach nur übel - stellenweise langweilig,
stellenweise recht brutal.
Diesmal musste die griechische Mythologie herhalten, um ein wahrhaft
gräßliches Gemetzel mit literweise Filmblut zu inszenieren.
Wer's denn mag...
Trotz charismatischem Bösewicht (wer könnte diese Rolle besser als Micky Rourke)und Superbogen
will keine rechte Spannung aufkommen. Die Handlung ist öde, vorhersehbar und darf bestenfalls
als banal bezeichnet werden. Ein paar Special-Effect kommen ganz gut, können aber der
drögen Story keinen Pepp verleihen. Leider kommen auch die Hauptdarsteller eher hölzern rüber,
so als würde ihnen der Film selbst keinen Spaß machen. Eben eine griechische Tragödie...
Fazit: man kann seine Abende besser verbringen.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. April 2012
Also ich verstehe die schlechten Renzessionen hier nicht. Der Film ist natürlich nichts für Geschichtsprofessoren die eine Realitätsnahe Verfilmung der griechischen Mythologie suchen. Wobei ich finde das manche Legenden schon gut rüberkommen.

Ich fand den Film toll und war positiv überrascht, da ich vom Trailer im Kino erst nicht so begeistert war. Meiner Meinung nach besser als 300 von dem ich eher etwas enttäuscht war. Hier bekommt man einfach mehr Handlung und Abwechslung.

Die Figuren und Kulissen sind super herausgearbeitet und mit Liebe zum Detail gestaltet.
Die Gewaltszenen sind nicht störend, und die Kämpfe ein Augenschmaus.

Was besonders positiv ist, ist der Sound welcher auch in Deutsch in DTS-Hd Master zur Verfügung steht. Ein Film den man sich auf einem großen Bildschirm und großem Subwoofer (20Hz) anschauen muss.

Also wer Krieg der Titanen oder 300 (beide sind wie gesagt imho schlechter) nicht total Banane fand muss ihn anschauen oder besitzen.

Freue mich schon auf eine noch epischere Fortsetzung. Bitte auch mit einer Spielzeit von min. 150min:-)
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

4,97 €
4,97 €
8,79 €
4,97 €
8,49 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken