Hier klicken MSS Hier klicken Jetzt informieren Blind-Date mit Audible Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle DepecheMode longss17

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
13
4,5 von 5 Sternen
5 Sterne
10
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: MP3-Download|Ändern
Preis:9,29 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. November 2011
Bei dieser CD handelt es sich um das erste deutsche Album von Nana Mouskouri mit Liedern aus den Jahren 1961 - 1963. Neben ihren ersten deutschen Erfolgen "Weisse Rosen aus Athen", "Einmal weht der Südwind wieder", "Ich schau den weissen Wolken nach" und "Rote Korallen" sind einige Lieder noch nie auf CD veröffentlicht: "In der Rue Madeleine", "Mandelblüten und Jasmin", "Heimweh nach WInd und Meer" und "Addio (Ebbe und Flut)" die deutsche Version des griechischen Liedes "Athena". Besonders zu empfehlen die Bonustracks: "Die Worte dieser Nacht", die deutsche Version des Liedes "A Force de prier", das Nana beim ESC 1963 für Luxemburg gesungen hat - die deutsche Version gefällt mir persönlich besser als das französische Original, weil es anders orchestriert ist, sowie die B-Seite der damaligen Single "Wir geh'n im Regen". Wer Nana in ihrer besten Zeit geniessen möchte, sollte sich dieses Album kaufen. Schöne Melodien und eine wunderbare klare Stimme. EIn wirklicher Genuss.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2012
Ich besitze noch die Original-LP (Fontana 681 459 TL). Umso mehr freute es mich zu erfahren, dass dieses Album nun auch als CD auf den Markt gekommen ist. Die beiden Bonus-Titel "Die Worte dieser Nacht" und "Wir gehn im Regen" sind natürlich ein zusätzliches Plus.
Einen Einwand muss ich allerdings vorbringen: Die Langspielplatte enthielt den griechischen Welthit "Ta pedia tou Pirea" noch in der (Mono-)Fassung, die Nana Mouskouri im Spätsommer 1960 in Athen aufgenommen hatte, begleitet vom Orchester Manos Hadjidakis. Auf der nun veröffentlichten CD hingegen ist die in Paris entstandene Stereo-Aufnahme von 1963 zu hören, mit dem Orchester Jakobos Dentjos [= Jacques Denjean]. Zugegeben, beide Aufnahmen klingen sehr ähnlich - bei oberflächlichem Hören könnte man sie fast für ein- und dieselbe halten -, aber es ist eben nicht dieselbe! Und da die 1960er Version ohnehin äußerst selten zu finden ist, bis dato nur auf einigen Import-CDs, finde ich es sehr schade, dass man sie auf der vorliegenden CD gegen die 1963er (von dem Album "Mes plus belles chansons grecques") ausgetauscht hat, die weitaus häufiger auf diversen Mouskouri-Zusammenstellungen enthalten ist. Wenn Universal Music schon propagiert, "Originale" - sprich: Original-Alben - wiederzuveröffentlichen, dann sollten aber auch wirklich und konsequent die Originalaufnahmen drauf sein und keine Remakes! Mit obenerwähnter Langspielplatte jedenfalls werde ich jetzt noch sorgsamer umgehen als bisher, da die CD leider doch nicht 100% identisch ist.

Nachtrag zu meiner Rezension: Wie ich inzwischen erfahren habe, existierte die erwähnte Fontana-Langspielplatte anscheinend in zwei verschiedenen Ausgaben. Auf der einen war von "Ta pedia tou Pirea" die 1960er Aufnahme drauf, auf der anderen die 1963er. In dem Fall nehme ich meine Kritik, die CD sei "doch nicht 100% identisch", natürlich zurück, zumindest teilweise.
(Und für alle, die es eventuell interessiert: Besagte ältere "Pedia tou Pirea"-Fassung ist z.B. auf der im Frühjahr 2011 veröffentlichten CD "Nana Mouskouri - The Voice of Greece" zu hören. Oder auch in der - freilich etwas kostspieligeren - 34-CD-Sammlung "Nana Mouskouri Collection", die 2004 auf den Markt gekommen ist; dort sind sogar beide Versionen enthalten, auf CD 1 die aus dem Jahr 1960, auf CD 3 die von 1963.)
22 Kommentare| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 2011
Für Zuhörer, die sich an die 60er Jahre noch erinnern, dürfte diese CD Kultstatus besitzen. Die Lieder sind Zeitdokumente. Damals begann der Mittelmeertourismus, die Deutschen fuhren in den Süden und hofften dort zu finden, wovon Nana Mouskouri singt: Sonne, Wärme, Meer, Strand, Hafen, Fischerboote und vielleicht ein bisschen Romantik. Diese Musik bot den Träumen eine Möglichkeit, dem grauen Alltag der Jahre zu entkommen, in denen die deutschen Städte noch zerstört und der Wiederaufbau und die Schaffung von Wohlstand mühselig waren.
Aber auch etwas anderes zeigen diese Lieder: es gab damals eine deutsche Song-Kultur, ich vermeide bewusst den heute eher abwertend gebrauchten Begriff "Schlager". Die Texte waren einfach und eingängig, entbehrten aber nicht der Poesie. Dass sich diese Lieder auch heute noch hören lassen, hat wohl sehr viel mit dem Phänomen Nana Mouskouri zu tun.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2012
Dieses Album, die auf Schallplatte sehr schwer zu finden war, ist jetzt, glUcklich, auf CD verOffentlich. Ich finde 'Am Horizont irgendwo' und 'Heimweh nach Wind und Meer' unheimliche sehnsuchtlich. Die TOne hAtte besser sein konen aber in Grossen und Ganzen diese CD gefAllt mir. Warum konnen wir nicht aller Nanas deutschen Lieder auf CD anhOren? Es gibt viele deutschen Lieder, die NM aufgenommen hat, die auf CD nicht laufen. Warum und bis wann?
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Mai 2012
eine sehr schöne CD mit den Anfängen in deutscher Sprache. Gefreut hat mich, daß endlich auch mal die B-Seiten auf einer CD vorhanden sind 'Mandelblüten und Jasmin' , 'Addio', 'Einmal weht der Südwind wieder'.
Die CD kann man durchgängig hören, kein Ausfall.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. September 2012
Ich bin ebenfalls schon ein bißchen älter und habe die Zeit, als diese ersten Lieder mit Nana Mouskouri in deutscher Sprache erschienen, noch hautnah miterlebt. Als Kind mochte auch ich gerade diese frühen Aufnahmen und wie Nana sie sang, ganz besonders. Heute sehe ich es ein klein wenig gespaltener. Es sind doch zum großen Teil ganz einfache, vor allem von den deutschen Texten her sehr simple, manchmal ein wenig schnulzige oder banale Seemannsbrautschlager. Aber durch ihre Stimme überzeugen sie in der Regel trotzdem. Jedenfalls hat sie meines Erachtens und aus heutiger Sicht in späteren Jahren - schon in den Siebzigern - durchweg anspruchsvollere Stücke gesungen, ohne nun etwas völlig anderes zu machen. Ihre leicht veränderte Interpretationsart bei den späteren Aufnahmen trägt dem Rechnung. Immer war die Romantik ihre Stärke, sie ist heute noch meine Lieblingssängerin. Sehr gefällt mir hier auch "Wir geh'n im Regen", eines der Lieder, die ich bis vor Kurzem noch gar nicht kannte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2013
Diese Lieder aus den Anfängen Ihrer Karriere sind Klasse und bringen mir viele Erinnerungen zurück. Ich bin von Nana und ihrem musikalischen vielseitigem Talent begeistert und freu mich immer sehr wenn ich sie in den Medien höre oder sehe. Aber ein Genuss ist es sie live bei einem Konzert zu erleben. Danke Nana!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2012
Darauf hatte ich schon lange gewartet: Nana Mouskouri's komplette Hits von 1960 bis 1963 als Originale. An dieser CD kann kein Sammler und Schlagerfan vorbei gehen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Dezember 2012
100% zufriedenheit war ein geschenk für den OPA jederzeit empfehlenswert Weiße Rosen Aus Athen (Originale) fehlten noch Nana Mouskouri hat tolle lieder super jeder zeit wieder 1000 dank
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. September 2015
die CD gab es in den 60'er Jahren auf LP - die ich hier habe, damals alles in Mono, auf der CD wurde alles remastert und die Bänder die in Stereo waren - auch auf der CD verwendet
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

10,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken