find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
18
4,5 von 5 Sternen
Format: DVD-Audio|Ändern
Preis:22,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 1000 REZENSENTam 12. April 2012
Die CDs sind nun mehrfach rauf - und runtergespielt, die Klassiker - CD ist fest schon festgewachsen im Auto und ich kann sie immer noch hören.
BAP in Höchstform und das noch live ist einfach immer nur gut.

Die Mannen mit Wolfgang Niedecken in Ihrer Mitte machen Musik, die unter die Haut geht. Und die Texte sind für die, die Kölsch verstehen auch nur toll, soviel wahre Aussagen, vieles was zu Herzen geht, erlebt wurde. Wer kein Kölsch kann, es lohnt sich die hochdeutschen Übersetzungen zu lesen, obwohl ich gestehen muss in der "Ursprache" ist so mancher Song aussagekräftiger.

Nur zu empfehlen auch für bislang Nicht - Fans, die anderen haben sie wahrscheinlich sowieso schon.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Mai 2014
Habe die DVD verschenkt und kann daher nicht viel darüber erzählen.
Einige Stücke sind für mich okay.Bin aber kein 100 prozentiger BAP Fan
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2013
Es ist wirklich ein volles Programm mit haupftsächlich Liveauftritten. Mir hat vor allem der Liveauftritt auf DVD gefallen. Niedeckens Geburtstagsparty mit seinen Freunden auf dem Rhein. Habe erst einige Zeit gewartet, bevor ich mir das Album gekauft habe - nun höre ich es durchgehend. Bin begeistert und die Band ist sich treu geblieben. Das finde ich immer noch beeindruckend. Hoffentlich machen sie noch lange Musik!!!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Live - liver - am livesten? Zugegeben, bei zuviel Begeisterung gerät die Grammatik schon mal außer Kontrolle, aber mal ehrlich, 2011 war für BAP-Fans wohl das Jahr - Wat 'e BAP Johr!

35 Jahre gibt es die Firma nun bereits, so man nicht die Jahresringe beim ersten Album zu zählen beginnt, sondern bereits bei den ersten Proberaum-Sessions ansetzt, und der Chef wurde 60! Gründe genug für ein Dauerfest und ein vollgepacktes Jahr. Die erzählerische Autobiographie "Für 'ne Moment" als Buch und Autoren-Lesungs-CD eröffnete die Mammut-Saison am 9.März, gefolgt vom phantastischen neuen Studio-Album "Halv su wild" am 25. des selben Monats. Sowohl zum Buch als auch zum neuen Album gab es ausgedehnte Tourneen, zuzüglich des "Deutschlandlieder" Programms mit der WDR-Bigband, war Niedecken so insgesamt mit drei höchst unterschiedlichen Programmen von März bis Oktober mehr als 70 mal auf der Bühne. Inklusive des sensationellen zweitägigen BAP-Festes vor dem Dom in Köln Ende Mai. Mit der Veröffentlichung des nun vorliegenden Triple-Live-Albums "Volles Programm" wären noch weitere 15 Konzerte in diesem dicken BAP-Jahr hinzugekommen, doch der Warnschuß erzwingt eine Pause und diese sind auf Mai verschoben.
Gott sei Dank, nur verschoben, nur eine Pause! Alles Gute Wolfgang Niedecken, gestorben wird frühestens zehn Jahre nach Dylan und Dylan möge Heesters toppen!

So kann man "Live - Volles Programm" als das Ausrufungszeichen hinter diesem ereignisreichen Jahr sehen. Nein, als drei davon!!!
Denn es konserviert drei sehr unterschiedliche BAP-Konzerte auf je einem Silberling und fächert so die große Vielfalt auf, zu der Niedecken und seine Meute fähig sind.

Da ist die DVD mit dem zirka zweistündigen Geburtstags-Konzert an Bord der MS Rheinenergie, welches zugleich das offizielle Präsentations-Konzert von "Halv su wild" war. In dieser ungewöhnlichen, aber ganz und gar Konzert tauglichen Atmosphäre, spielen BAP das neue Album in Kombination mit erlesenen Klassikern, begrüßen zahlreiche Gäste und Freunde auf der Bühne und feiern mit dem Vorstandsvorsitzenden der BAP AG angemessen seinen 60. Tolle Stimmung, großartiges besonderes Konzert!

Großartig und besonders ist auch das auf der ersten CD festgehaltene "Deutschlandlieder" Programm gemeinsam mit der Bigband vom WDR, aufgenommen am ersten Tag vom BAP-Fest. Eine Fusion aus Rock, Jazz und Folk läßt die Songs völlig neu wirken, noch dazu saugut, denn die Trompeten oder Saxophon-Solos sind ein Ohrenschmaus und erfrischend BAP untypisch. Toll auch die Tracklist. Kein "Greatest Hits mit Big Band", sondern wahre Schmankerl (z.B. B-Seite "17 Froore" 1990) aus dem reichen Liedgut-Fundus. Thematisch eint sie der Deutschland-Bezug aus unterschiedlichen Epochen und Blickwinkeln.

Der dritte Silberling, die zweite CD, ein Mitschnitt eines "normalen" Band-Konzerts, ist sicherlich der am wenigsten außergewöhnliche Beitrag in dieser Box, dennoch ein nicht weniger gelungener und guter. BAP waren, sind und bleiben eine Rock-Live-Band. Wie verdammt gut sie 2011 live klingen, ist hier belegt.

Alles in allem legen BAP zum (vorzeitigen) Abschluß ihres Doppel-Jubiläums-Jahres ein wirklich eindrucksvolles drei-in-eins Live-Album vor und man will sie unbedingt beim Wort nehmen! Auf der letzten Seite des üppigen Booklets steht in großen Lettern "Wird fortgesetzt..." - Noch sehr lange bitte!
11 Kommentar| 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. November 2011
Mal wieder BAP....live...und absolut ein Highlight !!!!

DVD : " Der Stapellauf " ist einfach bildlich und auch klanglich perfekt !!! Die Stimmung wurde sehr persönlich und toll eingefangen.Und außerdem ein Zeitdokument aus dem Jahr 2011.Kann man gerne auch öfter einlegen, da Wolfgang Niedecken ein begnadeter Sänger der kölschen Mundart ist.....MACHT EINFACH SPASS UND BRINGT GUTE LAUNE...

CD 1 : Ein völlig neues BAP - Gefühl mit der WDR BIG BAND...ich wäre gerne dabei gewesen, um mit Niedecken und den anderen Musikern das BAP- FEST auf dem Ronkalliplatz zu feiern.Die Live - Atmosphäre kommt klasse rüber und man merkt, das Wolfgang und seine Mannen voll bei der Sache sind.

CD 2 : DIE KLASSIKER.....hat bestimmt fast jeder zu Hause, der ein Vollblut BAP-Fan ist.Diese Live-CD ist auch ein absolutes Muss...und hat das Format " HÖRENSWERT ".

FAZIT dieser 3er CD/ DVD ..." UNBEDINGT KAUFEN "...denn Preis/ Leistung ist absolut OK !!! Von mir bekommt diese Box 5 Sterne !!!!!
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2012
Drei völlig verschiedene CD/DVDs die einem da ins Ohr und Auge gehen. Dabei wird einem alt bekanntes in neuem Gewand präsentiert. Auch die Auswahl der Songs geht über die übliche "Partyabfeiernummer" weit hinaus. Gerade bei den immer wieder aktuellen Deutschlandliedern hatte ich so manches AHA Erlebnis. Obwohl ich kein BigBandfan bin, hat mich hier und da eine Gänsehaut erfaßt. Untermalen doch gerade die BigBandinstrumente so manche Textzeile besser, als dies die "klassische Rockcombo" kann. Fast wie ein zweiter Erzähler!

Die "Klassiker CD" ist ebenfalls garnicht so "klassisch" wie "befürchtet". Hört man doch hier überwiegend Stücke aus der jüngeren Vergangenheit oder eben Songs die nicht (mehr) ganz so oft im Liveprogramm zu hören sind. Endlich wieder "Jupp" und "Stell dir für"....

Geradezu intim geht es auf der MS Rheinenergie zu. Die Band strotzt vor Spielfreude und der Chef genießt die Zuwendungen sichtlich. Das ganze hat den Flair einer gelungenen Familienfeier, wobei wie bei einer solchen doch hier und da (zum Schluß) auch etwas schräg gesungen wird ,was der Sache aber keinen Abbruch tut
Also unbedingt anhören!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juni 2014
Ich kenne Bap seit ihren Anfängen und habe sie, schon vor "Für usszeschnigge" irgendwann 1980 oder 81 im Jugendhaus Megaphon in Burscheid gesehen, wo sie vor vielleicht 100 Leuten gespielt haben. Was die damals abgeliefert haben, war einfach unglaublich. Druck, Power und ein unglaublicher Spielspaß kamen rüber und es war ein unvergessliches Erlebnis. In den Jahren danach haben sie das beibehalten, sich durch die Sporthallen und Stadien gespielt und trotzdem immer die Bude gerockt! Wer "bess demnähx" kennt, weiß, was ich meine!
Heute, und das schließt dieses "Kunstwerk" ein, muss ich immer an den "Wellenreiter" denken: "... dat ding Power fott ess, dat do dich dermaßen selver opjejovven häss ..." Das was heute abgeliefert wird, hat nichts mehr mit den Bap zu tun, die ich kennen und lieben gelernt habe. Da ist keine Kraft mehr, keine Freude. Perfekte Arrangements und sogar richtiger Gesang von Wolfgang, aber da ist keine Liebe mehr zu spüren. Vergleicht doch mal "Deshalv spill' mer hier" oder "Zehnter Juni" von damals mit heute. Das macht keinen Spaß mehr.
Zuletzt habe ich sie bei ihrem "Wdr2 - Für eine Stadt"-Konzert in Hückeswagen gesehen. So traurig habe ich noch nie ein Konzert verlassen und dieses Gefühl setzt sich in diesem Artikel fort.

Wer Bap so sehen und hören will, wie sie eigentlich sind (bzw. mal waren), der soll sich die Sachen holen, die sie in der Zeit gemacht haben, in der Major dabei war. Vorher waren sie Mittelmaß und nachher sind sie es wieder.

Fazit: wer Bap erst seit zehn Jahren oder so kennt und nicht weiß, was für eine Knaller-Rockband das mal war, der wird mit diesem Dreier ein gutes Stück Musik und Erlebnis haben und sich auch gut daran erfreuen können. Wer sie allerdings so lange kennt wie ich und ihren unbändigen Mitteilungs- und Spieldrang erlebt hat, den wird das Teil leider nur enttäuschen! Ich hatte gehofft, dass es zum Jubiläum mal ein visuell aufbereitetes Konzert aus den 80ern als DVD gäbe - "bess demnähx" mit Bild. Das wäre ein Knaller, den ich sofort kaufen und nie wieder hergeben würde.
11 Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2012
Dieses Album ist ein Muss für alle Bap-Fans. Ein musikalisch gelungener Zusammenschnitt des Konzertes von Wolfgang Niedeggen und der Big Band des WDR. Die Klassiker von Bap - immer wieder gut. Ein besonderes Highlight ist für mich die DVD des Konzerts auf dem MS Rheinenergie.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2012
gut gelungene Platte. Wenn auch fast alles bekannt ist, so ist es doch immer wieder schön etwas verlässliches zu hören. In der heutigen Zeit ist manchmal wenig Änderung durchaus von Vorteil!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juli 2013
Als langjähriger BAP-Fan, der vor allem die Live-Qualitäten der Mannen um Herrn Niedecken immer wieder sehr schätzt, habe ich mich sehr auf dieses Album gefreut. Auch wenn ich zuerst ein wenig überrascht war, da nach dem fast schon perfekt zu nennenden "Live und in Farbe" kaum noch eine Steigerung möglich war. Auch wenn es sich hier ebenfalls um drei Silberlinge handelt, ist das leider auch so eingetroffen. Volles Programm kann nicht da ansetzen, wo "Live und in Farbe" aufgehört hat. Es wird nicht ein komplettes Konzert wiedergegeben, sondern Ausschnitte aus drei verschiedenen. Und das ist auch schon mein erstes Problem, das ich mit diesem Album habe.

