Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. Dezember 2014
Dieses Fahrradlicht ist wirklich sehr gut. Die Leuchtstärke ist "der Wahnsinn"... nein mal im Ernst, sie ist wirklich sehr hell und leuchtet auch sehr weit, man sollte aber aufpassen, dass man keine anderen Verkehrsteilnehmer damit blendet, also bitte nicht zu weit nach oben ausrichten wenn's geht. Die Leuchte ist auch bei völliger Dunkelheit ausreichend und sehr gut, besser als jede Lampe die ich bis jetzt hatte (hatte vielleicht drei Stück).

Akkulaufzeit ist auch ok, hab die Batterien bis jetzt noch nicht austauschen müssen (hab die Leuchte bis jetzt ca. 12 Std. benutzt). Habe sie auch schon als normale Taschenlampe verwendet, weil sie so schön hell ist.
Zum Einschalten: Man muss 2-3 Sekunden lang den Schalter gedrückt halten, damit sie angeht. Beim Ausschalten ist es dasselbe. Wenn sie eingeschaltet ist, kann man zwischen dem Öko-Modus, der durch ein grünes Leuchten des Schalters signalisiert wird, und dem "normalen" Modus, durch blau bemerkbar gemacht, hin- und herschalten. Im Öko-Modus ist sie aber auch schon sehr hell.
Und zur Halterung: Hab sie problemlos angebracht und sie hat auch schon holprige Schotter- und Waldwege ausgehalten und hat sich nicht verabschiedet.
Und was mir auch noch wichtig war, ist dass sie auf der Straße zugelassen ist. Daher sind die 32,85 € vollkommen ok.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2012
Ich suchte eine günstige Fahrradlampe für die dunkle Jahreszeit und habe mich schließlich für die Trelock LS 750 entschieden.

Der Strom kommt aus 3 AA-Batterien, die mitgelieferten haben etwa eine Woche gehalten und nun seitdem fahre ich mit Akkus. Die Batterien lassen sich nur schwer entfernen, man muss rumschütteln, wobei einen der Akkudeckel am Schanier etwas stört. Da die Lampe aber auch eine USB-Buchse besitzt, müssen die Akkus zum Laden nicht unbedingt rausgenommen werden.
Montiert wird die Lampe über eine Halterung, die mit einem gummierten Gurt am Lenker befestigt wird. Dieser muss erst festgezogen, dann mittels eines Hebels blockiert und dann eingefädelt und noch einmal festgeklemmt werden. Die Anleitung beschreibt das nicht genau - der rote Hebel ist wichtig! Die Lampe sitzt dann aber fest und lässt sich auch mit Handschuhen einfach aus der Halterung lösen.

Oben auf der Lampe ist der Powerschalter, der zum Einschalten etwa 1 Sekunde gedrückt werden muss - danach kennt nur sie 2 Modi: hell (30 Lux, der Schalter leuchtet dann blau) und Eco (15 Lux, Schalter leuchtet grün) - geht der Akku zur Neige, lässt sich nur noch Eco einschalten und der Schalter leuchtet kurz vorm Ende dann rot.

Der Scheinwerfer leuchtet einen konzentrierten Bereich aus: möchte man weit sehen, muss man mit Dunkelheit direkt vor dem Rad leben - dafür ist der beleuchtete Bereich dann aber auch sehr gut zu erkennen. Als Beispiel: eine zweispurige Straße lässt sich im Bereich von 6 bis geschätzt 80m gut beleuchten. Aufgrund der mässigen Ausleuchtung im Nahbereich aber einen Stern Abzug.

Erlebte Leuchtdauer: bei täglich knapp 2 Stunden Fahrt mit 50% Hell- und 50% Eco-Modus muss ich meine 2000mAh-Akkus 1x pro Arbeitswoche laden.
11 Kommentar| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. November 2013
Auch wenn man es anfangs nicht glaubt, der Befestigungsmechanismus der Trelock LS 750 lässt sich bombenfest anziehen. Ich nutze den Scheinwerfer regelmäßig für Nachtfahrten, die Streckenabschnitte durch stockfinsteren Wald mit Schlaglöchern und Bodenwellen einschließen. Wenn man sich mit dem System vertraut gemacht hat, kann kann die Lampe so befestigen, dass sie einwandfrei hält und trotzdem noch Korrekturen der Ausleuchtung während der Fahrt erlaubt. Mich erstaunt dabei immer wieder die Beleuchtungsstärke, die sich mit einer einzelnen LED realisieren lässt. Bisher nutze ich die Lampe mit normalen Alkaline-Batterien und habe ich nicht den Eindruck, dass ein Umstieg auf Akkus notwendig wäre.

Natürlich gibt es Spielraum für Verbesserungen. Der Bereich der Ausleuchtung entspricht etwa einer Fläche, die an das 16:9 Format erinnert. Das funktioniert perfekt, wenn die Lampe exakt horizontal montiert ist. Dies lässt sich in der Praxis jedoch kaum realisieren, da Fahrradlenker, zumindest im MTB Bereich, immer einen gewissen Winkel aufweisen. Daher ist das 16:9 Feld stets um einige Grad verdreht. Die Lampe erlaubt keine Justierung der Drehachse. Weiterhin wünschte man sich, dass das Nahfeld vor dem Rad etwas besser ausgeleuchtet wäre. Schlaglöcher muss man bereits in einiger Entfernung erkennen, denn im Nahfeld sind sie nicht mehr zu sehen. Für den Offroad-Einsatz wäre eine kreisförmige Ausleuchtung vermutlich sinnvoller. Dies würde auf der Straße allerdings den Gegenverkehr blenden. Alles in allem bietet die Trelock einen vernünftigen Kompromiss, der es erlaubt, selbst auf Offroad-Strecken nachts fast die Geschwindigkeit zu fahren, die man tagsüber erreicht. Insgesamt bietet der Scheinwerfer ein solides Preis/Leistungsverhältnis und ist meiner Ansicht nach sehr empfehlenswert.
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Mai 2017
Die Lampe ist super Kompakt und relativ hell, die Ausleuchtung im Nahbereich ist allerdings garnicht gut. Die Halterung ist die beste überhaupt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juli 2014
Die Lampe hätte schon 5 Sterne verdient - aber die beigelegte Befestigungslasche ist Murks: Um die Lasche anzubringen, muß die Schneckenschraube herausgedreht werden - Aber Vorsicht: Ein - oder zweimal angesetzt mit dem Schraubendreher und schon ist das Gewinde hin !!! Das festdrehen wurde bei mir dann nix mehr; ich bestellte mir daraufhin den Ersatzhalter ZL 500. Der ist optimal, hält die Lampe wackelfrei in Position und läßt sich auch mal verstellen. Den sollte man also bei der Preiskalkulation gleich miteinrechnen ...(waren ca. 8 Euro incl. Versand), damit man von Anfang an Freude hat !
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2012
Ich habe die Lampe nun ca. 1 Monat an meinem Fahrrad montiert und sie hat mir dabei gute Dienste geleistet.
Die Halterung besteht, wie auf dem Bild zu sehen ist, aus einem Gewebeband, welches man hinten mit einer Verriegelung festspannt. Somit konnte ich sie ohne Probleme auch an die dickere Stelle meines Lenkers anbringen. Mit etwas Druck kann man die Lampe während der Fahrt in alle Richtungen nachjustieren, aber ansonsten bleibt sie auch bei Fahrten über Kopfsteinpflaster stabil in ihrer Lage.
Ich betreibe die Lampe mit Aldi-Akkus und bei meinem Test hat sie bei voller Leistung (30 Lux) 10 Stunden durchgehalten. Danach schaltet die Lampe automatisch in den Ökomodus (15 Lux). Nach weiteren 30 Minuten schaltet die obere LED auf rot. In diesem Zustand hält sie dann noch ca. 1 Stunde, bis sie komplett ausgeht.
Mit der Ausleuchtung bin ich voll zufrieden. Es wird schön großflächig und hell ausgeleuchtet. Ich schätze, dass der Leuchtbereich ca. 3 - 5 Meter breit ist.
Auch von der Leuchtkraft bin ich begeistert - kein Vergleich zu meiner alten Halogenlampe, die angeblich auch 10 Lux haben soll.
11 Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. September 2013
Wieso hier immer wieder die Halterung kritisiert wird, erschließt sich mir nicht. Bei mir hält die bombenfest, wobei ich zugeben muß, daß ich ausnahmsweise mal einen Blick in die Bedienungsanleitung werfen mußte, um die Halterung richtig zu befestigen. Hat man erstmal das Prinzip durchschaut, bekommt man die Halterung mit Leichtigkeit bombenfest an den Lenker.
Es spielt auch keine Rolle, wie herum man die Halterung befestigt und nach welcher Seite diese dann über den Lenker hinausragt, denn der Schwerpunkt befindet sich immer an derselben Stelle, nämlich unter den Batterien.

Die Leuchtleistung ist sehr gut. Bei mir ersetzt sie die für meine neue Trainingsstrecke zu schwache Sigma Roadster, die im direkten Vergleich wesentlich schwächer ist. Mit der LS 750 kann ich nun auch problemlos in völliger Dunkelheit trainieren, wofür die Leuchtleistung der Sigma Roadster kaum ausreichte, insbesondere auch, weil deren Lichtkegel einfach viel zu schmal ist.
Die LS 750 leuchtet den Weg in vernünftiger Breite aus und die Leuchtweite ist auch absolut ausreichend. Besser sind vermutlich nur die Philips Saferide 80 oder die Trelock LS 950, die dann aber jeweils etwa das Dreifache kosten.

Ich wünschte allerdings, daß das USB-Ladekabel auch dieser Version der Lampe (ohne eingebauten Akku) beigelegen hätte.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2015
Ich verwende die Lampe seit ca. 2010 und bin von Funktion und Haltbarkeit vollends überzeugt.

Die Lampe leuchtet hell genug und in einem akzeptablen Bereich, für Stadt- und Trekking-Zwecke mehr als ausreichend. Lediglich Nachtfahrten mit dem Mountain Bike in schwierigem Gelände bringen das LS 750 an seine Grenzen. Aber für diese Zwecke ist eine gute Stirnlampe wohl eh unausweichlich. Der Eco-Modus ist praktisch, da auch die geringere Lichtintensität (15 Lux) für Fahrten in der Stadt mit Straßenbeleuchtung voll ausreicht. Im Gegensatz zu vielen anderen Lampen die ich ausprobiert habe, gefällt mir hier auch die Schnappbefestigung mit dem Halter gut. Man bekommt die Lampe ohne Fummelei und auch mit Handschuhen einfach an den Halter.
ABER:
Früher gab es noch den ZL 700 Halter dazu. Dieser ist sehr gut zu montieren, hält bombenfest und verkratzt nichts. Der hier mitgelieferte Billighalter ZL 800 ist das Gegenteil: Die Montage ist nervig, hält eher bescheiden und die Schlaufe ist aus einem ziemlich harten und kantigem Plastik das einem auch noch den Lenker zerkratzt wenn man nicht ganz vorsichtig sämtliche Auflagefläche mit Gummi unterlegt. Klingt kleinlich aber wer MTB oder Rennrad fährt der weiß wie teuer diese Anbauteile sein können.
Somit ist man quasi dazu gezwungen den ZL 700 dazu zu kaufen, was mit derzeit 12 Euro dann eben wieder unverschämt teuer ist. Insgesamt stimmt das Preis/Leistungs-Verhältnis aber.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2012
Ich war auf der Suche nach einer LED Frontbeleuchtung an die ich zwei Anforderungen gestellt habe:

Zu einem sollte die Beleuchtung hell sein, da ich des öfteren von Autofahren gehört habe, dass man mich auf Grund zu dunkler Beleuchtung leicht übersehen kann. Da ich Student bin war der Preis natürlich auch ein weiterer Punkt für meine Entscheidung. Das Problem mit der Beleuchtung hat sich nun erledigt. Auf Grund des Reflektors und der verbauten 1 Watt Led in der Lampe kommt es zu einer sehr hellen homogenen Ausleuchtung in Form eines Rechteckes(Es findet keine punktuelle Ausleuchtung statt!!).Außerdem kann man je nach Bedarf zwischen zwei Leuchtstufen umstellen. Zur Lebensdauer der Halterung kann ich noch nicht viel sagen, da ich die Lampe erst seit drei Wochen verwende. Die Halterung besteht aus einem Band und einer Aufnahme für die Lampe die einfach um den Lenker fest gespannt wird und somit ein nachjustieren der Reichweite des Lichtes während der Fahrt ermöglicht. Über die Einsatzbarkeit bei Regenfahrten kann ich leider noch keine Aussage treffen( Der Wettergott war gnädig :-)).

Zusammenfassend ist zu sagen, das die Trelock LS 750 i-go für den Altagsstadtfahrer mehr als ausreichend ist und ich die Lampe mit gutem Gewissen weiter empfehlen kann. Daher ganz klar 5 Sterne für dieses Produkt
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2015
Die Lampe leuchtet gut aus, hält allerdings nie den eingestellten Winkel bzw. die Position, bei normaler Fahrt ohne Schlaglöcher oder Bordsteine auf einfacher ebener Fläche wackelt die Lampe hoch und runter, ist folglich absolut untauglich um irgendetwas erkennen zu können, lediglich erfüllt man hiermit die Norm, überhaupt ein Licht mitzuführen.
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 9 beantworteten Fragen anzeigen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken