Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip longss17

Kundenrezensionen

3,7 von 5 Sternen
62
3,7 von 5 Sternen
Plattform: PC|Version: Ultimate Edition|Ändern
Preis:12,99 €+ 5,00 € Versandkosten


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. Juli 2012
Obwohl ich so ziemlich alle Rollenspiele der letzten 15 Jahre gespielt habe ist Fallout New Vegas bei der Veröffentlichung irgendwie an mir vorbeigegangen, habe es mit nun in der Ultimate Edition mit den DLCs gekauft, da es sonst nix gab.

Fallout 3 hat mir gut gefallen, aber New Vegas finde ich noch besser, obwohl man die Spielwelt schon kennt.

Fallout New Vegas spielt in einem weniger zerstörten Teil der Welt als Fallout 3, die Spielwelt ist insgesamt deutlich kompakter. Dies hat zur Folge, dass man besser durch die Geschichte geführt wird und die Welt ist halt normaler und zumindest ich empfand das Ganze dadurch als "realer". Andere habe hier geschrieben, es gäbe weniger zu entdecken, das stimmt wohl, ich empfand es als positiv, da man sich nicht so verzettelt hat. Die Welt ist immer noch groß genug!

Das Charaktersystem bietet nach wie vor mehr Individualisierungsmöglichkeiten als andere moderne Rollenspiele, das Kampfsystem ist ebenfalls top.

Auch die Grafik ist immer noch gut, da die Welt ohne sehr trist ist, kommt die alte Engine damit gut klar und hat den Vorteil, dass sie auch auf nicht ganz aktuellen Rechnern sehr gut läuft.

Negatives ist mir eigentlich nicht aufgefallen, wer das Endzeitszenario mag kann bedenkenlos zugreifen.
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2015
Dieses Spiel ist in dieser Edition einfach riesig und großartig. Ein Rollenspiel mit einer Kombination aus Kampf, Geschick und Rätselraten, bei dem man wahnsinnig viele Entscheidungen treffen kann und muss, die sich immer wieder auf den weiteren Spielverlauf auswirken. Die Story dreht sich um eine Welt nach dem Blowout, in der jeder versucht zu überleben und es natürlich verschiedenste Fronten gibt, die um die Vorherrschaft der verbliebenen Welt streiten. Der Spieler kann selber entscheiden, wie sein Charakter sich entwickeln soll, welche Stärken und Schwächen er haben soll. Es erinnert an das Rollenspiel "Das schwarze Auge" aus der digitalen Vorzeit, hier wurde der Charakter ähnlich spezialisiert. Die Welten sind einfach unfassbar groß und schon allein einer der zahlreichen Sidequests kann einen stunden- oder tagelang beschäftigen. Ich spiele unregelmäßig aber immerhin schon seit knapp einem Jahr daran herum und stehe inzwischen kurz vor dem Ende. Es ist wirklich erstaunlich wie man so ein riesiges Spiel in dieser Qualität zu so einem Preis anbieten kann. Man sollte aber Fan von Rollenspielen sein und mit Wehmut an die Klassiker wie Maniac Mansion, Day of the Tentacle oder Indiana Jones zurückdenken, denn das Spielkonzept ist vergleichbar, auch wenn wir hier in ganz anderen technischen Dimensionen und auch einer anderen Perspektive (EGO eben) unterwegs sind.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Die Mojave im Westen der USA. Als ob es nichts schlimmer kommen konnte als die nukleare Apokalypse, wird einem zu Beginn von "New Vegas" erst einmal eine Kugel als Willkommensgruß in den Körper geschossen. Nachdem man den Übeltätern ungern die Genugtuung des eigenen Ablebens bescheren möchte, und sich vom örtlichen Doktor wieder zusammenflicken lassen hat, beginnt die neue Odyssee in die vom Atomkrieg zerstörte Welt von "Fallout". Schnell ist man mitten drin im Konflikt zwischen der "guten" RNK und der "bösen" "Caesars Legion", die sich beide erbittert um den Hoover-Staudamm streiten. Mehr soll diesbezüglich hier aber mal nicht verraten werden.

Technisch ist der Trip in die Wüste Nevadas zwar insgesamt solide und sollte auch auf älteren Rechnern flüssig laufen, setzt aber eben aus diesem Grund auch keine sonderlichen grafischen Maßstäbe. Die Spielfiguren sind durchweg zwar recht gut animiert, sobald aber Bewegungsabläufe ins Spiel kommen, wirkt alles etwas abgehackt. Dafür überzeugt die Welt von New Vegas mit ihrer immensen Größe und einer relativ hohen Dichte von Quests, die sich zudem abwechslungsreich gestalten und nur selten ins genreübliche Schema "bringe das" oder "töte den" abdriften. Weniger Abwechslung gibt es hingegen in den meisten "Dungeons" - die Höhlen sehen immer gleich aus, die Vaults unterscheiden sich, vielleicht mal abgesehen von der mit den "Killerpflanzen", auch nur recht minimal. Gebäude sind recht fantasielos gestaltet und man stöhnt schon manchmal, wenn man merkt, das doch noch eine weitere Etage von Mutanten oder anderem Kroppzeugs zu säubern ist.

Das die Sache irgendwie aber doch funktioniert und man gerne bei der Stange bleibt, zeigt auch der Erfolg der hier bereits voll versammelten DLCs, die zwar auch die Stärken und Schwächen des Hauptprogramms teilen, aber doch durchgängig zum Weiterspielen animieren. So soll das bei Unterhaltungssoftware auch sein und selbst wenn man alle negativen Wertungspunkte berücksichtigt, führt zu dem Preis an der Maximalwertung für das ganze Paket einfach kein Weg vorbei!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2015
Grandioses spielerlebnis ! Für mich persönlich das Fallout, das den ersten beiden Teilen aus den 90gern am ehesten die Stange halten kann. Vielmehr Rollenspiel als Fallout 3, viel Choice & Consequence, die Entscheidungen des Spielers haben tatsächlich Auswirkungen auf die Handlung und die Zukunft von Orten und NPCs. Unglaublich viele Dialoge, Questbelohnung und Questbeschreibungen, viel Text zum Lesen, um sich in eine postnukleare Welt einzuleben. Ich ertappe mich momentan wieder dabei, dass ich stundenlang nicht auf Toilette gehe, nicht esse und trinke und alleine das Angesprochen werden als Störung empfinde.

Im Stile einer Westernkulisse sucht man sich eine Flinte, einen abgewetzten Hut und eine Lederrüstung, um sich durch anfangs simple Quests die ersten Caps zu verdienen. Unzählige Orte zum erforschen, eigene items craften, tonnenweise loot, wundervolle Landschaften, schöne Hintergrundmusik und unzählige Mods im Netz, um das Vanilla Spiel noch zu erneuern und zu verändern.

Ich empfehle dieses Spiel eindeutig VOR Fallout 3, nicht umsonst hat eine riesige Fanbase dieses Spiel über F3 hoch gelobt.
Habe es wegen dem aktuellen Trailer zu fallout 4 wieder radgekramt und bin begeistert.

Kaufempfehlung !
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Oktober 2016
ich kenne fallout 3 - vielleicht leider - nicht, doch diese version hier ist rundherum 20 jahre alt was steuerung, bewegungsmuster und gamplay und vor allem grafik anbelangt. lahmes rumgeschlurche über weite strecken, mühsamer waffenwechsel, endloses gelabere. für letzteres geh ich lieber in eine kneipe. die millionen verschiedener waffen und munitiongadgets hätte man durch 10 wirklich gute waffen ersetzen können. und wenn ich mir ansehe, wie die figuren gerendert sind und sich im spiel bei gruselig primitiver grafik bewegen, dann fühle ich mich in frühe zeiten versetzt. falls diese zeitvergeudung und hakelige steuerung so gewollt ist, dann alle achtung den spielern gegenüber, welche das gut finden und die das spiel wacker bis zu ende spielen. ich hau es in die tonne.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. April 2016
Es ist schon was geiles durch die Mojave zu latschen, an jeder Ecke gibt es was zu entdecken, besonders gut gefällt mir das man das Fleisch von getöteten Viechern und diverse Pflanzen zum brutzeln an Feuerstellen verwenden kann. Es macht schon laune besonders dann wenn man die Fähigkeiten "Überleben" ausbaut, um so effektiver wird das hergestelle Futter und man schaltet noch weiter Koch/Bratmöglichkeiten frei.

Besonders gelungen sind die verschiedenen Fraktionen, ich hasse Caesars Legion und kann auch die Kanibalen in Vegas nicht ab. Das einzigste was etwas depressiv macht, die Mojave ist eine ganz öde (Wortspielalarm) da gefällt mir Fallout 3 besser, da ist mehr Leben, Arschgeil ist Washington D.C., also das was von übrig ist. Insgesamt ist Fallout NV UE ein doch sehr gelungenes Spiel was durchaus Spaß macht. Kann es ohne bedenken weiter empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Februar 2012
Man fragt sich ja manchmal schon was in den Gremien der USK vor sich geht. New Vegas bekam damals eine 18er Freigabe nur mit einigen (Ein)Schnitten, so war es nicht möglich bei menschlichen und menschenähnlichen Gegnern Gliedmaßen abzutrennen, auch Bluteffekte fehlten bei dieser Gegnerart. Auch sonst gab es mehr oder weniger drastische Einschnitte in der Gewaltdarstellung. Im Gegensatz zu Fallout 3 war die Freigabe zumindest etwas offener, d.h. die Zensuren in Fallout 3 waren noch gravierender. Wie auch immer. Nun erscheint New Vegas plötzlich ungeschnitten und komplett inkl. aller DLCs auch in Deutschland. Man muss es nicht verstehen, aber man kann sich drüber freuen... ;)

Das Spiel ist an Steam gebunden, das Für und Wieder möchte ich an dieser Stelle nicht wieder diskutieren. Für mich ist das auf jeden Fall kein Negativpunkt. Nach der Installation der beiden DVDs wird noch ein kleiner Patch geladen, das bewegt sich im Bereich weniger MB, man kann also mehr oder weniger direkt starten. Zum Spiel selbst finden sich ja zahlreiche Rezensionen bei der "Urausgabe". Ich selbst habe damals New Vegas einmal durchgespielt (ja, geschnitten) und würde dem Spiel 4 Sterne geben. Es ist gut und nimmt im Verlauf ab und an gut Fahrt auf, aber es hinkt dem Vorgänger IMO doch einen Stern hinterher. Generell hat mich die FO3 Welt/Thematik auch mehr angesprochen. Einige Dinge hat man leider auch nicht verbessert, so finde ich den Pipboy recht umständlich zu bedienen, gerade bei einem vollen Inventar sucht man sich manchmal dumm und dämlich. Grafisch reißt es 2012 auch keine Bäume mehr aus, immerhin ist es recht genügsam in den Anforderungen und überfordert auch Mittelklasse-Rechner nicht.

Das Spiel kommt wie erwähnt auf 2 DVDs, hat ein Wendecover und eine Anleitung, die der Rede nicht wert ist (nur Tastenbelegung). Eine umfassende Anleitung kann aber online bei Steam abgerufen werden.

Ach ja: es gibt zahlreiche Mods für die PC-Version, hier kann man nach Herzenslust testen und das Spiel seinen Vorstellungen noch etwas besser anpassen. Für mich ein klarer Vorzug gegenüber der Konsolenversion.
66 Kommentare| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. August 2015
Fallout New Vegas ist meiner Meinung nach der absolute Hammer. Und im Gegensatz zu Fallout 3, bietet es echte Entscheidungsfreiheit und eine Story, die dieses Mal sogar Sinn macht. Diejenigen, die noch vor Fallout 4 in die Reihe einsteigen wollen, sollten sich Fallout New Vegas zulegen. Aber die Leute, die wahrscheinlich am besten für diese Spiel geeignet sind, sind Modenthusiasten. Mit den Mods zeigt das Spiel sein wahre Stärke, ist aber auch in Vanilla (ohne Mods) ein gutes Spiel.

Da es sich bei der Ultimate Edition um die ungeschnittene Version handelt, sollte man lieber die Finger von der normalen Version lassen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Dezember 2016
Pro:
- Freie Spielwelt
- Auf den Spielertyp anpassbare Charakterentwicklung
- Sehr hoher Wiederspielwert (Quests anders lösen, Charakter anders entwickeln)
- Viele Quests
- Es gibt immer etwas zu entdecken
- Viele verschiedene Gruppen, mit denen man sich verbünden oder bekriegen kann
- Nuka Cola!!!

Kontra:
- Grafik (staubig)
- Wenig Infos zur Hauptstory (Wer bin ich und warum?)

Fazit:
Viele Stunden Spielspaß, wenn man keine Super-Grafik braucht!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Oktober 2014
Glauben sie nicht? Ach, kommen Sie. Trinken Sie ihre Nuka-Cola und genießen sie den epischen Humor der Fallout-Serie.
Kämpfen sie sich durch eine postapokalyptische Welt und bedenken Sie:
"Nur ein toter Zombie/Roboter/Psychopat/Soziopat ist ein guter...." - Es sei denn, sie fühlen sich einer dieser Gruppe zugehörig. Beachten sie bitte, dass ein übermäßiger Genuss von Nuka-Cola ist auf eigene Gefahr zu verantworten. Kinder haften für ihre Eltern....
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 11 beantworteten Fragen anzeigen

Haben sich auch diese Artikel angesehen

2,99 €-72,07 €
2,99 €-72,07 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken

Gesponserte Links

  (Was ist das?)