Die DVD wurde bei der "Halv-su-wild"-Plattenpräsentations/WN-Geburtstagsparty mitgeschnitten, die erste CD auf dem Roncalli-Platz mit WDR-BigBand und die zweite CD bei einem "normalen" Konzert am 25. August 2011 auf dem Gelände des Schlosses Merode. Zur DVD möchte ich nicht viel sagen. Die Stimmung kommt gut rüber, der Sound ist okay, was stört sind die laienhaft wirkenden Außenaufnahmen zwischen den einzelnen Stücken.

CD1 enthält die "Deutschlandlieder", eingespielt mit der WDR-Big Band. Bei den ersten beiden Songs geht der BigBand-Sound meines Erachtens in der Weite des Roncalli-Platzes leider völlig unter und auch WN war bei der Aufnahme nicht in bester stimmlicher Verfassung. Sound und Stimme steigern sich jedoch im Verlaufe der nächsten Songs, so daß das ganze doch noch recht hörenswert wird. Sehr schön vor allem die Live-Version von "Nie mit Aljebra". Die beiden Bonustracks auf CD1 hätte ich nicht unbedingt gebraucht.

CD2 enthält Auszüge aus dem 2011er-Liveset. Ein Schwerpunkt der Stücke liegt auf dem damals aktuellen Album Halv su wild von dem sechs der 15 Titel stammen. Damit ist auch bei dieser Live-CD von BAP das aktuelle Studioalbum am stärksten repräsentiert. Der Rest ist eine Mischung durch 30 Jahre BAP, wobei von den älteren Stücken die neueren Interpretationen so weit vorhanden gespielt werden. Besonders auffällig ist dies bei Jupp mit dem fehlenden Schlußteil des Originals. Leider plätschert das Lied damit am Ende langsam aus, statt wie im Original mit einem wahren "Paukenschlag" zu enden. Weggelassen hat man, mit ein/zwei Ausnahmen, die Ansagen von WN. (Bleibt jetzt jedem selbst überlassen, ob das eher positiv oder negativ zu bewerten ist - es geht auf jeden Fall zu Gunsten der Musik). Die rockt aber richtig gut. Los geht es mit "Nemm mich met" - eines der Stücke, das in der neuen Interpretation, im Vergleich zum Original, ein wenig an Energie verloren hat. "Et leeve ess en Autobahn" ist eine BAP-typische On-the-Road-Nummer, wie es sie schon oft gab. Hier halte ich sie für überflüssig, weil das Thema schon soooo oft behandelt wurde und es sicher bessere Songs gibt. Im Grunde geht die ganze CD dann so weiter. Die Songs sind nicht schlecht - die Songauswahl aber nicht zufriedenstellend. Erst gegen Ende wird eigentlich das geboten, was das Motto, das auf der CD aufgedruckt ist, wiedergibt. Die Klassiker. Mit "Waschsalon", "Stell Dir vüür", "Drei Wünsch frei" und "Helfe kann die keiner" schließt die CD versöhnlich ab. Dazwischen hat sich dann noch ein aktueller Song gemogelt. "Noh all denne Johre" erinnert mich thematisch und vom musikalischen Spannungsaufbau ein bißchen an "Schluß, aus okay" (Överall) und gefällt mir von den neuen Stücken mit am besten.

Insgesamt bekommt man viel geboten für sein Geld - aber leider nichts Ganzes und nichts Halbes. Die Soundqualität der CDs könnte besser sein - vielleicht sind ja auch Open-Air-Veranstaltungen für Live-Mitschnitte nicht ganz optimal (jedenfalls für BAP). Und - ein letztes - vielleicht, war es jetzt doch eine Live-Platte zuviel, so kurz nach "Live und in Farbe".
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden